Autor Thema: Tarifrunde TVöD  (Gelesen 19878 mal)

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5500
  • Sapere aude!
Re: Tarifrunde TVöD
« Antwort #45 am: 19:44:25 So. 03.März 2019 »
Ich halte das Ergebnis auch für jämmerlich (und in meinem Freundeskreis nicht nur ich).
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5500
  • Sapere aude!
Re: Tarifrunde TVöD
« Antwort #46 am: 17:14:55 Mo. 04.März 2019 »
Wahrscheinlich werden selbst die "Gewerkschaftslinken" sich das irgendwie schönreden und mich würds nicht wundern, wenn die MLPD da mit einstimmt.

Die MLPD redet von einem "faulen Kompromiss":

Zitat
Öffentlicher Dienst - Verhandlungsergebnis - Zugeständnisse und fauler Kompromiss

Gestern, 3. März, haben die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes mit der Tarifgemeinschaft der Länder nach drei Verhandlungsrunden ein Tarifergebnis erzielt.

Quelle: https://www.rf-news.de/2019/kw10/ver-di-erzielt-verhandlungsergebnis-in-der-tarifrunde-des-oeffentlichen-dienstes-der-laender
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

NachbarArsch

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 171
Re: Tarifrunde TVöD
« Antwort #47 am: 22:48:16 Mo. 04.März 2019 »
Ach Kuddel du bist mal wieder zu negativ.
Die haben 8% bekommen! Acht Prozent
Dabei haben die ja nur 6% gefordert...
Zitat
Tarifrunde Länder 2019
Gewerkschaften fordern sechs Prozent

Berlin, 20.12.2018 – Sechs Prozent mehr Gehalt, mindestens aber 200 Euro monatlich, das fordert die GEW gemeinsam mit den anderen Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes für die anstehende Länder-Tarifrunde. [...]

Das sind 50% Zielübererfüllung. toll wer kriegt das schon hin...

Da kann ruhig mal eine Hand die andere streicheln

Zitat
Beschäftigte bekommen acht Prozent mehr
tagesschau.de
Zitat
„Spektakuläre Einigung“ im öffentlichen Dienst
deutschlandfunk
Zitat
Acht Prozent mehr Lohn für öffentlichen Dienst
n-tv
Zitat
Acht Prozent mehr Lohn für Beschäftigte im öffentlichen Dienst
handelsblatt
Zitat
Zum Abschied gelingt Mister Verdi ein Coup
n-tv Nachrichten
Zitat
Länderbeschäftigte bekommen acht Prozent mehr Geld
zeit


Wie toll das wieder alle gemacht haben, jetzt gehts echt vorran.

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5500
  • Sapere aude!
Re: Tarifrunde TVöD
« Antwort #48 am: 18:22:54 Di. 22.September 2020 »
Zitat
TARIFRUNDE - Öffentlicher Dienst: Solidarität mit den Warnstreiks!

Heute haben in einigen Städten in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Schleswig-Holstein ver.di-Kolleginnen und -Kollegen des Öffentlichen Dienstes die ersten Warnstreiks organisiert. Sie unterstreichen damit, dass sie geschlossen hinter ihren Forderungen stehen, zum großen Teil auch bereit sind, dafür notfalls unbefristet zu streiken.

Quelle: https://www.rf-news.de/2020/kw38/oeffentlicher-dienst-solidaritaet-mit-den-warnstreiks
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15906
  • Fischkopp
Re: Tarifrunde TVöD
« Antwort #49 am: 20:04:33 Di. 22.September 2020 »
Diese Auseinandersetzungen sind zwar sehr wichtig, doch würde ich gern etwas anderes lesen, als die Verlautbarungen des DGB oder der MLPD. Der DGB findet natürlich alles super, was er macht und die MLPD mag es zwar gut meinen, aber wenn man das immer von der "Kampfkraft der Kollegen", "der Wut und Entschlossenheit", den "selbstständigen Schritten" so liest, scheint es wenig Bezug zur Realität zu haben. Mich interessieren alle Ansätze etwas im Betrieb zu bewegen, von mir aus auch von der MLPD, ich wünsche mir aber mehr selbstkritische und realistische Beschreibungen. Das Video von Solidaritätsaktion gegen Werksschließung bei BOSCH hat mir gut gefallen, selbst wenn es ein geschöntes Propagandavideo war.


counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5500
  • Sapere aude!
Re: Tarifrunde TVöD
« Antwort #50 am: 16:07:53 Mi. 23.September 2020 »
Ich sehe das Problem nicht in der Berichterstattung von DGB oder MLPD. Naturgemäß versuchen beide Organisationen in ihrer Berichterstattung ein positives Bild von Streiks zu zeichnen und den Arbeitern Mut zu machen. Das mag bisweilen den Eindruck erwecken, wenig selbstkritisch zu sein. Es ist aber ein bewußter Gegenpol zur auch hier im Forum weit verbreiteten Berichterstattung bürgerlicher Medien, deren Berichte meist betreffend Streiks unsolidarisch sind und eine negative Stimmung erzeugen. Immer sind in diesen Medien die Politiker und Manager die Helden, die Unheil abwenden, nie die Streikenden.

Meine persönliche Erfahrung mit Streiks und der offiziellen Berichterstattung darüber ist, dass ich -wenn ich den Zeitungsbericht lese- oft meine auf einer anderen Veranstaltung gewesen zu sein.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15906
  • Fischkopp
Re: Tarifrunde TVöD
« Antwort #51 am: 16:46:39 Mi. 23.September 2020 »
Meine persönliche Erfahrung mit Streiks und der offiziellen Berichterstattung darüber ist, dass ich -wenn ich den Zeitungsbericht lese- oft meine auf einer anderen Veranstaltung gewesen zu sein.

Genau das meinte ich ja. Ich interessiere mich halt für die Meinungsbildung und die Stimmung bei Beschäftigten. Ich mag diese Berichterstattung halt nicht, die zuviel Eigeninteresse wiedergibt und zu wenig ein realistisches Bild von der Situation und Haltung der Menschen ermöglicht.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15906
  • Fischkopp
Re: Tarifrunde TVöD
« Antwort #52 am: 20:59:11 Di. 29.September 2020 »
Die Streikwelle im Moment ist doch ganz beeindruckend.
Krankenhäuser, Kitas und der Öffentliche Nahverkehr.
Von letzteren hört und spürt man einiges. Ich würde gern ins Innere dieser Auseinandersetzungen blicken. Es scheint eine Menge Druck dahinter zu stecken. Ich frage mich, wie es sich praktisch dazu entwickelte. Eigentlich sehe ich es so, daß Verdi über die Köpfe der Mitglieder agiert und auch eh nicht sonderlich kämpferisch ist. Ist es nun nur die Unzufriedenheit der Beschäftigten, die diese kämpferische Stimmung erzeugt hat? Gibt es unabhängige Strukturen (z.B. in sozialen Medien) in denen diskutiert wird und sich im Vorfeld etwas entwickelt hat.

Vor Jahren wurden bei einem Busfahrerstreik mal Flugblätter an die Fahrgäste aus dem Chefduzenzusammenhang verteilt. Ein Vertrauensman bat gleich um den Austausch von Kontaktdaten, um auch in Zukunft etwas gemeinsam zu machen. Das ist, glaube ich, versandet...

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2229
Re: Tarifrunde TVöD
« Antwort #53 am: 23:32:52 Di. 29.September 2020 »
verdi zeigt halt gerade einen Rest von Anstand, der schon früher hätte kommen müssen und auch moeglich gewesen wäre, z.B. Krankenhäuser. Der Druck von den Mitgliedern scheint groß zu sein, daher der Aktivismus, der sich eigentlich kaum von vergangenen Streiks unterscheidet, außer dass er nun coronakompatibel gemacht werden muss. Die mediale Scharfmacherei auf beiden Seiten erscheint mir wohl dosiert.
Schade, dass da nicht noch mehr geht.

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2229
Re: Tarifrunde TVöD
« Antwort #54 am: 16:34:15 Do. 01.Oktober 2020 »
Zitat
Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst haben am Donnerstag die Schifffahrt am Nord-Ostsee-Kanal teilweise lahmgegelgt. Entgegen der Anweisung der Gewerkschaft Verdi waren nämlich auch Mitarbeiter des Schleusenpersonals in Brunsbüttel in den Ausstand getreten.
https://www.kn-online.de/Lokales/Nord-Ostsee-Kanal/Brunsbuettel-Schleusen-und-Faehren-sollten-nicht-bestreikt-werden (Schranke)

Da ist man schonmal streikbereit...

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15906
  • Fischkopp
Re: Tarifrunde TVöD
« Antwort #55 am: 18:41:05 Fr. 02.Oktober 2020 »
Der Streik hat eine irre Dynamik und es gibt haufenweise spannende Geschichten von ungewöhnlichen Auseinandersetzungen.
Zitat
Schulausfall nach Streik der Reinigungskräfte in Dortmund

An mehreren Schulen in Dortmund fällt heute der Unterricht aus. Sie wurden gestern nicht geputzt und desinfiziert. Die Reiningungskräfte hatten mit gestreikt.
https://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/schulausfall-wegen-streik-putzkraefte-dortmund-100.html

Wir hören viel zu wenig davon.

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2229
Re: Tarifrunde TVöD
« Antwort #56 am: 22:24:25 Fr. 02.Oktober 2020 »
(...)
Wir hören viel zu wenig davon.

Wohl wahr. Ein anderer Punkt ist, wie es mit der Streikgeldunterstützung aussieht. In den Arbeitskampfrichtlinien steht:
Zitat
Die Streikunterstützung wird geleistet
wenn zu einer Arbeitsniederlegung von vier Stunden/Streiktag und mehr aufgerufen wird
https://www.grundeinkommen.de/wp-content/uploads/2016/02/Arbeitskampfrichtlinie-gultig-ab-1.-Januar-2011.pdf

Es wäre dumm von verdi, wenn es dieses Hintertürchen benutzen würde.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15906
  • Fischkopp
Re: Tarifrunde TVöD
« Antwort #57 am: 10:58:14 Fr. 09.Oktober 2020 »
Ein paar zusammengegoogelte Medienüberschriften:

5.10.
Streik bei Asklepios ausgeweitet: "Völlig neue Dimension"
Wieder Streiks bei Ämtern und kommunalen Kitas in Dresden angekündigt



6.10.
Streik am Klinikum Fürth: Heute legen Angestellte Arbeit nieder
Streik: Schulen in Bochum und Essen dicht
Klinikum von Streik betroffen
Balinger Erzieherinnen und Krankenhauspersonal streiken



7.10.
Streik legt großen Teil des Nahverkehrs lahm
Streiks am Klinikum Nürnberg: Notdienst für Donnerstag steht
Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes demonstrieren
Warnstreik: Busse und Bahnen stehen vielerorts wieder still



8.10.
Nächster Streik in Essen: Müllabfuhr, Agentur für Arbeit, Stadt betroffen
Rund 1.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landeshauptstadt Stuttgart streiken
"Kraftvoll": Beschäftigte des Nürnberger Klinikums demonstrieren
Bielefeld steckt im Stau
Streik in Essen: Keine Busse und Bahnen, kein Unterricht an Schulen
Demo auf dem Münsterplatz in Ulm - Streiks im Land: Beamte fordern mehr Geld in Tarifrunde
Großes Streik-Chaos in Heilbronn? Diesen Bereichen droht der Stillstand
Stadtverwaltung und Stadtwerke zu Streik aufgerufen



9.10.
Streiks im öffentlichen Dienst:"Die ganzen Mittelfinger, die ich jeden Tag kriege"
Kita-Streik in Dresden am Freitag: Nur 35 Einrichtungen regulär geöffnet
ÖPNV-Streik in Karlsruhe: 600 Teilnehmer ziehen durch die Innenstadt
Der BVG-Streik kommt zur falschen Zeit
Streik in Schweinfurt: Nur wenige Busse fahren
Busse und Bahnen fallen wegen Streik ersatzlos aus: Hier droht heute der Verkehrskollaps
Streik beim Flughafen-Personal droht



Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15906
  • Fischkopp
Re: Tarifrunde TVöD
« Antwort #58 am: 17:37:01 Fr. 16.Oktober 2020 »
Zitat
Protest der Reinigungskräfte:
Zwölf Euro müssen sein



Klare Ansage: Protest der Reinigungskräfte zieht durch Prenzlauer Berg Foto: Rieke Wiemann

Ohne sie, die Reinigungskräfte, wären Schulklos versifft, Büros verstaubt und Krankenzimmer verkeimt. Knapp 700.000 sind in Deutschland beschäftigt, davon 38.000 in Berlin. Viele von ihnen bekommen nur Mindestlohn: läppische 10.80 Euro pro Stunde. Am Donnerstag protestierten in Prenzlauer Berg rund hundert Menschen für eine bessere Bezahlung in der Branche.
https://taz.de/Protest-der-Reinigungskraefte/!5718457/

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15906
  • Fischkopp
Re: Tarifrunde TVöD
« Antwort #59 am: 20:52:35 Di. 20.Oktober 2020 »
VERRAT!

Die Streiks liefen super an und gewannen eine für Deutschland ungewohnte Dynamik.

Und was macht Verdi!?!


Zitat
Nach Kritik will Verdi vorerst auf weitere Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr der Kommunen verzichten.

Das gelte bis Ende Oktober, teilte die Gewerkschaft mit. Angesichts der Corona-Pandemie und der prekären Arbeitssituation vieler Menschen hatten Vertreter aus Politik und Wirtschaft Unverständnis über die Arbeitsniederlegungen in diesem Bereich sowie im Öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen geäußert. Auch in Kliniken oder bei der Müllabfuhr hatte es in den vergangenen Wochen Warnstreiks gegeben.
https://www.deutschlandfunk.de/kommunaler-nahverkehr-verdi-setzt-warnstreiks-aus.2932.de.html?drn:news_id=1185501

Das "Unverständins" von Vertretern aus Politik und Wirtschaft ist der Grund für einen Streikabbruch??

Das will eine Gewerkschaft sein?