Autor Thema: Kultur  (Gelesen 8659 mal)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 17483
  • Fischkopp
Re: Kultur
« Antwort #45 am: 09:17:39 Mo. 19.Juli 2021 »
Zitat
Wir waren mal weiter
Popkultur. Sie stand einmal für das Spiel mit Identitäten, für Entgrenzung, gegen Spießertum. Es waren glückliche Zeiten


(...) Deshalb ist Entgrenzung den Identitätskämpfer*innen ein Gräuel. Sie sehnen sich nach einer Welt, in der es so geordnet zugeht wie in einer Amtsstube. Ihr Ideal ist ein Staat, in dem jeder Mensch sein Aktenzeichen erhält: cis- oder transgeschlechtlich, farbig oder weiß, muslimisch oder christlich, mit oder ohne Behinderung.

Kommt Ihnen das bekannt vor? Eine Gesellschaft, in der jeder seinen festen Platz hat? In der die Gruppe alles und das Individuum nichts ist? Es ist die Welt der 1940er und 1950er Jahre. Die Welt vor der Popkultur. Mit einem Mal begreift man: Wo Identität draufsteht, ist Restauration drin. Es gibt neue Spießer.
https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/wir-waren-mal-weiter

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 17483
  • Fischkopp
Re: Kultur
« Antwort #46 am: 09:53:31 Sa. 24.Juli 2021 »
Es gibt nicht nur die feindliche Übernahme jeglicher Protestkultur.

Musik als Waffe. Ein neues Arbeiterlied: