Autor Thema: Sack Reis umgefallen (Chinanews)  (Gelesen 18170 mal)

Nao

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 190
Re: Sack Reis umgefallen (Chinanews)
« Antwort #60 am: 11:47:37 Di. 14.Mai 2019 »
Zitat
Handelskrieg:
Proteste nach Massenentlassungen bei Oracle in China

Oracle ist offenbar dabei, seinen Forschungs- und Entwicklungsbereich in China zu schließen. Die Betroffenen machen die Rivalität zwischen China und den USA dafür verantwortlich.


Oracle hat 900 Beschäftigte in China entlassen, was 60 Prozent der Belegschaft im Forschungs- und Entwicklungsbereich (F&E) ausmacht. Wie die britische Financial Times (Paywall) berichtet, machen Betroffene in Peking die Spannungen zwischen den USA und China für den Abbau verantwortlich.

Den Beschäftigten von Oracle in China wurde am 7. Mai 2019 mitgeteilt, dass das Unternehmen seine Belegschaft "optimiert" und bis zum 22. Mai Entlassungen vornehmen werde. Die Ankündigung führte zu Protesten vor der Niederlassung von Oracle. Bei einer Demonstration am 8. Mai in der Nähe des Forschungs- und Entwicklungszentrums von Oracle in Peking entfalteten die Mitarbeiter Transparente mit Slogans wie "Opposition gegen die politische Entlassung von Mitarbeitern durch Oracle" und "Erhalt der Arbeitsplätze in China".

Nachdem die erste Welle des Abbaus von 900 Arbeitsplätzen offiziell angekündigt wurde, gaben viele Beschäftigte an, dass sie erwarten, dass der gesamte chinesische F-&-E-Bereich geschlossen werde. Weitere Medienberichte bestätigen das.

Profitable Teams werden dichtgemacht


"Ich bin noch nicht entlassen worden, aber ich rechne damit", sagte ein junger Oracle-Mitarbeiter der Financial Times. Viele sehen den Handelskrieg zwischen den USA und China als Ursache für den Stellenabbau. "Unser Team ist profitabel, und wir erhielten vor zwei Jahren ein neues Projekt, das entwickelt werden sollte", sagte eine Entwicklerin, die fünf Jahre lang im Peoplesoft-Team von Oracle gearbeitet hatte. Etwa 90 Mitglieder ihres 130-köpfigen Teams seien entlassen worden. "Sie brauchen immer noch Peoplesoft(-Experten), deshalb werden sie in Indien und den USA neu einstellen. So wie es läuft, haben wir den Eindruck, dass sie uns so schnell wie möglich loswerden wollen", fügte sie hinzu.
https://www.golem.de/news/handelskrieg-proteste-nach-massenentlassungen-bei-oracle-in-china-1905-141210.html

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1746
Re: Sack Reis umgefallen (Chinanews)
« Antwort #61 am: 07:28:10 So. 30.Juni 2019 »
Unter den Musikgelötherstellern ist Behringer einer der größten weltweit. Von der sogenannten Behringer City in Zhongshan aus wird der Markt mit Rumpelequipment beliefert. Der jungdynamische Firmengründer, Uli Behringer, versteht sich zu vermarkten, und so bedient er mit billigen Homestories auf diversen Blogs die geneigte Käuferschar, zum Beispiel hier:
https://www.amazona.de/interview-reisereport-uli-behringer-2019-in-china/
oder hier:
https://www.musiker-board.de/threads/bericht-der-werksbesichtigung-bei-behringer-2012.471056/

Die landläufige Kritik, dass Behringer ein Plagiator ist, wird gerne mit Klagen beantwortet:

https://www.gearnews.de/behringer-droht-webseite-rechtliche-schritte-an-denn-die-nennt-sie-nachahmer-und-schamlos/

Ende 2017 protestierten die Beschäftigten wegen mieser Arbeitsbedingungen, hauptsächlich wegen verpesteter Luft:








https://clb.org.hk/content/factory-workers-zhongshan-protest-dangerous-working-conditions

Der liebe Uli beharrte darauf, dass die Fenster geschlossen bleiben sollen, weil durch den Staub die Produktion zum Stehen komme, und dass ihm die Gesundheit der Beschäftigten am Herzen liegt:


https://www.midifan.com/modulenews-detailview-28353.htm

Die Beschäftigten hingegen sagten, dass sie sich von der Geschäftsführung bedroht fühlten. Gottlob kam schnell die Polizei.

Behringer ist jetzt nicht so ein großer Player wie Volkswagen, Apple, Samsung usw und fliegt deshalb günstig unter dem Aufmerksamkeitsradar, aber alleine wegen der schranzigen Hofberichterstattung sollte auch mal erwähnt werden, dass die Uli Behringer-Erfolgsstory auf Ausbeutung beruht. Die depperten Musiker wollen das ja immer nicht hören, weil alles so schön billig.


Nao

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 190
Re: Sack Reis umgefallen (Chinanews)
« Antwort #62 am: 14:15:02 Fr. 04.Oktober 2019 »
Eine neue deutschsprachige Seite mit aktuellen Chinanews:

www.forumarbeitswelten.de/blog