Autor Thema: Demographie  (Gelesen 101 mal)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15291
  • Fischkopp
Demographie
« am: 12:58:42 Fr. 11.Oktober 2019 »
Mit dem Begriff Demographie (Bevölkerungswissenschaft) wird viel Schindluder getrieben.
Es wird als Argument benutzt für Rentenkürzungen ("wir werden alle älter"), dabei wird das wachsende Durchschnittsalter locker durch die steigende Produktiviät ausgeglichen.
Nazis benutzen das Argument, das deutsche Volk würde aussterben.

Was für ein Dreck!

Es wäre ein schönes Ziel, wenn die Weltbevölkerung wieder schrumpfen würde ohne Hungersnöte, ohne Seuchen, ohne Kriege oder Ausmerzungsprogramme.

Es wird höchste Zeit, daß dieser Gedanke diskutiert wird:
Zitat
Weniger werden wollen wir
Demografie. Seit dem 19. Jahrhundert hat Politik das Wachstum der Bevölkerung gefördert. Umdenken tut jetzt not
https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/weniger-werden-wollen-wir

Es wäre nicht einmal schwer.
Weil in vielen Entwicklungsländern kein funktionierendes Sozialsystem existiert, bedeutet eine Vielzahl von Kindern eine Altervorsorge.
  • Es müssen überall taugliche Sozialsysteme aufgebaut werden.
  • Frauen müssen den gleichen Zugang zu Bildung und zur gesellschaftlichen Teilhabe haben, wie Männer.
  • Über Verhütung muß aufgeklärt werden, für Arme muß sie kostenlos bereitgestellt werden.
  • Abtreibung darf nicht kriminalisiert werden.