Autor Thema: Windows XP (†) -> Linux  (Gelesen 44856 mal)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8057
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Windows XP (†) -> Linux
« am: 13:36:33 Sa. 12.April 2014 »
Vielleicht eine einfache und hilfreiche Möglichkeit für einen Umstieg:

Windows XP: Das Ende ist der Anfang


Links sind auf der Youtube-Seite.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3583
  • Rote Socke
Re:Windows XP (†) -> Linux
« Antwort #1 am: 15:38:52 Sa. 12.April 2014 »
Für meinen Teil bin ich schon seit 2004 von Microschrott weg.  ;D

Recht lehrreiches Filmchen, Danke !
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8057
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Windows XP (†) -> Linux
« Antwort #2 am: 15:53:50 Sa. 12.April 2014 »
Die Machart finde ich gut, kein pauschales runtermachen von Windowsusern sondern möglichen Umsteigern die Angst nehmen.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

schwarzrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4516
Re:Windows XP (†) -> Linux
« Antwort #3 am: 16:46:32 Sa. 12.April 2014 »
Hab vor kurzem jemanden bei win8 geholfen: Windows8.1 hat eine ganz andere oberfläche als XP, vista und win7, war nicht einfach da was zu finden, wenn man das nicht kennt.
Also wer schon ne oberfläche neu lernen muss, der kann auch gleich zu einem bessereren OS wechseln, sonst hat er spätestens wenn das neue win ausläuft, wieder die selben probleme.
Und bei linux bekommt man zusätzlich noch jede menge software kostenlos, für die winzigweich-user zusätzlich berappen müssen (oder illegal sind).
Mal ganz davon abgesehen, dass win immer 'nach hause telefoniert' und mit der NSA zusammenarbeitet.
"In der bürgerlichen Gesellschaft kriegen manche Gruppen dick in die Fresse. Damit aber nicht genug, man wirft ihnen auch noch vor, dass ihr Gesicht hässlich sei." aus: Mizu no Oto

Wieder aktuell: Bertolt Brecht

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8057
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Windows XP (†) -> Linux
« Antwort #4 am: 17:00:46 Sa. 12.April 2014 »
Hab vor kurzem jemanden bei win8 geholfen: Windows8.1 hat eine ganz andere oberfläche als XP, vista und win7, war nicht einfach da was zu finden, wenn man das nicht kennt.
Also wer schon ne oberfläche neu lernen muss, der kann auch gleich zu einem bessereren OS wechseln, sonst hat er spätestens wenn das neue win ausläuft, wieder die selben probleme.
Und bei linux bekommt man zusätzlich noch jede menge software kostenlos, für die winzigweich-user zusätzlich berappen müssen (oder illegal sind).
Mal ganz davon abgesehen, dass win immer 'nach hause telefoniert' und mit der NSA zusammenarbeitet.

Stimmt!
Windows 7 nutze ich eigentlich gerne, 8,8.1 und zukünftige Windows Versionen kommt wegen TCM nicht in Frage, früher oder später werde ich Linux vollständig nutzen, derzeit per Wechselfestplatte zweigleisig.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3583
  • Rote Socke
Re:Windows XP (†) -> Linux
« Antwort #5 am: 22:19:02 Sa. 12.April 2014 »
@Troll, was stellst du denn mit deiner Kiste im Groben an ?
Spätestens seit Debian 7 kannste einige Linux-Unarten vergessen.
Ja, selbst Canon-Drucker krieg ich da dran zum Laufen !  8o

War bei den Vorgängern um nichts in der Welt drin.  ::)
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8057
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Windows XP (†) -> Linux
« Antwort #6 am: 11:34:54 So. 13.April 2014 »
Ich weiß daß das meiste mit Linux auch geht, es sind liebgewonnene Programme wie VirtualDub, The Bat (Mailprogramm) die ich kenne und einfach gerne nutze dazu noch sind meine Kenntnisse im Umgang mit Windows besser als mit Linux, aber ich arbeite daran. Einerseits wäre ein gewisser Umstiegsdruck vielleicht hilfreich andererseits ist es entspannt ohne Druck umzusteigen.

Mein großes Manko ist der oftmalig zwingende Umgang mit der Konsole/Terminal, ich mags einfach nicht, bei Windows ist es die Ausnahme und bei Linux die Regel.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3583
  • Rote Socke
Re:Windows XP (†) -> Linux
« Antwort #7 am: 12:50:43 So. 13.April 2014 »
Zitat
Mein großes Manko ist der oftmalig zwingende Umgang mit der Konsole/Terminal, ich mags einfach nicht, bei Windows ist es die Ausnahme und bei Linux die Regel.
Die Konsole nutz ich kaum. Außer natürlich, wenn mein DVD-Laufwerk mal wieder die Platte nicht ausspucken will.
Hier geht auch schon eine Menge via Grafik. Druckfrei wechseln - Na ja, das hatte ich ja.
Mich hat Win einfach nur ange kotz , weil es eine ganze Menge Dinge gab, die ich damit eben nicht
machen konnte. Und mir alle halbe Jahre 'ne neue Kiste hinstellen, hab ich auch nicht eingesehn.
Also mußte eine Plattform her, die auch auf einer Kiste vom Schrotti läuft.

Ergebnis: Ein Rechner für lau aus einer Büroauflösung, Festplatten und anderer Kram noch in den guten Zeiten gekauft,
alles selber zusammengepuzzelt - und rennt.  ;) Lange genug, wo sich andere Leute 2 oder 3 neue Rechner
ranholen mußten.  ;D
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:Windows XP (†) -> Linux
« Antwort #8 am: 13:46:42 So. 13.April 2014 »
Es ist doch auch immer eine Frage der Gewohnheit!
Wenn jemand 30 Jahre lang mit Windows gearbeitet hat, dann wird  er das in den meisten Fällen wohl auch weiterhin tun.
Geht mir zumindest so. Ganz einfach weil ich die Bedienung aus dem Effeff kenne und wenn etwas muckt, weiß ich wo ich nachgucken muss.
Das ist so ähnlich wie 30 Jahre lang einen VW zu fahren. Da wird man sich dann wieder einen kaufen, oder wenn man 30 Jahre lang eine Stihl Motorsäge hatte oder wenn man 30 Jahre lang mit einer Blaser geschossen hat.
Ich kenne Bauern die seid 60 Jahren nix anderes als Fendt auf ihren Hof kommen lassen; nicht weil das die besten oder günstigsten Trecker sind, sondern weil es Gewohnheit geworden ist!


Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8057
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Windows XP (†) -> Linux
« Antwort #9 am: 18:40:24 So. 13.April 2014 »
Sicher, aber zukünftig möchte ich umsteigen, ich möchte mir, neben der Zusammenarbeit von Microsoft mit der NSA, nicht vorschreiben lassen welche Programme ich nutzen oder überhaupt installieren darf (TCM-Chip,TPM), da überwiegt bei mir mittlerweile die Abneigung gegen deren vorgehen.

Zitat
TPM sollte für mehr Sicherheit sorgen – und Softwarepiraten bekämpfen

Die TPM-Technologie war ab 2003 von führenden Hardware-Herstellern wie Intel, IBM, AMD und anderen entwickelt worden. Im Kern geht es dabei um ein festverdrahtetes Modul zum Beispiel auf einer Hauptplatine, die bei einem entsprechenden Betriebssystem dafür sorgt, dass nur Programme auf dem PC ausgeführt werden können, die ein TPM-Zertifikat haben. Offiziell sollte damit der Schutz von Computern gegen Schadprogramme verbessert werden.
http://computer-oiger.de/2013/08/25/bundesinformatiker-windows-8-plus-tcm-chip-riskanter-kontrollverlust/24166

Klar, erstmal werden sie kaum etwas machen, aber nach einer Eingewöhnungszeit und ordentlicher PR-Unterstützung wird Microsoft versuchen ungeliebte Programme als Sicherheitsrisiko einzustufen und ein installieren unterbinden, ohne mich.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3583
  • Rote Socke
Re:Windows XP (†) -> Linux
« Antwort #10 am: 19:01:03 So. 13.April 2014 »
Das sehe ich genau so. Nur ich habe der Windowswelt den Rücken gekehrt, als Win
noch als (halbwegs verantwortbarer) Fallback zur Verfügung stand. Kleiner Mutmacher nebenbei:
Bei Interesse an der Sache schaffst du die Umstellung in weniger als 3 Monaten.  ;)
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

schwarzrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4516
Re:Windows XP (†) -> Linux
« Antwort #11 am: 06:55:04 Mo. 14.April 2014 »
dazu noch sind meine Kenntnisse im Umgang mit Windows besser als mit Linux,
Sind alles nur oberflächen, lernste halt in 10min neu wo du klicken musst, fertig.
Zitat
aber ich arbeite daran. Einerseits wäre ein gewisser Umstiegsdruck vielleicht hilfreich andererseits ist es entspannt ohne Druck umzusteigen.
Du hattest alle zeit der welt und ein paar monate wird ja XP noch laufen, für leute, die das risiko mögen.  ;)
Zitat
Mein großes Manko ist der oftmalig zwingende Umgang mit der Konsole/Terminal, ich mags einfach nicht, bei Windows ist es die Ausnahme und bei Linux die Regel.
Das stimmt schon lange nicht mehr. Bei distries wie ubuntu, kommst du so gut wie vollkommen ohne konsole aus.
Ich benutze die eigentlich nur noch, um mal programme abzuschiessen, die sich aufgehängt haben, aber wer will kann ja anstelle (wie mit windoof) den rechner neustarten., wenn der taskmanager nicht mehr hilft. ;D
"In der bürgerlichen Gesellschaft kriegen manche Gruppen dick in die Fresse. Damit aber nicht genug, man wirft ihnen auch noch vor, dass ihr Gesicht hässlich sei." aus: Mizu no Oto

Wieder aktuell: Bertolt Brecht

CubanNecktie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • Redpower
Re:Windows XP (†) -> Linux
« Antwort #12 am: 15:35:02 Do. 22.Mai 2014 »
Ich nehme seit 2012 Linux, Linux Lubuntu (kleinerer Bruder von Ubuntu). Ohne diese Möglichkeit, hätte ich meinen IBM T30 verschrotten müssen, denn Windos XP SP2 lief 2012 schon aus. ;) Für Office Aufgaben usw. ist Linux echt prima, auch zum surfen .. konnte sogar meine Firefox und Thunderbird Profile von Windows auf Linux importieren, problemlos  ;)

LG
Vorstellungsgespräch bei einer Leihbude?
ZAF Fragebogen
Passwort: chefduzen.de

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4084
Re:Windows XP (†) -> Linux
« Antwort #13 am: 20:16:58 Mi. 28.Mai 2014 »
Ich surfe auch mit linux, doch etwas geht mir anbei auf dem Keks.

Filme sehen wie Youtube-Links bei CD funzt nicht.

Erst recht nicht mehr, wenn ich mich auf die Empfehlung einlasse, den
adobe flashplayer - plugin zu installieren.

Ohne dem kann ich wenigstens bei Youtube selbst Videos sehen.

Hat jemand hier für unter Suse eine Lösung ?
Lass Dich nicht verhartzen !

schwarzrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4516
Re:Windows XP (†) -> Linux
« Antwort #14 am: 21:37:48 Mi. 28.Mai 2014 »
Hat jemand hier für unter Suse eine Lösung ?

Nicht für suse, aber generell kannst du dich bei adobe bedanken:
(Wenn ich das richtig verstanden habe,) kompilieren die inzwischen in ihren blöden neuen player prozessor-flags, die nicht mehr mit alten prozessoren funktionieren.
(in der welt da draussen, gehen die nicht davon aus, dass es menschen gibt, die einen rechner länger als 5 jahre haben und sich danach nicht einen neuen boliden kaufen)
Abhilfe gibt es leider auch keine echte: zwar kannst du einen älteren player installieren, der noch mit älteren prozessoren funktioniert, aber damit würdest du dir einen haufen alte bugs/sicherheitslöcher installieren.
Da ganze 'lohnt' für die leider nicht, weil flash eh ein auslaufmodell ist (wie du bemerkt hast, geht es auch ohne flash, mit html5 und openGL).
Hatte da auch meinen spass mit.

Falls jemand doch noch ne idee hat, oder das genauer erklären kann, ich lern immer gerne neu was dazu.

Solange: bei älteren rechnern: kein flash installieren, dann geht der kram mit html5 (leider nach fehlermeldung und frage, ob er den flash-quark laden und installieren soll, was nervt!).  >:(
"In der bürgerlichen Gesellschaft kriegen manche Gruppen dick in die Fresse. Damit aber nicht genug, man wirft ihnen auch noch vor, dass ihr Gesicht hässlich sei." aus: Mizu no Oto

Wieder aktuell: Bertolt Brecht