Autor Thema: Glotze glotzen  (Gelesen 208870 mal)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8965
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Glotze glotzen
« Antwort #15 am: 09:38:56 So. 06.Mai 2012 »
Zitat
Making Globalisation Work:
Über die Chancen der Globalisierung


Prof. Dr. Joseph E. Stiglitz
 
Als die Öffentlichkeit vor etwa 20 Jahren begann, sich mit dem Phänomen der Globalisierung zu beschäftigen, erhoffte man sich Entwicklung und mehr Wohlstand für alle. Heute wissen wir, dass der Markt, die Interessen der Finanzbranche und multinationaler Konzerne den Globalisierungsprozess dominieren. Das Gefälle zwischen Arm und Reich wird immer größer. In den reichen Ländern geht - bei steigender Wirtschaftsleistung - das Durchschnittseinkommen der Bürger zurück. Profitiert hat vor allem das Großkapital und die kleine Gruppe der Top-Verdiener. Joseph E. Stiglitz, der zu den Ikonen der Globalisierungskritik gehört, zeigt in diesem Vortrag, welche Veränderungen die Weltwirtschaftsordnung erlebt hat und versucht, eine andere, faire Form der Globalisierung zu entwerfen. Professor Dr. Joseph E. Stiglitz lehrt Volkswirtschaft an der Columbia University in New York. 2001 wurde er mit dem Nobelpreis für Wirtschaft ausgezeichnet.

Vortrag: Tele-Akademie (Video)

Der Zug zu einer Verbesserung ist meiner Meinung nach schon lange weg, die Politik hat ihre Macht abgegeben und die Wirtschaftslenker werden einen Teufel tun und die neu gewonnene Macht wieder zurückzugeben, dazu ist es einfach zu lukrativ.
Trotzdem ein guter Vortrag, Stiglitz beschreibt z.B. die einseitige Ausrichtung von Abkommen zwischen Staaten und einiges mehr.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Strombolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6817
Re:Glotze glotzen
« Antwort #16 am: 10:11:34 So. 06.Mai 2012 »
Bedenken sollte man aber bei jeglicher Nutzung irgendwelcher Quellen, dass diese zum überwiegenden Teil aus dem Pool des "alten Denkens" in den Grenzen des bestehenden Systems entstanden. Wirklich Neues kann sich m.E. nur aus Ideen entwickeln, die nicht den Kategorien des Kapitalismus unterliegen oder in irgendeiner Form davon abhängen. Deshalb erachte ich auch die bürgerliche Mär, die Erkenntnisse von Marx führten zwangsläufig in
sozialistische Diktaturen und Strukturen, die 1989/90 verendeten, als Zwecklüge.

Allerdings ist jegliche Spekulation oder Hoffnung über eine solche "neue Gesellschaft mit neuem Denken" reine Fiktion angesichts des Vorhandenseins des Kapitalismus, des Geldes als Grund und Motivation für Menschen sich Vorteile gegenüber anderen zu erstreiten, koste es was es wolle.
Solche Gedanken finden in der "Glotze " (fast) nicht statt.

Die Glotze ... und das alles in Farbe - Udo Jürgens (Lyrics: Udo Jürgens)
(1982)

Was zieht mich Abend für Abend nach Haus?
Aha - die Glotze.
Wenn ich kaputt bin, wer heitert mich auf?
Aha - die Glotze.
Wer unterlegt diese Welt mit Musik?
wer rettet täglich mein Eheglück?

Die Glotze ist doch das größte - ist ja klar.
Ich glotze mir meine schönsten Träume wahr.
Mord und heiteres Raten,
Aktion, Spannung und Show.
Was ich im Leben nicht habe - und das alles in Farbe.

Wer klärt die Kinder mit 4 schon auf?
Aha - die Glotze.
Wer ist d'ran schuld, daß ich rauch' und sauf'?
Aha - die Glotze.
Wer stillt den Hunger nach Schmalz und Blut?
Wer wäscht das Hirn mit einer Bilderflut?

Die Glotze ist doch das größte - ist ja klar.
Ich glotze mir meine schönsten Träume wahr.
Fußball und Hitparade,
Sport und Revolution.
Was ich im Leben nicht habe - und das alles in Farbe.

Nein, ich kann's nicht bleiben lassen,
muß an's rote Knöpfchen fassen - und das alles in Farbe.

Die Fernbedienung in der Hand,
komm' ich durch das ganze Land - und das alles in Farbe.

Wozu Wälder, wozu Wiesen?
Fernsehen läßt mir Blumen sprießen - und das alles in Farbe.

Wozu Leidenschaft und Liebe?
Fernsehen stillt auch diese Triebe - und das alles in Farbe.

Wo das Schicksal grausam waltet,
bin ich live dazu geschaltet - und das alles in Farbe.

Droht ne Sendung mit Niveau,
schalt' ich um auf Video - und das alles in Farbe.

Die Glotze ist doch das größte - ist ja klar.
Ich glotze mir meine schönsten Träume wahr.
Opern und Attentate,
Werbung und Diskussion.
Was ich im Leben nicht habe - und das alles in Farbe.

Die Glotze gibt meinem Leben erst den Drive.
Ich glotze und wenn es knallt, dann hab' ich's live.
Das Systemmotto: "Gib mir Dein Geld! - Jetzt, Du dreckiges Opfer !!!! - Und habe immer ANGST VOR DEM MORGEN !!!"

"Hört auf, Profite über Menschen zu stellen!" Occupy
Permanent angelogen & VERARSCHT IN DEUTSCHLAND! - Ich habe mit Dir fertig

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8965
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Glotze glotzen
« Antwort #17 am: 10:27:25 So. 06.Mai 2012 »
Bedenken sollte man aber bei jeglicher Nutzung irgendwelcher Quellen, dass diese zum überwiegenden Teil aus dem Pool des "alten Denkens" in den Grenzen des bestehenden Systems entstanden.

Das trifft auf alles zu, auch die vermeintlichen Gegenseiten nutzen vermehrt die gleichen Mittel der Desinformation wie die Etablierten, auch da gibt es "altes Denken" welches Neuem keinen Raum gibt.
Wir kommen einfach nicht drum herum selbst zu denken und aus den eigenen Fehlern zu lernen, leider hört es meistens da auf wo es eigentlich beginnen sollte.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8965
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Glotze glotzen
« Antwort #18 am: 09:29:45 Mo. 07.Mai 2012 »
Zitat
Pillen für den Störenfried
Psychopharmaka im Kinderzimmer - Die Story im Ersten

Was früher der Rohrstock war, ist heute die Psychopille. Viele Kinder, die als verhaltensauffällig gelten, bekommen jeden Tag Tabletten. Denn ein großer Teil der Ärzte hält die Medikation in diesen Fällen für die effektivste Methode. So kommen auch schwierige Kinder in der Gesellschaft zurecht, können in der Schule lernen und funktionieren. Müssen die Kleinsten in unserer Gesellschaft schlucken, um dem Leistungsanspruch ihres Umfelds zu genügen?

Die Entwicklung ist dramatisch: Die Anzahl der Rezepte für Psychopharmaka für Kinder und Jugendliche ist innerhalb der letzten 15 Jahre von 5.000 auf 380.000 pro Jahr angestiegen. Und immer mehr Eltern glauben, dass ihr Kind psychische Probleme hat. Im Kindergarten und in der Schule fallen die Kinder auf und die Eltern geraten unter Druck.

Der Film "Pillen für den Störenfried? Psychopharmaka im Kinderzimmer" begleitet drei Familien und erlebt mit ihnen, wie sie auf unterschiedliche Weise mit der Verhaltensauffälligkeit ihrer Kinder umgehen. Die persönlichen Geschichten von Luis, Tim und Philipp führen durch den Film. Die Dokumentation geht auch auf die Ansprüche von Eltern und Schule an die Kinder ein und dokumentiert, wie die einzelnen Familien damit umgehen. Der Film zeigt außerdem, welche alternativen Behandlungsmethoden es neben Tabletten gibt. Der Filmemacherin Sylvia Nagel ist es gelungen, einen sehr persönlichen Einblick in die Familien zu bekommen. Ihr Film urteilt nicht, sondern erzählt aus der Sicht der Kinder und ihrer Eltern, die - oft verzweifelt - nach einer Lösung für ihre Situation suchen.
Ein Film von Sylvia Nagel.

Heute, ARD,  7. Mai, 22:45 - 23:30.

Quelle: ARD

Mediathek (Video)
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3806
  • Rote Socke
Re:Glotze glotzen
« Antwort #19 am: 12:35:44 Mo. 07.Mai 2012 »
Danke für den Tip, @Troll.
Seh ich mir 100pro an.
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8965
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Glotze glotzen
« Antwort #20 am: 10:12:29 Di. 08.Mai 2012 »
Zitat
Das Office of Special Affairs

O.S.A.

Wozu braucht eine Glaubensgemeinschaft einen Geheimdienst? Dieser Frage gehen Frank Nordhausen und Markus Thöß in ihrem Dokumentarfilm über die mysteriöseste Abteilung der Scientology-Organisation nach. Sie haben ein Jahr lang mit der Kamera in Europa und den USA recherchiert. Ihr Dokumentarfilm ist der weltweit erste ausführliche Film über O.S.A. - das Office of Special Affairs.

Scientology wird in verschiedenen Ländern Europas als extremistische Sekte eingestuft und deshalb von Inlandsgeheimdiensten überwacht. Der deutsche Verfassungsschutz beobachtet die Organisation seit Mitte der 90er Jahre wegen des "begründeten Verdachts verfassungsfeindlicher Bestrebungen", denn ihr Ziel sei die Errichtung einer totalitären Gesellschaftsordnung. Das ist bekannt. Kaum bekannt dagegen ist, dass Scientology selbst einen Geheimdienst unterhält, der sich mit Abweichlern und Kritikern befasst. Scientology-Agenten wurden schon Spionage, Einbruch, Nötigung und andere kriminelle Delikte nachgewiesen.
Ihr Office of Special Affairs ist der älteste und größte private Geheimdienst der Welt, kommandiert von Scientology-Führer David Miscavige in Los Angeles. Die Sekte selbst bezeichnet O.S.A. als ihr Presse- und Rechtsamt, das Informationen über Aussteiger und Kritiker lediglich auf legalem Wege beschaffe. Wer sind die Menschen, die für dieses "Amt" arbeiten? Was sind ihre Ziele? Welche Methoden wenden sie an? Darauf gibt der spannende Dokumentarfilm Antworten. Bei ihren Recherchen stießen Frank Nordhausen und Markus Thöß schließlich sogar auf Verbindungen zur hohen Politik - bis ins Außenministerium in Washington DC.

ARTE, Dienstag, 15. Mai 2012 um 20.15 Uhr
Wiederholung: 19.05.2012 um 15:15

Quelle: ARTE
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8965
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Glotze glotzen
« Antwort #21 am: 09:41:28 Di. 12.Juni 2012 »
Zitat
Bahrain - Verbotene Bilder

Was in Bahrain geschieht, erfährt man lediglich aus Amateurvideos auf YouTube und Aktivistenberichten via Twitter. Die Filmemacherin Stéphanie Lamorré teilte allerdings kürzlich während eines einmonatigen illegalen Aufenthaltes im Land das Leben der Aufständischen. Um unabhängig zu berichten, schmuggelte sie eine Filmkamera ins Land, mit der sie dann verdeckt drehte.

Seit einem Jahr demonstrieren Menschen in Bahrain unter Lebensgefahr. Es gab schon 60 Tote, eine hohe Zahl in einem Land mit nur 600.000 Einwohnern. Die Forderungen sind dieselben wie in Syrien, Ägypten und Tunesien: Demokratie und Freiheit. Doch durch das Einreiseverbot für Journalisten und das Anheuern von amerikanischen Spin Doctors ist es dem kleinen Königreich gelungen, die tatsächlich existierende Protestbewegung im Land vor der Weltöffentlichkeit zu verbergen. Zu ihrem Unglück stehen die Aufständischen von Bahrain strategisch auf der Verliererseite. Das Land ist ein Satellit Saudi-Arabiens und ein Verbündeter des Westens. Die friedlichen Demonstrationen bahrainischer Zivilisten wurden sogar von Panzern der eigens eingerückten saudischen Armee niedergeschlagen; eigentlich ein militärischer Überfall auf eine unabhängige Nation, auch wenn von offizieller Stelle “zur Wiederherstellung der Ordnung” erwünscht.

Stéphanie Lamorrés Aufnahmen – auch aus belagerten Dörfern im Landesinneren – dokumentieren die politische und soziale Lage sowie die täglichen gewaltsam unterdrückten Demonstrationen des Inselstaates. Ihre wichtigsten Begleiterinnen vor Ort – Nafissa, Maryam und Zainab – verkörpern drei verschiedene Schicksale und vermitteln drei Sichtweisen auf ein Land, dem die Arabische Revolution untersagt ist. Die furchtlosen Aktivistinnen erläutern, wie lebenswichtig ihnen die Sichtbarmachung ihrer Forderungen ist. Eine mutige und bewegende Dokumentation über die Geschichte eines Aufstandes gegen die Staatsgewalt.

Dokumentation von Stéphanie Lamorré
52 Min., Frankreich, 2012, ARTE France
Dienstag, 12. Juni um 21.40 Uhr

Quelle: ARTE
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

pjotr

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 178
  • Ich bin der Vogel, den sein Nest beschmutzt.
Re:Glotze glotzen
« Antwort #22 am: 13:54:07 Mi. 13.Juni 2012 »
Meine Familie, die Nazis und Ich
Dokumentarfilm im Ersten

Das Erste
Heute | 23:45 - 01:05 (80 Min.)
 

Heinrich Himmler, Hermann Göring, Amon Göth - diese Namen erinnern ewig an die menschenverachtenden Verbrechen der Nazizeit. Eine Last, die ihre Nachfahren noch heute tragen. Wie leben die Kinder und Enkelkinder von Hitlers engsten Vertrauten heute mit ihrem Erbe? In der Dokumentation von Regisseur Chanoch Ze'evi beginnen Kinder und Enkel der NS-Täter eine Aufarbeitung auf ganz persönlicher Ebene. So verschieden wie die Protagonisten des Films, so unterschiedlich sind auch die Wege, die sie gefunden haben, um mit ihrem schweren Familienerbe umzugehen.
Vor der Kamera des israelischen Filmemachers öffnen sie sich und erzählen ihre persönliche Familiengeschichte. Ihre Aussagen geben einen lebendigen Einblick in das familiäre Herz einer ganzen Generation.
Niklas Frank lässt an seinen Eltern kein gutes Haar. Der Sohn von Hans Frank, dem Generalgouverneur der besetzten polnischen Gebiete, schreibt in zwei Büchern schonungslos über die Vergehen seiner Familie. Seine Anklageschrift trägt er auszugsweise für Schulgruppen vor und ruft auf seinen Lesungen starke Emotionen hervor.
Monika Göth hingegen bekämpft ihre Familienlast mit einer offensiven Israelliebe. Die Tochter von Amon Göth, des sadistischen Lagerkommandanten des Konzentrationslagers Plaszow, lebt heute zurückgezogen in der bayrischen Provinz. Mit der Wahrheit über ihren Vater wurde sie erstmals als Teenager konfrontiert. Steven Spielbergs Holocaust-Drama "Schindlers Liste" öffnete ihr vollends die Augen über die Mordpraktiken Amon Göths, die ihm den Beinamen "Schlächter von Plaszow" eintragen hatten: Der Kinobesuch endete für sie mit einer ärztlichen Behandlung nach schwerem Schock.
Bettina Göring, Großnichte von Hermann Göring, lebt seit vielen Jahren in einem entlegenen Ort in New Mexiko, USA. Sie hat sich für den Neuanfang unter einem neuen Namen entschieden und beobachtet ihre Heimat nur noch aus der Ferne. Gemeinsam mit ihrem Bruder hat sie sich für die Sterilisation entschieden, "um keine weiteren Görings zu produzieren".
Den entgegengesetzten Weg hat Katrin Himmler gewählt. Die Großnichte von Heinrich Himmler hat sich als Ahnenforscherin auf die eigene Familiengeschichte spezialisiert. Ihr Drang, alle Verstrickungen ihres Umfeldes aus der Zeit des Nationalsozialismus offenzulegen, stößt nicht nur auf Gegenliebe. Doch die Autorin ist überzeugt, dass man nur im Dialog voranschreiten kann.
Den Dialog mit Holocaust-Überlebenden sucht Rainer Höß. Er ist der Enkel des langjährigen Lagerkommandanten von Auschwitz, Rudolf Höß. Der Film begleitet ihn auf seiner Reise gemeinsam mit einem israelischen Journalisten in das ehemalige Konzentrationslager, neben dem sein Vater aufgewachsen ist. Die Fotos aus dem Familienarchiv zeigen eine idyllische Kindheit, während auf der anderen Seite der Mauer täglich Häftlinge umgebracht wurden.
Der Film lief bereits sehr erfolgreich auf zahlreichen internationalen Festivals, feierte eine vielbeachtete Premiere im israelischen Fernsehen und wurde von Fernsehsendern aus der ganzen Welt, von Schweden bis Kanada, von der Schweiz bis nach England, gekauft.
http://programm.ard.de/TV/daserste/meine-familie--die-nazis-und-ich/eid_281068027418189?list=main&first=1
Ich bin der Vogel, den sein Nest beschmutzt.
-Karl Kraus-

Efeu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1472
  • CON$UME. BE $ILENT. DIE.
Re:Glotze glotzen
« Antwort #23 am: 12:23:42 Mi. 20.Juni 2012 »
"Unter Kontrolle" - Ein Blick in den verschwiegenen Alltag hinter den Mauern deutscher Atomanlagen

http://videos.arte.tv/de/videos/unter_kontrolle-6742922.html

http://www.arte.tv/kontrolle

http://www.unterkontrolle-film.de
http://www.credofilm.de/filme/unter_kontrolle.html

Zitat
Unter Kontrolle. Eine Archäologie der Atomkraft

Dokumentation auf ARTE am Dienstag, 19. Juni 2012, um 23.05 Uhr

In seinem Film dokumentiert Volker Sattel Architektur und Innenleben von Atomkraftwerken. Zu spüren ist neben den Ängsten, die die unsichtbare kraftvolle Strahlung bei den Menschen auslöst, auch die Euphorie, die die Vision einer „friedlichen“ Nutzung dieser Energieform einst hervorrief. Es ist ein "archäologischer" Blick, mit dem der Film seine Bilder ausbreitet, um die Dinge und ihre Strukturen anschaubar zu machen. Mit seiner Form schafft er Raum für Verborgenes im heutigen Atombetrieb.

Zum Film:

Da leuchtet etwas, pulsiert für Augenblicke, bildet Strukturen von großer Schönheit, es ist wie eine Art Licht, das das menschliche Auge nicht sehen kann, der Ausdruck einer Technologie, die seit ihren Anfängen um den Begriff der Kontrolle kreist. Der Dokumentarfilmer Volker Sattel präsentiert in gleitenden Kamerafahrten wieder und wieder die Dinge, Gebäude und Vorrichtungen, die sich unter dem Begriff „Atomenergie“ versammeln lassen. Zu bestaunen ist das unvollendete Monument einer scheinbar
glorreichen Zukunft, das trotz seiner Risse und gefährlichen Widersprüche bis heute zu faszinieren weiß.

Der Film, der im Februar 2011 - einen Monat vor der Katastrophe von Fukushima - seine Premiere im Forum-Programm der 61. Berlinale hatte, geht ganz unaufgeregt auf Spurensuche in Nuklearanlagen. Er entwickelt eine eigene Ästhetik, um die Wahrnehmung gegenüber dem emotional aufgeladenen Thema neu zu öffnen. Die Welt der Atomingenieure erscheint aus dem Blick eines distanzierten Betrachters: Seltsam befremdlich, aber aufmerksam. Alles spricht aus sich selbst heraus. Man sieht eine Utopie in ihren Altersjahren, gescheitert an der mangelnden Akzeptanz durch die Bevölkerung. In den Architekturen der Reaktoren ist der Geist noch spürbar, der einst die Kathedralen der Atomkraft hervorgebracht hat, in denen Technikgläubigkeit die Religion ist. Geblieben sind die Mühen der Kontrolle des Risikos und die Hinterlassenschaften einer einst verheißungsvoll begonnenen Technikgeschichte.

Unter Kontrolle
Ein Dokumentarfilm von Volker Sattel
ARTE/WDR, Deutschland 2011, 96 Min.


Pressestimmen zu Volker Sattels Film:

"Sie sind Kathedralen der Moderne. Sattel gelingt es, Kernkraftwerken mit einem unverstellten Blick zu begegnen. Ein schmaler Grat zwischen Ästhetizismus und Horror"
FAZ

„UNTER KONTROLLE agitiert nie, gibt aber umso mehr Reflexionsmaterial an die Hand”
taz

„ein berückendes Requiem auf eine Branche.”

Die Welt

„Befürworter wie Gegner der Kernkraft werden «Unter Kontrolle» mit Gewinn ansehen. Mehr lässt sich bei einem solchen Reizthema kaum erreichen. Das Prädikat «besonders wertvoll» bekam der Film schon; Sattel hätte das Bundesverdienstkreuz verdient.”
Kultiversum

„UNTER KONTROLLE ist ein kontemplativ geschnittener visueller Essay”
epd film

„Zusätzlich zu den Informationen gibt es Bilder von geradezu bestürzender Schönheit”
programmkino.de


Sehen Sie hier auch Volker Sattel im Interview mit Moritz Wulf anlässlich der Ausstrahlung seines Film auf der Berlinale 2012:

http://videos.arte.tv/de/videos/volker_sattel_auf_den_spuren_der_atomkraft-3788534.html

Unter Kontrolle
Dienstag 3. Juli 2012 um 02.55 Uhr
Keine Wiederholungen
(Deutschland, 2011, 97mn)
WDR
http://www.arte.tv/de/Programm/244,broadcastingNum=1421640,day=4,week=27,year=2012.html


Wahnsinnig bildgewaltig und interessant! Kann ich nur empfehlen!

Isnogud

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 639
Re:Glotze glotzen
« Antwort #24 am: 15:02:27 Mi. 20.Juni 2012 »
hab nen Teil davon gesehen. Wie geil! Sagt der eine Mensch dort: wir haben mal den Störfall -nix passiert- exerziert. Nach 10 min. wurden die Kollegen unruhig. Hammer!
wer bei Regen Sonnenmilch kauft, weiß, das der Stuhl ein Baum war.

Eivisskat

  • Gast
Re:Glotze glotzen
« Antwort #25 am: 15:36:44 Mi. 20.Juni 2012 »
Zitat
Dienstag 3. Juli 2012 um 02.55 Uhr

Mitten in der Nacht natürlich und ohne Wiederholung, damit's auch ja Keiner guckt...  ::)

Scheiss-Arte, wird immer schlimmer!

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8965
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Glotze glotzen
« Antwort #26 am: 16:46:23 Mi. 20.Juni 2012 »
Wenn es nicht auf Arte+7 läuft kann ich's Dir gerne Aufnehmen und irgendwie zukommen kassen (Download).
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Eivisskat

  • Gast
Re:Glotze glotzen
« Antwort #27 am: 18:26:19 Mi. 20.Juni 2012 »
Das ist sehr nett von dir, @Troll, ich habe vorhin einen Teil davon beim Essen gesehen, der reichte mir dann schon und ich konnte nicht mehr weiter gucken.

Mit meinem Einwurf hatte ich auch eher an die Anderen gedacht, die vielleicht etwas mehr übers Thema wissen wollen/müssen und das eben garantiert nicht mitten in der Nacht und auch nicht auf Arte7 tun werden.

So ein Film verdient m.M.n. die Hauptsendezeit und zwar nicht auf Arte, das gucken eh nicht so Viele, sondern auf den populären."Volkssendern".

Aber da siehste mal wieder, wie es ist...leider.

Efeu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1472
  • CON$UME. BE $ILENT. DIE.
Re:Glotze glotzen
« Antwort #28 am: 22:34:07 Fr. 22.Juni 2012 »
Zitat
Dienstag 3. Juli 2012 um 02.55 Uhr

Mitten in der Nacht natürlich und ohne Wiederholung, damit's auch ja Keiner guckt...  ::)

Scheiss-Arte, wird immer schlimmer!

Der Film kam ja auf ARTE am Dienstag, 19. Juni 2012, um 23.05 Uhr, da habe ich ihn gesehen ;)
Worauf du dich beziehst, ist glaube ich die Wiederholung danach dann auf WDR.
Aber ich weiß was du meinst. Solche wirklich sehenswerten und wichtigen Filme werden zu unmöglichen Uhrzeiten (3 Uhr morgens UNTER DER WOCHE!!! X() nach der x-ten Wiederholung irgendwelcher schwülstigen Telenovelas auf Dritten Programmen wiederholt und andere (zu Unrecht!) beliebtere Sender bringen teilweise als "Programm" den ganzen Tag nichts als 15 Folgen Ami-"Comedy"-Serienkack mit eingeschnittenen Lachern und Tonnen von Werbung.

Eivisskat

  • Gast
Re:Glotze glotzen
« Antwort #29 am: 22:47:53 Fr. 22.Juni 2012 »
Wobei 11 Uhr nachts ja nun auch schon sehr spät ist, besonders bei einem so wichtigen Film von immerhin 96 min.

Das TV-Programm gerade jetzt während diesem Fußball ist einfach eine Zumutung, besonders bei den ÖR-Sendern, bei den übrigen ja meist sowieso.

Aber schön, wenn mensch dadurch merkt, wie gut er eigentlich komplett ohne Glotze auskommen würde.

 >:D