Autor Thema: Der Countdown / es geht los auf meiner Arbeit  (Gelesen 5249 mal)

Arbeitstier1981

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
Der Countdown / es geht los auf meiner Arbeit
« am: 15:34:02 Di. 26.Juli 2011 »
Wir schreiben den Dienstag den 26. Juli 2011.

Seit heute, hat mein Chef für 3 Wochen einen Praktikanten eingestellt. Seit ich die 5 Jahre im Restaurant arbeite, haben wir bis jetzt NIE einen Praktikanten gehabt.

Mein Chef klärte ihm vor meinen Augen, damit ich das auch schön mitbekomme auf und sagte zu dem Praktikanten.

CHEF: "Die jenigen die hier in der Küche arbeiten, müssen auch andere Arbeiten verichten, die nicht zu ihrem Aufgabenbereich gehören."

Und dazu sagt mein Chef auch noch. "Nur damit du weisst wie hier gearbeitet wird."

Dann rief der Koch an um 14:00 Uhr eben, und meldete sich krank. *g*

Ich habe einen schweren Verdacht. UNSER PAKT ^^

Noch dazu erzählte mir mein Vater gestern, das er zufuss ging, und plötzlich kam hinter ihm ein Radfahrer. Der Radfahrer schrieh meinen Vater von hinten an, das er gefälligst auf Seite gehen soll.

Mein Vater erkannte meinem Chef an der Stimme und von hinten.

Mein Chef. Ehemaliger Freund meines Vaters. *g*

Sind das nicht seltsame Verbindungen???!!! *g*

Jedenfalls musste ich und der Praktikant wieder Dinge machen die nicht zu meiner Aufgabe gehören.

Deswegen wiederholte er nach unserem letzten Streit letzten Donnerstag das für den Praktikanten heute.

Dieses Dreckschwein lässt eine Küchenhelferin extra zuhause, weil er eine noch billigere Arbeitskraft seit heute eingestellt hat.

Der helle Wahnsinn.....

Ich zähle die Tage...

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3898
  • Rote Socke
Re:Der Countdown / es geht los auf meiner Arbeit
« Antwort #1 am: 16:18:06 Di. 26.Juli 2011 »
...bis der seine Bude nur noch mit Praktis laufen läßt ?  ;D
Wenn der richtig Pech hat, läuft da bald gar nichts mehr.
Was meinst du denn, warum Koch und andere Ausbildungsberufe sind ?
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Arbeitstier1981

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
Re:Der Countdown / es geht los auf meiner Arbeit
« Antwort #2 am: 15:08:55 Mi. 27.Juli 2011 »
Ich hatte hier in einem anderen Forum ja bereits erwähnt, das damals eine Köchin aufhören wollte, und mein Chef ihr nicht die Unterlagen rausgerückt hat.

Und ich weiss auch was es war.

Er hat sie keine schriftliche Kündigung gegeben. Er hat sie zwar mündlich rausgeworfen, ihr auch kein Geld gezahlt, aber er hat ihr auch keine schriftliche Kündigung ausgeschrieben.

Wie das damals ausging kann ich leider nicht sagen.

Und davor habe ich nun auch etwas bedenken. was wird geschehen ab dem 1. August?

Eigentlich müsste er mich ja 6 Wochen bezahlen. Dann zahlt die Krankenkasse. Er dürfte mich aber auch nicht kündigen. Was also soll ich tun?

Um von ihm schriftlich gekündigt zu werden, damit ich eine kurze Zeit überbrückt werde vom Arbeitslosengeld 1?


Eivisskat

  • Gast
Re:Der Countdown / es geht los auf meiner Arbeit
« Antwort #3 am: 15:43:59 Mi. 27.Juli 2011 »
Warum hast du dich eigentlich immer noch nicht bei der Gewerkschaft angemeldet, schließlich postest du hier schon seit ca. 2 Wochen und hättest längst tun können, was man dir hier rät?!

Die Gewerkschaft kann dir bei all diesen Fragen wunderbar helfen, dich unterstützen und dich in deinem Namen bei dem Chef vertreten, Briefe schreiben, Gehalt einklagen usw., usw.

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3898
  • Rote Socke
Re:Der Countdown / es geht los auf meiner Arbeit
« Antwort #4 am: 15:46:07 Mi. 27.Juli 2011 »
Ich erinnere mich dunkel an die sog. "Amtshilfe".
Soll heissen, man kann sich Hilfe vom Amt holen, was den Arbeitgeber unter Strafandrohung
dazu verdonnern kann, das alles in Papierform nachzuliefern.
Aber gut, das ist Stand 2000.  ::)
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Arbeitstier1981

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
Re:Der Countdown / es geht los auf meiner Arbeit
« Antwort #5 am: 18:19:00 Mi. 27.Juli 2011 »
Also meine Schwester hat das vor paar Jahren auch gemacht. Sie wurde gemobbt auf der Arbeit,ging zum Arzt, liess sie krankschreiben und bekam eine Bestätigung unterschrieben vom Arzt das sie kündigen darf. Das hat sie auch getan, ist zum Arbeitsamt gegangen, und hat Arbeitslosengeld für paar Monate erhalten bevor sie eine neue Stelle in Aussicht hatte.

Sonderkündigungsrecht

Arbeitstier1981

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
Re:Der Countdown / es geht los auf meiner Arbeit
« Antwort #6 am: 08:05:57 Do. 28.Juli 2011 »
...bis der seine Bude nur noch mit Praktis laufen läßt ?  ;D
Wenn der richtig Pech hat, läuft da bald gar nichts mehr.
Was meinst du denn, warum Koch und andere Ausbildungsberufe sind ?

Mein Chef hält sich über Wasser indem es ihm scheiss egal ist ob Leute wegen diesen miesen Betriebsklima aufhören, und deshalb immer neue Mitarbeiter findet. Also steht im Vordergrund NIE die Menschlichkeit. Sondern einzig und allein nur eines.

GELD

In meiner Lehre damals, hat mein ehemaliger Chef nur Praktikanten eingestellt. Billiger eben.

Und das ist ausbeutung. Nur was mich so anwiedert ist, das diese Menschen, diese Ausbeuter in unserer Gesellschaft als "normal" gelten.

Diese haben Freunde usw.

Da frag ich mich, wird solches Verhalten dann befürwortet der menschlichen Rasse?

Ja.

An dieser Meinung oder Feststellung fürt kein Ausweg dran vorbei.

"Irre wir behandeln die falschen, unser Problem sind die normalen."

schwarzrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4516
Re:Der Countdown / es geht los auf meiner Arbeit
« Antwort #7 am: 08:50:24 Do. 28.Juli 2011 »
Diese haben Freunde usw.

Da frag ich mich, wird solches Verhalten dann befürwortet der menschlichen Rasse?

Ja.

An dieser Meinung oder Feststellung fürt kein Ausweg dran vorbei.

"Irre wir behandeln die falschen, unser Problem sind die normalen."
Ich finde du schreibt da aber einen ganz schönen schmus zusammen:
-Du kennst vermutlich die noch übriggebliebenen 'freunde' deine chefs nicht so genau?
-'menschliche rasse' naja, über 'rassefragen' sind wir zum glück seit '45 hinweg, oder?
-Man kann viel meinen und feststellen, auch wenn es totale luftnummern sind. Eine meinung zu haben ist noch lange kein beweis für analyse, oder sinnvolles handeln.
-'Irre' können zum grossen teil nicht mal miteinander ohne stress umgehen. Insofern gibt es diese, von dem spruch herbeikonstruierte gruppe der 'irren', gegenüber (der ebenfalls nicht homogenen) gruppe der 'normalen' gar nicht.
Ich empfehle dir dazu mal einen näheren umgang mit sogenannten 'irren', dann wirst du feststellen, dass 'irre' sein, oder umgang mit 'irren' zu haben nicht so einfach ist, wie du es dir hier zusammenschreibst.

Ansonsten teile ich die kritik von Eivisskat: Du weisst was du sinnvollerweise tun solltest. Wenn du trotzdem falsch reagierst, statt die zeit zu nutzen, willst du das wohl nicht anders.
"In der bürgerlichen Gesellschaft kriegen manche Gruppen dick in die Fresse. Damit aber nicht genug, man wirft ihnen auch noch vor, dass ihr Gesicht hässlich sei." aus: Mizu no Oto

Wieder aktuell: Bertolt Brecht

Eivisskat

  • Gast
Re:Der Countdown / es geht los auf meiner Arbeit
« Antwort #8 am: 09:00:34 Do. 28.Juli 2011 »
Auf dem Silbertablett...

Zitat

Seit ihrer Gründung im Jahre 1865 hat NGG (Nahrung-Genuss-Gaststätten), die älteste Gewerkschaft Deutschlands, das Ziel, die Arbeits- und Lebensbedingungen von Menschen zu verbessern.


Zitat
Als starke Gewerkschaft setzt sich NGG nach wie vor für gute Arbeitsbedingungen und eine positive Zukunftsentwicklung der Beschäftigten ein. Tarifarbeit und die Interessenvertretung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bilden den Kern gewerkschaftlicher Leistungen.

Dabei geht es nicht nur um Lohn und Gehalt, sondern auch um Arbeitszeit, Urlaubsdauer, Ruhestandsregelungen. In nunmehr 140 Jahren hat die Gewerkschaft NGG hierin Kompetenz erworben und steht ihren Mitgliedern als professionelle Partnerin zur Seite.

http://www.ngg.net/recht_tarif/

https://www.ngg.net/service/mitglied/werden/

https://www.ngg.net/unsere_ngg/vor_ort/

https://www.ngg.net/unsere_ngg/

Arbeitstier1981

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
Re:Der Countdown / es geht los auf meiner Arbeit
« Antwort #9 am: 05:42:00 Fr. 29.Juli 2011 »
Diese haben Freunde usw.

Da frag ich mich, wird solches Verhalten dann befürwortet der menschlichen Rasse?

Ja.

An dieser Meinung oder Feststellung fürt kein Ausweg dran vorbei.

"Irre wir behandeln die falschen, unser Problem sind die normalen."
Ich finde du schreibt da aber einen ganz schönen schmus zusammen:
-Du kennst vermutlich die noch übriggebliebenen 'freunde' deine chefs nicht so genau?
-'menschliche rasse' naja, über 'rassefragen' sind wir zum glück seit '45 hinweg, oder?
-Man kann viel meinen und feststellen, auch wenn es totale luftnummern sind. Eine meinung zu haben ist noch lange kein beweis für analyse, oder sinnvolles handeln.
-'Irre' können zum grossen teil nicht mal miteinander ohne stress umgehen. Insofern gibt es diese, von dem spruch herbeikonstruierte gruppe der 'irren', gegenüber (der ebenfalls nicht homogenen) gruppe der 'normalen' gar nicht.
Ich empfehle dir dazu mal einen näheren umgang mit sogenannten 'irren', dann wirst du feststellen, dass 'irre' sein, oder umgang mit 'irren' zu haben nicht so einfach ist, wie du es dir hier zusammenschreibst.

Ansonsten teile ich die kritik von Eivisskat: Du weisst was du sinnvollerweise tun solltest. Wenn du trotzdem falsch reagierst, statt die zeit zu nutzen, willst du das wohl nicht anders.

Deine Meinung ist ja dann auch keine analyse. Wenn doch dann ist es ein Wiederspruch. Aber ich vermute du verstehst nicht worauf ich hinaus will. Mit diesem Thema kenne ich mich nunmal aus wer die wahren bösen sind. Der Irre ist mein Chef und nicht die Irren im Irrenhaus. Die Irren leben nunmal unter uns. Hooligans beim Fussball z.B. Diese aber leben in unserer Gesellschaft als "normale" Menschen. Irre Menschen werden erst durch die sogenannten "Normalen" so. Und wenn du nun behauptest das sei meine Meinungm dann kann ich genau das gleiche sagen zu dir. DEINE MEINUNG.


Arbeitstier1981

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
Re:Der Countdown / es geht los auf meiner Arbeit
« Antwort #10 am: 05:56:37 Fr. 29.Juli 2011 »
Diese haben Freunde usw.

Da frag ich mich, wird solches Verhalten dann befürwortet der menschlichen Rasse?

Ja.

An dieser Meinung oder Feststellung fürt kein Ausweg dran vorbei.

"Irre wir behandeln die falschen, unser Problem sind die normalen."
Ansonsten teile ich die kritik von Eivisskat: Du weisst was du sinnvollerweise tun solltest. Wenn du trotzdem falsch reagierst, statt die zeit zu nutzen, willst du das wohl nicht anders.

Ich reagiere nicht falsch. Mein Chef reagiert falsch. Der sollte behandelt werden und nicht ich. Ich möchte dort weg. Und das kann nur so geschehen wie ich vorhabe. Ich möchte durch andere Möglichkeiten meine Situation wo ich arbeite verändern. Ich möchte dort radikall weg. Und nicht Honig ums Maul geschmiert bekommen. Du kennst meinen Chef nicht. Das sind nicht Chefs mit denen man vernüftig reden kann. Der kennt nur GELD GELD GELD. Kranke gestörte Menschen. Die ich bestimmt Niemals entgegen kommen werde. Und eine Gehirnwäsche bestimmt nicht unterziehen lasse.

Deine Frage 'menschliche rasse' naja, über 'rassefragen' sind wir zum glück seit '45 hinweg, oder?

sicher?

lol

Heute wird in Politik und Menschliche Würde genauso viel gelogen wie damals. Das war immer so, und wird sich auch nicht ändern. Aber dafür musst du halt die andere Seite der Wahrheit erkennen.

Anubis80

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re:Der Countdown / es geht los auf meiner Arbeit
« Antwort #11 am: 10:52:42 Fr. 29.Juli 2011 »
Was kann dein Chef dafür,dass du den Arsch nicht hochbekommst? Dem Chef wird das im endeffekt scheissegal sein,er sucht sich jemand anderes. Das du aber nicht handelst, kannst du keinem anderem in die Schuhe schieben. Statt jammern ,handeln. Dann wäre das Thema schon lange erledigt.

Arbeitstier1981

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
Re:Der Countdown / es geht los auf meiner Arbeit
« Antwort #12 am: 11:13:08 Fr. 29.Juli 2011 »
Was kann dein Chef dafür,dass du den Arsch nicht hochbekommst? Dem Chef wird das im endeffekt scheissegal sein,er sucht sich jemand anderes. Das du aber nicht handelst, kannst du keinem anderem in die Schuhe schieben. Statt jammern ,handeln. Dann wäre das Thema schon lange erledigt.

Ich frage mich jetzt ernsthaft, warum es sowas wie dieses Forum gibt. Hier jammern doch auch Leute in irgendwelchen Themen. Und was die sache mit meinem Chef angeht. Wird er nun in Schutz genommen? Soll ich euch ihm seine Nummer geben, damit er eurer Mitleid bekommt?

Dann müsste dieses Forum anders heissen.

Die für die Chefs gelten und nicht für die Arbeitnehmer.

Wie es immer ist.

Die, die Geld haben werden bevorzugt. Die, die mächtig sind. Egal was passiert hab ich den Eindruck. Ich bin nicht derjenige der mir Probleme bereiten wird. Sondern mein Drecks Chef.

Und das hat nichts mit jammern zu tun. Sonst dürften hier viele Beiträge auch nicht geschrieben werden von anderen. PUNKT.

Und was das jammern angeht. Jeder jammert doch auch über unsere Politiker. Und keiner in Deutschland unternimmt was.


Anubis80

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re:Der Countdown / es geht los auf meiner Arbeit
« Antwort #13 am: 11:43:19 Fr. 29.Juli 2011 »
Du weichst immer den Themen aus, bzw den Fragen die dir gestellt werden.

Auch wenn dein Chef ein Arsch ist, was kann er dafür,wenn DU nichts unternimmst? Du bekommst unmengen an guten Tips zb Gewerkschaft und da reagierst du nicht drauf. Du redest dich in Rage und Wut ,ignorierst aber die hilfe und Tips für andere,dann kannst du auch getrost mit der wand reden. Mach die Augen auf,so wie es bei dir abläuft,kann es dich im Endeffekt überall treffen. Und immer weglaufen und die Schuld auf andere Schieben,wird dich in dem Leben nicht weiter bringen. Du schiebst deine Faulheit,dir einen neuen Job zu suchen auf deinen Chef udn stellst dich als "Armes Ausgebeuteter Arbeitnehmer" hin,muss dies und das machen, aber selber bekommste den Arsch nicht hoch und tust was dagegen. Neue Stelle suchen, wenn du eine hast,kündigen,dass machen tausende Menschen. Stattdessen jammerst du fast einen Monat hier schon rum  und unternimmst gar nichts um deine Situation zu verbessern ,sondern sagst immer ,mein Chef macht dies,das und jenes. Da kann dich doch langsman keiner mehr für ernst nehmen?

Deswegen : Warum hast du bisher nichts unternommen ,gegen deine derzeitige Situation? Wirst du dei Frage auch wieder ausweichen? Oder ist es dein Chef schuld,dass du nichts unternommen hast?

Zitat
Die, die Geld haben werden bevorzugt. Die, die mächtig sind. Egal was passiert hab ich den Eindruck. Ich bin nicht derjenige der mir Probleme bereiten wird. Sondern mein Drecks Chef.

Das gibt es schon seit Jahrzenten,müsstest du aus deiner Lehre noch am besten wissen. Auch der Chef muss seine Rechnungen zahlen,Mitarbeiter,Steuer und muss vom Geld leben können. Das er ein "Arsch" ist, mag sein,kann ich aber nicht beurteilen, weil ich ihn nicht kenne. Wenn ich ein Chef wäre und hätte störrische Mitarbeiter wie du, wärst du auch schon längst geflogen. Das du das nicht bist,sollte dir auch mal zu gedenken geben,denn irgendwas scheinst du ja gut zu können in deinem jetzigen Beruf.

Zitat
Und das hat nichts mit jammern zu tun. Sonst dürften hier viele Beiträge auch nicht geschrieben werden von anderen. PUNKT.

Das Forum nennt sich aber "Chefduzen" und nicht "Übern Chef rumjammern,weil ich meinen Arsch nicht hochkriege"

Du lässt keine andere Meinung zu, du hörst nicht zu,dich interressiert keine Meinung. Du bist auf deinem Standpunkt und was anderes gibt es nicht. So funktioniert das aber nicht im Leben. So kommst du nie weiter. Du musst lernen mal zu zuhören,was andere sagen ,drüber nachdenken und dann kann man argumentieren. Einfach sagen...das ist so und so und PUNKT...da nimmt dich keiner ernst. Ich habe hier unmengen an Sachen gelesen, wie du deinem Chef an die klöten packen könntest und umgesetzt hast du gar nichts, hast nichtmal danke gesagt. Das dir hier keiner mehr helfen will und möchte,kann ich daher sehr gut verstehen.

Arbeitstier1981

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
Re:Der Countdown / es geht los auf meiner Arbeit
« Antwort #14 am: 12:17:24 Fr. 29.Juli 2011 »
Du weichst immer den Themen aus, bzw den Fragen die dir gestellt werden.

Auch wenn dein Chef ein Arsch ist, was kann er dafür,wenn DU nichts unternimmst? Du bekommst unmengen an guten Tips zb Gewerkschaft und da reagierst du nicht drauf. Du redest dich in Rage und Wut ,ignorierst aber die hilfe und Tips für andere,dann kannst du auch getrost mit der wand reden. Mach die Augen auf,so wie es bei dir abläuft,kann es dich im Endeffekt überall treffen. Und immer weglaufen und die Schuld auf andere Schieben,wird dich in dem Leben nicht weiter bringen. Du schiebst deine Faulheit,dir einen neuen Job zu suchen auf deinen Chef udn stellst dich als "Armes Ausgebeuteter Arbeitnehmer" hin,muss dies und das machen, aber selber bekommste den Arsch nicht hoch und tust was dagegen. Neue Stelle suchen, wenn du eine hast,kündigen,dass machen tausende Menschen. Stattdessen jammerst du fast einen Monat hier schon rum  und unternimmst gar nichts um deine Situation zu verbessern ,sondern sagst immer ,mein Chef macht dies,das und jenes. Da kann dich doch langsman keiner mehr für ernst nehmen?

Deswegen : Warum hast du bisher nichts unternommen ,gegen deine derzeitige Situation? Wirst du dei Frage auch wieder ausweichen? Oder ist es dein Chef schuld,dass du nichts unternommen hast?

Zitat
Die, die Geld haben werden bevorzugt. Die, die mächtig sind. Egal was passiert hab ich den Eindruck. Ich bin nicht derjenige der mir Probleme bereiten wird. Sondern mein Drecks Chef.

Das gibt es schon seit Jahrzenten,müsstest du aus deiner Lehre noch am besten wissen. Auch der Chef muss seine Rechnungen zahlen,Mitarbeiter,Steuer und muss vom Geld leben können. Das er ein "Arsch" ist, mag sein,kann ich aber nicht beurteilen, weil ich ihn nicht kenne. Wenn ich ein Chef wäre und hätte störrische Mitarbeiter wie du, wärst du auch schon längst geflogen. Das du das nicht bist,sollte dir auch mal zu gedenken geben,denn irgendwas scheinst du ja gut zu können in deinem jetzigen Beruf.

Zitat
Und das hat nichts mit jammern zu tun. Sonst dürften hier viele Beiträge auch nicht geschrieben werden von anderen. PUNKT.

Das Forum nennt sich aber "Chefduzen" und nicht "Übern Chef rumjammern,weil ich meinen Arsch nicht hochkriege"

Du lässt keine andere Meinung zu, du hörst nicht zu,dich interressiert keine Meinung. Du bist auf deinem Standpunkt und was anderes gibt es nicht. So funktioniert das aber nicht im Leben. So kommst du nie weiter. Du musst lernen mal zu zuhören,was andere sagen ,drüber nachdenken und dann kann man argumentieren. Einfach sagen...das ist so und so und PUNKT...da nimmt dich keiner ernst. Ich habe hier unmengen an Sachen gelesen, wie du deinem Chef an die klöten packen könntest und umgesetzt hast du gar nichts, hast nichtmal danke gesagt. Das dir hier keiner mehr helfen will und möchte,kann ich daher sehr gut verstehen.

Faulheit? Ich? lol. Es gibt gewisse andere Menschen die erst recht faul sind auf diesen Planeten. Ich denke du weisst z.B wen ich damit meine. Stichwort "M"... Und die wird auch nicht so behandelt wie ich in diesem Forum hier. Frau eben. lol

Das mein Chef auch seine rechnungen zahlen muss? ZUM KOTZEN. Ich habe ihn nicht gezwungen das er sich selbstständig gemacht hat. Wer seinen Hals nicht voll bekommen kann, muss halt gucken wie er klar kommt. Wer hoch hinauf will, muss auch tief fallen können. Ich würde mich nie selbstständig machen. Aus Angst genauso ein koruptes verlogendes geldgiereges Machtschwein zu werden. Ich sags ja immer. Als mein Chef im Krankenhaus lag. Und sein Leben am dünnen Faden hing. Wäre er mal drauf gegangen. Jeden Tag sterben unschuldige Menschen. Unschuldige kleine babys in armen Ländern. Und keine Sau interessiert es. Und wer bekommt die Chance auf ein 2 Leben. Solche Drecksschweine wie mein Chef. Weil er Geld hat. looool

Wie soll ich mich hier bedanken, wenn ich dauernt nur runter gezogen werde? lol. Nicht dein ernst oder?

Ich soll andere Meinung mir anhören? Jeder soll doch seine eigene Meinung haben oder?

Ich weiss aber auch nicht ganz warum hier so ein Aufstand gemacht wird. Ich werde das Ding durchziehen am Montag und schluss ist.

Und ich bin kein armer Arbeitnehmer. Mein Arbeitgeber ist ne arme Sau. Dem hätten se sein Gehirn entfernen sollen im Krankenhaus und ein neues einpflanzen sollen. Warum sterben unschuldige Menschen? Warum nicht solche reichen Geldgierige Machtbesessene Arschlöcher? löl