Autor Thema: Maßnahme  (Gelesen 28616 mal)

ahhotep

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
Maßnahme
« am: 16:10:12 Sa. 18.Januar 2014 »
 Ich bin neu hier und sage allen HALLO. :)

Meine Frage :gibt es einen Unterschied zwischen einer Verpflichtung zur Teilnahme an einer Maßnahme und einer Zuweisung zur Teilnahme einer Maßnahme.

Danke für Eure Antworten


Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13419
  • Waldkauz (8>
Re:Maßnahme
« Antwort #1 am: 17:33:27 Sa. 18.Januar 2014 »
Moin ahhotep!
Herzlich Willkommen bei Chefduzen.

Meinst Du mit der Verpflichtung eine unterschriebene EGV?

ahhotep

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
Re:Maßnahme
« Antwort #2 am: 19:03:26 Sa. 18.Januar 2014 »
Nein ich unterschreibe keine EGV und bekomme immer EGV-VA.
Mir wurde ein Schreiben vom JC zugesandt indem mir mitgeteilt wird und zwar :

Betreff:Verpflichtung

Sehr geehr...,

als Anlage erhalte Sie die Verpflichtung zur Teilnahme an einer Maßnahme zur Aktivierung ......

Ich verstehe Verpflichtung nicht. Ist das jetzt eine neue Schweinerei?

Danke Rudolf Rocker

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13419
  • Waldkauz (8>
Re:Maßnahme
« Antwort #3 am: 19:37:52 Sa. 18.Januar 2014 »
Stehen da im Schreiben irgendwelche Paragrafen?
Also Maßnahme nach § soundso?
Am besten das Teil mal anonymisieren und hier reinstellen.

ahhotep

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
Re:Maßnahme
« Antwort #4 am: 19:55:28 Sa. 18.Januar 2014 »
Mal als neue ganz dumm gefragt . ::)Wie kann ich das hier hochladen.

ahhotep

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
Re:Maßnahme
« Antwort #5 am: 21:01:45 Sa. 18.Januar 2014 »
Die Funktion Dokumente Hochladen gibt es bei mir nicht. Wie kann ich dies ändern.  :)

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13419
  • Waldkauz (8>
Re:Maßnahme
« Antwort #6 am: 21:17:25 Sa. 18.Januar 2014 »
Ich mach das immer so, das ich Dokumente als .jpg einscanne und dann hiermit hochlade:

http://www.pic-upload.de/

Dort wird dann ein Link generiert, den für Forum auswählen und hier einfügen, fertig!


Ob es noch irgendwelche anderen Möglichkeiten gibt, weiß ich leider nicht.

ahhotep

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
Re:Maßnahme
« Antwort #7 am: 21:53:48 Sa. 18.Januar 2014 »
Das war nix

ahhotep

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
Re:Maßnahme
« Antwort #8 am: 21:56:46 Sa. 18.Januar 2014 »

ahhotep

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
Re:Maßnahme
« Antwort #9 am: 22:00:23 Sa. 18.Januar 2014 »

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3687
  • Rote Socke
Re:Maßnahme
« Antwort #10 am: 22:33:49 Sa. 18.Januar 2014 »
Dieser Wisch ist 'ne absolute Frechheit.
Wenn nichts kommt, soll man der Zuweisung hinterherlaufen - jaja.
Der Schriebs sieht mir eher wie eine Ankündigung zur Maßnahme aus.
Wenn tatsächlich nichts kommt und du denen nicht hinterhertelefonierst
haben die sich schon mal einen Sanktionsgrund gebastelt.

Das nennt man in meinen Kreisen Perfidie !  kotz
So wie das Ding hier vorliegt, ist das keine regelkonforme Zuweisung.

Das ist aber nur meine Meinung. Mal sehn, was die Kollegen dazu noch schreiben.
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

schwarzrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4516
Re:Maßnahme
« Antwort #11 am: 00:49:44 So. 19.Januar 2014 »
Wenn du den quatsch nicht willst, in jedem fall widerspruch (mit möglichst vielen fragen!) schriftlich machen.

Leider entwickelt der widerspruch keine aufschiebende wirkung.
Die zuweisung ist zwar totaler mist, dir wird (bisher) nicht mal richtig der umfang, noch worum es in dieser massnahme wirklich geht erklärt, aber das werden die vermutlich mit der 'einladung' nachzureichen versuchen.
Allerdings muss dein SB dir das erklären können, nicht der massnahmeträger: Falls sie bei der 'einladung' nur so ein massnahmeträger-flyer beipacken, hast du gute chancen gegen die massnahme, wegen formfehler zu klagen.

