Autor Thema: USA als Vorbild?  (Gelesen 409 mal)

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5052
USA als Vorbild?
« am: 17:43:48 Fr. 02.Juni 2017 »
Zitat
Der neue Mietdarwinismus

 In den USA werden jetzt auch Mietwohnungen versteigert. Für Mieter in San Francisco oder New York ist die Plattform ein Albtraum. Der Erfinder versucht sie zu beruhigen.
http://www.zeit.de/entdecken/2017-05/rentberry-miete-wohnung-san-francisco-usa

tleary

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 910
  • Yellow Submarine
Re:USA als Vorbild?
« Antwort #1 am: 12:57:37 Fr. 09.Juni 2017 »
Eine ähnliche Tendenz hat man ja schon hierzulande, indem private Mietwohnungen dem Wohnunsmarkt in Großstädten entzogen, und dafür Kurzzeit für mehr Kohle an Touris vermietet werden (z.B. über AirBnB).
»Wir wissen, so wie es ist, kann es nicht weiter gehen. Aber es geht weiter.«
(Autor unbekannt)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15496
  • Fischkopp
Re: USA als Vorbild?
« Antwort #2 am: 19:14:01 Di. 04.August 2020 »
Zitat
«Kollateralschäden» der Krise
In den USA droht ein Tsunami von Zwangsräumungen

Der US-Kongress ringt um das nächste Corona-Hilfspaket. Gerade ärmere Menschen bangen um das bisschen, das sie haben.
https://www.srf.ch/news/international/kollateralschaeden-der-krise-in-den-usa-droht-ein-tsunami-von-zwangsraeumungen