Autor Thema: subway  (Gelesen 6550 mal)

problemfall

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
  • wer stehen bleibt kann verlieren, wer weg läuft hat schon verloren
subway
« am: 22:13:57 Mo. 28.Februar 2011 »
Hallo,
ich soll mich bei der fast food kette subway  vorstellen,muss ich weil ich vom alg2  lebe ,.
ich würde gerne  erfahren , wie in diesem verband  das betriebsklima ist   , und die bezahlung  , auch wären erfahrungen die ander gemacht haben  für mich eine  wichtige hilfestellung .
ich bedanke mich im vorraus

Vincent_Vega

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 123
Re:subway
« Antwort #1 am: 22:39:51 Mo. 28.Februar 2011 »
über subway gibt es hier was. verwende mal die suchfunktion.
In Deutschland wird nicht die Arbeitslosigkeit, sondern der Arbeitslose bekämpft.

problemfall

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
  • wer stehen bleibt kann verlieren, wer weg läuft hat schon verloren
Re:subway
« Antwort #2 am: 22:41:15 Mo. 28.Februar 2011 »
danke  , abe wie  bekomme ich das hin

problemfall

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
  • wer stehen bleibt kann verlieren, wer weg läuft hat schon verloren
Re:subway
« Antwort #3 am: 23:11:55 Mo. 28.Februar 2011 »
ich finde hier im forum nichts  über subway, oder  die suchfunktion  funzt nicht bei mir , würde mcihaber sehr  über infos  freuen , wei es für mich sehr wichtig ist, ich brauche nicht unbedingt  schlechte erfahrungen
Danke

anti-hartz4

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 981
  • Der Kampf gegen die korrupten Kapitalschmarotzer u
Re:subway
« Antwort #4 am: 00:49:30 Di. 01.März 2011 »
Widerstand dem Kapitalgesindel

problemfall

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
  • wer stehen bleibt kann verlieren, wer weg läuft hat schon verloren
Re:subway
« Antwort #5 am: 21:49:47 Di. 01.März 2011 »
iach habe  , musste  eine eingliedrungsvereibarung  bei der arge unterschreiben  BEZ oder so   was hat das für folgen bei der vorstellung  oder welche konsequenzen könnte es haben  wen ich  dort keinen arbeitsvertrag unterschreibe

schwarzrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4516
Re:subway
« Antwort #6 am: 22:54:56 Di. 01.März 2011 »
Zitat
problemfall:
musste  eine eingliedrungsvereibarung  bei der arge unterschreiben
Du 'musstest' gar nix, sondern hast dich (wie viele andere uninformierte) übertölpeln lassen...

Zitat
BEZ oder so   was hat das für folgen bei der vorstellung  oder welche konsequenzen könnte es haben  wen ich  dort keinen arbeitsvertrag unterschreibe
Das kommt ganz darauf an, was in deiner EGV drin steht: Leider sind die hellseher vom forum grad nicht da und ich bekomme auch kein klares telepathisches bild von deiner EGV: Vielleicht kannst du die mal scannen, namen schwärzen und dann irgendwo uploaden, so dass wir schauen können, was du da alles 'freiwillig' unterschrieben hast?

Generell gilt, bewerben musst du dich, wenn der vermittlungsvorschlag mit RFB ist.
Du darfst dich nicht negativ bewerben, oder mit groben negativverhalten die bewerbung platzen lassen.
Du darfst nicht durch extrem hohe gehaltsforderungen (2-3x mehr als tarif) die einstellung sabotieren.
Der rest ist (normalerweise) verhandlungssache. Viel fragen, du willst ja genau wissen, was dich im job erwartet!  ;)
"In der bürgerlichen Gesellschaft kriegen manche Gruppen dick in die Fresse. Damit aber nicht genug, man wirft ihnen auch noch vor, dass ihr Gesicht hässlich sei." aus: Mizu no Oto

Wieder aktuell: Bertolt Brecht

Pfiffi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1367
Re:subway
« Antwort #7 am: 11:44:36 Mi. 02.März 2011 »
Zur Information, Subway, funktioniert nach dem Franchiseprinzip, ähnlich wie McDonalds, Burger King oder andere Fast Food Ketten.

Also sind Informationen zum Betriebsklima, Bezahlung oder ähnlichem immer sehr individuell geprägt, und daher sehr schwer eine konkrete Aussage zu treffen. ;)
Jeder kennt den "Dreisatz", welcher ist davon bei den JCs anzuwenden?

JC Dreisatz: Warum?  Wo steht das? Alles nur schriftlich!!

Charlot

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
Re:subway
« Antwort #8 am: 17:25:11 Mi. 02.März 2011 »
Zur Information, Subway, funktioniert nach dem Franchiseprinzip, ähnlich wie McDonalds, Burger King oder andere Fast Food Ketten.

Also sind Informationen zum Betriebsklima, Bezahlung oder ähnlichem immer sehr individuell geprägt, und daher sehr schwer eine konkrete Aussage zu treffen. ;)

McDonalds ist nicht immer Franchise.
Nur etwa 2/3 der Betriebe.
Die anderen gehören zu McD und werden von einem Filialleiter geführt.

vampyrella

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
Re:subway
« Antwort #9 am: 22:12:31 Mi. 02.März 2011 »
Generell ist das keine schlechte Arbeit. Macht Spass, wenn man z.B. schon als Hilfskoch o.ä. gearbeitet hat.
Man lernt auch was.
Aber die Bezahlung ist halt, naja, Systemgastronomie halt. Wirst so um die 7-8 Euro brutto bekommen.
o
L_/
OL This is Schäuble.
Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat.

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3252
  • Polarlicht
Re:subway
« Antwort #10 am: 23:00:51 Mi. 02.März 2011 »
Meine bescheidene Empfehlung ist folgende:

"Systemgastronomie" komplett boykottieren.


Warum? Bitte freundlicherweise nachdenken.

 MfG
BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

dejavu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 969
Re:subway
« Antwort #11 am: 23:34:05 So. 10.April 2011 »
Mal einfach so: BEZ? was meinst du damit? Ich steh da grad auf dem Schlauch, hab ich noch nie gehört!
Leiharbeit und Werkvertragsmißbrauch verbieten! Weg mit dem Dreck!

dejavu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 969
Re:subway
« Antwort #12 am: 00:28:31 Mo. 11.April 2011 »
Achso, habs grade gefunden: handelt sich wahrscheinlich um "Beschäftigungszuschuss"...
Muss man aber erst mal drauf kommen. Gabs das nicht früher mal nur für gemeinnützige Tätigkeiten?
Leiharbeit und Werkvertragsmißbrauch verbieten! Weg mit dem Dreck!

Judy

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 866
Re:subway
« Antwort #13 am: 11:07:42 Mo. 11.April 2011 »
Also mit anderen Worten, dieser AG läßt sich die Löhne seiner Angestellten teilweise (manchmal bis zu 75%) aus den Taschen anderer Angestellter bezahlen.
Leider bemerken die meisten Arbeitnehmer diese Umverteilung von unten nach oben gar nicht einmal. Die sind im Gegenteil sogar hochzufrieden, dass nun Arbeitslose auf diese Art in Arbeit gebracht werden, was in den Medien natürlich immer wieder hoch gefeiert wird. Die denken halt, ein Arbeitsloser weniger = weniger Kosten durch die Arbeitslosen. Dabei hat damit ein anderer nicht Subventionierter die Arbeit nicht bekommen und bleibt weiterhin arbeitslos. Statt einem einzigen Arbeitslosen Stütze zu bezahlen, bezahlt der dumme deutsche Michel nun auch noch bis zu 75% des Unterhalts des subventioniert Eingestellten plus den Unterhalt von demjenigen der ohne Subvention den Job nicht bekommen hat und weiterhin arbeitslos bleibt, bezahlt also etwa für 1 und 3/4  Menschen Unterhalt statt nur für einen einzigen. Profitieren tun dabei also nur die Arbeitgeber, denn die bekommen Arbeitskräfte fast für lau, quasi fast zu Löhnen wie bei Eurojobs.
@problemfall: Weshalb wirst du subventioniert, 50+ oder U25 oder langzeitarbeitslos oder GdB? Oder gibt es etwa gar keinen bestimmten Grund, weshalb du subventioniert angeboten wirst?

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1435
Re:subway
« Antwort #14 am: 00:11:25 Do. 06.April 2017 »
Doku zu dieser Kacksandwich-Billigpinte:

Die Subway-Falle: Falsche Versprechen des Sandwich-Giganten
"Eat fresh": Subway wirbt mit ausgewogenen und kalorienarmen Mahlzeiten. Verschiedene Studien beweisen jedoch das Gegenteil. ZDFinfo hinter den Kulissen der bekannten Fast-Food-Kette.

https://www.youtube.com/watch?v=RVuVmj4gcEE