Autor Thema: Hirnwäsche, Propaganda & Zensur - Das Abrutschen des jounalistischen Mainstreams  (Gelesen 242676 mal)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7661
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Zitat
Ex-Präsident Jimmy Carter nennt USA das kriegerischste Land der Welt

Jimmy Carter, der einzige US-Präsident, unter dem die Vereinigten Staaten keinen Krieg geführt hatten, hat die Kriegslust seines Landes scharf kritisiert. Die USA könnten sich laut Carter an China ein Beispiel nehmen.
Die USA seien das kriegerischste Land der Welt, sagte Carter in seiner Sonntagsschule in der Maranatha Baptist Church im US-Bundesstaat Georgia.
Der 94-Jährige erklärte, Trump habe ihn am vergangenen Samstag angerufen. Zuvor habe er dem jetzigen US-Präsidenten in einem Brief einen Ratschlag zu den amerikanisch-chinesischen Beziehungen gegeben. Trump sei derzeit darüber besorgt, dass China die USA wirtschaftlich überholen könnte.
„Ich habe das Verhältnis zu China 1979 normalisiert. Wissen Sie, wie oft China seit 1979 Krieg gegen jemanden geführt hat? Niemals! Und wir sind im Krieg geblieben“, so der ehemalige demokratische Staatschef.
In den 242 Jahren ihres Bestehens als Staat hätten die USA lediglich 16 Jahre lang keinen Krieg geführt, betonte Carter.
Dass die USA das kriegsfreudigste Land seien, sei die Folge des US-Drucks auf andere Staaten, amerikanische Prinzipien zu übernehmen.
Die lange Friedenszeit habe es China erlaubt, sein Wirtschaftswachstum voranzutreiben. „Wie viele Meilen Schnellverkehrsbahn haben wir in diesem Land?“ fragte Carter. China habe etwa 29.000 Kilometer Schnellverkehrsbahn, während Washington etwa drei Billionen US-Dollar fürs Militär ausgegeben habe.
Quelle: Sputnik

Großartig, die russische Progaganda "Sputnik" berichtet, Amerikas unterstellte Kriegsgeilheit sind damit Fake-News, und wenn sich schon ein ehemaliger US-Präsident mit Friedensnobelpreis äußern darf, dann bitte Friedensengel Obama der weiß wenigstens was Mord und Krieg bedeutet wenn er davon spricht.

Von den NDS, deren Videohinweise mittlerweile zu dreiviertel aus RT-News bestehen, ich weiß das es außer Satire kaum News jenseits deutscher Propaganda gibt, aber nur noch russische Newsquellen, sind die anderen Möglichkeiten zu Linksextremistisch -> zu Fake?
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12896
  • Fischkopp
Im Mainstream wechseln die Rechtsradikalen aus Karrieregründen von Medium zu Medium.

Schmierfink Jan Fleischhauer geht zum Focus:
Zitat
Nach dreißig Jahren beim "Spiegel" verlässt der Autor das Hamburger Nachrichtenmagazin und geht zum Burda-Verlag.
https://www.sueddeutsche.de/medien/jan-fleischhauer-spiegel-focus-1.4436425

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12896
  • Fischkopp
Sternstunden des Journalismus

Hier ein Beispiel des Qualitätsmediums SÜDDEUTSCHE.
Zitat
Neue Technik
Diese Gadgets sollten Sie gesehen haben

Eine Smartwatch für Hobby-Kardiologen, ein Frittenföhn und ein Ortungsgerät für Tiere und Kinder - Konsum kann glücklich machen.
https://www.sueddeutsche.de/digital/gadgets-technologie-2019-konsum-1.4287408


Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3510
  • Rote Socke
Zitat
Konsum kann glücklich machen. Vor allem, wenn Erworbenes auch noch praktisch ist.

Was zur Hölle.....  :o
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3357
  • Polarlicht
Krank.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7661
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Zitat
Rezo-Fallout: „Wir brauchen Regeln gegen Desinformation“

Nachdem sich bereits u.a. AKK, Tankred Schipanski, Thomas Strobl und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet mit ihrer Pseudorechtskenntnis über die grundrechtlich geschützte Meinungsfreiheit bis auf die Knochen blamiert hatten, wagte sich nun auch der Direktor der für privaten Rundfunk zuständigen Medienanstalt NRW Dr. Tobias Schmid aufs Glatteis.
Das beste lieferte noch immer @Kuddel der mag diesen blauhaarigen, basegecapten Zappelphilipp nich
In einem Interview mit der FAZ zum wirkmächtigen Rezo-Video lesen sich die ersten Absätze noch vielversprechend, dann aber predigt der Landesmediendirektor von einer "zunehmende[n] Gefahr, dass journalistisch wirkende Inhalte über das Netz in Umlauf gebracht werden, die den Eindruck erwecken sollen, dass es sich um 'Fakten' handelt, tatsächlich aber nur eine Stimmung erzeugen sollen".

Gute Medien, schlechte Medien
...
...

Quelle: Telepolis

Eher "gute Meinung, schlechte Meinung", (Wirtschafts-, Regierungs-) Konform ist gut, Kritik ist schlecht, den es gibt weder an der besten Regierung aller Zeiten noch am Siegeszug des Rautierkapitalismus der freien Märkte etwas zu kritisieren.
Also, Fakten (alle lieben Fakten!) sind mir in der gesamten Kritik an diesem "Rezo" noch nicht untergekommen.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7661
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
K(eine) Meldung Wert?!

https://www.hna.de/kassel/mitte-kassel-ort248256/regierungspraesident-kassel-luebcke-tot-12340909.html

Spoiler: Es war ein Kopfschuss und es wurde keine Waffe gefunden, also, wenn Suizid dann ala NSU (nachladende Tote o.ä.).
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7661
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Zitat
Klöckner und das Nestlé-Video: Die Politik sollte mehr Distanz schaffen

Im Kampf für gesunde Ernährung darf Ministerin Klöckner Konzerne wie Nestlé nicht hofieren – und sich nicht mit windelweichen Selbstverpflichtungen der Industrie zufriedengeben.
Dass Ernährungspolitik eben nicht nur eine Geschmacksfrage ist, machen gerade 59 Sekunden im Netz ziemlich eindrucksvoll deutlich. So lang ist das Video, das einen wahren Proteststurm auslöst, weil es die Nähe zwischen Politik und Wirtschaft in diesem Sektor aus den Hinterzimmern holt. In einer knappen Minute darf Nestlés Deutschland-Chef Marc-Aurel Boersch die eigene Strategie zur Reduzierung von Zucker, Salz und Fetten in Lebensmitteln bewerben. Bemerkenswert daran: Nestlé muss keinen Cent für Werbezeiten bezahlen. Gesendet wurde der Film samt Lob der Agrar- und Ernährungsministerin Julia Klöckner über den offiziellen Twitter-Kanal ihres Ministeriums. Untertitel: “Dass dies geht, zeigt Nestlé Deutschland.”
Tatsächlich zeigt das Video eindrucksvoll, was möglich ist, wenn die Distanz zu klein wird. Denn das Video ist die konsequente Folge einer problematischen Politik. Dass die Deutschen sich künftig gesünder ernähren, will die zuständige Ministerin Klöckner nicht etwa per Gesetz festschreiben, sondern einer freiwilligen Vereinbarung mit Industrieunternehmen wie Nestlé überlassen.
Quelle: Süddeutsche

Via NDS

Die Kritiker leben aber auch in einer eigenen rosaroten Welt, einmal kann es gar nicht nahe genug sein um den "Wohlstand" zu mehren und jetzt ist die Nähe zu nah weil, ja warum eigentlich, achso, von dem anderen gibt es kein kurzes Online-Video um einen großen Online-"Shitstorm" zu entfachen.
Die Qualitätspresse segelt gerne in Shitstorms weil sie selbst kaum noch etwas gebacken bekommt, scheinbar regelmäßig davon überrascht wie erfolgreich die eigene Propaganda wirkt.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7661
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
"Die Anstalt" in Frankfurt: Haben Satireformate den klassischen Journalismus abgelöst?
https://youtu.be/-zT8VaUUpvg

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3357
  • Polarlicht
...
Die Qualitätspresse segelt gerne in Shitstorms weil sie selbst kaum noch etwas gebacken bekommt, scheinbar regelmäßig davon überrascht wie erfolgreich die eigene Propaganda wirkt.

Ich verstehe nur "Bahnhof".

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7661
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Von den Medien wird etwas kritisiert was sie oft befürworten, nun gibt es online einen "Shitstorm" und plötzlich kritisiert die Presse genau diese Nähe (Korruption) zur Wirtschaft die sie als Politikerstandard längst akzeptiert haben.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7661
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Zitat
Facebook & Co. brauchen eine öffentlich-rechtliche Organisation

In Zeiten, in denen ein einzelner blauhaariger YouTuber mit seiner Kritik an der Klimapolitik ein größeres Medienecho erzeugt als 26.000 Wissenschaftler vor ihm, ist etwas faul im System.
...

Quelle: heise

Oja, das "Rezo"-Video zeigt Politik und Gesellschaft seine eigene hässliche Fratze, die einen Jubeln die anderen Geifern, eines so doof wie das andere, die 26.000 überhörten Wissenschaftler waren nämlich schon vor dem Video da, eigentlich lässt es keinen Beteiligten gut aussehen.
Öffentlich-rechtlich, da bin ich mir nicht sicher da das ÖR zunehmend ebenso verkommmt wie die privaten Bereiche, bei Reichweite spielen ganz schnell Partikularinteressen mit rein und versuchen Macht auszuüben, ÖR-Fernsehen ist ein Paradebeispiel dafür das es letztlich doch abhängig bleibt, es ist sehr schwierig unabhängig zu sein, zu bleiben oder zu werden (und von was unabhängig?). Es richtet sich derzeit alles am neoliberalen Kapitalismus aus, danach hat sich alles zu richten weil nichts anderes mehr anerkannt wird (es kann nur einen geben!).

Nachtrag:
Und "Fridays for Future" hat das ganze ausgelöst, die Greta war es, großartig!
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti