Autor Thema: Terror durch (Nicht)Arbeit zeigt Wirkung  (Gelesen 2938 mal)

lu.gal

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 313
Terror durch (Nicht)Arbeit zeigt Wirkung
« am: 15:52:20 Di. 05.April 2005 »
ZDF "Frontal21" am 05.05./21:00

Mal sehen, ob auf die krankheitsfördernde Wirkung der Agenda 2010 hingewiesen wird. 8)

}:-]

PS: Oh Mann, ich kriege heute nich mal ´nen einzigen Satz fehlerfrei hin. Hab´n Kater.
Griiiiiiechischer Weiiiiin... ;)
Auferstanden aus Ruinen...jetzt mit noch mehr FrogPower!

Wilddieb Stuelpner

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8919
Terror durch (Nicht)Arbeit zeigt Wirkung
« Antwort #1 am: 16:10:50 Di. 05.April 2005 »
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren Fallmanager oder Arbeitsberater. Nur diese überflüssigen, nichtssagenden Ratschläge deprimieren noch mehr.

Kann das sein?

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 257
Terror durch (Nicht)Arbeit zeigt Wirkung
« Antwort #2 am: 18:37:43 Di. 05.April 2005 »
Na, ja immerhin geht´s ja um "Depression als Volkskrankheit". So abwegig ist das Thema nicht.
http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/26/0,1872,2284282,00.html

Nur was man dagegen tun kann - da sind die Möglichkeiten eines Erwerbslosen naturgegeben begrenzt. Man hat das Gefühl nicht mehr gebraucht zu werden, ausgebeutet zu werden, von einer Verwaltungsecke in die nächste geschoben zu werden, unsere Oberpolitiker titulieren uns als Faulpelze, aus dem öffentlichen Geschehen zieht man sich zurück - zumindest wenn´s kostenintensiv ist oder man kaum noch über tragbare Kleidung verfügt. Usw.

Aber sich zuspritten, auch wenn´s ja manchmal zu gut schmeckt, ist auch keine Lösung.

Wilddieb Stuelpner

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8919
Terror durch (Nicht)Arbeit zeigt Wirkung
« Antwort #3 am: 00:24:34 Mi. 06.April 2005 »
Ich hatte mit "Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren Fallmanager oder Arbeitsberater" das als bissigen Humor gegen die Verursacher und Verwalter von Arbeitslosigkeit gemeint, nicht gegen die kranken Erwerbslosen.

lu.gal

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 313
Terror durch (Nicht)Arbeit zeigt Wirkung
« Antwort #4 am: 02:16:53 Do. 07.April 2005 »
Hat jemand die Sendung gesehen? Hab´s verpaßt weil mein Brenner rumzickt. :evil:

}:-]
Auferstanden aus Ruinen...jetzt mit noch mehr FrogPower!

Kann das sein?

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 257
Terror durch (Nicht)Arbeit zeigt Wirkung
« Antwort #5 am: 09:17:49 Do. 07.April 2005 »
Jo, haben wir gesehen. Kurz: Depression als schwer erkennbare bzw. schwer behandelbare Volkskrankheit, die alle Schichten (Schlagersternchen, Arbeitnehmer und Erwerbslose) zunehmend betrifft. Arbeitnehmer leben jeden Tag in Angst ihre Stelle zu verlieren, der Einsatz am Arbeitsplatz bleibt unbeachtet - Arbeitslose die sich sinn- und wertlos fühlen, nicht mehr über sich selbst bestimmen dürfen und man als z. B. 50jähriger Akademiker nur noch die 1-Euro-Jobber Perspektive hat und für 1,30 die Stunde in einer öffentlichen Küche eingesetzt wird bzw. nach dem "Bautzener-Modell" für 10/12 Monate für 600 Euro insgesamt als Bürohilfskraft an Privatunternehmen weitergereicht und für einfache Arbeiten eingesetzt wird. (Die Unternehmer finden das natürlich gut - braucht man keine Festeinstellung zu planen.)
Lt. der Sendung sind mögliche ernstzunehmende Anzeichen der "Depressionskrankheit" wechselnde Ohrengeräusche, Schlaflosigkeit, zeitweilig einsetzende Sprechstörungen, Schweißausbrüche usw.. Ärzte erkennen den wahren Grund dieser Anzeichen nicht und behandeln falsch. Möglicherweise auch ein Grund für die Beantragung einer Frührente Usw. usw. >>> Im Grunde alles altbekannte Faktoren, die ihre Ursachen im heutigen Zeitgeist haben. Also keine bahnbrechenden neuen Erkenntnisse.
Das beste Medikament wären wohl rd. 5 Millionen zusätzliche Arbeitsplätze, von denen sich die Betroffenen auskömmlich selbst unterhalten können.

lu.gal

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 313
Terror durch (Nicht)Arbeit zeigt Wirkung
« Antwort #6 am: 01:27:32 Fr. 08.April 2005 »
So, Brenner ausgetauscht, all systems: GO!

Danke für die Zusammenfassung der Sendung, war aber abzusehen: Im Westen nichts neues unter der Sonne.

Ist das ein Streß. Erst tilt der Computer, dann noch der Brenner, die neue Maus will auch nicht, das Bremslicht vom ollen Opel fällt aus, Birne oder Sicherung sind´s nicht, Fahrertür läßt sich von innen nicht mehr öffnen, also Werkstatt, vom neuen Handy-Vertrag läßt sich nicht mehr zurücktreten, da ich ja unbedingt ein JAMBA-ABO wollte, der dazugehörige DVD-Player als Prämie ist für die Tonne, der alte Vertrag läuft unverhofft erst Januar 06 aus, ich werde immer fetter, mir paßt keine Hose mehr, der Frühjahrsputz steht noch aus und zu allem Übel ertappe ich mich dabei, wie ich mich frühlingsbedingt wieder nach Frauen umdrehe...hat denn das nie ein Ende :rolleyes:

Ich wüßte gar nicht, wie ich da noch einen Job bewältigen sollte :D

}:-]
Auferstanden aus Ruinen...jetzt mit noch mehr FrogPower!