Autor Thema: Rassismus in Deutschland  (Gelesen 157751 mal)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7758
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Rassismus in Deutschland
« Antwort #90 am: 20:20:38 Di. 25.August 2015 »
Gewalt gegen Asylanten wird nicht geduldet, wie praktisch wenn Antifa-Prügelknaben anreisen an denen ein Exempel statuiert werden kann.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:Rassismus in Deutschland
« Antwort #91 am: 10:08:13 Mi. 26.August 2015 »
Zitat
Zwei mit einem Messer bewaffnete Männer sind auf das Gelände einer Flüchtlingsunterkunft in Parchim in Mecklenburg-Vorpommern vorgedrungen. Die beiden Männer hätten sich am späten Dienstagabend Zutritt zu dem Gelände verschafft, teilte die Polizei in Rostock mit.
http://www.n-tv.de/politik/Bewaffnete-dringen-in-Fluechtlingsheim-ein-article15793081.html

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:Rassismus in Deutschland
« Antwort #92 am: 18:32:31 Mi. 26.August 2015 »
Zitat
De Maizière will Asylrecht verschärfen
http://www.tagesschau.de/inland/asylgesetz-101.html

Exakt das gleiche Strickmuster wie in den 1990ern.
Nazis und Bürgermob zünden Flüchtlingsunterkünfte an und der Innenminister fordert ein schärferes Asylrecht.

"Nazis morden, der Staat schiebt ab, das ist das gleiche Rassistenpack!"

Strombolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6741
Re:Rassismus in Deutschland
« Antwort #93 am: 21:53:58 Mi. 26.August 2015 »
Exakt das gleiche Strickmuster wie in den 1990ern.

Die können nur eine Denke, weil die in ihnen VERNAGELT ist.

Egal ob einige Millionen übriggebliebener Querdenker und Betroffene daran 20 und mehr Jahre leiden.
Das Systemmotto: "Gib mir Dein Geld! - Jetzt, Du dreckiges Opfer !!!! - Und habe immer ANGST VOR DEM MORGEN !!!"

"Hört auf, Profite über Menschen zu stellen!" Occupy
Permanent angelogen & VERARSCHT IN DEUTSCHLAND! - Ich habe mit Dir fertig

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7758
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Rassismus in Deutschland
« Antwort #94 am: 09:56:18 Do. 27.August 2015 »
Zitat
Die Bundesregierung kennt „Asylmissbrauch“ nicht

Das Märchen vom „Asylmissbrauch“: Besonders der bayrische Teil der Bundesregierung warnt immer wieder vor diesem eingebildeten Phänomen. Hat die Regierung eigentlich Zahlen dazu? Wie viel „Asylmissbrauch“ gibt es in Deutschland?
Ausschnitt aus der BPK vom 24. August 2015
Quelle: Jung & Naiv via Facebook

Quelle: NDS

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/einwanderung-de-maiziere-warnt-vor-asylmissbrauch-12792388.html
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Just B U

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 893
Re:Rassismus in Deutschland
« Antwort #95 am: 10:01:47 Do. 27.August 2015 »
Aktuelll: Joko und Klaas, "Circus Halli Galli"  zum Thema:

https://www.youtube.com/watch?v=tBHMzCOn2Sk
Die Dummheit der Einen ist die Macht der Anderen.
Je dümmer u. desinteressierter die Einen desto mächtiger die Anderen.

Hätte man den christlichen Klerus mit der gleichen Vehemenz verteidigt, wie Teile der Linken das heute mit dem islamischen tun, hätte die Aufklärung nie stattgefunden.
Seyran

schwarzrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4516
Re:Rassismus in Deutschland
« Antwort #96 am: 10:41:31 Do. 27.August 2015 »
Aktuelll: Joko und Klaas, "Circus Halli Galli"  zum Thema:

https://www.youtube.com/watch?v=tBHMzCOn2Sk

Man kann echt kotzen was mit den flüchtlingen abgeht und auch darüber, sich plötzlich neben solchen 'anständigen' wie 'Joko', 'Klaas', 'Merkel', 'GabrielPack' und 'DeMaizere' wiederzufinden.  :(
"In der bürgerlichen Gesellschaft kriegen manche Gruppen dick in die Fresse. Damit aber nicht genug, man wirft ihnen auch noch vor, dass ihr Gesicht hässlich sei." aus: Mizu no Oto

Wieder aktuell: Bertolt Brecht

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13115
  • Fischkopp
Re:Rassismus in Deutschland
« Antwort #97 am: 11:01:02 Do. 27.August 2015 »
Danke.

Just B U

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 893
Re:Rassismus in Deutschland
« Antwort #98 am: 11:01:52 Do. 27.August 2015 »
Ich kenne die beiden jetzt nicht....hab auch noch nie bewußt irgendwas von denen geschaut,  höchstens mal kurz beim zappen "hängengeblieben".

Ich habe diesen Link zu Ihrem Statement eingestellt weil ich es einfach gut und vor allem in der gegenwärtigen Situation  hilfreich finde, - egal ob man/frau jetzt Moderator oder Schauspieler (T. Schweiger, z. B. ) ist und egal was ich von deren "künstlerischem" Tun halte, wenn Sie mit klaren  Worten zeigen, wo sie stehen angesichts dieser Rassisten-Bewegung in D-land, dann finde ich das gut und es ist stimmig für mich.

Das sollten noch viel mehr hier machen, die im öffentlichen Rampenlicht stehen und somit einen gewissen Einfluß auf Deutsch-MichelIne haben...

Und, Merkel, de Misere, Gabriel und Gauck (und wie sie nicht alle heißen)  sind (dsbzgl.)  ganz andere Kaliber und auch ganz anders einzuordnen, zumindest für mich.
Denen glaube ich KEIN Wort....egal was sie sagen....

Ich finde mich auch nicht neben irgendjemandem von denen oder sonstwem wieder.
Ich habe meine ureingene Sichtweise.
Die Dummheit der Einen ist die Macht der Anderen.
Je dümmer u. desinteressierter die Einen desto mächtiger die Anderen.

Hätte man den christlichen Klerus mit der gleichen Vehemenz verteidigt, wie Teile der Linken das heute mit dem islamischen tun, hätte die Aufklärung nie stattgefunden.
Seyran

schwarzrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4516
Re:Rassismus in Deutschland
« Antwort #99 am: 11:08:16 Do. 27.August 2015 »
Das ging nicht gegen dich, sondern meinte ich generell.  ;)
Ich kenn die auch nicht wirklich, hab nicht umsonst seit mehreren jahrzehnten kein fernseher oder propagandaradio mehr und deren hyper videoeinspieler reicht mir schon, um von denen angewiedert zu sein.

Zitat
Streicheln statt helfen
Bundespolitiker klappern Flüchtlingsheime ab, demonstrieren Betroffenheit. Und wieder gibt es einen Brandanschlag, diesmal in Brandenburg.


Gefragt seien jetzt Improvisation und Engagement, sagte Minister de Maizière (CDU) am Dienstag im Erstaufnahmelager Friedland. Er schritt sogleich zur Tat und tätschelte ein Flüchtlingskind am Arm
Foto: Swen Pförtner/dpa

Unter regierenden Bundespolitikern wurde in dieser Woche die Parole »Kuschelkurs« ausgegeben. Weniger Schlagzeilen über schnellere Abschiebungen, die Abschottung der EU-Grenzen oder »massenhaften Asylmissbrauch«, so das offensichtliche Ziel. Den Anfang durfte Sigmar Gabriel (SPD) schon am Montag im von schweren Ausschreitungen rechter Gewalttäter erschütterten Heidenau machen. Den dort wütenden Neonazimob bedachte er mit der Nazivokabel »undeutsch«. Merkel, de Maizière und Gauck wollen auch Menschlichkeit zeigen – in ihren Terminkalendern ist in dieser Woche jeweils ein Besuch bei Flüchtlingen vermerkt. An der repressiven Politik gegenüber Asylbewerbern wird das nichts ändern.

Derweil brannte es erneut: In der Nacht zum Dienstag ging eine Sporthalle in Nauen (Havelland) in Flammen auf – dort sollten in dieser Woche Flüchtlinge untergebracht werden. »Es handelt sich vermutlich um vorsätzliche Brandstiftung«, sagte Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD). Darauf deuteten Ausbreitung und Schnelligkeit des Feuers hin. Nicht zuletzt hatte es in Nauen mehrfach rassistische Aufmärsche gegeben, Parteibüros der Linken und der SPD wurden attackiert. Auch beim Feuer in einer potentiellen Flüchtlingsunterkunft in Weissach in Baden-Württemberg hält Landesinnenminister Reinhold Gall (SPD) Brandstiftung für wahrscheinlich. Der Auslöser ist zwar noch unklar. »Gleichwohl sollte es ja schon ein großer Zufall sein, wenn eine andere Brandursache als die, die viele vermuten, in Betracht käme«, sagte er am Dienstag beim Besuch dort. Das Haus hatte am Montag gebrannt. In der Nacht zuvor wurde bereits in Delmenhorst nahe Bremen an der Fassade einer Moschee Feuer gelegt, die Polizei ermittelt.

Dann war da noch das Fanal von Heidenau. Die sächsische Kleinstadt wird sich Angela Merkel am heutigen Mittwoch noch einmal vornehmen. Die Kanzlerin führe Gespräche mit Flüchtlingen, Helfern und Sicherheitskräften, teilte ihr Sprecher Steffen Seibert am Dienstag mit. Sicher findet sie auch jemanden zum »Drücken«. Darin hat Merkel Übung, wie sie vor wenigen Wochen unter Beweis stellte, nachdem sie in einer Diskussionsrunde ein palästinensisches Mädchen mit einem Referat über Abschiebungen zum Weinen brachte.

Staatsoberhaupt Joachim Gauck, gerade aus dem Sommerurlaub zurück, wird ebenfalls heute seinen Pflichtbesuch abstatten. Wie eine Sprecherin des Präsidialamts informierte, habe er sich die Flüchtlingsunterkunft in Berlin-Wilmersdorf ausgesucht, da sie in der Nähe seines Wohnorts liege: »Der Bundespräsident fährt jeden Tag daran vorbei«. Die Streichung der Geldleistungen für Flüchtlinge war diesmal kein Thema, als Thomas de Maizière (CDU) am Dienstag im Erstaufnahmelager in Friedland auftrat. Zu den Versäumnissen der Regierung bei der Unterbringung von Asylbewerbern erklärte der Innenminister nonchalant: »Es nützt gar nichts, nach hinten zu gucken«.
...
http://www.jungewelt.de/2015/08-26/051.php?sstr=streicheln|statt|helfen


Und wie Rudi schon richtig schreibt:
Zitat
Zuckerbrot fürs »Pack«
Während Angela Merkel und Joachim Gauck Flüchtlingsunterkünfte besuchen und Antirassisten loben, bringt Thomas de Maizière die Forderungen der Brandstifter zu Papier
http://www.jungewelt.de/2015/08-27/054.php
"In der bürgerlichen Gesellschaft kriegen manche Gruppen dick in die Fresse. Damit aber nicht genug, man wirft ihnen auch noch vor, dass ihr Gesicht hässlich sei." aus: Mizu no Oto

Wieder aktuell: Bertolt Brecht

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:Rassismus in Deutschland
« Antwort #100 am: 11:33:48 Do. 27.August 2015 »
Wie ich schon sagte:
Eine Wiederholung der Ereignisse aus den 90ern.
Merkel wird wohl demnächst den "Aufstand der Anständigen" ausrufen und aktive AntifaschistInnen werden weiterhin kriminalisiert und von den Bullen zusammengeknüppelt.
Gelder für Initiativen gegen Rechts werden weiter gekürzt, die Initiativen selber vom VS beobachtet und die Faschobratzen vom VS unterstützt!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13115
  • Fischkopp
Re:Rassismus in Deutschland
« Antwort #101 am: 12:23:12 Do. 27.August 2015 »
Faschisten und Staat Hand in Hand. Same as it ever was.
Es gibt einen entscheidenden Unterschied: In den 90ern gab es diese dämlichen Lichterketten mit Händchenhalten mit den Bullen.
Heute gibt es eine breite Bewegung, die sich um praktische Unterstützung der Flüchtlinge kümmert.

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:Rassismus in Deutschland
« Antwort #102 am: 13:38:25 Do. 27.August 2015 »
Zitat
Nach den rechtsextremen Krawallen in Sachsen vergießen Politiker aus SPD und CDU Krokodilstränen. Doch inhaltlich sind sie nicht so weit entfernt vom rassistischen Mob, wie sie meinen
http://www.hintergrund.de/201508263642/politik/inland/die-heuchler-von-heidenau.html


Zitat
Aufmarsch der Heuchler
http://www.jungewelt.de/2015/08-27/048.php

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4971
Re:Rassismus in Deutschland
« Antwort #103 am: 21:45:41 Do. 27.August 2015 »
Ein Lichtblick, aber mehr wohl auch nicht.

Zitat
Knallharte Konsequenzen: Das müssen Nazis zahlen, wenn sie gegen Ausländer hetzen
Die Hass-Kommentare gegen Ausländer und Flüchtlinge bei Facebook bleiben nicht ohne Konsequenzen. Arbeitgeber greifen durch und Gerichte verurteilen Fremdenhasser zu hohen Geldstrafen.
http://www.huffingtonpost.de/2015/08/27/hetze-kommentare-facebook-strafe_n_8049144.html?ir=Germany

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3962
Re:Rassismus in Deutschland
« Antwort #104 am: 22:05:27 Do. 27.August 2015 »
Die Kommentare sind rar aber echt zum  kotz

Abgesehen davon, das die Seite llaut Ghostery 28 Tracker mitliefert..



Lass Dich nicht verhartzen !