Krank > Arbeit(?) + Krank

Praxis der Hausärztin zu - wie Krankschreibung verlängern?

(1/2) > >>

klingelstreich:
Bin beim JC und seit einiger Zeit in ärztlicher Behandlung, heute war die Praxis meiner Hausärztin geschlossen, ein seine Hunde ausführender Patient sagte, sie würde wohl auch die nächsten Tage aus nachvollziehbaren Gründen nicht öffnen.

Meine Krankschreibung lief bis zum WE und sollte wegen Behandlungen bei Fachärzten und einem anstehenden Krankenhausaufenthalt eigentlich verlängert werden. Meine Unterlagen, Diagnosen liegen in der Praxis, Kopien von den Fachärzten bekomme ich nicht so auf die Schnelle zur Vorlage bei einer anderen Ärztin. Es gibt keine angegebene Vertretung.

Was soll ich jetzt tun?

1) Dem Jobcenter die tatsächliche Lage schildern (Abwesenheit der Ärztin, Krankschreibung wird nachträglich erfolgen, Verweis auf KH-Laufzettel)?
2) Einem anderen Arzt die Lage schildern (bis auf den KH-Laufzettel sind keine konkreten Belege zur Hand)?
3) Einem anderen Arzt überbrückend eine Allerweltskrankschreibung abtrotzen?
4) Die Rückkehr meiner Hausärztin abwarten und die sicherlich dann rückdatierte Krankschreibung beim JC vorlegen?

Ich tendiere zu 3 (auch wenn ich dann diagnostisch für eine Woche von der Pest zu Magenverstimmung wechsle). Wie würdet Ihr vorgehen?

Hochseefischer:
Moin klingelstreich,

ich würde auch erst einmal 3. probieren und mir die Anwesenheit bei dem anderen Arzt durch eine Sprechstundenhilfe schriftlich bestätigen lassen, dient als Nachweis für das JC. Dieser Nachweis dient für den Fall, dass der andere Arzt Dich nicht weiter krankschreibt. Zu dem anderen Arzt die abgelaufene AU-Bescheinigung (großer Zettel) mitnehmen, falls Du sie noch hast. Falls Du die abgelaufene AU-Bescheinigung nicht hast, kann Dir Deine KK vielleicht bestätigen, dass Du bisher krankgeschrieben warst, inkl. Diagnoseschlüssel?

Rudolf Rocker:
Wenn der Hausarzt im Urlaub (oder sonstwo) ist, muss es eine Vertretung geben. Hast Du da schon mal angerufen? Meistens kommt dann eine Ansage bei der auch Name und Adresse der Vertretung genannt werden.

klingelstreich:
Danke erst einmal.
Angerufen habe ich gestern und heute recht häufig (in der Hoffnung, sie sei vielleicht wenigstens kurz in der Praxis). Eine Ansage (und Angaben zu einer Vertretung) gibt es nicht.
Ich versuche jetzt Variante 3, mein Krankheitsbild gibt das her, und warte mit der Zettelabgabe noch ein zwei Tage, vll ist meine Hausärztin dann ja wieder zurück. Der große Zettel (inkl Diagnose) ist bereits bei der Krankenkasse, die brauchen aber erfahrungsgemäß recht lange, und da ich gestern mangels Nachweises ja schon "gesund" war, ist die Zeit leider knapp. 

Rudolf Rocker:
Ruf mal beim kassenärtzlichen Notdienst an und frag die, wer Vertretung macht. Die örtliche Apotheke könnte das auch wissen.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln