Wat Noch > Kampf gegen Armut? Krieg gegen die Armen!

Kampf gegen Armut? Krieg gegen die Armen!

<< < (23/24) > >>

Kuddel:
Die Brutalität der Eigentumsverhältnisse

Das Sterben auf Hamburgs Straßen geht weiter. Diese Woche starb der 13. Obdachlose. Der Senat lässt Menschen erfrieren anstatt sie in pandemiebedingt leerstehenden Hotels unterzubringen.
Ein Armutszeugnis für eine Stadt mit 42.000 Millionär*innen.

Kuddel:
Französische Behörden setzen Soldaten gegen obdachlose Flüchtlinge und Aktivisten ein.

https://twitter.com/contre_capital/status/1361320263447633920?s=20

Kuddel:
Frankfurt

--- Zitat ---Coronavirus
Alkoholverbot: Hohe Geldstrafen für Suchtkranke
(...)
Wer mit einer Flasche Bier in der Hand erwischt wird, dem droht seit dem 1. Dezember vergangenen Jahres ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro. Zuvor waren es noch 70 Euro. Bislang leitete die Stadtpolizei 759 Ordnungswidrigkeitsverfahren ein.

Die hohen Geldstrafen könnte der Großteil der Abhängigen nicht bezahlen. „Sie sind schwere Alkoholiker, konsumieren meist noch weitere Drogen und leben von 440 Euro Hartz IV im Monat“, sagt Tobias. Zu Beginn des Alkoholverbots seien seine Klienten etwa einmal im Monat kontrolliert worden. Mittlerweile fänden die Kontrollen fast wöchentlich statt.
--- Ende Zitat ---
https://www.fr.de/frankfurt/alkoholverbot-hohe-geldstrafen-fuer-suchtkranke-90254656.html

Kuddel:
Edeka:



Edeka liebt Lebensmittel, nur eben nicht alle Menschen!

Der Krieg gegen die Armen wird von Behörden und der Privatwirtschaft gleichermaßen geführt.

Nikita:
Ist übrigens verboten, Pfand nicht anzunehmen. Dürfte abmahnfähig durch Wettbewerber sein.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln