Autor Thema: Filz und Korruption bei VW  (Gelesen 215101 mal)

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1394
Re:Filz und Korruption bei VW
« Antwort #285 am: 22:40:37 Mi. 12.Dezember 2018 »
Zitat
11.12.18
Gebäudereiniger bei VW kriegen nicht mal Weihnachtsgeld

Wolfsburg Ihre Jobs sind schmutzig, anstrengend, schlecht bezahlt. Und Weihnachtsgeld gibt es auch nicht. Dagegen protestieren die Gebäudereiniger bei VW.

Sie säubern die Büros und Hallen bei Volkswagen und manche reinigen auch die Maschinen. Von den sozialen Errungenschaften, die beim Autobauer gelten, können die Gebäudereiniger allerdings nur träumen. Sie verdienen kaum mehr als den Mindestlohn und bekommen zudem kein Weihnachtsgeld. Gestern...(Bezahlschranke)
https://www.wolfsburger-nachrichten.de/wolfsburg/article215994655/Gebaeudereiniger-bei-VW-kriegen-nicht-mal-Weihnachtsgeld.html

Das Engagement der IGM Wolfsburg wäre auch für andere Standorte wünschenswert.

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13262
  • Waldkauz (8>
Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1394
Re:Filz und Korruption bei VW
« Antwort #287 am: 22:30:15 Di. 18.Dezember 2018 »
Fast schon ein Klassiker:
Zitat
17.12.18
Vize-Betriebsratschef von VW wechselt auf Unternehmensseite

Wechsel an der Spitze des VW-Betriebsrats: Stephan Wolf gibt sein Mandat als stellvertretender Vorsitzender der Arbeitnehmervertreter auf und wechselt auf die Unternehmensseite. Mit Daniela Cavallo steht seine Nachfolgerin schon bereit. (...)
http://www.waz-online.de/Wolfsburg/Volkswagen/Vize-Betriebsratschef-von-VW-wechselt-auf-Unternehmensseite

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12104
  • Fischkopp
Re:Filz und Korruption bei VW
« Antwort #288 am: 13:27:07 Mi. 19.Dezember 2018 »
Korrupter Sauhaufen!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12104
  • Fischkopp
Re:Filz und Korruption bei VW
« Antwort #289 am: 11:53:49 Fr. 21.Dezember 2018 »
Zitat
VW will bis zu 7000 Stellen streichen

Der Volkswagen-Konzern baut künftig offenbar in größerem Stil Arbeitsplätze ab. Betroffen sind angeblich die Werke in Emden und Hannover.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/vw-will-bis-zu-7000-stellen-in-emden-und-hannover-streichen-a-1244964.html

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12104
  • Fischkopp
Re: Filz und Korruption bei VW
« Antwort #290 am: 13:44:59 Fr. 11.Januar 2019 »
VW, Organisierte Kriminalität.

"MAN gehört, wie auch der schwedische Nutzfahrzeughersteller Scania, zum VW-Konzern."

Zitat
"David" gegen "Goliath" - Camion Pro gegen die europäischen Lkw-Hersteller

Im Streit um Schadensersatz wegen illegaler Preisabsprachen hat der Berufsverband Camion Pro im Namen seiner Mitglieder Klage gegen die MAN Truck & Bus AG stellvertretend für alle am Kartell beteiligten Lkw-Hersteller erhoben. Das Landgericht München 1 hat nun einen Verhandlungstermin festgelegt.


Die Europäische Kommission hatte mit Beschluss vom 19.07.2016 festgestellt, dass alle sieben europäischen Lkw-Hersteller zwischen 1997 und 2011 Preise und Bruttolistenpreiserhöhungen für Lkw abgesprochen haben. Über diese illegalen Preisabsprachen haben die Konzerne vermutlich Milliardengewinne erschlichen zum Schaden ihrer Kunden.

Der Berufsverband Camion Pro hat seit 2017den Kampf gegen diese Praktiken aufgenommen und will Schadensersatz für seine Mitglieder erstreiten. Verhandlungen über einen außergerichtlichen Vergleich sind 2017 gescheitert, und Camion Pro hat im Herbst eine Klage beim Landgericht München eingereicht. Anders als die meisten anderen Verbände, die ihren Mitgliedern Rechtsanwälte oder Prozessfinanzierer empfohlen haben, legt sich Camion Pro dadurch für seine Mitglieder direkt mit den sieben europäischen Lkw-Herstellern, und damit einem der weltweit mächtigsten Industriebündnisse an.

Da alle am Kartell beteiligten Hersteller gesamtschuldnerisch haften, kann die Klage gegen ein Unternehmen geführt werden, das im Falle einer Verurteilung den gesamten Schaden tragen muss. Allerdings kann das betroffene Unternehmen dann seinerseits den Schaden gegenüber den anderen am Kartell beteiligten Herstellern geltend machen.

Camion Pro e.V. hat sich entschieden, gegen die MAN Truck & Bus AG vorzugehen, da der Nutzfahrzeugkonzern seinen Sitz ebenso wie Camion Pro in München hat. MAN gehört, wie auch der schwedische Nutzfahrzeughersteller Scania, zum VW-Konzern. Das Landgericht München 1 hat nun den ersten Verhandlungstermin auf den 27.03.2019 um 13:30 Uhr, Sitzungssaal 301, festgesetzt. In dem Verfahren (Stufenklage) geht es zunächst darum, dass das Gericht den Anspruch der Klagegemeinschaft anerkennt. In einem zweiten Verfahren wird dann die Höhe des Anspruchs geklärt.
(Pressemitteilung von Camion Pro)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12104
  • Fischkopp
Re: Filz und Korruption bei VW
« Antwort #291 am: 10:38:32 Sa. 12.Januar 2019 »
Kriminelle Energie zahlt sich aus.

Zitat
Volkswagen verkauft mehr Autos als je zuvor

Mehr als 10,8 Millionen Fahrzeuge hat der Volkswagen-Konzern 2018 ausgeliefert. Auch die Marken Škoda, Seat, Porsche und Lamborghini erzielten neue Rekordverkäufe.
https://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2019-01/autobauer-volkswagen-absatzzahlen-rekord-diesel-affaere