Autor Thema: Blutiger Streikbruch  (Gelesen 1115 mal)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16853
  • Fischkopp
Blutiger Streikbruch
« am: 18:58:22 Di. 14.Juni 2011 »
Zitat
Trucker-Protest fordert zwei Todesopfer

Der Protest der Lkw-Fahrer gerät außer Kontrolle: Bei den Protesten von Lastwagenfahrern in Spanien und Portugal gegen die hohen Mineralölpreise sind zwei Straßenblockierer getötet worden - sie wurden ersten Erkenntnissen zufolge von wütenden Streikbrechern absichtlich angefahren
.

Madrid/Dublin - Die Emotionen kochen hoch: In Südspanien wurde ein Streikender in der Ortschaft Atarfe bei Granada von einem Lieferwagen angefahren und tödlich verletzt. Der Streikposten hatte dem Fahrzeug den Weg zu einem Großmarkt versperren wollen.

Wenige Stunden zuvor war in Mittelportugal bei Zibreira im Bezirk Santarém ein Streikposten von einem Lastwagen überfahren und getötet worden. Der 52-Jährige hatte einen herannahenden Lastwagen mit einem Stoppschild anhalten wollen. Der Fahrer des Lkw wurde festgenommen. Mehrere Augenzeugen berichteten, er habe den Streikposten absichtlich überfahren. "Das war Mord", sagte einer der Streikenden.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,558938,00.html

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16853
  • Fischkopp
Re:Blutiger Streikbruch
« Antwort #1 am: 15:00:23 Do. 26.Januar 2012 »
Zitat
Italien-Blockade: Streikposten von deutscher Fernfahrerin getötet

Bei Asti in Norditalien ist es zu einem schweren Zwischenfall gekommen. Ein Streikposten wollte eine deutsche Fernfahrerin stoppen. Dabei geriet er unter die Räder und war auf der Stelle tot.
http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2012/01/36815/