Krank > Gesund?

armut macht krank

(1/4) > >>

besorgter bürger:

--- Zitat ---Schlechte Arbeitsbedingungen ohne längerfristige Beschäftigungsperspektive könnten im Einzelfall mit noch größeren gesundheitlichen Risiken verbunden sein als Phasen der Arbeitslosigkeit, so die Mediziner.
--- Ende Zitat ---

junge welt

ich weiß jetzt schon das unsere politiker aus der aussage "armut macht krank"
schnell die aussage "arbeitslosigkeit macht krank" machen werden.
ein kleiner aber entscheidener unterschied.

ManOfConstantSorrow:
Tony Blair, Schröders bester Freund (neben Putin) hat Hartz IV schon Jahre vorweggenommen. Auch im Herunterwirtschaften des Gesundheitssystems war er Vorreiter. Folgende Meldung kann somit auch als Blick in unsere Zukunft gesehen werden:


--- Zitat ---Großbritannien: Arme leben viel kürzer

Die Lücke in der Lebenserwartung von Armen und Reichen in Großbritannien wird immer größer. Im Jahr 2001 kündigte die Regierung an, Maßnahmen zu ergreifen, die Lebenserwartung in den am meisten benachteiligten Regionen zu verlängern. Das Gegenteil ist eingetreten. Die Lücke nahm von 10 Jahren im Zeitraum 1995/97 auf 11 Jahre im Zeitraum 2001/03 zu. Am niedrigsten ist die Lebenserwartung in Glasgow, am höchsten in East Dorset an der Kanalküste im Süden Englands.

rf-news 30.04.05

--- Ende Zitat ---

besorgter bürger:
wenn man diese unterschiede in der lebenserwartung und die pläne der heraufsetzung des rentenalters zusammen betrachtet kan einem eigentlich nur schlecht werden.

Troll:
"Arme leben viel kürzer"

Äh, ist doch der eigentliche Sinn und Zweck.
Bin jetzt 37 und habe MS, was glaubt Ihr denn? Soll ich mich auf die Rente freuen? Wohl eher nicht.
Macht doch Sinn das der Abschaum früher stirbt, der leistet auch nix mehr produktives.

Mittlerweile wird ja auch angestrebt älteren Mitarbeitern weniger zu bezahlen, wegen sinkender Leistungsfähigkeit. Fangen wir am besten mit den über 50 jährigen in diversen Vorständen mal an, an diesen kann man nämlich tatsächlich ein schwinden der Geistigen Leistungsfähigkeit eindeutig erkennen.

Wilddieb Stuelpner:
Es ist dringend den Unternehmer-, Beamten- und Politikerlumpen anzuraten, bereits mit 25 ununterbrochen arbeitslos zu werden und zu bleiben bis zu ihrem evtl. eintretenden ungesichterten Ruhestand mit 75.

Sie solte Hartz XX am eigenen Leib zu spüren bekommen, allerdings ausschließlich nur sie. Und sie müssen von 25 bis 75 1-Euro-Arbeitsgelegenheiten verrichten. Das hebt ihre Menschenwürde ungemein.

Was sie anderen zumuten wollen, sollten sie vorbildhaft in einem großangelegten Selbstversuch an sich praktizieren. Nur so erlangen sie ihre Glaubwürdigkeit bei der Bevölkerung wieder.

Was ich denk und tue, daß trau ich auch dem Anderen zu!

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln