Autor Thema: Whistleblowing  (Gelesen 18381 mal)

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4936
Re:Whistleblowing
« Antwort #30 am: 21:44:42 Mo. 05.Oktober 2015 »
Ich schätze ehrliche Politiker.
Zitat
Die Veröffentlichungen der Journalisten wurden von ebenjenem Minister Heiko Maas selbst als vorbildlicher investigativer Journalismus gefeiert. Sie wären aber nicht möglich gewesen, hätte es damals das Gesetz gegeben, das er heute will.
(Quelle: Link im Vorpost)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7589
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Whistleblowing
« Antwort #31 am: 05:46:57 Mi. 27.April 2016 »
Zitat
"Luxemburg Leaks": Enthüller auf der Anklagebank

Luxemburg half Großkonzernen jahrelang dabei, Steuern zu sparen - auf Kosten anderer Länder. Nun stehen ausgerechnet jene drei Männer vor Gericht, die den Skandal enthüllt haben.
....

Quelle: spon

Klar, wer  auch sonst!

Liebe zukünftige Whistleblower, so wird Euer Heldemut für die Allgemeinheit honoriert, da werden eindeutig die aufrechten europäischen Werte zelebriert.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12677
  • Fischkopp
Re:Whistleblowing
« Antwort #32 am: 20:50:01 Mo. 16.Oktober 2017 »
Zitat
Malta
Bloggerin durch Autobombe getötet

Daphne Caruana Galizia war regierungskritische Bloggerin - nun ist sie tot. Die Malteserin starb, als eine unter ihrem Auto angebrachte Bombe explodierte. Sie hatte zuletzt vor allem im Zusammenhang mit den Panama Papers recherchiert.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/malta-panama-papers-bloggerin-galizia-durch-autobombe-getoetet-a-1173196.html

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:Whistleblowing
« Antwort #33 am: 09:22:23 Di. 17.Oktober 2017 »
Zitat
Journalistin mit Autobombe ermordet
http://www.tagesschau.de/ausland/malta-journalistin-101.html

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12677
  • Fischkopp
Re:Whistleblowing
« Antwort #34 am: 16:12:20 So. 22.Juli 2018 »
Zitat
Ecuador will WikiLeaks-Gründer das Asyl entziehen
Seit mehr als sechs Jahren lebt Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London. Einem Medienbericht zufolge plant Präsident Moreno, ihm das Asyl zu entziehen.
https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-07/ecuador-botschaft-london-julian-assange-wikileaks

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7589
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Whistleblowing
« Antwort #35 am: 09:47:09 So. 03.März 2019 »
Zitat
Barley hat kein Herz für Whistleblower: Justizministerium blockiert EU-Gesetz

In diesem Monat soll die Europäische Union eine Richtlinie beschließen, die Whistleblower in ganz Europa schützt. Doch das deutsche Justizministerium drängt auf einen deutlich schwächeren Text und behindert die Gespräche. Das zeigen vertrauliche Dokumente, die wir veröffentlichen.

Die Zeit drängt. In den kommenden Tagen müssen das EU-Parlament und die EU-Mitgliedsstaaten in den Verhandlungen um die Whistleblower-Richtlinie eine Einigung finden. Andernfalls droht das Gesetz, das Hinweisgebern in Fällen wie Luxleaks, den Panama Papers oder den Football Leaks erstmals europaweit Rechtssicherheit bieten soll, bis nach der EU-Wahl im Mai verschoben zu werden. Ein erzielter Kompromiss könnte dann vom neuen Parlament wieder gekippt werden.

Eine rasche Lösung in den Verhandlungen wird derzeit vom deutschen Justizministerium unter Katarina Barley und einigen weiteren Staaten blockiert. Das zeigt der aktuelle Verhandlungsstand der Whistleblower-Richtlinie, den wir hier veröffentlichen.

...

Quelle: netzpolitik.org

Wenn ich daran denke wie großspurig die Politik vor Jahren daher kam das man Whistleblower unbedingt schützen muss/will, nachdem sich die Politik offen der dunklen Seite der Macht zugewandt hat ist damit Essig, nun will man offensichtlich keine "Verräter" (Whistleblower) mehr schützen. Wer selbst im kriminellen Bereich tätig ist mag Petzen nach wie vor nicht, war schon immer so, früher hat man öfters geschossen, heute sperrt man Verräter human weg.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti