Autor Thema: Streik in der Altenpflege  (Gelesen 3416 mal)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13718
  • Fischkopp
Streik in der Altenpflege
« am: 11:35:09 Fr. 16.Mai 2014 »
Zitat
Altenpfleger setzen Streik fort
Mitarbeiter der Curanum Seniorenresidenz fordern seit einem Jahr mehr Lohn. Ihren seit Sonntag andauernden Arbeitskampf wollen sie bis Montag fortsetzen.




Zwickau. Eine Traube Menschen in leuchtenden Warnwesten stand auch gestern am Morgen wieder vor der Curanum-Seniorenresidenz "Am Schwanenteich". Mit dem seit Sonntag andauernden Streik wollen Pflegekräfte ihrer Forderung nach mehr Lohn Nachdruck verleihen, nachdem die Tarifverhandlung bisher scheiterte. Gestern wurde beschlossen, den Arbeitskampf bis Montag fortzusetzen.

"Zurzeit bekommt eine Vollzeitfachkraft hier 1511 Euro brutto monatlich. Durchschnittlich verdient aber ein Altenpfleger laut Aussage der Curanum-Personalleiterin 2400 Euro. Mit unseren Forderungen liegen wir weit darunter", sagt Verdi-Gewerkschaftssekretärin Simone Bovensiepen. "Die Mitarbeiter wollen lediglich so viel verdienen wie ihre Curanum-Kollegen in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt, die 22Prozent mehr bekommen." Die Gewerkschaft hat vorgeschlagen, dass Fachkräfte in einer ersten Stufe 1850 Euro und Hilfskräfte 1700 Euro pro Monat verdienen. Curanum biete mit drei Prozent ab April und zwei weiteren ab Januar deutlich weniger an. Das Argument, dass die Forderungen nicht erfüllbar seien, weil Sachsen die geringsten Pflegesätze bezahlt, lässt Bovensiepen nicht gelten. Gegenüber dem Gehalt einer Pflegekraft bei der Arbeiterwohlfahrt, die ebenfalls Pflegeheime im Freistaat betreibt, liege das der Curanum-Leute bei 64,4 Prozent.

"Wir wollen Gerechtigkeit", sagte eine der Streikenden. "Viele von uns bekommen nur Teilzeitverträge, obwohl genügend Arbeit für Vollzeitjobs da ist, verdienen also noch weniger." Außerdem berichteten die Streikenden, dass Curanum Leute aus München, dem Harz und Thüringen geholt hat, um die Betreuung im Heim zu sichern. Durchschnittlich würden fünf bis sieben Pflegekräfte die Arbeit erledigen, die sonst drei schaffen müssen. Curanum dagegen spricht von einer Normalbesetzung. Lediglich zu Streikbeginn habe es einen zusätzlichen Mitarbeiter für das ganze Haus zur Einarbeitung gegeben. Außerdem beteiligen sich laut Curanum nur zwei Drittel der Mitarbeiter am Streik.
http://www.freiepresse.de/LOKALES/ZWICKAU/ZWICKAU/Altenpfleger-setzen-Streik-fort-artikel8819430.php

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13718
  • Fischkopp
Re:Streik in der Altenpflege
« Antwort #1 am: 16:08:19 Fr. 23.Mai 2014 »
Zitat
Streik bei CURANUM geht weiter

Die Beschäftigten der CURANUM Seniorenresidenz “Am Schwanenteich” in Zwickau wollen ihren seit 11. Mai andauernden Arbeitskampf bis Mittwoch fortsetzen. Während der Arbeitgeber nach Gewerkschaftsangaben versuche, mit Ersatzkräften aus München und Bad Lauterberg den Betrieb aufrechtzuhalten, müssten die Beschäftigten weiter um eine bessere Bezahlung kämpfen. Dabei könnten die entstehenden Kosten für die Streikbrecher direkt in die Anhebung der Löhne und Gehälter der Zwickauer Mitarbeiter fließen. Derzeit erhält eine Fachkraft  1.511,00 € brutto und eine Pflegehilfskraft 1.391,00 € bei 40 Stunden in der Woche. “Das reicht nicht zum Leben und führt garantiert in die Altersarmut“, so Simone Bovensiepen, Gewerkschaftssekretärin von ver.di. Der Arbeitgeber habe 3 Prozent für 2013 und 2014 sowie 2 Prozent für 2015 bei einer Laufzeit bis März 2016 angeboten. Er könne nicht mehr zahlen, da eine vorherige Verhandlung mit den Kostenträger nicht möglich sei.  Dem stehe gegenüber, dass 2013 eine fünfstellige Summe an Berater und Abfindungssummen an ausscheidende Vorstandsmitglieder gezahlt worden sei.
http://www.tv-zwickau.de/2014/05/20/streik-bei-curanum-geht-weiter/

xyu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 584
Re:Streik in der Altenpflege
« Antwort #2 am: 02:05:12 Sa. 07.Juni 2014 »
Es gibt wohl mitlerweile ein Ergebnis. Auf der ver.di-facebookseite heißt es:
Zitat
Erfolg der KollegInnen der Zwickauer Seniorenresidenz Curanum. Ab 01. Juli gibt es 350€ /Monat plus 500€ Einmalzahlung mehr für AltenpflegerInnen und 250€ /Monat mehr plus 350€ Einmalzahlung für Pflegehilfskräfte.
https://www.facebook.com/verdi.2.0/photos/a.399679708582.175304.252085013582/10152157054858583/?type=1

xyu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 584
Re:Streik in der Altenpflege
« Antwort #3 am: 21:49:44 Mo. 09.Juni 2014 »
Zitat
Erfolgreicher Streik in Pflegeheim
Zwickau. Nach 25 Streiktagen haben die Angestellten der »Curanum-Seniorenresidenz« in Zwickau eine Einigung erzielt. Dies teilte ver.di am Donnerstag mit. Altenpfleger erhalten unter anderem ab 1. Juli 350 Euro mehr Lohn und damit 1850 Euro pro Monat. Pflegehelfer bekommen 250 Euro mehr, somit einen Monatslohn von dann 1650 Euro. »Diese Tarifauseinandersetzung ist ein weiterer Beleg dafür, daß gemeinsames gewerkschaftliches Handeln gerade in sozialen Bereichen erfolgreich sein kann«, bilanzierte ver.di-Verhandlungsführer Bernd Beckes. (jW)
http://www.jungewelt.de/2014/06-10/055.php

Damit liuegen die Altenpfleger_innen immer noch 400 Euro unter der untersten Stufe für examinierte Pflegekräfte im TVöD, TVöD-Niveau ist allerdings im Altenpflegebereich eher eine Ausnahme.

NilsBerlin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
Re:Streik in der Altenpflege
« Antwort #4 am: 16:05:24 Mi. 18.Juni 2014 »
Ich finde auch, dass Altenpfleger mehr bekommen sollten.
Immerhin sind sie es, die sich später einmal um UNS kümmern werden.