Wat Noch > Angriffe auf ArbeiterInnenvertretungen

H&M will einen Betriebsrat loswerden, mal wieder

(1/1)

Kuddel:
Betriebsratschef gekündigt
    Das Arbeitsgericht Trier hat der Modekette H&M im Rechtsstreit mit dem Trierer Betriebsratsvorsitzenden Recht gegeben. Der Antrag des Unternehmens auf Kündigung wurde am Dienstag genehmigt. Aber der Betroffene will das so nicht hinnehmen.
Ein Video beim SWR http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/-/id=1682/nid=1682/did=11602194/y5dedd/


Niederlage für gekündigten H&M-Betriebsrat vor dem Arbeitsgericht
“Schlappe für die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und den Trierer H&M-Betriebsratsvorsitzenden Damiano Quinto. Der Modekonzern darf den Mitarbeitervertreter vor die Tür setzen, entschied am Dienstag das Arbeitsgericht Trier. Das Urteil ist allerdings noch nicht rechtskräftig…”
http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/wirtschaft/Wirtschaft-in-der-Region-Niederlage-fuer-gekuendigten-H-M-Betriebsrat-vor-dem-Arbeitsgericht;art882,3559813

Rudolf Rocker:
Hmm, was kostet eigentlich so ein AG Richter?
Eine Nacht Bunga Bunga umsonst?
Egal! H&M dürfte das nötige Kleingeld für sowas haben!

Nicht das ich hier jemandem was unterstellen möchte. Habe nur mal laut gedacht! ::)

dagobert:
H&M ist auch hier ein Thema (von mehreren):
http://www.chefduzen.de/index.php?topic=328361.msg329549#msg329549

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln