Autor Thema: Hafenstreik Georgien  (Gelesen 3457 mal)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15096
  • Fischkopp
Hafenstreik Georgien
« am: 19:42:02 Di. 12.August 2014 »
Zitat
Streik in Poti geht weiter

Die Arbeiter des Hafens in Poti befinden sich seit einer Woche im Ausstand. Sie wollen diesen erst dann beenden, wenn sie schriftlich fixierte Zusagen von der Leitung des Hafens erhalten. In einem Schreiben, das sie von der Leitung erhalten hätten, sei keine der Forderungen enthalten, teilten die streikenden Arbeiter mit.

Von den Beschäftigten des Hafens sind 70% in den Streik getreten. Der Betrieb des Hafens sei damit komplett zum Erliegen gekommen, so die Aussage der Beschäftigten.

Die Geschäftsleitung des Hafens vertritt den Standpunkt, dass man sich um eine Klärung erst nach dem Ende des Streiks kümmern wolle. Am Dienstag gab es zudem Berichte, dass der bisherige Direktor des Hafens, Joseph Crowley, zurückgetreten sei.

Interpressnews, 07.11.2012
http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/geoportal/19463

Zitat
Streik der Hafenarbeiter in Poti zu Ende

Der Streik der Hafenarbeiter in Poti ist am Samstag zu Ende gegangen. Die georgische Nachrichtenagentur Interpressnews teilte mit, dass man den Arbeitern eine Gehaltserhöhung in Höhe von 20% versprochen habe, worauf diese ihre Arbeit wieder aufgenommen hätten.

Die Verhandlungen zwischen der Leitung des Hafens und den streikenden Arbeitern waren in eine Sackgasse geraten, teilte die Agentur weiter mit. Der Wirtschaftsminister der Regierung Iwanischwili, Giorgi Kwirikaschwili, und der Vorsitzende des Gewerkschaftsbundes, Irakli Petriaschwili, hatten sich in die Verhandlungen eingeschaltet. Die Änderungen sollen mit dem 1. Dezember in Kraft treten. Kwirikaschwili sagte, man habe in einer ganzen Reihe von Punkten Einigkeit mit der Geschäftsleitung erzielt.

Interpressnews, 10.11.2012
http://www.georgien-nachrichten.de/index.php?n_einzeln/geoportal/19482