Autor Thema: Fragebogen der FAU Kiel bez. Arbeitsverhältnissen im Reinigungsgewerbe  (Gelesen 8503 mal)

fauki10

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Dreck am Stecken?! - Für saubere Verhältnisse

FAU Kiel veröffentlicht Fragebogen zu Arbeitsverhältnissen im Reinigungsgewerbe

Menschen, die im Reinigungsgewerbe arbeiten, befinden sich meist in prekären Beschäftigungsverhältnissen. Ob im Hotel, der Gastronomie, den Büros, privat oder auf den Kreuzfahrtschiffen: Oftmals wird trotz Tarif unter diesem bezahlt oder die tatsächliche Arbeitszeit entspricht nicht der vertraglich vereinbarten.
Auch die Einführung des offiziellen Mindestlohns im März 2007 änderte am Zustand nur wenig. Die Arbeitszeiten beginnen sehr früh oder spät – je nach Betrieb und fast immer wenn der Großteil der Beschäftigten oder Kunden nicht am Arbeitsort anwesend ist.
Dadurch werden die Reinigungskräfte für viele unsichtbar und arbeiten im Verborgenen, haben wenig Kontakt zu den Menschen, deren Büros, Zimmer etc. sie putzen.
Viele meinen, diese Verhältnisse schlucken zu müssen, da sie oftmals keine andere Geldquelle sehen, um sich oder ihre Familie ernähren zu können.
Sprachliche Hürden, fehlendes Wissen um ArbeitnehmerInnenrechte oder auch die Sachzwänge und Angst um den Arbeitsplatz lassen viele Menschen praktisch allein in ihrer Situation.
Die FAU Kiel versucht durch einen Fragebogen, den Teufelskreis zu durchbrechen und die Verhältnisse zumindest punktuell zu erfassen. Wir bitten alle Betroffenen oder Menschen mit Freunden/Verwandten im Reinigungsbereich, den Fragebogen auszufüllen oder weiterzuleiten.
Mit den Erkenntnissen des Fragebogens wollen wir eine Kontaktstelle einrichten, um einen Überblick über die drängendsten Probleme zu gewinnen und anschließend konkrete Verbesserungen im Sinne der Beschäftigten zu erreichen. Ansprüche lassen sich gemeinsam immer einfacher und effektiver durchsetzen. Denkbar ist deshalb auch eine Vernetzung der Reinigungskräfte, um zusammen aktiv zu werden.

Die FAU Kiel bietet als branchenübergreifende Basisgewerkschaft Strukturen dafür und kann organisatorische Unterstützung leisten.
Für den Fragebogen gilt: Die Daten werden anonym erhoben – jedoch ist eine zusätzliche Kontaktaufnahme fauki@fau.org sehr erwünscht! Der Fragebogen kann sowohl über ein Online-Formular ausgefüllt

https://polls.fau.org/index.php?sid=93212

als auch ausgedruckt
http://www.fau.org/ortsgruppen/kiel/fragebogen/fragebogen_de.pdf und per Post verschickt werden an:

FAU Kiel
Hansastrasse 48
24118 Kiel