Industrie & Handwerk & Agrar > Landwirtschaft und Agrarindustrie

[Agrar] Sicheln statt hämmern!

<< < (3/3)

ManOfConstantSorrow:
NRW hat als erstes Bundesland detaillierte Angaben über die größten Empfänger von EU-Agrarsubventionen vorgelegt. Zu den Spitzenempfängern von Direktzahlungen 2006 in NRW gehören der Energiekonzern RWE (471.644 Euro) und diverse Großagrarier aus dem Adel, darunter der Graf von Westfalen mit 516.518 Euro. Insgesamt erhielten in NRW 14 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe zusammen mehr als die Hälfte aller Direktzahlungen.

Kuddel:
Mit rußgeschwärzten Gesichtern, Fackeln, Kuhglocken und Transparenten haben mehr als 2.000 niederbayerische Bauern am Freitagabend in Ruhstorf an der Rott gegen die Agrarpolitik und den Deutschen Bauernverband protestiert. Der Protest wurde in Form des "Haberfeldtreibens" durchgeführt, mit dem früher die Landbevölkerung gegen die Obrigkeit aufbegehrte. Die Bauern demonstrierten für gentechnikfreie Lebensmittel und gegen zu niedrige Erzeugerpreise. Dazu aufgerufen hatte die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) und die Interessengemeinschaft für gesunde Tiere.

http://www.rf-news.de/2009/kw46/14.11.09-2.000-bauern-beim-haferfeldtreiben-in-niederbayern


Kuddel:
Zehntausende Bauern haben am Samstag in der spanischen Hauptstadt Madrid gegen den massiven Preisverfall ihrer Produkte protestiert. Nach Angaben der Bauernverbände sanken zwischen 2003 und 2008 die Einkommen der Bauern real um mehr als ein Viertel, während die Kosten um ein Drittel anstiegen. Nach Angaben der Veranstalter beteiligten sich mehr als 100.000 Bauern an dem Protest. Bereits am Freitag hatte es in vielen Landesteilen Straßenblockaden gegeben.

http://www.rf-news.de/2009/kw48/23.11.09-madrid-zehntausende-bauern-legen-innenstadt-lahm

ManOfConstantSorrow:

--- Zitat ---Lebensmittelproduktion – Ausbeutung mit Systemrelevanz

Ein Ende der Ausbeutung auf Spargelfeldern und in Fleischfabriken setzt die Überwindung des institutionalisierten Rassismus ebenso voraus wie die Einschränkung der Marktmacht der Supermarktkonzerne. Das Verbot von Werkverträgen und Leiharbeit in Schlachthöfen ist dazu nur der erste Schritt.
--- Ende Zitat ---
https://diefreiheitsliebe.de/politik/lebensmittelproduktion-ausbeutung-mit-systemrelevanz/

Kuddel:

--- Zitat ---Bauern sollten nicht für Spekulanten ackern müssen

Investoren greifen zunehmend nach Agrarland, wie jetzt Aldi in Thüringen. Sie verdienen damit viel Geld, doch der bäuerlichen Landwirtschaft schadet das immens. Die Politik sollte endlich eingreifen.
--- Ende Zitat ---
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/aldi-spekulation-landwirtschaft-kommentar-1.4991235

"Die Politik sollte..."

"Die Politik" ist der verlängerte Arm der Spekulanten.
Widerstand kann es deshalb nur von den Landwirten und der Bevölkerung geben, nicht von "der Politik".

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln