Autor Thema: Erfahrungsbericht mit Beistand - Schuß in den Ofen!  (Gelesen 6709 mal)

dagmar

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 292
Re:Erfahrungsbericht mit Beistand - Schuß in den Ofen!
« Antwort #15 am: 15:29:39 Sa. 04.Februar 2017 »
Vor allen Dingen, wenn Du in meiner Region suchst, dann verstecken sich hinter dem Begriff Arbeitsloseninitiative die komerziellen Arbeitgeber die Langzeitarbeitslosen eine Art Zwangsbeschäftigung zuweisen. Es sind keine Initiativen der Menschen sondern der Institutionen, die mit diesen Menschen Geld machen....

Aber vielleicht finde ich über andere Suchbegriffe etwas. Es gibt sicherlich mehrere, denen es so geht wie mir - nur muss ich die finden.... oder mir selber Gedanken machen diese zu finden!

Lieben Gruß von Dagmar

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:Erfahrungsbericht mit Beistand - Schuß in den Ofen!
« Antwort #16 am: 16:49:51 Sa. 04.Februar 2017 »
Stimmt, da ist es wichtig nach unabhängigen Inis zu suchen!
Auch bei christlichen Elo- Inis ist Vorsicht geboten!
Wir haben hier eine, die Erwerbslose in Ein- Euro- Jobs vermittelt!

Just B U

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 893
Re:Erfahrungsbericht mit Beistand - Schuß in den Ofen!
« Antwort #17 am: 19:30:38 Do. 09.Februar 2017 »
Ja, so eine gibt es hier auch, ...   ::)      allerdings keine kirchliche.
Ist auch die Einzige in dieser Stadt.
Werden gesponsert von diversen Stellen, wie z. B. "Europäischer Sozialfonds", Bundesministerium f. Umwelt, Naturschutz, Bau u. Reaktorsicherheit, u. a.

Ich nehme sie ab und zu in Anspruch um den BB zu überprüfem...das können sie gut.
Was die übrigen relevanten Themen mit den jobcentern betrifft speziell wenn man sich WIRKLICH wehrt / wehren will und wenn es "hart auf hart" kommt, geht es eher in Richtung "zahnloser Tiger"..und es wird eher mehr Wert auf Deeskalation und "Harmonie"  gelegt.


Die Dummheit der Einen ist die Macht der Anderen.
Je dümmer u. desinteressierter die Einen desto mächtiger die Anderen.

Hätte man den christlichen Klerus mit der gleichen Vehemenz verteidigt, wie Teile der Linken das heute mit dem islamischen tun, hätte die Aufklärung nie stattgefunden.
Seyran