Handel & Dienstleistung > Transport & Verkehr

SCHWARZFAHREN

(1/6) > >>

fuss:
hallo,
ich interressiere mich für alte dinge von der deutschen bahn \"bus und bahn\".
es gab in den achtzigern die kampagne gegen schwarzfahren. auf der ein mann oder eine frau mit der hand vor dem gesicht abgebildet war mit dem satz \"ich bin schwarz gefahren, nie wieder, für das schöne geld hätte ich mir schallplatten kaufen können ...\" so ungefähr war der text, und es waren in schwarz gehaltene aufkleber in bus und bahn.
nun meine frage: gibt es noch fotos oder sogar die aufkleber selbst von damals?

meldet euch !!!

vielen dank im voraus

mit freundlichem gruß

fuss

p.s. ich wünsch euch allen ein frohes fest und nen juten rutsch ins neue jahr :oops:

Habenichts:
Hier ein Artikel bei Spiegel gefunden von 1982, schätze du meinst das...http://wissen.spiegel.de/wissen/image/show.html?did=14338085&aref=image036/2006/06/20/cq-sp198202200520054.pdf&thumb=false
Gruß

Paradiesvogel:
Ich finde die Berliner Verkehrsbetriebe total überteuert und dass dürfte in übrigen Städten genauso sein , ich will jetzt nicht über Pleiten - Pech und Pannen bei der Berliner S-Bahn sprechen sondern über die Tarifstruktur an und für sich.

Meine Freundin aus Madrid zahlt 35 Euro monatlich für ihr Ticket und darf noch 40 km ausserhalb der Stadt mit den Vorortszügen fahren.....

Letzlcih wäre es auch für Berlin, München oder Hamburg zu realisieren und wird es auch bereits aber über Umwege.... Beispiel wenn ein Arbeitnehmer seine 87 euro monatlich bezahlt für das Bahnmonatsticket - dann kann er einen grossteil von der Steuer absetzen, ich glaube teilweise gehen mehr als 50 Prozent vom Finanzamt an den Arbeitnehmer zurück - quasi geht der Arbeitnehmer in vorleistung....

Das ist finde ich Blödsinn, dann letzlich subventioniert der Staat das Bahnfahren so oder so... - es wäre doch ehrlich ohne diese StasiBehörde wenn man sagt, okay das normale Monatsticket für München, Hamburg , Berlin kostet 35 euro und für arbeitslose 15 und schüler 10....
dann gäbe es auch nicht das so grosse Problem mit dem Schwarzfahren, die Ticketpreise sind wirklich absolut abartig... in der DDR habe ich noch für meine S-Bahnfahrkarte nur 20 Pf gezahlt........ich weiss - isst alles sozialistisches Teufelszeug.

Kuddel:
Schwarzfahrer verprügelt Kontrolleur

Ein rabiater Schwarzfahrer hat am Dienstagmittag einen Fahrkartenkontrolleur angegriffen und verletzt. Wie die Polizei mitteilt, reagierte der 24 Jahre alte Mann in einem Regionalexpress auf der Fahrt von Gießen nach Frankfurt auf die Frage des Kontrolleurs nach einem gültigen Fahrschein in Ermangelung eines solchen mit Entrüstung. Es kam zum Streit, der kurz vor Eintreffen im Hauptbahnhof aus dem Ruder lief: Der Schwarzfahrer traktierte den Kontrolleur mit Faustschlägen, bis ein 27 Jahre alter Mitreisender dem Wüterich Einhalt gebot. Die Bundespolizei regelte am Bahnhof dann den Rest.

http://www.fr-online.de/polizeireport-rhein-main/polizeimeldungen-aus-frankfurt-und-rhein-main-schwarzfahrer-verpruegelt-kontrolleur,11230810,25959868.html

Kuddel:
Im Januar meldete die Polizei für Hessen bereits vier Fälle, in denen Schwarzfahrer rabiat wurden. Die Deutsche Bahn verzeichnet bundesweit rund 800 Übergriffe gegen Mitarbeiter. Deswegen trainieren Bahn und VGF ihre Kontrolleure, damit Konflikte nicht in Gewalt ausarten.

http://www.fr-online.de/verkehr/kontrolleure-der-bahn-und-vgf-rabiate-schwarzfahrer,23914936,25975834.html

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln