Autor Thema: Bundesagentur für Arbeit will Tarifvertrag für Jobcenter-Mitarbeiter  (Gelesen 3471 mal)

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4788
  • Panzerknacker - aaahhhhhh !
Zitat
Bundesagentur für Arbeit will Tarifvertrag für Jobcenter-Mitarbeiter

Die Führungsspitze der Bundesagentur für Arbeit (BA) fordert für die Mitarbeiter in den Jobcentern einen einheitlichen Tarifvertrag, um ihre Bezahlung fairer zu gestalten. Es sei nicht vertretbar, dass es in den mehr als 300 von den Kommunen und der BA gemeinsam geführten Einrichtungen für Hartz-IV-Empfänger “immer noch nicht für die gleiche Arbeit den gleichen Lohn gibt”, sagte Heinrich Alt, Vorstandsmitglied der Nürnberger Behörde, der “Süddeutschen Zeitung” (Montagsausgabe). “Wegen der unterschiedlichen Arbeitgeber können die Einkommensunterschiede brutto monatlich bis zu 800 Euro betragen”, kritisierte Alt.
[...]
Alt wünscht sich deshalb einen Etat für eine professionelle Personalentwicklung, um jährlich etwa 1.500 Nachwuchskräfte für die Jobcenter zu gewinnen und auszubilden. Die Ausgaben von grob geschätzt 50 Millionen Euro im Jahr rechneten sich schnell.
http://www.wirtschaft.com/bundesagentur-fuer-arbeit-will-tarifvertrag-fuer-jobcenter-mitarbeiter/

Hochseefischer

  • Gast
Kommunalseitig ist doch kein Geld da für so ein Unterfangen. Weil die meisten Kommunen überschuldet sind und eigentlich alle Kommunen mit ihren Ausgaben knappsen.

Aber eigentlich ist mir die Bezahlung der JC-Mitarbeiter egal.

Hildchen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 55
wenn sich die JC-Mitarbeiter unterbezahlt fühlen, können sie sich gerne eine andere Arbeit suchen
gibt doch genug davon, behaupten sie doch selber immer....