Autor Thema: Elektronische Gesundheitskarte  (Gelesen 14872 mal)

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13384
  • Waldkauz (8>
Re:Elektronische Gesundheitskarte
« Antwort #15 am: 18:19:48 Di. 10.Mai 2016 »
Schönen Gruß von der NSA!! :o
Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4894
  • Panzerknacker - aaahhhhhh !
Re:Elektronische Gesundheitskarte
« Antwort #16 am: 20:26:42 Di. 10.Mai 2016 »
Denke nicht, dass das möglich ist. Ein Verstoß gegen die ärztliche Schweigepflicht?
Patienten-Daten sind hochsensibel. Da habe ich meine Zweifel, ob das so komplikationslos
bei uns machbar wäre.
Ich seh da nur ein rechtliches Problem. Technisch ist das für die "interessierten Stellen" zweifellos machbar.

Dito

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re:Elektronische Gesundheitskarte
« Antwort #17 am: 16:00:11 Fr. 13.Mai 2016 »
Naja, klar rein rechtlich ist es verboten. Aber die Abgasmessungen fälschen war es auch und man hat es trotzdem gemacht. Ich bin da mistrauisch, mich würde es kaum überraschen, wenn heruaskäme, dass die Daten irgendwer hat, oder was meint ihr?
Gruß

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3893
  • Sapere aude!
Re:Elektronische Gesundheitskarte
« Antwort #18 am: 21:18:03 Mo. 16.Mai 2016 »
Mich würde es auch nicht wundern, wenn die Gesundheitsdaten in falsche Hände gelangen.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4894
  • Panzerknacker - aaahhhhhh !
Re:Elektronische Gesundheitskarte
« Antwort #19 am: 15:42:00 Do. 25.August 2016 »
Zitat
Landessozialgericht Baden-Württemberg, Urteil vom 21.06.2016 - L 11 KR 2510/15 -
Einführung der elektronischen Gesundheitskarte grundsätzlich rechtmäßig
Behörden dürfen jedoch nicht beliebig viele Daten sammeln


Das Landessozialgericht Baden-Württemberg hat in einem Grundsatzurteil die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte gebilligt. Ein Anspruch auf Befreiung von der Verwendung der elektronischen Gesundheitskarte besteht nicht. Das Recht auf informationelle Selbstbestimmung der Bürgerinnen und Bürger gewährt den Versicherten kein Recht auf Verhinderung der Digitalisierung und "Weiterleben in einer analogen Welt". Dieses Recht verlangt aber umgekehrt auch, dass Voraussetzungen und Umfang der Speicherung sensibler (Gesundheits-)Daten gesetzlich klar geregelt und nicht Vereinbarungen zwischen den beteiligten Behörden überlassen werden.
http://www.kostenlose-urteile.de/LSG-Baden-Wuerttemberg_L-11-KR-251015_Einfuehrung-der-elektronischen-Gesundheitskarte-grundsaetzlich-rechtmaessig.news22925.htm

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12310
  • Fischkopp
Re:Elektronische Gesundheitskarte
« Antwort #20 am: 14:39:07 Sa. 09.September 2017 »
Ach!?!

Zitat
Überfällige Beerdigung

Warum die elektronische Gesundheitskarte mehr schadet als nutzt.
http://www.fr.de/panorama/dr-hontschiks-diagnose-ueberfaellige-beerdigung-a-1347609