Autor Thema: Schwarzarbeit und Scheinselbstständigkeit in der Transportbranche  (Gelesen 822 mal)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13773
  • Fischkopp
Schwarzarbeit und Scheinselbstständigkeit bei Post-, Speditions- und Logistikdienstleistungen steigt rasant

http://www.gruene-bundestag.de/?id=402946

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13773
  • Fischkopp
Re: Schwarzarbeit und Scheinselbstständigkeit in der Transportbranche
« Antwort #1 am: 09:18:54 Mi. 11.September 2019 »
Der Link zur Anfrage(?) der Grünen funktioniert nicht mehr.
Die Situation ist heute weitaus schlimmer, als in den Zeiten obiger Meldung (2012).

Viele Fahrer arbeiten unterhalb des Mindestlohns und nicht nur Osteuropäer.
Die Arbeitszeiten werden so schöngerechnet, daß Lohn und Arbeitszeit wieder zusammenpassen. Dazu wird u.a. mit mehreren Fahrerkarten gearbeitet. Bei den Sprinterfahrern (Kleinlieferwagen) ist diese Trickserei nicht einmal nötig. Dort gibt es keine Pflicht zur Dokumentation (Fahrtenschreiber), unterirdische Arbeitsbedingungen sind nicht die Ausnahme, sondern weit verbreitet.