Wegen der nichtaufschiebenden wirkung, musst du jedoch (erstmal) zu dem mist hin, falls sie dir dennoch die angekündigte 'einladung' zuschicken:
Allerdings bist du nicht verpflichtet, beim massnahmeträger irgendwas (hausordnung, etc) zu unterschreiben.
Lass dir dennoch wenn möglich schriftlich vom massnahmeträger bestätigen, dass du bei ihm warst.

Am einfachsten wäre, wenn der massnahmeträger, weil du deren wische nicht unterschreibst, dir schriftlich bestätigt, dass du für die massnahme 'nicht geeignet' bist (die mögen meisst keine erwerbslosen, die ihre geschäfte durcheinanderbringen, da gibt es also gemeinsame interessen).
Ansonsten geht der weg nur über klage, am besten mit anwalt.

Wenn tatsächlich nichts kommt und du denen nicht hinterhertelefonierst
haben die sich schon mal einen Sanktionsgrund gebastelt.
Seh ich nicht ganz so, du bist ja nicht verpflichtet, die internen arbeitsabläufe der 'job'center zu organisieren. Wär ja noch schöner, dass man sich die eigene sinnlosmassnahme erstmal selbst organisieren muss, obwohl man sie gar nicht möchte.  ;)
Aber klar, ne sicherheit gibts, wie wir wissen, im SGBII-unrechtssystem eh nicht.
"In der bürgerlichen Gesellschaft kriegen manche Gruppen dick in die Fresse. Damit aber nicht genug, man wirft ihnen auch noch vor, dass ihr Gesicht hässlich sei." aus: Mizu no Oto

Wieder aktuell: Bertolt Brecht

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13419
  • Waldkauz (8>
Re:Maßnahme
« Antwort #12 am: 10:21:47 So. 19.Januar 2014 »
Um als erstes mal die Frage von ahhotep zu beantworten:

Ich sehe keinen Unterschied zu einer Zuweisung. Die haben nur das Wort durch "Verpflichtung" ersetzt, vermutlich weil das eindrücklicher klingt.
Bei uns machen die das auch so.
Erst eine Infoveranstaltung, dann eine Zuweisung und dann kommt der Termin.
Gab es bei Dir auch eine Infoveranstaltung?

Wie sieht das denn mit den Fahrtkosten aus? Kommt da ein bißchen was zusammen?
Ich hab denen das letzte Mal, als ich so eine Maßnahme machen sollte ein Schreiben geschickt, mir die Fahrtkosten in Höhe von XX € im Vorraus auf mein Konto zu überweisen.
Das haben sie nicht gemacht und ich bin daraufhin nicht bei der Maßnahme erschienen. Gab auch keine Sanktion.
Das ist natürlich ein Glücksspiel und Du musst schon in der Lage sein das Ganze vor Deinem SB argumentieren zu können.


antonov

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1516
Re:Maßnahme
« Antwort #13 am: 11:39:02 So. 19.Januar 2014 »
häää ?

das wort zuweisung mit verpflichtung zu verwechseln ist aber schon alleine ein grober fehler

das ganze ist doch absoluter quatsch, als anlage eine verpflichtung und dann bei der "verpflichtung" als anlage ne rechtsfolgebelehrung

das kann ja nur ne freundliche mitteilung sein das du zu irgendwas verpflichtet bist, das mal irgendwann eine einladung oder zuweisung kommen könnte, aber es ergibt keinen sinn das du darum ab einem bestimmten tag betteln müsstest unter sanktionsandrohung

coachingcenter minijobber, hohn und spot, wat andres darf man von die "jobcenter" anscheinend nicht erwarten

wie sieht denn bitte die EGV-VA aus ?

Tiburon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
Re:Maßnahme
« Antwort #14 am: 13:19:02 So. 19.Januar 2014 »
Ich sehe es auch so, dass das "Verpflichtungs"-Schreiben des JC nicht notwendigerweise mit einer Zuweisung gleichzusetzen ist. M.E. ist dieses "Verpflichtungsschreiben" nicht eindeutig genug als VA erkennbar. Eine (korrekte) Zuweisung wäre eine VA. Würde letztlich wohl ein Richter am SG entscheiden müssen.

Bloss: Wie verhält sich die TE jetzt am geschicktesten?

Ach ... gibt es denn auch ein Schreiben des MT? Wurde zu einem Termin eingeladen?

+ zumindest die RFB zu dem Schreiben zu sehen, halte ich auch für relevant. (Hamse die richigen rausgesucht und rangehängt?)