Autor Thema: Sammelthread für seriöse (und unseriöse) politische Webseiten, Bloggs, Foren etc  (Gelesen 28379 mal)

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3811
  • Rote Socke
Vielleicht hilft bei einem Urteil über Flassbeck seine bisherige Vita.
Ich halte ihn für durchaus vertrauenswürdig, zumal seine Ausführungen
allgemein verständlich sind. Übrigens wird auch recht oft von den Nachdenkseiten aus
auf seine Artikel und Vorträge verwiesen. Auf diesem Wege bin ich ja an ihn geraten.
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3088
Ich bin, zugegeben sehr oberflächlich, über die Präsentation des Buches "Das Ende der Massenarbeitslosigkeit" gestolpert.
Zitat
...dass die Massenarbeitslosigkeit weniger unser Schicksal, sondern vielmehr reines Politikversagen ist.

In Zeiten in denen die Zahl der an Burn Out Erkrankten massiv steigt und die Welt der Arbeit mehr Menschenleben kostet als alle Kriege zusammen, halte ich nicht die Arbeitslosigkeit für ein bedrohliches Problem, sondern die Arbeit selbst.

Die Menschheit muß sich von all den sinnlosen Arbeiten befreien, der Produktion nutzloser Konsumartikel, der Rüstungproduktion, der Werbung etc..
Die notwendigen Arbeiten müssen auf allen Schultern so verteilt werden, das alle eine begrenzte und sehr überschaubare Arbeitszeit haben, die auch noch ein Leben zuläßt. Wenn gefordert wird "die Arbeitslosigkeit" zu bekämpfen, gehen bei mir sämtliche Alarmlampen an.

Zitat
Unser Leben ist der Mord durch Arbeit,
wir hängen 60 Jahre lang am Strick und zappeln,
aber wir werden uns losschneiden.


Georg Büchner

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13419
  • Waldkauz (8>
Man muss wissen, das Flassbeck Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen war und den Gewerkschaften sehr nahesteht.

Und dieser "Arbeit über alles"- Ethos zieht sich ja quer durch die Gewerkschaften, die Sozialdemokraten über die Linkspartei bis hin in die tiefsten kommunistischen Kreise.


Ich schätze ihn, wie gesagt, sehr dafür, das er die Finanzkrise und alles drumherum allegmeinverständlich erklären kann und rigeros mit diesen Lügen von den "faulen Griechen" aufräumt.

In einer Regierung der guten Menschen würde ich ihn als Finanzminister vorschlagen! ;D

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5074
Ich bin, zugegeben sehr oberflächlich, über die Präsentation des Buches "Das Ende der Massenarbeitslosigkeit" gestolpert.
Zitat
...dass die Massenarbeitslosigkeit weniger unser Schicksal, sondern vielmehr reines Politikversagen ist.
So falsch liegt er damit auch nicht.
Zitat
In Zeiten in denen die Zahl der an Burn Out Erkrankten massiv steigt und die Welt der Arbeit mehr Menschenleben kostet als alle Kriege zusammen, halte ich nicht die Arbeitslosigkeit für ein bedrohliches Problem, sondern die Arbeit selbst.
Das ist nichts anderes, sondern nur die andere Seite des selben Problems.
Zitat
Die notwendigen Arbeiten müssen auf allen Schultern so verteilt werden, das alle eine begrenzte und sehr überschaubare Arbeitszeit haben, die auch noch ein Leben zuläßt.
Dafür würde man zusätzliche Arbeitskräfte benötigen, im Umkehrschluss hätte man dann zumindest einen Teil der Arbeitslosen in Arbeit gebracht.
Die Schaffung der rechtlichen Rahmenbedingungen für Arbeit/Arbeitsbedingungen liegt zu einem sehr, sehr großen Teil im Zuständigkeits- und Verantwortungsbereich der Politik. Womit wir dann bei Flassbeck und dem Politikversagen sind.

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3811
  • Rote Socke
Negativliste +1:
Die Propagandaschau. Hier der Grund.  kotz
Hatte bisher diesen Blog recht gern gelesen, fiel mir aber schon durch Anti USA Getue auf.
Aber der verlinkte Artikel zeigt eindeutig, wessen Geistes Kind dieser Blog ist. Lesezeichen gelöscht.  X(

Übrigens verlinkt auch Duckhome gerne da hin. Aus Unwissenheit oder Nachlässigkeit... keine Ahnung. ???
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3811
  • Rote Socke
Im letzten Beitrag schrob ich noch:
Zitat
Übrigens verlinkt auch Duckhome gerne da hin. Aus Unwissenheit oder Nachlässigkeit... keine Ahnung.
Langsam häufen sich bei Duckhome Links in Richtung braunesotherische und VT-Ecke. Diesmal zu den DWN.
Rutscht der Laden ab ? ???
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Hochseefischer

  • Gast
Zitat
Kampfblatt als Vorbild

Landbote statt Frankfurter Rundschau


Drei Ex-"Frankfurter Rundschau"-Journalisten wollen es noch einmal wissen: In ihrer Heimat, der Wetterau, greifen sie die Lokalzeitungen an - mit dem Online-Portal "Wetterauer Landbote". Ihr Vorbild: ein 180 Jahre altes Kampfblatt.

http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36090&key=standard_document_53157043

Und hier der Link zum Wetterauer Landboten:

http://www.wetterauer-landbote.de/

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5074
Anwärter für die Negativliste:
http://www.arbeitslosenselbsthilfe.org/forum

Zu Hartz 4 und Problemen mit dem JC gibt es dort zwar durchaus kompetente Hilfe, die News- und Diskussionsbereiche sollte man allerdings nur mit äusserster Vorsicht geniessen. Erstens wird sehr viel Spiegel-Müll gepostet, zweitens vertritt die Moderation neoliberale Standpunkte.
Aktuell sehr gut zu erkennen an der Diskussion um den Lokführer-Streik, wo die streikbedingten Probleme ("Chaos") im Güterverkehr angeblich schwerer wiegen als das verfassungsrechtlich geschützte Streikrecht.
[Link gelöscht, da der verlinkte Thread nicht mehr existiert.]



Nachtrag:
Die Spiegel-Verseuchung hat nachgelassen, über die Gründe dafür spekuliere ich noch.

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13419
  • Waldkauz (8>
sozialhilfe24 ist doch auch so ein Gruselforum, fällt mir danei grade ein.

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5074
Naja, ganz so schlimm wie S24 ist dieses Forum nicht. Beschimpfungen von Hilfesuchenden (wie sie bei S24 an der Tagesordnung sind) hab ich dort noch nicht gesehen.
Aber dieser ganze Propagandamüll der einem dort als ultimative Wahrheit verkauft wird ... kotz

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8976
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Solche Newsansammlungen wie sie von Duckhome, NDS und einartysken (lese ich gerne, hat aber auch sehr seltsames Zeug dabei) sind mit Vorsicht zu genießen, es ist ein bißchen persönliche Gefühlssache wann eine Grenze erreicht ist. Es ist nahezu unmöglich so etwas ohne fragwürdige Beiträge zu verwirklichen.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3811
  • Rote Socke
Duckhome und die NDS ordnen sich aber mehr oder weniger deutlich als Links ein.
Wenn Mensch dann aber Verweise zu Rechtsradikalen und Verschwörungstheoretikern findet,
diese sich mitunter sogar häufen (siehe Duckhome und die Propagandaschau), wird einem schon anders.

[Nachtrag:] Hatte ich mich nicht eben noch negativ über die Verbindung Duckhome / Propagandaschau geäußert ?
Die NDS halten die auch für eine ernst zu nehmende Quelle ! kotz
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Nikita

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1274
labourleaks
« Antwort #27 am: 21:48:50 Do. 20.November 2014 »
http://www.labourleaks.org/about-us/willkommen-bei-labourleaks
Ausschnitt:

Zitat
Willkommen bei Labourleaks

Jeder kennt Leaks aus der Presse: sie sind so alt wie die Presse selbst. Jeder kennt auch Wikileaks. Es ist nur wenige Jahre alt und bereits ein fester Bestandteil des subversiven / emanzipatorischen Kapazität des Webs. Es gibt eine stetig wachsende Zahl von Leaks, die unterschiedliche Bereiche betreffen und verschiedene Menschengruppen ansprechen.

Wir sind Aktivisten, die seit langer Zeit sowohl am Arbeitsplatz als auch online aktiv sind. Wir haben viele schlechte Erfahrungen mit mangelnder Betriebstransparenz, "Manager-Privilegen" und Ausbeutung gemacht: Einige von uns wurden sanktioniert oder entlassen, weil wir Informationen, die für uns, unsere Kollegen und die Öffentlichkeit sehr wichtig waren, offengelegt haben. Nicht nur deshalb haben wir LabourLeaks geschaffen.

Wie Du vielleicht weißt - oder persönlich erlebt hast - muss jeder, der Mißstände am Arbeitsplatz an die Öffentlichkeit bringt, mit Sanktionen von Seiten des betroffenen Unternehmens oder der Staatsmacht rechnen. Unabhängig davon, ob es um Mobbing, Korruption, Missbrauch öffentlicher Subventionen, Ausbeutung oder ähnliche Mißstände geht.

Vom induistrialisierten zum computerisierten Kapitalismus hin, verschwindet jegliche Balance zwischen Management und Arbeitern. Eine Menschen sagen auch, dass es sie nie gegeben hat. Big Brother kontrolliert und überwacht uns mittlerweile allumfassend, hält dabei aber wesentliche Informationen von uns fern. Der Cyberspace gibt uns eine Macht, um gegenzusteuern, wie nicht nur Wikileaks es bewiesen hat. Nutzen wir sie!

Wenn wir für die Öffentlichkeit wichtige Informationen veröffentlichen, erfüllen wir den demokratischen Auftrag, Transparenz zu schaffen. Wir können uns nicht auf Selbstverpflichtungen verlassen bei Menschen, die für existentielle Bereiche unseres Lebens verantwortlich sind. Seien es unsere Arbeitsplätze, Gesundheit, Sicherheit, Umwelt oder unsere Rechte uns selbst zu organisieren und uns auszudrücken.

Labourleaks soll ein Hilfsmittel für Arbeiter, Arbeitslose, Migranten, Scheinselbständige oder in anderer Weise prekär Beschäftigte sein, um Mißstände an die Öffentlichkeit zu bringen, sie zu dokumentieren und Beweise zu veröffentlichen. Ferner glauben wir, dass Gewerkschaften, Betriebsräte und andere Stellen, die uns repräsentieren, dies nur effektiv tun können, sofern sie sich verpflichten, transparent zu sein und ihr Verhalten gegenüber der Allgemeinheit überprüfbar machen. Dies soll ein weiterer Aspekt von Labourleaks sein.


Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3811
  • Rote Socke
Komplett jungfräulich.  ::) Mal weiter beobachten....
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3811
  • Rote Socke
Hinweis zur Linken Zeitung und den Nachdenkseiten:
Beide sollten mittlerweile mit Vorsicht rezipiert werden !
Beobachte bei diesen Seiten immer mehr Raum, den Rechte und Verschwörungstheoretiker einnehmen.
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !