Autor Thema: Suche Beistand(e) in Hamburg  (Gelesen 48124 mal)

Tante Maria

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 618
Re:Suche Beistand(e) in Hamburg
« Antwort #15 am: 12:35:29 So. 02.September 2012 »
@ peter 51 , anscheint hast du mein Thread nicht verstanden? Macht aber nichts .Zu Info else Homepage gib es nicht mehr , aber trotzdem noch Else .
Also komm zur Else  oder lass es sein. ;D

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:Suche Beistand(e) in Hamburg
« Antwort #16 am: 21:37:50 So. 02.September 2012 »
DFTT! ;D

peter51

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
Re:Suche Beistand(e) in Hamburg
« Antwort #17 am: 16:45:31 Mo. 03.September 2012 »
@ peter 51 , anscheint hast du mein Thread nicht verstanden? Macht aber nichts .Zu Info else Homepage gib es nicht mehr , aber trotzdem noch Else .
Also komm zur Else  oder lass es sein. ;D


Ah, den Thread, den ich eröffnet habe, habe ich nicht verstanden, sowas. Das Ganze von ´Tante Maria´, vielleicht auch ´Tante Agate´ oder ´Tante Sonstirgendgwas´.
Da ist doch die Homepage der ´Erwebsloseniniative ELSE´ nicht online. Es wären keine 3 Minuten Arbeit sowas auf einem Server zu hosten. Ja, so ist das mit der ´ELSE´.
Der Leser macht sich nun, hoffentlich, sein eigenes Bild !


P.S.
Ich werde diese ´Leutchen´ weiter recherchieren.

peter51

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
Re:Suche Beistand(e) in Hamburg
« Antwort #18 am: 16:54:54 Mo. 03.September 2012 »
anmerkungen zu ...

Zitat
P.S. Mir geht es auch einfach darum, daß ´Bürger Bürgern helfen´, ohne großen politischen und ideologischen TamTam.

suche beistand - möchte mich aber vorher mit meinem zukünftigen beistand/begleitung treffen. vorschlag für treffpunkt erwünscht.

oder ist es "auch" von dir "nur" g....

msg

alerta, alerta

Ich mach mir doch mal die Mühe und gehe detailliert auf diese ´Antworten´ ein.
Es steht doch alles da, Beistand gibt es unter:

beistand@hotmail.de

Schick eine Mail dahin mit einer (nachprüfbaren) Telefonnummer. Ich rufe zurück !!!
Ich bitte um nachvollziehbare Nachricht.


Eivisskat

  • Gast
Re:Suche Beistand(e) in Hamburg
« Antwort #19 am: 17:32:26 Mo. 03.September 2012 »
Zitat

Ja, so ist das mit der ´ELSE´.
Der Leser macht sich nun, hoffentlich, sein eigenes Bild !

P.S.
Ich werde diese ´Leutchen´ weiter recherchieren.

Spießer!

Guck' mal lieber dort, da bist du vermutlich besser aufgehoben...

http://www.elo-forum.org/hamburg/

 ::)

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:Suche Beistand(e) in Hamburg
« Antwort #20 am: 20:17:23 Mo. 03.September 2012 »
Ich hatte weiter oben schon drauf hingewiesen das der Typ wohl eher ein Troll ist und kein ratsuchender Erwerbsloser!

rosal

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 115
Re:Suche Beistand(e) in Hamburg
« Antwort #21 am: 20:39:10 Mo. 03.September 2012 »
an peter51,

vielen dank für dein verständnis, welches du solchen menschen wie mir entgegenbringst.

selbstverständlich können wir in diesen forum einen treffpunkt ausmachen.deshalb schlage bitte etwas vor.

Zitat
suche beistand - möchte mich aber vorher mit meinem zukünftigen beistand/begleitung treffen. vorschlag für treffpunkt erwünscht.

das kann doch nicht so schwierig sein, oder?

msg

ps: da du ja weißt, dass es in hamburg keine "vernünftigen" beistände gibt, bitte ich dich, mir doch mitzuteilen, wie du zu dieser erkenntnis in den letzten 7 jahre gekommen bist und mit wem du so schlechte erfahrungen gemacht hast. leider habe ich deine homepage, welche in drei minuten gemacht ist, nicht gefunden.
ich nehme an - deinem schreibstil nach - dich zu kennen und freue mich deshalb dich wiederzusehen.

rosal

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 115
Re:Suche Beistand(e) in Hamburg
« Antwort #22 am: 21:56:49 Mo. 03.September 2012 »
was peter51 beachten sollte:

...
Immer vorbereiten
Der Beistand muss sich vor dem Termin vorbereiten. „Das von dem Beistand Vorgetragene gilt als von dem Beteiligten vorgebracht, soweit dieser nicht unverzüglich widerspricht.“ (SGB X, § 13 Ab-satz 4) Jeder bereitet sich auf seine Weise vor. Das ist Geschmacksache. Manche Beistände suchen sich Gesetzesgrundlagen und Erfahrungsberichte aus Erwerbslosenforen z.B. Elo-Forum, Tacheles etc. Es gibt auch gute und übersichtliche Bücher die helfen z.B. der Leit-faden Alg II/Sozialhilfe oder einfach der eigene Erfahrungsschatz („Fingerspitzengefühl“). Deshalb sollte man vor dem Termin genau absprechen, welches Ziel erreicht werden soll (z.B. Abwendung von Sanktionen oder 1 € Job, Barzahlung, Antragsabgabe, etc.).

Vorher informieren
Auch Teilziele (wie ein realistischer Abschlag) oder der eigene Verhandlungsspielraum sollten vorher besprochen werden. Erfahrungsgemäß ist die Lektüre von Gesetzen meist nur bei sehr komplexen Fällen notwendig. Aber man sollte sich seiner Rechtslage inhaltlich sicher sein. Hier helfen ... gerne weiter. Während der Beistand nur bei Abwesenheit des Betroffenen eine Vollmacht benötigt, muss die Arge den Beistand schriftlich zurückweisen (SGBX, § 13 Absatz 7). Manchmal versuchen jobcenter-Mitarbeiter den Betroffenen vom Beistand zu isolieren. Das dürft ihr NIEMALS zulassen!!!

...

msg

ein_e  "troll"ige_r erwerbslose_r (oder auch nicht)

Tante Maria

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 618
Re:Suche Beistand(e) in Hamburg
« Antwort #23 am: 22:38:17 Mo. 03.September 2012 »
@ Peter 51 .Der Server für die Else Homepage ist down ,weil ein Else  Kollege für den Server nicht mehr bezahlen wollte .Schließlich mußte er es ja aus der eigneneTasche bezahlen.

Du kannst besser über uns dich informieren , wenn du mal vor Ort aufkreuzt .
Wenn du aber keine Lust hast empflehe ich dir das  Forum http://www.sozialhilfe24.de/
@ Rudolf Rocker .Vielleicht ist er ein Jokecenter Spitzel ?Who knows ?

Danke an rosal für die Info an Peter 51 .Ob er das verstanden hat ? :D

rosal

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 115
Re:Suche Beistand(e) in Hamburg
« Antwort #24 am: 09:07:30 Di. 04.September 2012 »
sollen sich beistände vernetzen?

hier eine grundlage für beistände:

http://www.erwerbslos.de/images/stories/dokumente/positionen/ag_beistaende.pdf

und wenn ja, wie. beistände treffen sich am ...  vorschläge erbeten!

solidarität ist eine waffe

El Loco

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 60
Re:Suche Beistand(e) in Hamburg
« Antwort #25 am: 09:16:20 Di. 04.September 2012 »
@ Peter 51, wer nicht so kann oder will, wie der Herr es wünscht, dann hat der Herr sein persönliches Pech.
Hamburger Beistände sind sachkundig, wollen und können zur Seite stehen. Dieses Beistehen machen sie aus Überzeugung.
Wenn der Herr weiter recherchieren möchte, was die ELSE betrifft, so möge er es tun. Es gab da schon den Alfred!!!


kellerkind

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 518
Re:Suche Beistand(e) in Hamburg
« Antwort #26 am: 09:56:03 Di. 04.September 2012 »
Ich habe "peter51" gebannt. Ich erwarte ja nicht, daß man zu Kreuze kriecht, wenn man Hilfe will, aber die Grundregeln der Höflichkeit sollte man verstanden haben. Wer hingegen drauf steht, andere auf Fingerschnipp nach der eigenen Pfeife tanzen zu lassen und dann noch anzufurzen, kann sich ja um ein "Schlecker"-Franchise bemühen und nicht um ARGE-Beistand bitten.

rosal

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 115
Re:Suche Beistand(e) in Hamburg
« Antwort #27 am: 10:11:32 Di. 04.September 2012 »

Zitat
habe "peter51" gebannt

schade.

solidarität ist eine waffe! (falls sie praktisch wird)


Eivisskat

  • Gast
Re:Suche Beistand(e) in Hamburg
« Antwort #28 am: 10:19:30 Di. 04.September 2012 »

Zitat
habe "peter51" gebannt

schade.

solidarität ist eine waffe! (falls sie praktisch wird)



Wenn ER die denn gehabt hätte, wär's ja gut gewesen...

Leider war das Gegenteil der Fall und obendrein hat er noch gedroht "Else checken, Telefonnummern nachprüfen", etc... geht ja gar nicht.

Gruselig!



kellerkind

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 518
Re:Suche Beistand(e) in Hamburg
« Antwort #29 am: 10:22:28 Di. 04.September 2012 »
Zitat
solidarität ist eine waffe
Ja, aber eine, die nur dann funktioniert, wenn auch der Solidaritätempfangende solidarisch mit dem Gebenden ist, ihm oder ihr also nicht noch für den Versuch einer Hilfe den Finger zeigt.

Solidarität hat auch etwas mit gegenseitigem Vertrauen, einer gemeinsamen Sache zu tun. Mich kotzen die Menschen an, die in erster Linie ihre eigenen Interessen gewahrt sehen wollen, und wenn das dann nicht subito und am besten vorgestern geschieht, wir herumgepampt und Passivität ("nur Herumlaberei") unterstellt.

Dabei ist peter51 immerhin sehr konkrete Hilfe angeboten worden, nämlich seinen Arsch mitsamt Unterlagen zur Else zu bewegen, um die Situation zu klären und eine Vorgehensweise zu besprechen. Natürlich war es bereits unter seiner Würde, daß die ELSE-Webseite nicht online war. Das reichte ihm dann, den Großkotz zu spielen.

Wenn man aus eigener Bräsigkeit nicht mal eine Telefonnummer ausfindig machen kann und eine Anlaufstelle für Amtsbeistand immer nur unter der Bedingung eines funktionierenden Webauftrittes für der Hilfestellung würdig erachtet, kann meinetwegen Ärger mit den Spacken im Jobcenter bekommen.