Autor Thema: Feminismus  (Gelesen 56651 mal)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8534
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Feminismus
« Antwort #75 am: 09:35:53 Mi. 27.November 2019 »
Zitat
Von der Leyens EU-Pläne
Weiblicher, grüner, digitaler

Das EU-Parlament stimmt heute über das Team der künftigen Kommissionspräsidentin von der Leyen ab. Sie plant in vielen Bereichen einen Neuanfang. Aber kann das auch gelingen?
...

Quelle: tagesschau

Beruhigt mich nicht, Zensursula, AKK 47, die verurteilte Kriminelle IWF EZB-Lagarde, Sperrliesl Cecilia Malmström, von alten weißen Männern herangezogen, und nun aus PR-Gründen installiert, alte weiße Männer in Frauenkörpern, großartig. Ich Suche in diesen Personalien gerade den "Feminismus" und sehe nur alte weiße Männer, ich Glaube ich erwarte viel zu viel.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

RoterProlet

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
  • Arbeiter*innen aller Länder, vereinigt euch!
Re: Feminismus
« Antwort #76 am: 10:34:31 Mi. 27.November 2019 »
Professor nach sexistischen Äußerungen von Studentinnen aus Vorlesung gejagt

Zitat
In einer Aktion die vergangenen Donnerstag während der Vorlesung von  Professor Sahotra Sarkar von der Universität von Texas durchgeführt wurde denunzierten Studentinnen sein widerliches Nachsteigen hinter der weiblichen Studentenschaft und jagten ihn aus dem Vorlesungsraum. Sarkar wurde bereits zuvor für sein Verhalten von der Uni verurteilt und für ein Semester in bezahlten Urlaub geschickt, unterrichtet jetzt aber wieder in seiner alten Funktion.

Seit längerer Zeit entwickeln Studentinnen und Studenten an der Universität von Texas eine Kampagne gegen die gängige Praxis der Uni Professoren, die mit sexistischen Äußerungen oder Übergriffen auffallen, anzustellen und die Rufe der Studentenschaft danach, diese zu herauszuschmeißen, zu ignorieren:

•Der notorisch übergriffige Professor Morrisett erwürgte im Mai 2016 fast seine Freundin und war, im Juli des selben Jahres, erneut der Anlass dafür, dass sie in Krankenhaus eingewiesen werden musste.
•Professor Hutchison ist für seine dreckigen Anmachen und sexistischen Kommentare gegenüber Studentinnen bekannt und knüpft Empfehlungen für Fördergelder, usw. daran, wie (positiv) diese gegenüber seinen Anmachsprüchen reagieren. Dies hörte auch nicht auf, nach dem er 2015 eine seiner Studentinnen heiratete. Wegen seinem Verhalten wurde er im Herbstsemester 2018 und im Frühjahrssemester 2019 von der Uni von allen Lehrveranstaltungen befreit.
•Zu Letzt Professor Sarkar, der Studentinnen dazu aufforderte mit ihm Nacktbaden und in Nacktbars zu gehen und Geld für intime Fotografien anbot. Seine Suspendierung dauerte genau ein Semester.

http://www.demvolkedienen.org/index.php/de/t-proletarischer-feminismus/3775-professor-nach-sexistischen-aeusserungen-von-studentinnen-aus-vorlesung-gejagt
„Einen Finger kann man brechen, aber fünf Finger sind eine Faust!“
Ernst Thälmann, Vorsitzender der KPD
Geboren am 16.04.1886 – Von den Nazis ermordet am 18.08.1944

RoterProlet

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
  • Arbeiter*innen aller Länder, vereinigt euch!
Re: Feminismus
« Antwort #77 am: 10:23:15 Di. 10.Dezember 2019 »
Zitat
Istanbul: Bullen greifen feministische Demonstration an

Gestern wurden in Istanbul nach einer Protest-Performance mehrere Demonstranten festgenommen. Dreihundert Frauen wurden von Bullen umringt, als sie eine Art Tanz mit dem Titel „Ein Vergewaltiger auf deinem Weg“ aufführten, welcher ursprünglich von der feministischen Gruppe „Las Tesis“ aus Chile im November bei dem Tag gegen Gewalt an Frauen aufgeführt wurde.

Die Bullen gingen mit Tränengas gegen die Demonstranten vor. Sieben von ihnen wurden festgenommen. Die Frauen riefen etwa: „Vergewaltigungen, unbestrafte Mörder, fragwürdige Todesfälle, Frauenmorde – es ist nicht meine Schuld, egal wo ich bin, egal was ich anhabe, es ist nicht meine Schuld“, und weiter: „Der Vergewaltiger bist du“.

Frauen Morde sind in der Türkei alltäglich. Laut der Plattform „Wir werden die Frauenmorde stoppen“ wurden 430 Frauen dieses Jahr in der Türkei ermordet. Letztes Jahr waren es 440 Frauenmorde. Gewalt gegen Frauen ist aber kein Problem welches nur in unterdrückten Nationen auftritt. Im vergangenen Jahr wurden in der BRD 114.000 Frauen Opfer von Gewalt innerhalb einer Partnerschaft. Es ist bei diesen Zahlen davon auszugehen, dass die Dunkelziffer noch viel höher ist.

http://www.demvolkedienen.org/index.php/de/asien/3811-istanbul-bullen-greifen-feministische-demonstration-an
„Einen Finger kann man brechen, aber fünf Finger sind eine Faust!“
Ernst Thälmann, Vorsitzender der KPD
Geboren am 16.04.1886 – Von den Nazis ermordet am 18.08.1944

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8534
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Feminismus
« Antwort #78 am: 10:27:18 Sa. 21.Dezember 2019 »
Zitat
Virgin Tales
Jungfrauen-Märchen


Evangelikale Christen rufen die zweite Sexuelle Revolution aus: Keuschheit als Gegenbewegung zu Gesinnung und Praktiken der modernen Kultur. So gelobt in den USA bereits jedes achte Mädchen, unbefleckt in die Ehe zu gehen. ARTE hat die Gründer der Purity-Bewegung zwei Jahre lang begleitet.

Die Wilsons sind eine neunköpfige evangelikale Familie, die in Colorado Springs lebt. Sie sind die Begründer der sogenannten Purity Balls, bei denen Töchter im Abendkleid von ihren Vätern begleitet werden und gemeinsam ein Gelübde ablegen, dass das Mädchen bis zur Ehe keusch bleibt. Inzwischen werden diese Bälle in 48 Staaten der USA gefeiert. Und die fünf Wilson-Töchter, die nur einen Mann heiraten wollen, der genauso ist wie ihr Vater, sind die Vorzeige-Jungfrauen der USA: jung, charmant und jeden noch so scheuen Kuss vor der Ehe verteufelnd. Auch die Söhne vertreten strikt die Haltung, eine Frau das erste Mal vor dem Traualtar zu küssen. Die Wilsons sind ein lebendiges Beispiel dafür, wie stark das Konzept "Jungfräulichkeit" auch heute noch das Leben junger Frauen beeinflussen kann, und das in einem westlichen Land, das als aufgeklärt und als Hort der Freiheit und Heimat der selbstbestimmten jungen Frauen gilt. So passiv, wie die Frauen der Purity-Bewegung sich in Bezug auf Sex verhalten sollen, genauso passiv sollen sie auch in allen anderen Lebensbereichen auftreten. Feminismus ist ein Schimpfwort. Die Frau gehört an den Herd, nicht in eine berufliche Laufbahn. Sie soll ihrem Mann dienen, der von Gott zum Führer der Frau auserkoren wurde. Die Wilsons fordern nicht nur Reinheit im sexuellen Sinn, sondern auch im geistigen und emotionalen: Die Kinder sollen sich vor der Ehe nicht verlieben, und bereits sexuelle Gedanken sind eine Sünde. Alle sieben Kinder der Wilsons zeigen sich absolut im Einklang mit diesem Gebot. Dieses Einverständnis mit den Eltern mag auf die fast vollkommene Abschottung von der Außenwelt zurückzuführen sein. Von frühester Kindheit an wurden die sieben Wilson-Sprösslinge wie rund eine Million andere evangelikale US-Kinder zu Hause unterrichtet. Hier lernen die Jungen neben Bibelzitaten vor allem, wie sich ein tugendhafter männlicher "Führer" zu verhalten hat, und die Mädchen, wie man dem zukünftigen Ehemann ein gemütliches Heim bereitet. Kontakt zu Gleichaltr[/b]igen kommt lediglich beim Kirchenbesuch und den regelmäßig stattfindenden "Teas" zustande, bei denen die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern über ihren Glauben sprechen und sich gegenseitig darin bestärken, dass ihre Lebensform die einzig wahre sei.

87 Min., verfügbar vom 21/12/2019 bis 27/12/2019
Nächste Ausstrahlung am Freitag, 3. Januar um 23:55


HTNL5:
Quelle: Arte

Anschauen und anfangen zu beten, bitte bitte, mach daß das eine perverse Satire ist!
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14783
  • Fischkopp
Re: Feminismus
« Antwort #79 am: 14:17:57 So. 22.Dezember 2019 »
Das feministische Kollektiv „Las Tesis“ aus Chile hat eine Massenbewegung initiiert. Ihr Sprechgesang „Un violador en tu camino“ ist eine Anklage gegen sexualisierte Gewalt und Vergewaltigungskultur. Innerhalb einer Woche wurde die Performance „Un violador en tu camino“ (Ein Vergewaltiger auf deinem Weg) der Aktivistinnen aus der Hafenstadt Valparaíso von Feministinnen in Lateinamerika, den USA, Europa und sogar Australien und Asien adaptiert und neu interpretiert. Zuletzt wurde die Performance in Italien, Indien, Russland und dem Libanon aufgeführt, und nun auch in Rojava.


Kämpferinnen der KKB/KÖG in Rojava


„Der Vergewaltiger bist du” vor dem türkischen Konsulat in Hamburg


Tanzperformance im Polizeikessel in Istanbul: „Der Vergewaltiger bist du!“


Ankara: Neun Festnahmen bei „Las Tesis“-Performance

https://anfdeutsch.com/kultur/las-tesis-kaempferinnen-in-rojava-veroeffentlichen-video-16186

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8534
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Feminismus
« Antwort #80 am: 12:14:05 Mo. 20.Januar 2020 »
Zitat
Podcast NPP 194
Die Wut der Unbegehrten

Sie halten Sex für ein Grundrecht, tauschen sich in Foren über ihre eigene Hässlichkeit aus und feiern Attentäter als Heilige und Helden. Die Community der Incels ist eine der dunkelsten Besenkammern des Internets. Der hier kultivierte Hass junger Männer reicht allerdings weiter. Wie diese Gemeinschaft des Selbstmitleids tickt, erklärt die Soziologin Veronika Kracher.

...
...

HTML5: (etwa 50 min.)
Quelle: Netzpolitik.org
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

RoterProlet

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
  • Arbeiter*innen aller Länder, vereinigt euch!
Re: Feminismus
« Antwort #81 am: 10:09:40 Di. 11.Februar 2020 »
Zitat
Bremen: Veranstaltungsreihe des Roten Frauenkomitees zum 8. März
Veranstaltungsreihe zum 8. März 2020

Der diesjährige Internationale Frauenkampftag steht vor der Tür. Ein Tag, der 1911 von der Kommunistin Clara Zetkin als Tag der Arbeiterinnen ins Leben gerufen wurde. Im Rahmen des „Café Rebellion“ veranstalten wir Vorträge über den proletarischen Feminismus und seine Bedeutung heute und wollen mit Euch darüber diskutieren, warum eine klassenbewusste Frauenbewegung notwendig ist, um die Emanzipation der Frau zu erkämpfen. Dazu wird es wie jeden Mittwoch gutes Essen und Getränke für wenig Geld geben. Kommt vorbei und diskutiert mit.
_____________________________________________________________
12. Februar: Über die verschiedenen Farben des Feminismus –
                        Warum proletarischer Feminismus?
19. Februar: Die Frauen tragen die Hälfte des Himmels auf ihren Schultern und sie müssen sie erobern –
                        Frauen in der Großen Proletarischen Kulturrevolution in China
26. Februar: Filmvorführung: „Olga“ - Spielfilm über die Kommunistin Olga Benario, die den Kampf der
                        Arbeiterklasse in Deutschland und Brasilien geprägt hat
04. März: Warum eine klassenbewusste Frauenbewegung notwendig ist –
               Vortrag über die Situation der Frau in der BRD
_____________________________________________________________

Das „Café Rebellion“ findet jeden Mittwoch ab 17 Uhr statt.
Die Veranstaltungen beginnen um 19 Uhr.

Ort: BDP-Haus / 1. Stock
Am Hulsberg 136
(Haltestelle „Bei den drei Pfählen“)

Kontakt: rfk.bremen@gmx.de

Rotes Frauenkomitee Bremen
http://www.demvolkedienen.org/index.php/de/t-proletarischer-feminismus/3982-bremen-veranstaltungsreihe-des-roten-frauenkomitees-zum-8-maerz
„Einen Finger kann man brechen, aber fünf Finger sind eine Faust!“
Ernst Thälmann, Vorsitzender der KPD
Geboren am 16.04.1886 – Von den Nazis ermordet am 18.08.1944

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14783
  • Fischkopp
Re: Feminismus
« Antwort #82 am: 08:28:08 Sa. 07.März 2020 »

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14783
  • Fischkopp
Re: Feminismus
« Antwort #83 am: 12:23:00 So. 08.März 2020 »


Ich habe den Eindruck, daß die Frauenbewegung in anderen Ländern schon viel weiter ist.
Dort gibt es echte Frauenstreiks.
Aus Deutschland ist mir so etwas nicht bekannt.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14783
  • Fischkopp
Re: Feminismus
« Antwort #84 am: 12:33:13 Mo. 09.März 2020 »
Zitat
Weltfrauentag:
Gewalt bei Demonstrationen in Chile

An den Demonstrationen nahmen nach Schätzungen der Polizei mehr als 125.000 Menschen teil. Die Organisatorinnen und Organisatoren sprachen von rund 500.000 Teilnehmenden. Die Menge der Protestierenden erstreckte sich nach Beobachtung von AFP-Journalisten über eine Länge von vier Kilometern. Für Montag ist in Chile ein "feministischer Generalstreik" geplant.
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-03/weltfrauentag-gleichstellung-chile-demonstration-gewalt

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14783
  • Fischkopp
Re: Feminismus
« Antwort #85 am: 09:48:55 Di. 10.März 2020 »
Mexico:

Zitat
22 Millionen Frauen, also 40 Prozent, nahmen laut Unternehmerverband Coparmex am Streik teil
https://www.fr.de/wirtschaft/mexiko-frauen-streiken-gegen-maennergewalt-13589903.html

Wow!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14783
  • Fischkopp
Re: Feminismus
« Antwort #86 am: 14:11:32 Di. 10.März 2020 »
Zitat
Proteste zum internationalen Frauentag
Mit Gewalt gegen Gewalt

Das Video dazu ansehen!!

https://www.spiegel.de/panorama/internationaler-frauentag-proteste-in-mexiko-und-tuerkei-eskalieren-a-06be5c81-9d75-435a-9ebd-f760f49ff2b6