Autor Thema: Glotze glotzen  (Gelesen 203625 mal)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8718
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Glotze glotzen
« Antwort #765 am: 09:52:01 Mi. 13.November 2019 »
Zitat
REPORT MAINZ vom 22. Oktober 2019

• Steuergesetze torpedieren günstige Miete
• Wie sich der Krieg in Nordsyrien auf Deutschland überträgt
• Wie der Verkehrsminister private Betreiber subventionieren wollte
• Rechtswidrige Nottötung von Schweinen

HTML5:
Quelle: ARD
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8718
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Glotze glotzen
« Antwort #766 am: 14:03:31 Di. 19.November 2019 »
Onkel Arturo und der Mossad - Entführung im Dienstwagen

Artikel 29 der russischen Verfassung garantiert eine offene und bürgernahe Verwaltung. Vor zwei Jahren haben meine Anwältinnen aus Sankt Petersburg – Team 29 – beim Außenministerium in Moskau die Freigabe historischer Dokumente beantragt. Und – welch Überraschung – ich habe sie tatsächlich erhalten! Es geht um den Mai 1960, um den gescheiterten Abrüstungsgipfel in Paris, um illegale Atomwaffentests der USA in Patagonien und – vor allem – um Adolf Eichmann, den Nazi-Kriegsverbrecher, von dem der Mossad behauptet, ihn jahrelang gesucht und am 11. Mai 1960 in Buenos Aires entführt zu haben.

Diese Behauptung ist falsch, eine Fake News, die Mutter aller medialen Lügengeschichten. Neue Funde in argentinischen und russischen Archiven belegen, dass die Sache vollkommen anders gelaufen ist. Die „smoking guns“, wie es im Journalismus heißt, liegen vor, “rauchende Colts”, nicht widerlegbare Beweise. Es war hohe Mitglieder der Regierung von Präsident Arturo Frondizi, die den Kriegsverbrecher verhaftet hatten. Im Dienstwagen. “Chapa oficial”, mit amtlichem Nummernschild, heisst es in einem Bericht des Geheimdienstes.
Aus argentinischen Archiven habe ich amtliche Dokumente erhalten, die klarstellen, dass es zwischen dem südamerikanischen Land und Israel eine diplomatische Vereinbarung über die Abschiebung Eichmanns und das Versprechen der Vertraulichkeit gab. Vor dem Verwaltungsgericht Buenos Aires klage ich auf Herausgabe dieser Vereinbarung und weiterer noch geheim gehaltener Telexe. Mich unterstützt der Verein der Auslandskorrespondenten.
 
Tragisch ist, dass die Hisoriker dem Mossad ihre Fabeln glaubten, ohne nach irgendeinem schriftlichen Beweis zu fragen. So wurde die Peinlichkeit eines Geheimdienstes offizielle Geschichtsschreibung. Fast alle Regierungen – auch die deutsche – hielten sich an den Pakt des Schweigens und ermöglichten durch Geheimhaltung die Geschichtsfälschung. Umso erfreulicher sind jetzt die neuen Dokumente aus Moskau. Zumindest ein Anfang.

Quelle:
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8718
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Glotze glotzen
« Antwort #767 am: 09:55:42 Fr. 22.November 2019 »
Zitat
Häuserkampf reloaded

Von Jonas Riedel (Text und Video)
Da singen, tanzen und demonstrieren sie, die Freiburger Punks, Hippies und Freigeister, in schwarz-weiß, etwas krisselig auf dem alten Super-8-Material. Es sind die Siebziger- und Achtzigerjahre in Freiburg, die Zeit des "Häuserkampfs" um Freiräume für alternatives Leben. Jonas Riedel, 19 Jahre alt, hat diesen Teil der Geschichte in eine Doku verpackt und mit seinem Film "Kultur von unten" einen zweiten Preis im "Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten" gewonnen. Hut ab!

Mitte der 1980er schwappte die Idee der Hausbesetzungen aus Berlin und Frankfurt nach Freiburg im Breisgau über. Hauptgrund dafür war zunächst die Wohnungsnot in vielen Großstädten. Vornehmlich Studenten ließen es sich nicht gefallen, dass viele stadtnahe, bewohnbare Häuser jahrelang aus Spekulationsgründen leer standen, während gleichzeitig überall Wohnungsnot herrschte. So auch in Freiburg.
Vor den ersten Hausbesetzungen gab es dort keine Freiräume für alternative Gruppen. Das Haus der Jugend wurde zwar schon genutzt, aber die Richtlinien der Stadt wurden für viele als sehr einschränkend angesehen.
...



Quelle: www.kontextwochenzeitung.de
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8718
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Glotze glotzen
« Antwort #768 am: 10:57:58 Sa. 30.November 2019 »
quer | 28.11.2019
Söders Weihnachtswunder | "Schrottwichteln" für Arme? | Landärzte unter Druck

HTML5:
Quelle: BR

Sehr Beschaulich, mir wird ganz anders.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8718
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Glotze glotzen
« Antwort #769 am: 11:33:47 Sa. 30.November 2019 »
Olympiastadion: So blöde war die Weltrettung noch nie! - WOHLSTAND FÜR ALLE Ep. 16


Via NDS

Wäre doch gelacht wenn aus der FfF-Begeisterung nicht einige Euros gepresst werden können.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8718
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Glotze glotzen
« Antwort #770 am: 13:40:39 Fr. 13.Dezember 2019 »
Zitat
Wasser - Im Visier der Finanzhaie

Wasser ist lebenswichtig und dabei ein knappes Gut. Vor allem dann, wenn Gier und Misswirtschaft dazu führen, dass unser Lebenselixier auszutrocknen oder zu versiegen droht. Von Australien nach Kalifornien, von New York bis London, mit Zwischenstation in Brüssel erzählt der Dokumentarfilm erstmals vom weltweiten Kampf um das nasse Gut. Was passiert, wenn Wasser zur Ware wird?

Nach dem Gold- und dem Erdölrausch ist nun die Zeit des Wasserrauschs angebrochen. Zu den steigenden Bevölkerungszahlen und der sich ausbreitenden Landwirtschaft kommen Probleme wie Umweltverschmutzung und Klimaerwärmung. Der Wasserbedarf schnellt in die Höhe und das überall auf der Welt. Im Jahr 2050 wird mindestens jeder Vierte in einem Land mit chronischem Wassermangel leben. Grund genug, die Begehrlichkeit der Finanzriesen zu wecken, die zum Angriff blasen und Milliarden von Euro in diesen Sektor investieren. Ob Goldman Sachs, HSBC, UBS, Allianz, Deutsche Bank oder BNP: Banken, Investmentfonds und Hedgefonds stürzen sich auf alles, was mit dem blauen Gold zu tun hat. Aber kann Süßwasser als ein Rohstoff bezeichnet werden, der dem Erdöl, der Kohle oder dem Weizen ebenbürtig ist? Darf man zulassen, dass die Akteure dieser Märkte – Banken und Investmentfonds – Finanzinstrumente schaffen, mit denen sie auf den Wert des Wassers setzen? Werden Fragen nach Rentabilität oder Dividenden dem Wasser letztendlich selbst das Wasser abgraben? Muss man diese kostbare Ressource zum Schutz vor den Haien der Finanzwelt gar für unantastbar erklären? Von Australien nach Kalifornien und von New York bis London erzählt dieser investigative Dokumentarfilm vom aktuellen Kampf zwischen den Verfechtern der „Finanzialisierung“ des Wassers und den Verteidigern des Wassers als Menschenrecht. Dieser Frontalzusammenstoß spielt sich auf mehreren Gebieten ab: in Ideologie, Politik, Umweltfragen und natürlich in der Wirtschaft. Und von seinem Ausgang hängt nicht zuletzt das Schicksal der bald 10 Milliarden Bewohner unseres Planeten ab.

88 Min., verfügbar vom 10/12/2019 bis 13/06/2020
Nächste Ausstrahlung am Dienstag, 17. Dezember um 20:15


HTML5:
Quelle: Arte
Zitat
Bis zum letzten Tropfen
Europas geheimer Wasserkrieg


Während der Trend weltweit zu einer Rekommunalisierung der Trinkwasserversorgung und Abwasseraufbereitung geht, stehen die öffentlichen Versorgungsunternehmen im krisengeschüttelten Europa unter zunehmendem Privatisierungsdruck. Die Dokumentation folgt der Spur des Geldes quer durch den europäischen Kontinent und enthüllt die Interessen der Unternehmen.

Städte, Regionen und Länder der ganzen Welt ziehen sich verstärkt aus der über Jahre praktizierten Wasserprivatisierung zurück und rekommunalisieren die Versorgungsunternehmen, um die Kontrolle über Trinkwasserversorgung und Abwasseraufbereitung zurückzugewinnen. Dieser Trend führt fast überall zu einer grundlegenden Umstrukturierung des Wassersektors. Gleichzeitig übt Brüssel im krisengeschüttelten Europa zunehmend politischen und wirtschaftlichen Druck auf öffentliche Versorgungsunternehmen aus und fordert, die Wasserversorgung zu privatisieren. Dabei ist die Lage paradox: Länder wie Deutschland und Frankreich, die in der Vergangenheit mit der Wasserprivatisierung experimentiert haben, führten ihre Wasserversorgung zurück in die öffentliche Hand, drängen dabei aber südeuropäische Länder zur Privatisierung ihrer Versorgungssysteme. Im Spannungsfeld zwischen Austeritätspolitik und EU-Lobbyismus fließt das Wasser in Europa scheinbar entlang der Kapitalströme. Die Bürger jedoch beschäftigt eine andere Frage, auf die die europäischen Institutionen durchaus nicht eindeutig antworten: Ist Wasser Handelsware oder Menschenrecht? Zwischen den Lippenbekenntnissen der Politiker und der alltäglichen Praxis klaffen auf jeden Fall große Lücken. Auf der Grundlage ausführlicher Recherchen, die im Januar 2013 begannen, berichtet „Bis zum letzten Tropfen“ nicht nur über die Wasserversorgungssituation in Europa, sondern offenbart indirekt auch den Verfall der europäischen Wertegemeinschaft. Die Dokumentation spielt in sechs europäischen Ländern, folgt der Spur des Geldes quer durch den Kontinent, beleuchtet die Interessen der Unternehmen, die bis in die oberste Entscheidungsebenen der EU verhandelt werden, und offenbart den verborgenen Kampf um die überlebenswichtigste Ressource überhaupt.

59 Min., verfügbar vom 10/12/2019 bis 15/01/2020
Nächste Ausstrahlung am Dienstag, 17. Dezember um 21:45


HTML5:
Quelle: Arte
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8718
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Glotze glotzen
« Antwort #771 am: 18:59:10 Sa. 14.Dezember 2019 »
Zitat
Steueroase Bermuda: Armutsfalle für Einheimische

Die Trauminsel Bermuda hat als Steuerparadies in den letzten Jahren immer mehr internationale Investmentfonds, Kanzleien und Versicherer angezogen. Milliarden schwere Konzerne sparen auf Bermuda Steuern und ihre hochbezahlten Mitarbeiter treiben die Preise nach oben.
Auf der anderen Seite die Einheimischen: belastet durch immer höhere Abgaben, extreme Miet- und Lebensmittelpreise, keine Hilfe vom Staat. Viele können sich das Leben nicht mehr leisten.
Große Teile der Mittelschicht verarmen oder wandern aus. Wohin es führt, wenn Konzerne auf Kosten der Bürger entlastet werden, zeigt kaum ein Beispiel so deutlich wie Bermuda.
Das Video gibt den Recherchestand von September 2019 wieder.
Bericht: Petra Blum, Herbert Kordes



Quelle: WDR Monitor

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8718
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Glotze glotzen
« Antwort #772 am: 09:01:53 Fr. 20.Dezember 2019 »
Zitat
quer | 19.12.2019
Skilift-Förderung in der Kritik | Rechte Hetze gegen Gautinger Tafel

...

HTML5:
Quelle: BR
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 794
Re: Glotze glotzen
« Antwort #773 am: 14:18:04 Sa. 21.Dezember 2019 »
ich fand diese Dokus ganz interessant:
"Kolumbien - Wem gehört der Frieden"
https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/kolumbien-wem-gehoert-der-frieden-102.html
Zitat
In Kolumbien herrscht seit 2016 Frieden zwischen der Regierung und den FARC-Rebellen. Doch bis heute ist das Land von den Folgen des Bürgerkrieges und extremer sozialer Ungleichheit gezeichnet.

"Das neue Brasilien - Rechtsruck unter Bolsonaro"
https://www.zdf.de/politik/auslandsjournal/das-neue-brasilien---rechtsruck-unter-bolsonaro-vom-6-juni-2019-100.html
Zitat
Besonders drei Gruppen haben ihn unterstützt: Großgrundbesitzer, evangelikale Christen und das Militär - Beef, Bible and Bullets. Sie alle halten traditionelle Werte wie Familienstrukturen hoch, und sie lehnen Abtreibung und gleichgeschlechtliche Ehe ab. Auf der anderen Seite befürworten sie das Recht, Feuerwaffen zu tragen, und betreiben das Abholzen des Regenwaldes im Interesse der Agrarindustrie. Ein radikaler Wandel spielt sich ab mit gravierenden Folgen für die brasilianische Gesellschaft.
... und die Agrar-Lobby hätte auch  noch großen Einfluss

und Landwirte, -innen haben kein Land (Die Landlosen-Bewegung) und werden über kurz oder lang wohl als Teroristen bezeichnet damit sie vertrieben werden können und die Indigenen fürchten laut der Doku auch im ihren Lebensraum und dann geht es noch um die Abholzung des Regenwaldes ...

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8718
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Glotze glotzen
« Antwort #774 am: 20:15:20 So. 05.Januar 2020 »
Zitat
Von Chile bis Hongkong: Der Protest globalisiert sich

Am 17. November 2018 gingen in Frankreich 288.000 Menschen mit gelben Sicherheitswesten auf die Straßen. Auslöser war eine geplante Steuererhöhung auf Kraftstoffe. In der Folge wurden Verkehrskreisel besetzt und jeden Samstag fanden in den Städten Massenproteste statt. Bald forderten die Gelbwesten umfassende Steuersenkungen, einen höheren Mindestlohn sowie Bürgerinitiativen. Erst im Frühjahr 2019 flachten die Proteste ab. Doch gleichzeitig entstanden weltweit neue Massenproteste: vom Libanon über Hongkong bis nach Chile. Bleiben die Ursachen und Auslöser der Proteste sehr unterschiedlich, so ähneln sich die Bewegungen doch in ihren Formen und Forderungen.

Quelle: Arte

Daraus:

Zitat
Chile: Aufstand für Würde und Gerechtigkeit
ARTE Reportage


Es ist die schlimmste Krise, die Chile seit der Rückkehr zur Demokratie im Jahr 1988 erlebt hat: Mindestens 23 Tote, tausende Verletzte und Schäden in Milliardenhöhe. Über einen Monat schon demonstrieren die Chilenen in Massen gegen die Regierung des konservativen Präsidenten Piñera.

Doch als er dann vor 2 Wochen nachgab und versprach, den Chilenen endlich eine neue Verfassung zu geben, da ebbte die Empörung gegen die Regierung kaum ab. Kurz danach waren immer noch 84% der Chilenen gegen Piñera.
Die Menschen sind wütend über die Folgen der Ungleichheit im Land, die verstärkt wird durch die Verfassung, sie stammt noch aus den Zeiten des Diktators Pinochet. Die Privatisierung staatlicher Leistungen, etwa für Trinkwasser, sorgt dafür, dass in vielen Haushalten, vor allem in den trockenen Regionen, kein oder kaum noch Wasser aus den Leitungen kommt. Bergbau und Agrarunternehmer zapfen Grundwasser und Flüsse im Land leer, den kleinen Bauern auf dem Land verdorren die Weiden, das Vieh verdurstet oder verhungert.  Als dann vor gut einem Monat die Preise der, im Verhältnis zu den niedrigen Einkommen, sehr teuren U-Bahn Tickets noch einmal erhöht wurden, war das der Funke, der die Wut der Bürger entflammte.

Die Brutalität der Polizei gegen die Demonstranten in den letzten Wochen hat die Menschen nachhaltig empört. Ausgeschossene Augen der Demonstranten wurden zum Symbol der Proteste: Anscheinend zielt die Polizei mit Gummigeschossen und Tränengasgranaten in Augenhöhe auf Demonstranten, auch zufällig dabei stehende Bürger wurden verletzt. Die Proteste gehen auch deshalb weiter, weil viele Chilenen ein doppeltes Spiel der Regierung befürchten, im Sinne von: Erst einmal durch Zugeständnisse die Leute beruhigen, und hinter den Kulissen genau so weiter machen wie zuvor.

25 Min, verfügbar vom 06/12/2019 bis 03/12/2022

HTML5:
Quelle: Arte
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3745
  • Polarlicht
Re: Glotze glotzen
« Antwort #775 am: 21:12:46 So. 05.Januar 2020 »
Vielen Dank fuers Einstellen, sehr interessant und bewegend.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8718
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Glotze glotzen
« Antwort #776 am: 10:45:24 Mo. 06.Januar 2020 »
Schade das die Videotitel der westlichen Agenda entspringen, alle wollen Demokratie ala USA und Europa, da geht verdammt viel wichtiges unter, nämlich das es sehr viel Widerstand gegen/wegen diesen ultrakapitalistischen "Demokratien" gibt.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8718
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Glotze glotzen
« Antwort #777 am: 14:25:08 Di. 07.Januar 2020 »
Zitat
Revolte in Chile

Seit Mitte Oktober 2019 wird in Santiago de Chile jeden Freitag demonstriert. Im ganzen Land wurden dutzende Einkaufszentren abgefackelt, hunderte Polizeireviere niedergemacht, ebenso Büros, Hotels, Banken.  Neue soziale Akteure, fern der Parteien und Institutionen, haben die chilenischen Eliten in Angst und Schrecken versetzt. Sie fordern ein neues Gesellschaftsmodell. An den Wänden steht: „Chile war die Wiege des Neoliberalismus und wird hier beerdigt werden“.

Niemand hatte das vorausgesehen, auch nicht die radikale Linke, die gegen die Diktatur bewaffneten Widerstand geleistet hatte. Diese neuen Akteure werden „flaites“ genannt, ein Schimpfwort, am ehesten zu übersetzen mit: Proleten. Es sind Jugendliche aus den Vorstädten oder vom Land ohne Bildung und ohne Zukunft, ausgeschlossen von Sozialprogrammen und den „Wohltaten“ der Marktwirtschaft. Sie kümmern sich nicht um die politisch korrekte Sprachregelung, sind keine Veganer und haben, auch wenn viele Frauen auf den Barrikaden sind, mit traditionellen Feministinnen wenig zu tun.  Obwohl sie die Medien als „Chaoten“ und „Randalierer“ bezeichnen, lässt sich die chilenische Mittelschicht nicht abschrecken. Die jungen Leute kämpfen auch für sie, sprechen sie den Journalisten in die Mikrophone. Im Andenstaat ist die Geduld am Ende.

Dieser Film entstand ohne Finanzierung von dritter Seite; Spenden über Paypal: gaby.weber@gmx.net


Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8718
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Glotze glotzen
« Antwort #778 am: 12:09:20 Fr. 10.Januar 2020 »
quer | 09.01.2020
Allein gegen die Versicherung | Instagram-Touristen in Bayern | quer-Jahresvorschau

HTML5:
Quelle: BR

Ein moslemischer CSU-Bürgermeister, geht ja gar nicht, daß werden sogar muslimische Fundamentalisten bestätigen, selig sind die geistig Armen.
In diesem Sinn via quer:
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8718
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Glotze glotzen
« Antwort #779 am: 19:23:32 So. 12.Januar 2020 »
Jabberwocky

102 Min.
Verfügbar vom 11/01/2020 bis 10/02/2020

https://www.arte.tv/de/videos/019007-000-A/jabberwocky/


Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti