Autor Thema: Zeitungszusteller Shicejob, samt RFB bekommen  (Gelesen 15827 mal)

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1752
Re: Zeitungszusteller
« Antwort #105 am: 23:12:20 Do. 14.November 2019 »
Zitat
Berlin: Zeitungsverlage in Deutschland könnten eine staatliche Förderung für ihre Zustellkosten bekommen. Der Haushaltsausschuss des Bundestags hat nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur einen entsprechenden Antrag der Koalitionsfraktionen von Union und SPD gebilligt. Er sieht vor, die Zustellung von Abonnementzeitungen und Anzeigenblättern im kommenden Jahr mit 40 Millionen Euro zu unterstützen. Allerdings sollen die Ausgaben solange gesperrt werden bis das Bundesarbeitsministerium ein Gesamtkonzept vorgelegt hat. Hintergrund der staatlichen Hilfen sind rückläufige Auflagenzahlen von Tageszeitungen in Deutschland und der digitale Wandel.
https://www.ndr.de/nachrichten/info/meldungen/nachrichten313_con-19x11x14x23y00.html#meldung1

Erst Rotz produzieren, Zusteller schlecht bezahlen und ausbeuten, dann auf Betteltour gehen, yeah.

tleary

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 833
  • Yellow Submarine
Re: Zeitungszusteller Shicejob, samt RFB bekommen
« Antwort #106 am: 04:44:02 So. 17.November 2019 »
Diese Sorte von Bettlern ("Unternehmer") findet bei der Bundesregierung immer Gehör. - Die echten wurden und werden von ihr schon seit jeher totgeschwiegen und diskriminiert. Jahrzentelang konnten sie nicht mal ein Girokonto eröffnen (was heutzutage überlebensnotwendig ist), bis dann endlich eine EU-Richtlinie für Abhilfe sorgte.
»Wir wissen, so wie es ist, kann es nicht weiter gehen. Aber es geht weiter.«
(Autor unbekannt)