Autor Thema: Bundesfinanzminister Scholz (SPD) will die Tabaksteuer erhöhen  (Gelesen 1194 mal)

Frauenpower

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 169
https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/scholz-will-tabaksteuer-erhoehen-100.html
Zitat
Bundesfinanzminister Scholz will laut einem Medienbericht die Tabaksteuer anheben. Dadurch soll der Staat in fünf Jahren vier Milliarden Euro zusätzlich einnehmen. Verdampfer und E-Zigaretten sollen von der Erhöhung nicht betroffen sein.

in die Gorch Fock wurden hunderte von Millionen Euro sinnlos hinein gepumpt! Die Werft, die die Gorch Fock richten sollte ging jetzt noch dazu unverständlicherweise pleite!! https://www.n-tv.de/wirtschaft/Gorch-Fock-Werft-ist-pleite-article20866325.html

Zitat
Der Opposition reichen die Eingeständnisse des Verteidigungsressorts zur Kostenexplosion bei der Renovierung der "Gorch Fock" nicht aus. Sie erhöht den Druck auf die Ministerin, "endlich reinen Tisch" zu machen.
https://www.n-tv.de/politik/FDP-droht-mit-zweitem-U-Ausschuss-article20885182.html

Selbstverständlich wendet man sich da an die kleine Frau und den kleinen Mann und will eben mal die Tabaksteuer erhöhen! Die an sich sowieso schädliche (meiner Meinung nach) Praxis des rauchens, die ein wenig Spaß in den Alltag bringen soll, wenn es nicht für reisen und sonstige Freizeitvergnügungen reicht, soll jetzt schon wieder teurer werden??? Damit ein paar Milliarden Euro eintrudeln können! GEHTS NOCH??
Zitat
Bundesfinanzminister Scholz will laut einem Medienbericht die Tabaksteuer anheben. Dadurch soll der Staat in fünf Jahren vier Milliarden Euro zusätzlich einnehmen. Verdampfer und E-Zigaretten sollen von der Erhöhung nicht betroffen sein.
https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/scholz-will-tabaksteuer-erhoehen-100.html

Sowas wie in die Gorch Fock unendlich reinpumpen und andererseits Tabaksteuer erhöhen zeigt doch meine ich, dass wir allesamt von vorne bis hinten verar*t werden meine ich! Ungereimtheiten wie diese, die die kleine Frau und der kleine Mann tragen müssen gibt es doch zuhaufs!!  :-X

Die eingenommene Tabaksteuer käme ausschließlich dem Bund zugute!!

Hier ist eine Auflistung wer welche Steuer bekommt:
https://www.steuertipps.de/steuererklaerung-finanzamt/themen/steuern-wer-bekommt-was

Bin selbstverständlich dagegen, dass die Tabaksteuer erhöht werden soll. Bin noch immer geschockt, dass Zigarettenpackungen inzwischen um die 7 / 8 Euro kosten, Tabakpäckchen um die 5 Euro ..Eher wäre ich für ein bundesweites aufhören mit dem Rauchen - natürlich auch um die Steuereintreiber zu ärgern.


counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4216
  • Sapere aude!
Re: Bundesfinanzminister Scholz (SPD) will die Tabaksteuer erhöhen
« Antwort #1 am: 16:41:59 Mi. 22.Mai 2019 »
In der Tschechei kostet die Stange Zigaretten um die €38,00; die Schachtel also €3,80.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3381
  • Polarlicht
Re: Bundesfinanzminister Scholz (SPD) will die Tabaksteuer erhöhen
« Antwort #2 am: 19:45:27 Mi. 22.Mai 2019 »
In der Tschechei kostet die Stange Zigaretten um die €38,00; die Schachtel also €3,80.

Der Scolz kann sich natürlich jede Woche eine Reise dorthin aus der ergaunerten Portokasse leisten. Er leistet sich ja schon jetzt  ständig mehr als ihm zusteht, auf Kosten Anderer.

Die Tschechei wird bestimmt bald ruiniert sein, da zu wenig von den Armen gestohlen wurde. Tschekszit.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Frauenpower

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 169
Re: Bundesfinanzminister Scholz (SPD) will die Tabaksteuer erhöhen
« Antwort #3 am: 13:01:41 Sa. 01.Juni 2019 »
aus dem o.g. Link:
Zitat
Der FDP-Politiker Gero Hocker kritisierte Scholz' Pläne als "inakzeptabel". Die Bundesregierung wolle mit den Plänen diejenigen schröpfen, die ohnehin schon abhängig seien. Das sei unanständig.

Vielleicht doch nicht so unsympathisch, die FDP  ;D

Die Erhöhung der Tabaksteuer soll wohl der Entlastung des Mittelstandes dienen!!
Zitat
Er plane aktuell Erleichterungen für Personengesellschaften und Familienunternehmen, sagt Finanzminister Olaf Scholz, ohne ins Detail zu gehen. Erwartete Etatlücken will der Sozialdemokrat mit der Anhebung einer anderen Steuer stopfen.
https://www.welt.de/wirtschaft/article193725013/Olaf-Scholz-plant-Steuererleichterungen-fuer-Mittelstand.html

unberücksichtigt lässt er dabei die Tatsache, dass das Tabakkonsumenten-Verhalten sich verändert haben soll. (Rauchen bspw. mehr Leute E-Zigaretten, darauf soll es aber keine Steuern geben, oder sie haben aufgehört damit). Vermutlich deshalb plant Philip Morris, Fluppen-Hersteller in Neukölln von Marlboro, Chesterfield und L&M Leute zu entlassen.

Zitat
Marlboro made in Neukölln wird es bald nicht mehr geben. Der Tabakkonzern Philip Morris schließt die Zigarettenproduktion in seiner Berliner Fabrik. 950 Mitarbeiter verlieren ihren Job. Gewerkschaftler sprechen von unverantwortlichem "Kahlschlag".
Der Tabakkonzern Philip Morris mit den Marken Marlboro, L&M und Chesterfield stellt die Zigarettenproduktion in seinem Werk in Berlin ein. Geplant sei dies zum 1. Januar 2020, teilte das Unternehmen mit. Grund sei ein "verändertes Konsumentenverhalten", es erfordere eine "deutliche Reduzierung der Produktionskapazitäten". Für 950 der rund 1050 Mitarbeiter strebe Philip Morris "faire und sozialverträgliche Lösungen" an. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) kritisierte den "Kahlschlag" als "unverantwortlich".
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Philip-Morris-schliesst-Produktion-in-Berlin-article21053785.html

ist halt auch komisch, dass die Gewerkschaft NGG den Verlust der Arbeitsplätze kritisiert, obwohl Rauchen nicht als gesund gilt. Aber Arbeitsplatz ist halt Arbeitsplatz. Und das Blöde im Kapitalismus ist: Arbeitsplätze im Bio-Lebensmittel-Bereich gibt es nur wenige oder können nicht bezahlt werden, andere ja, aber im Ausbeuter-Modus und Firlefanz-Konsum.

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3381
  • Polarlicht
Re: Bundesfinanzminister Scholz (SPD) will die Tabaksteuer erhöhen
« Antwort #4 am: 19:48:10 Sa. 01.Juni 2019 »
Vermutlich handelt es sich nicht um "... Firlefanz-Konsum...", sondern schlicht um Sucht.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Frauenpower

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 169
Re: Bundesfinanzminister Scholz (SPD) will die Tabaksteuer erhöhen
« Antwort #5 am: 11:28:04 So. 02.Juni 2019 »
@BSG: das hätte ich besser ausformulieren müssen, sorry, mein Fehler. ich denke da gar nicht an Tabakkonsum. Ich denke da an  1 Euro - Produkte wie Schlüsselanhänger, die kaputt gehen, sobald man sie an den Schlüsselbund hängen hat, Produkte von Mode-Erscheinungen die nach einem Jahr niemand mehr will o.ä.
Ich denke da auch eher an Schadhaftes wie Glyphosat (Bayer Monsantos' Roundup) u.ä.


Die Ehrhöhung der Tabaksteuer muss in der Zwischenzeit wohl schon umgesetzt worden sein. Bei gleichem Preis seien in einer Tabakdose 10 g weniger Tabak drin wurde mir unterbreitet - zum Bedauern des Konsumenten der es leider finanziell auch nicht dicke hat und rauchen ein wichtiger Bestandteil seines Alltags ist.