Autor Thema: Psychologisches Gutachten für Heilpraktiker Ausbildung  (Gelesen 2979 mal)

ftenbrink

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
Re:Psychologisches Gutachten für Heilpraktiker Ausbildung
« Antwort #15 am: 17:49:21 Fr. 14.März 2014 »
...
Frage Deinen SB doch mal schriftlich nach der Rechtsgrundlage und lass Dir das ebenfalls schriftlich geben.
...

Das habe ich vor zwei Wochen gemacht. Reaktion bisher = NULL.
Dann habe ich schriftlich Akteneinsicht beantragt um zu prüfen, ob da ohne mein Wissen etwas von Statten gegangen ist.
Reaktion bisher = NULL

schwarzrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4516
Re:Psychologisches Gutachten für Heilpraktiker Ausbildung
« Antwort #16 am: 11:01:08 Sa. 15.März 2014 »
Das habe ich vor zwei Wochen gemacht. Reaktion bisher = NULL.
Dann habe ich schriftlich Akteneinsicht beantragt um zu prüfen, ob da ohne mein Wissen etwas von Statten gegangen ist.
Reaktion bisher = NULL
Zwei wochen sind nix (wenn die mal was tun sollen).
Sollte nach einem monat immer noch nix passiert sein, brief an SB, amtschef und 'Kundenreaktionsmanagement' mit dem hinweis versehen "eine kopie dieses schreibens geht an.....", so dass die von den briefen untereinander wissen.


Kundenreaktionsmanagement der BA und
Bundesagentur für Arbeit
Kundenreaktionsmanagmet JobCenter/Arge
Regensburger Str. 104
90478 Nürnberg
* = Quelle: Homepage der Agentur für Arbeit

Weitere infos:
http://www.tacheles-sozialhilfe.de/forum/thread.asp?FacId=1071421
"In der bürgerlichen Gesellschaft kriegen manche Gruppen dick in die Fresse. Damit aber nicht genug, man wirft ihnen auch noch vor, dass ihr Gesicht hässlich sei." aus: Mizu no Oto

Wieder aktuell: Bertolt Brecht

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13419
  • Waldkauz (8>
Re:Psychologisches Gutachten für Heilpraktiker Ausbildung
« Antwort #17 am: 11:19:35 Sa. 15.März 2014 »
Und bei Schreiben, bei denen man etwas fordert, immer eine 14tägige Frist setzen.
Machen die ja auch so!