Autor Thema: Unzufriedene Fahrer  (Gelesen 2938 mal)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14271
  • Fischkopp
Unzufriedene Fahrer
« am: 15:52:23 Fr. 06.Dezember 2013 »
15 Lastwagen ausgebrannt - Polizei geht von Brandstiftung aus




Der Polizei ist es am Donnerstag gelungen, einen besonders gefährlichen Brandstifter im Landkreis Lichtenfels dingfest zu machen. Der 59-Jährige Lkw-Fahrer aus dem oberfränkischen Burkunstadt soll überregional aktiv gewesen sein und zahlreiche Brände in Speditionen gelegt haben, unter anderem drei in Nürnberg.

http://www.nordbayern.de/region/polizei-fasst-gefahrlichen-serienbrandstifter-1.3300493


Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14271
  • Fischkopp
Neuer Trend unter unzufriedenen Fahrern?
« Antwort #1 am: 18:46:28 Do. 02.Januar 2014 »
Zitat
Lastwagen brennen lichterloh

Hünfeld - Auf einem Firmengelände im Kreis Fulda sind mehrere Lkw ausgebrannt. Dabei entstand ein Schaden von rund 300.000 Euro. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus.




Bei einem möglicherweise absichtlich gelegten Brand auf einem Firmengelände in Hünfeld ist ein Schaden von mindestens einer Viertelmillion Euro entstanden. Nach Angaben der Polizei waren in der Nacht zum Donnerstag drei Sattelzüge und sechs mit Folien beladene Anhänger in Flammen aufgegangen. Brandstiftung könne nicht ausgeschlossen werden, berichtete die Polizei in Fulda. Verletzt wurde niemand.

Laut Polizei bestand keine Gefahr für die Gesundheit der Anwohner. Etwa 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz, sie konnten den Brand innerhalb von knapp zwei Stunden löschen.
http://www.op-online.de/lokales/hessen/lastwagen-brennen-firmengelaende-huenfeld-3295003.html

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14271
  • Fischkopp
Re:Unzufriedene Fahrer
« Antwort #2 am: 20:51:55 Mi. 02.Dezember 2015 »
Zitat
Hochkarätige Diskussionsveranstaltung in Berlin

Zuvor, am 25. November, wird es in Berlin auf Einladung der SPD-Bundestagsfraktion unter den beiden Gastgebern, Kirsten Lühmann, Sprecherin Arbeitsgruppe Verkehr und digitale Infrastruktur sowie Udo Schiefner, zuständiger Berichterstatter Arbeitsgruppe Verkehr und digitale Infrastruktur, eine hochkarätige Diskussionsveranstaltung zum Thema "Transport und Logistik am Limit - Herausforderungen der Speditionen und ihrer Fahrerinnen und Fahrer" geben. In der Einladung heißt es: Große Teile des deutschen Transportlogistikgewerbes sind akuten Wettbewerbsverzerrungen ausgesetzt. Ihre Existenz ist bedroht. Eine über Preise nicht zu schlagende Konkurrenz trifft Unternehmen, die massiv unter Druck stehen. Gleichzeitig sind qualifizierte Fahrerinnen und Fahrer schwer zu finden und die Logistiker müssen außerdem erheblich in die Digitalisierung ihrer Flotten und Prozesse investieren, wollen sie am Markt bestehen. Als Wirtschaftsfaktor und als Arbeitsplatz haben Transport und Logistik allerdings enorme Relevanz für unsere Volkswirtschaft. Die offensichtlichen Schieflagen auf der Straße nicht anzugehen, können wir uns nicht leisten.

Die SPD-Bundestagsfraktion will über Wettbewerb, Infrastruktur und die Digitalisierung sowie über Arbeitsbedingungen, Nachwuchsqualifizierung und Sozialdumping diskutieren. "Wir wollen Antworten finden, mit denen wir hinsichtlich deutscher Gesetzgebung und in Richtung Road-Package der EU-Kommission initiativ werden können", so die Organisatoren. Prof. Schmidt vom BGL ist geladen, Götz Bopp und weitere Experten, Unternehmer wie Gewerkschafter, Vertreter der Politik. Raymond Lausberg wird seinen Vortrag über illegalen Wettbewerb in Europa halten. Als sachkundigen deutschen Fahrer haben sich die Veranstalter nach seinem sehr souveränen Auftritt Anfang September Udo Skoppeck gewünscht. Noch ein Beleg, dass sich der Besuch gelohnt hat. Und da auch Vertreter des Bundesarbeitsministeriums als Referenten geladen sind, wird am Rande vielleicht zu erfahren sein, welche Schlüsse Andrea Nahles aus den brisanten Informationen der blauen Mappe gezogen hat.
http://www.eurotransport.de/news/verkehrspolitik-transportgewerbe-politische-massnahmen-gegen-sozialdumping-6764508.html

In einem Fahrerforum fand ich folgenden passenden Kommentar dazu:
Zitat
Ich glaube, diese Berliner Veranstaltung diente dazu, Aktivisten auf Trab zu halten, ihnen vorzugaukeln, dass man sie ernst nehme und Reklame für die SPD zu machen.
Die wirklich wichtigen Entscheidungen fallen in Gremien, die es gar nicht gibt.

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1799
Re:Unzufriedene Fahrer
« Antwort #3 am: 23:04:32 Do. 27.Oktober 2016 »
Wurden eigentlich schonmal ernsthaft Anbieter von Softwarelösungen und Beratungsleistungen im Bereich der Transportlogistik in Angriff genommen neben dem Abfackeln von Brummis?
Zum Beispiel die hier:
Zitat
Dr. Städtler Transport Consulting GmbH & Co. KG

1961 gegründet gehört die Dr. Städtler Transport Consulting GmbH & Co. KG (Städtler-Logistik) zu den Pionieren und anerkannten Spezialisten im Bereich Softwarelösungen und Beratungsleistungen im Bereich der Transportlogistik. Mittleren und großen Industrie-, Handels- und Transportunternehmen hilft die in Nürnberg beheimatete Firma dabei, Logistik-Leistungen zu optimieren, Kosten zu minimieren und die Wettbewerbskraft zu steigern. Dazu übernimmt Städtler-Logistik als Dienstleister Aufgaben des Transportmanagements und des Controllings, berät zu Fragen der internen und externen Logistik, des Supply Chain Managements, der Warenstromanalyse und des Transportkosten-Benchmarking. Als Softwarehersteller bietet Städtler-Logistik leistungsstarke Lösungen zur Tourenplanung und Fuhrparkverwaltung (TRAMPAS), zum Transportmanagement (LP/2), für Simulation und Controlling (SCALA und SP/2) sowie das globale Frachtenauskunftssystem efreight. Zu den Kunden des Unternehmens gehören ABB, adidas, arvato, Bauder, Brenntag, BASF, Clariant, EDEKA, ESPRIT, GO!, Kemmler, Himolla, Metro, Drogeriemarkt Müller, Novelis, Pistor, REWE, Siemens, Schüco, Schüller Küchen, STIHL, ThyssenKrupp, WERU, VARTA, Vodafone, XXXLutz.
http://www.staedtler-logistik.de/en/

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14271
  • Fischkopp
Re:Unzufriedene Fahrer
« Antwort #4 am: 18:30:58 Do. 15.März 2018 »
Zitat
Kempen
Nettetaler gesteht Lkw-Brandstiftungen



Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen ehemaligen Mitarbeiter eines Nettetaler Unternehmens. Auf dem Firmengelände war vor drei Wochen ein Baucontainer in Brand geraten. "Nachdem zunächst von einem technischen Defekt ausgegangen wurde, führten die Ermittlungen der Kriminalpolizei zu dem damaligen Mitarbeiter der Firma", berichtete Polizeisprecher Wolfgang Goertz. Er habe den Container offensichtlich vorsätzlich in Brand gesetzt.

Bei der Vernehmung durch die Polizeibeamten dann die Überraschung: Der Beschuldigte räumte laut Polizei drei weitere Brandstiftungen ein. Zwischen dem 24. Januar und dem 27. Februar habe er insgesamt drei Lastwagen in Brand gesteckt. In zwei Fällen brannten die Zugmaschinen nebst Anhänger und Ladung. Goertz: "So entstand ein Schaden von mehreren 100.000 Euro."

Vor 14 Tagen soll der Nettetaler zuletzt zugeschlagen haben: Auf einem Rastplatz in Isselburg bemerkte die Polizei Rauch im Führerhaus eines Sattelschleppers einer Emmericher Spedition, der Papier geladen hatte. Der Fahrer, der erst wenige Tage zuvor bei der Firma angefangen hatte, hatte nach eigenen Angaben das Gespann auf einem Parkplatz in Heelden abgestellt, um eine Pause zu machen und war in die Raststätte gegangen. Wie die Spedition unserer Redaktion bestätigte, handelte es sich bei dem Fahrer um den 31-jährigen Nettetaler. In Mönchengladbach soll der Tatverdächtige am 6. Februar zugeschlagen haben. Auf der Süchtelner Straße brach in einer Iveko-Zugmaschine Feuer aus. "Das Fahrzeug brannte komplett aus, der Schaden lag im hohen fünfstelligen Bereich", berichtete ein Polizeisprecher. Bereits am 24. Januar soll der Nettetaler die Serie von Brandstiftungen begonnen haben - vermutlich ebenfalls als Fahrer eines gerade mal zwei Jahre alten Sattelschleppers, der 15 Tonnen Kunststoffstangen geladen hatte. "
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kempen/nettetaler-gesteht-lkw-brandstiftungen-aid-1.7455846

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14271
  • Fischkopp
Re:Unzufriedene Fahrer
« Antwort #5 am: 10:16:02 Sa. 14.April 2018 »
Aus einem Fahrerforum:


dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4986
Re:Unzufriedene Fahrer
« Antwort #6 am: 22:32:48 So. 15.April 2018 »
Recht hat er!