Autor Thema: AMAZON  (Gelesen 99256 mal)

Vollstrecker

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 141
Re:AMAZON
« Antwort #45 am: 11:53:38 Fr. 22.Februar 2013 »
Zitat
Bund hielt Amazon-Partner für "Besten Arbeitgeber"...

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/amazon164.html

jeep, schon klar.

Ist diese Auszeichnung (Besten Arbeitgeber) endgültig oder nur geliehen, weiss das jemand ?


Ich frage mich langsam, ob die von der Leihe nicht langsam zur Leihmutter verkommt oder schon verkommen ist.

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13368
  • Waldkauz (8>
Re:AMAZON
« Antwort #46 am: 12:18:42 Fr. 22.Februar 2013 »
Ich habe mir die Doku noch mal in Ruhe angeschaut!
Dabei kam mir die Erinenrung, wie oft grade Wanderarbeiter schon für solche Geschäfte ausgenutzt wurden.
Das war auch vor der Einführung des Mindestlohns auf dem Bau richtig schlimm!
Da wurden Wanderarbeiter über ein fast identisches System angeworben, mit dubiosen Lohnversprechen.

Viele lebten monatelang unter ebenso menschenunwürdigen Bedingungen und haben häufig nicht mal ihren Lohn gesehen!

http://www.sat1bayern.de/news/20120724/bauarbeiter-hilflos-wanderarbeiter-skandal-in-kelheim/

http://labournet.de/diskussion/gewerkschaft/real/evw.html
Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!

Pinnswin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4126
  • Einsam ist es hier, und traurig. S.Lukianenkow
Re:AMAZON
« Antwort #47 am: 12:12:45 Mo. 25.Februar 2013 »
Alles halb so wild. Allet isy. Eingdlisch sind nur 1% Unglücklich... und auch die freuen
sich nun auf ihre gute Schmutz-Zulage und besten Wochenend-Lohnzuschlag.

http://kreisanzeiger-online.de/2013/02/19/218419/
Das Ende Der Welt brach Anno Domini 1420 doch nicht herein.
Obwohl vieles darauf hin deutete, das es kaeme... A. Sapkowski

Sobutai

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 463
  • Alles neben Links ist Asozial
Re:AMAZON
« Antwort #48 am: 18:36:53 Mo. 25.Februar 2013 »
Ich hatte meinen Amazon Account gelöscht als die die Konten von Wikileaks gekündigt hatten, die Firma ist für mich gestorben.
Zitat / Song Frank Zappa:
What I always say is that politics is the entertainment branch of industry.

Strombolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6738
Re:AMAZON
« Antwort #49 am: 18:55:05 Mo. 25.Februar 2013 »
Zugegeben mein Amazonen-Account besteht noch. - Aber "real greifbare" Ware habe ich dort noch nicht gekauft, you know?
Aber die andere Bude nervt mich total, oder besser ihre Nutzer. Ein Haufen, des Lesens und Schreibens nicht mächtiger, schnell Geld verdienen wollender selbstherrlicher Möchtegern-Rechthaber, der sein Heil mit in "Akte0815" oder Ratgebersendungen aufgeschnappten Betrugs/Abmahnmaschen versucht.
Unzumutbar! - Iiie - Bay, Bay!
Das Systemmotto: "Gib mir Dein Geld! - Jetzt, Du dreckiges Opfer !!!! - Und habe immer ANGST VOR DEM MORGEN !!!"

"Hört auf, Profite über Menschen zu stellen!" Occupy
Permanent angelogen & VERARSCHT IN DEUTSCHLAND! - Ich habe mit Dir fertig

CubanNecktie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1728
  • Redpower
Re:AMAZON
« Antwort #50 am: 19:05:58 Mo. 25.Februar 2013 »
Ohjaaa. EBAY ist mit vorsicht zu genießen, wurde im letzten Juni von jmd. abgezockt, der hat einen defekten Rasenmäher als "wenig genutzt" vertickert  kotz kotz kotz und ich nehme da nur noch Shops mit <1000 Verkaufszahlen + mehr als 99% Zufriedenheit + mind 9 monatiger Mitgliedschaft!

Aber zurück zu AMAZON .... auch wenn mir dir Focus meistens unsympathisch ist, hier ein guter Artikel über miese Arbeitszustände in den Verwaltungsbüros von AMAZON ....

Zitat
Insider packen aus. So springt Amazon mit seinen Büro-Angestellten um
...

http://www.focus.de/finanzen/news/unternehmen/tid-29719/insider-packen-aus-so-springt-amazon-mit-seinen-buero-angestellten-um_aid_926999.html
Vorstellungsgespräch bei einer Leihbude?
ZAF Fragebogen
Passwort: chefduzen.de

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13368
  • Waldkauz (8>
Re:AMAZON
« Antwort #51 am: 08:48:05 Di. 26.Februar 2013 »
Zitat
Ohjaaa. EBAY ist mit vorsicht zu genießen, wurde im letzten Juni von jmd. abgezockt, der hat einen defekten Rasenmäher als "wenig genutzt" vertickert

Wenn Du auf einem Wochenmarkt bei einem Händler eine faule Tomate kaufst, beschwerst Du Dich dann auch über die Stadtverwaltung, weil die den Marktplatz zur verfügung stellt?

Jeder kennt die Regeln in der Bucht:
Gewerbliche Verkäufer = Rückgaberecht
Private Verkäufer = Pech gehabt

Da muss man sich eben im klaren drüber sein, das es da auch windige Geschichten gibt!

Rasenmäher und andere schöne Sachen würde ich auch nur beim Fachhändler  vor Ort kaufen.
Alleine schon, um dann bei der Garantie keine Probleme zu bekommen.
Außerdem bekomme ich da 15% Rabatt.
Also echten Rabatt und nicht so eine Praktiker- Verarsche!



Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!

Schluepferstuermer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 971
Re:AMAZON
« Antwort #52 am: 21:50:50 Di. 26.Februar 2013 »
Seid doch gnädig mit @BüroHENGST

Er kann doch nichts dafür, dass er zuviel Lasagne gegessen hat. Das Pferd ist dann mit seinem Hirn davongeritten.

Später hat er Grimms Märchen angesehen und dabei die Bild Zeitung "angesehen".
lg Schlüpferstürmer

Die Massenmedien sind schon lange die 4. Macht im Staat.
Wir haben folglich Legislative, Judikative, Exekutive und Primitive.
"Bild" Euch Eure Meinung
----

Wer die CxU und SPD in ihrer Terrorherrschaft gegen das eigene Volk lobt, lobt ihren braungefärbten Nazicharakter!!

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4894
  • Panzerknacker - aaahhhhhh !
Re:AMAZON
« Antwort #53 am: 22:40:45 Di. 26.Februar 2013 »
Zitat
Amazon und Du – Macht und Ohnmacht des Verbrauchers

Die ARD-Dokumentation „Ausgeliefert! Leiharbeiter bei Amazon“ hat vielen Menschen die Augen geöffnet. Für das Internet-Versandhaus ist die Reportage über ausländische Leiharbeiter, die in Deutschland wie Sklaven gehalten werden, ein PR-Gau. Der „Shitstorm“, der momentan in den sozialen Netzwerken über Amazon hinwegzieht, ist gewaltig. Amazon duckt sich weg und spielt auf Zeit – der Konzern weiß, schon morgen wird wahrscheinlich bereits die nächste Sau durchs virtuelle Dorf getrieben. Es ist an der Zeit, dass der Verbraucher seinen Kompass neu justiert und sich endlich der Macht bewusst wird, die er nicht nur in den Händen, sondern vor allem in seiner Brieftasche hält. Von Jens Berger.
[...]
Amazon ist eines dieser Unternehmen, die den Egoismus zum Grundprinzip erklärt haben und für die soziale Verantwortung nie ein Unternehmensziel war. In der Amazon-Welt zählt nur eine Zahl – die Rendite. Amazon ist dabei weder moralisch, noch unmoralisch – Moral und Ethik sind keine betriebswirtschaftlichen Kennzahlen. Amazon ist vielmehr amoralisch und überträgt dieses Prinzip auch auf seine Kunden. Der typische Amazon-Kunde ist demnach ein „Homo Oeconomicus“, ein Wesen, das rein nutzenmaximiert denkt und seine Kaufentscheidungen aus egoistischem Antrieb fällt. Weder der Buchhändler um die Ecke, noch der Leiharbeiter aus Polen spielen in diesem Modell eine Rolle.
http://www.nachdenkseiten.de/?p=16210

Ebenfalls interessant:
Zitat
Warum es lohnt, den stationären Buchhandel zu unterstützen.
Eine Aktion der NachDenkSeiten.

http://www.nachdenkseiten.de/?p=16297

Vollstrecker

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 141
Re:AMAZON
« Antwort #54 am: 01:01:26 Mi. 27.Februar 2013 »
Hallo Dagobert,

das hier

.....

Ebenfalls interessant:
Zitat
Warum es lohnt, den stationären Buchhandel zu unterstützen.
Eine Aktion der NachDenkSeiten.

http://www.nachdenkseiten.de/?p=16297

habe ich gelesen bzw. kurz überflogen (Nachdenkseiten), ich werde es in 3 Tagen, wenn der Stress mit dem JC hier vorüber ist (hoffentlich) in Ruhe lesen können.
Aber zu meinem Glück habe ich noch nie ein Kto. oder einen Account bei 'Amazon' gehabt und bevorzuge den lokalen Buchhandel.
Was mir aber seit geraumer Zeit aufgefallen ist, ist einfach dass der lokale Buchhandel häufig Bücher (bekannte, gängige Fachbücher) nichtmal vorrätig hat, und ich so ein Exemplar nichtmal 'querlesen' kann.
Mir ist schon klar, dass das mit dem Preiskampf zu tun haben wird (lokaler Buchhändler hat geringere Rabatte und hat die Bücher dann am Lager liegen..), aber die Ware am Lager und der Verbraucher kann es 'in die Hand nehmen', querlesen...das hat schon was.
Hier, in diesem Zusammenhang ist von 'Büchern' die Rede, aber ich habe in diesem Thread schon von Rasenmähern und ... gelesen.
Was mir aber auf den Nachdenkseiten auffällt, dort schreibt dier Autor dass die Zukunft den E-Books gehören soll, ähnlich wie bei den Hörbüchern.

Ich habe noch keines von diesen beiden recht neuartigen oder modernen Dingen ausprobiert, in der Beziehung bin ich wohl doch recht konserativ.
Aber in einem richtigen Buch (Papier, Seiten..) da kann ich Notizen machen, zurückblättern, Sätze oder Stellen markieren, Lesezeichen, das kann ich überall mit hinnehmen, Seiten knicken, rausreissen und wieder einbasteln, also dass kann ich mir bei einem E-Book nicht vorstellen, da braucht man doch sicherlich Peripherie oder irgendwas zur Wiedergabe, und ob ich das (Peripherie) immer mitschleppen will oder kann ist eine Frage, dann braucht man dafür ja auch noch immer Energie (Strom) ist ja auch nicht überall verfügbar.


Der wahre Vorteil eines solchen E-Book's wird vermutlich erst im Rahmen einer Dissertation deutlich (Copy & Paste....)
die lästige Kennzeichnung als Zitat und Quellenangaben usw. läuft automatisiert im Hintergrund. ;D


Das ist nur eine Seite der Medallie, allein die Vorstellung, die (Amazon...)kopieren oder brennen den Inhalt von so einem Buch einfach auf CD und verkaufen das dann als E-Book, oder ist nur ne kleine Datei(die versenden sie per email), dann brauch ich ja in der Realität keinen Buchladen, kein Versandhaus, kein Transportwesen, nix mehr, da stirbt ja die halbe Gesellschaft aus, bzw. ist über.

Manchmal ist es vielleicht doch gut, noch etwas konserativ zu sein, weiss ich aber auch nicht.
Ich würde mich sehr freuen, wenn durch diesen Skandal(Amazon) der lokale, örtliche Buchhandel mal wieder Auftrieb bekommt, nicht nur der Buchhandel, sondern der ganz normale Handel insgesamt.



Ich finde es schon fast schrecklich wenn ich hier in die Stadt muss, zum Einkaufen, so in der Woche vormittags beispielsweise, da sieht man entweder
irgendwelche (weiblichen), übergestylten Wesen douglastütchenschwingend durch die Einkaufszone rennen und ahnt schon dass die in wenigen Monaten auch mit über 500.000€ Schulden in die Privat-Inso gehen und fragt sich ist das hier ein Mega-Bordell oder wie oder was ?

Dann gibt es andererseits einen 1€-Laden neben dem anderen, und um die Ecke sitzt oder wartet der nächste Bettler(geringstes Problem).
Ich finde das schlichtweg nicht mehr normal (ist aber wahrscheinlich normal, hat sich in den letzten paar Jahren wohl wirklich sehr krass geändert).

Ich vermisse ernsthaft so das Feeling aus den 90'ern oder früher, da ging ich noch gerne in die Stadt, oder liegt das am Alter?

Und Amazon ist ja nur die Spitze des Eisberges, da gibt es ja noch mehr Internet-Versandhäuser, da kannst du alles bestellen, 10 Paar Schuhe auf einmal, und 9 oder alle 10 wieder zurückschicken, und alles versandkostenfrei ?
Da muss man sich doch einfach mal fragen, wie soetwas funktioniert oder funktionieren soll ?





 

Strombolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6738
Re:AMAZON
« Antwort #55 am: 04:08:00 Mi. 27.Februar 2013 »
Rudolf Diesel - Solidarismus -  (Ist er wegen diesem Buch gestorben?)

Wenn wir nach seinen "Utopien" leben würden, gäbe es kein amazon.

http://www.amazon.de/Solidarismus-Nat%C3%BCrliche-wirtschaftliche-Erl%C3%B6sung-Menschen/dp/3875124162

Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs). 18 € neu / 17,79 € gebraucht.

2,50 € in der Fernleihe eurer Stadtbibliothek. Mit einiger Sicherheit auch nicht im Bestand der örtlichen Buchhändler.

Das Systemmotto: "Gib mir Dein Geld! - Jetzt, Du dreckiges Opfer !!!! - Und habe immer ANGST VOR DEM MORGEN !!!"

"Hört auf, Profite über Menschen zu stellen!" Occupy
Permanent angelogen & VERARSCHT IN DEUTSCHLAND! - Ich habe mit Dir fertig

Schluepferstuermer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 971
Re:AMAZON
« Antwort #56 am: 10:23:30 Mi. 27.Februar 2013 »
Guten Morgen,

Meine Meinung:
Ich glaube der Amazon-Skandal soll durch den Pferde- und Eierskandal unter den Boden gekehrt werden.
In allen Medien ist vom Amazon-Skandal nichts mehr zu hören.

Amazon stand schon vor einem Jahr am Pranger, weil es Arbeitslose mit  Probearbeiten (Arbeitsamt) lockte.
Auch werden die Steuern in Luxenburg für Amazon (für Europa oder Weltweit) gezahlt. Der Deutsche Staat sieht davon nichts.
Die deutsche Buchbindung wird auch hintergangen.

Der örtliche Buchhandel muß sich an diese Buchbindung halten. Amazon nicht. Klar, dass dadurch Amazon billiger und viel mehr Bücher anbieten kann, als der örtliche Buchhandel.

Fast genauso sieht es mit anderen Artikeln (Elektro) bei Amazon aus. Kleinere Geschäfte werden verdrängt. Das hat aber vorher schon in den 90ern MediaMarkt und Saturn gemacht. Leider ist Amazon nicht der Einzige, der solche Machenschaften aufweist. Andere Shops habe bestimmt auch Dreck am Stecken. Nur nicht auch noch mit dieser braunen Schei... .




Ich habe noch keines von diesen beiden recht neuartigen oder modernen Dingen ausprobiert, in der Beziehung bin ich wohl doch recht konserativ.
Aber in einem richtigen Buch (Papier, Seiten..) da kann ich Notizen machen, zurückblättern, Sätze oder Stellen markieren, Lesezeichen, das kann ich überall mit hinnehmen, Seiten knicken, rausreissen und wieder einbasteln, also dass kann ich mir bei einem E-Book nicht vorstellen, da braucht man doch sicherlich Peripherie oder irgendwas zur Wiedergabe, und ob ich das (Peripherie) immer mitschleppen will oder kann ist eine Frage, dann braucht man dafür ja auch noch immer Energie (Strom) ist ja auch nicht überall verfügbar.

Lesezeichen kann man in so einem Ebook setzen. Aber wie Du schon sagtest, braucht man Strom. Das ist extrem Nachteilig.




lg Schlüpferstürmer

Die Massenmedien sind schon lange die 4. Macht im Staat.
Wir haben folglich Legislative, Judikative, Exekutive und Primitive.
"Bild" Euch Eure Meinung
----

Wer die CxU und SPD in ihrer Terrorherrschaft gegen das eigene Volk lobt, lobt ihren braungefärbten Nazicharakter!!

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13368
  • Waldkauz (8>
Re:AMAZON
« Antwort #57 am: 10:34:30 Mi. 27.Februar 2013 »
Was bei diesem Ebook noch dazu kommt:

Ich habe hier Bücher im Regal stehen, die sind 50 Jahre alt.
Die ziehe ich raus, puste den Staub ab, schlage sie auf und lese sie!

Was ist aber in 10, 20, 50 Jahren mit diesem Ebook?
Kann ich dieses Format dann überhaupt noch lesen?
Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!

Strombolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6738
Re:AMAZON
« Antwort #58 am: 10:50:21 Mi. 27.Februar 2013 »
....
Kann ich dieses Format dann überhaupt noch lesen?

Eben! - Das Spiel kennen wir doch schon von den Schallplatten und Tonbändern. Die Speicherung von Informationen der Menschheit für Nachgeborene oder Aliens ist auch so eine Aufgabe der wir uns nur mit halbem Herzen stellen.

Wer gibt "Data"
 
dann im Ernstfall ne Möglichkeit den CD-, DVD-, MP3-Player oder den Entschlüsselungsalgorithmus für den Windows-Datensalat aus Nullen und Einsen?
Das Systemmotto: "Gib mir Dein Geld! - Jetzt, Du dreckiges Opfer !!!! - Und habe immer ANGST VOR DEM MORGEN !!!"

"Hört auf, Profite über Menschen zu stellen!" Occupy
Permanent angelogen & VERARSCHT IN DEUTSCHLAND! - Ich habe mit Dir fertig

Eivisskat

  • Gast
Re:AMAZON
« Antwort #59 am: 11:06:59 Mi. 27.Februar 2013 »
Noch schlimmer sind ja die "Bücher" bzw. die Dateien, die man nur via Server von Amazon (u.a.?) per E-book lesen kann, also nicht auf den eigenen Rechner laden kann.

Die muß man zwar bezahlen, aber "gehören" tun sie einem trotzdem nicht und je nach Gutdünken des Anbieters wird dann eventuell der Zugang erschwert oder gar komplett gekappt.

Pervers...aber Alle machen das mal wieder mit, wie so oft....