Autor Thema: über das "System Hartz IV"  (Gelesen 4770 mal)

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3584
  • Rote Socke
Re: über das "System Hartz IV"
« Antwort #30 am: 22:36:49 Mi. 02.Oktober 2019 »
Interessanterweise sind mir solche Sklaventreibermessen
aus meiner Ecke nicht bekannt. Auch nicht, das mir da was durch die Lappen gegangen wäre.

Aber wo du schon von bereits kleinen Aktionen sprichst -
stimmt, ich hatte ja dem JC vor einigen Jahren vorm Sozialgericht 'nen Scheitel gezogen.
Seitdem behandeln die mich auch ganz und gar anders. Zum Positiven.
Reihe ich in diese Frage auch mal ein.  ;D

Wäre vielleicht auch mal was für weitere H4 Bezieher,
wenn denen das "Amt" dumm kommt. Das Blöde ist,
und diesem Irrtum war ich auch aufgesessen, so eine Klage
z.B. gegen eine Sanktion wäre eine hoch komplizierte Sache.

Dem ist nicht. Wenn man das einer größeren Anzahl Leuten klar
machen könnte, und die für ihr Recht einige Hebel ziehen,
wäre H4 lange Geschichte. <----- Positives Ende.

Außerdem gehe ich den Leuten dort beim Termin damit auf den Zeiger,
das Arbeit ihren Mann zu ernähren hat. Mußbestimmung. Ohne wenn und aber.
Da diese Art Arbeitstellen jedoch praktisch nur noch auf Arbeitsverträgen basieren,
die 30 und mehr Jahre alt sind, haben die JC natürlich nichts in der Richtung zu bieten.

EGVen werden grundsätzlich nicht unterschrieben, so kannst du beim "Amt"
auch eher deine Punkte anbringen und -hab grade kein besseres Wort dafür- durchsetzen.
Incl. Ablehnen von Shicejobs. Am Anfang braucht es eine Sorte Mut, die
ich für meinen Teil eigentlich nicht (mehr) hatte. Es ist also nicht so einfach, wie es sich hier liest.

Sowas durchzuziehen lohnt sich aber, und sei es nur fürs Standing.  ;)

Sry, mußte jetzt mal raus.
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4093
Re: über das "System Hartz IV"
« Antwort #31 am: 00:56:05 Do. 03.Oktober 2019 »
...
Am Anfang braucht es eine Sorte Mut, die ich für meinen Teil eigentlich nicht (mehr) hatte.
Es ist also nicht so einfach, wie es sich hier liest.
...
Sowas durchzuziehen lohnt sich aber, und sei es nur fürs Standing.  ;)

Sry, mußte jetzt mal raus.

Klaro, Du hast Recht und mich wohl bestens verstanden. Mir ist anbei auch schon die
Puste ausgegangen..

Mein Slogan zum Umgang mit dem Mobcenter ist mehr dazu gedacht, sich dies zu
verinnerlichen und daraus neuen Mut und Kraft zu schöpfen.

Ich weiß, klingt ein wenig durchgeknallt, hat sich jedoch durch die Erfahrungen heraus
kristallisiert, die ich in einer Tagesklinik gemacht habe.. Zur Stressbewältigung gibt es
so einiges, was nach Selbstverarschung klingt aber das funktioniert ganz gut, solange
Mensch nicht bei dem Entschluss "Hauptsache Arbeit" landet..

Dann wäre sowas echte Selbstverarschung, die nur schädigt.. Die Essenz liegt anbei
auf dem Part, wie schaffe ich es, meine Ideale etc. vom Mobcenter nicht kaputt machen
zu lassen.. Gibt ja nunmal 2 verschiedene Formen von Stress. Distress und Eustress.

Distress hat JC ja reichlich auf Lager und macht kaputt..(Erhöhten Colosterolspiegel).
Im Falle des Erleben eventuell ein kleinen Gegenstand in der Hand haben und in der
Faust auf Tasche zusammenkneten, bis es schmerzt. Ein Legostein zum Beichspiel..
Dieser Schmerz lenkt vom gewollten emotionalen Schmerz, verabreicht vom SB ab..

Das funzt wirklich.. Andere tragen dazu ein Gummiband am Handgelenk, ziehen daran
und lassen es wieder aufklatschen.. Ich bevorzugte jedoch ein scharfkantigen Legostein,
was weniger auffällt.

Und der Eustress kommt auf, wenn man sowas anstellt, wie Aktionen gegen H4 oder
Leihbudenkram..

Aufklärung bezüglich H4-Pain zu reduzieren gibbet m.E. reichlich und genug..

Bedauerlicherweise machen zu wenig Gebrauch davon, weil Mut und Durchhaltevermögen
nicht mehr genug vorhanden sind.. Das ist ja der perfide Wille des H4-System..

Erwerbslose müssen sich wieder draußen treffen und gemeinsam Dinge anstellen, die
zudem auch noch Spaß machen können.. So manche Sekunden im Bezug Schadenfreude
hat mir manches Mal gleich für mehrere Monate neue Kraft und Mut verschafft..

Hatte ich damals nicht erwartet aber um so überraschender, wenn die Endophine sich
auch mal wieder blicken lassen..

Das H4-System weiß ganz genau, wie Menschen ticken und manipullierbar sind.. Ob es der
Elo auch weis oder begreifen wird, bezweifel ich, da als Abhilfe gegen Schmerz und Angst
oft nur Selbstmitleid übrig bleibt.

Sorry für die Töne, hoffe anbei, das Leser_innen anbei den Weg aus dem dunklen Tunnel
finden und wieder Licht zu sehen bekommen.

Dies war keine Küchenpsychologie sondern Anwendung, die ich beim Fachmann erlernt habe.

 ;)
Lass Dich nicht verhartzen !

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3584
  • Rote Socke
Re: über das "System Hartz IV"
« Antwort #32 am: 16:10:31 Do. 03.Oktober 2019 »
@Onkel Tom, erstmal danke für die Blümchen.  :D

Zitat
Aufklärung bezüglich H4-Pain zu reduzieren gibbet m.E. reichlich und genug..
Stimmt. Habe momentan nur die keinste Ahnung,
ob Elos außerhalb von Beratungsstellen diese Aufklärung über den Weg kommt.

Zitat
Bedauerlicherweise machen zu wenig Gebrauch davon, weil Mut und Durchhaltevermögen
nicht mehr genug vorhanden sind.. Das ist ja der perfide Wille des H4-System..
Nuja, viele Info rennt auch etliche Runden um den Kirchturm,
oft ohne so recht zum Kern zu kommen.  Auch sowas killt Mut. ::)

Zitat
Erwerbslose müssen sich wieder draußen treffen und gemeinsam Dinge anstellen, die
zudem auch noch Spaß machen können.. So manche Sekunden im Bezug Schadenfreude
hat mir manches Mal gleich für mehrere Monate neue Kraft und Mut verschafft..

Hatte ich damals nicht erwartet aber um so überraschender, wenn die Endophine sich
auch mal wieder blicken lassen..
Oh ja, kann ich bestätigen.

Zitat
Das H4-System weiß ganz genau, wie Menschen ticken und manipullierbar sind.. Ob es der
Elo auch weis oder begreifen wird, bezweifel ich, da als Abhilfe gegen Schmerz und Angst
oft nur Selbstmitleid übrig bleibt.
Da hilft vielleicht Wissen vermitteln.
Das Lesen und Verstehen von Gesetzen, was Pflicht ist (erstaunlich wenig)
und was des Elos Recht (trotz alledem) ist. Interesse an der Funktionsweise von H4 wecken,
Info in möglichst einfacher Form weitergeben.

Grade der letzte Punkt ist (mir) wichtig. Was hilft einem das Organigramm
einer Behörde, wenn jmd. gegen eine JC Aktion klagen muß / will ?
Überall liest du von von einem Riesen Brimborium mit Anwalt, Prozesskostenhilfe etc,
sowas schreckt ab ! Die Berichte sehn genau so aus, wer traut sich denn (unwissend)
an sowas ran ?

Was fehlt, ist Info nach dem Muster erstens, zweitens, drittens, A, B, C.
Was mir neben anderen Sachen an Musterschrieben und so über den Weg gelaufen ist,
da stehn mir nach gemachter Erfahrung die Haare zu Berge, viel zu kompliziert.

Das mal als unsortierter Gedankengang.
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4093
Re: über das "System Hartz IV"
« Antwort #33 am: 20:27:14 Do. 03.Oktober 2019 »
...
Habe momentan nur die keinste Ahnung, ob Elos außerhalb von Beratungsstellen diese
Aufklärung über den Weg kommt.
...

Ja, diesbezüglich hat man ja die Erfahrung intus, wie schwerer Elo-Beratung gemacht wurde.
Stetige Gesetzesänderungen mussten "verarbeitet" werden und was man gegen machen kann,
ertüffteln.. Hausaufgaben, die eine komplette Freizeit fressen, wenn der Kern der Gruppe klein ist.
A bissel Teamwork schadet nicht..  :)
Weiter hat sich vieles dazu im Web verlagert..

Zitat
...
Nuja, viele Info rennt auch etliche Runden um den Kirchturm,
oft ohne so recht zum Kern zu kommen.  Auch sowas killt Mut. ::)
...

Erinnert mich an stunden andauernde Auseinandersetzung mit einer Mitstreiterin..

"Wir hängen mit H4 auf der Kirchturmspitze und sobald man sich bewegt, rutscht man ab.."

Anbei Rätzelraten, informieren und aufklären, wie man sich in manchen Dingen doch noch
" Am Vogel der Kirchturmspitze verankern" kann..
Genau so ne harte Nuß "Wie streike ich als Erwerbslose.."

EGV-Tamtam nervt gewaltig und bei dem Punkt bin ich froh, das dieses Thema im
Elo-Forum.org gut beakkert wird.

Zitat
...
Da hilft vielleicht Wissen vermitteln.
...
Info in möglichst einfacher Form weitergeben.
...
Grade der letzte Punkt ist (mir) wichtig. Was hilft einem das Organigramm
einer Behörde, wenn jmd. gegen eine JC Aktion klagen muß / will ?
Überall liest du von von einem Riesen Brimborium mit Anwalt, Prozesskostenhilfe etc,
sowas schreckt ab ! Die Berichte sehn genau so aus, wer traut sich denn (unwissend)
an sowas ran ?
...

Dieses "Bremborium ums SGB" ist nicht umsonst.. Sobald ein wichtiges Urteil fällt, wird
geköchelt was es bedeutet und schon geht der Sport des Ausprobierens los.

Zu Flugis habe ich mich nur ganz kurz und knackig gehalten. Von viel (Polit)Blablabla
in Anti H4 Blättern habe ich auch nicht viel von gehalten. Gegen Jobmessen stand nur
das auf dem Papier, was (Zwangs)Besucher_innen wirklich interersiert.
"Wie verhalte ich mich (obwohl ich kein Bock drauf habe) richtig, um nicht vom
Leiharbeitshai gebissen zu werden"..

Rein gesetzlich kann man sich ganz gut nach den SGB-Folien von Harrald Thomee
richten.

Was ich anbe jedoch für viel wichtiger halte, ist das vertrauliche persönliche Gespräch.
Der Nachteil per Internet ist, das Dinge, die man als Ratsuchender lieber für sich behalten
möchte, teils regelrecht aus der Nase gepopelt werden muss..
In dem Moment stellt sich oft heraus, das alles vorher erdachte schon wiedermal für die
Tonne ist. Weiter die Gefahr "Unkalkulierbares" an den Hakken zu haben.

Acht teils sehr brisannte Jahre durch und denke für mich persönlich es reicht. Lass mal
jüngere ran und wenn sie Fragen haben kann man gern mal nen Kaffee aufbrühen..
Lass Dich nicht verhartzen !

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3584
  • Rote Socke
Re: über das "System Hartz IV"
« Antwort #34 am: 00:04:30 Fr. 04.Oktober 2019 »
Onkel Tom sagte:
Zitat
Weiter hat sich vieles dazu im Web verlagert..
Meintest du "ins Web" ?
Falls ja, darin sehe ich auch ein Problem. Nun wird H4 in den jeweiligen Ecken
auch unterschiedlich gehandhabt. Schon von daher sind Foren und Themenseiten
mit etwas Vorsicht zu genießen.

Zitat
EGV-Tamtam nervt gewaltig und bei dem Punkt bin ich froh, das dieses Thema im
Elo-Forum.org gut beakkert wird.
Hmja, ist aber einer der ganz wenigen Punkte, wo ich das Elo hilfreich fand.
Was es da sonst noch zu lesen gibt, geht mehr in Richtung Meinung und Erfahrungsberichte.
Das auch gut miteinander verrührt. Wer in der Scheiße steckt, dürfte eher nicht den Nerv haben,
das voneinander wieder zu trennen.

Zitat
Weiter die Gefahr "Unkalkulierbares" an den Hakken zu haben.
Blöderweise liegt das in der Natur der Sache.
Gesetze und Vorschriften sind oft Auslegungssache, da haut man schnell daneben.

Zitat
Acht teils sehr brisannte Jahre durch und denke für mich persönlich es reicht. Lass mal
jüngere ran und wenn sie Fragen haben kann man gern mal nen Kaffee aufbrühen..
Vom Elo mal abgesehn, habe ich mich in der Praxis nicht als Helfer betätigt,
bin dafür auch nicht mehr auf dem Stand. Dazu hatten sich einige meiner Tapeten auch wie
"so und nicht anders" gelesen. Wer Rat sucht, der fühlt sich am Ende auch wie blöde.

Wenn Jüngere da sind, braucht "unsere" Ecke sich keine Sorgen um fehlende Fachkräfte zu machen.  ;)
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4093
Re: über das "System Hartz IV"
« Antwort #35 am: 14:25:12 Fr. 04.Oktober 2019 »
...
Meintest du "ins Web" ?
Falls ja, darin sehe ich auch ein Problem. Nun wird H4 in den jeweiligen Ecken
auch unterschiedlich gehandhabt. Schon von daher sind Foren und Themenseiten
mit etwas Vorsicht zu genießen.
...

Das macht die Vielseitigkeit von Anti-H4 aus. Ein Pool gefüllt mit Menschen, die man
laut SGB auch induviduell zu "bedienen" hätte, was ja erfahrungsgemäß am meisten
in die Binsen geht.. Im Gegensatz ist Elo daran gehalten, sich induviduell zu wehren.

Themenseiten und Foren liefern meistens nur Ansätze.. Bei einem JC-Problem passt
es gut und beim nächsten wieder nicht.. Im Elo-Forum bürgert sich es auch immer
mehr ein, das Problem genauer zu untersuchen, statt gleich alles mögliche zu
servieren, was möglicherweise helfen könnte..

Zu Pappenheimer im Web ist es eine Frage der Zeit, die zu erkennen und das Problem
wird ja m.E. in dem Elo-Forum relativ gut gelöst.

Zitat
...
Was es da sonst noch zu lesen gibt, geht mehr in Richtung Meinung und Erfahrungsberichte.
Das auch gut miteinander verrührt. Wer in der Scheiße steckt, dürfte eher nicht den Nerv haben,
das voneinander wieder zu trennen.
...

Da sollte der Schreiberling auch verständlich machen, ob es sich um eine Erfahrung oder
sonst was handelt..  Das vermischen von Beschreibung und Bewertung ist genau so ein
Problem, Elo-Beratung einfacher wuppen zu können. Deswegen erlaube ich mir im
Elo-Forum auch mal etwas "dreist" zu kommunizieren, wenn es angebracht ist..

Zitat
...
Vom Elo mal abgesehn, habe ich mich in der Praxis nicht als Helfer betätigt,
bin dafür auch nicht mehr auf dem Stand. Dazu hatten sich einige meiner Tapeten auch wie
"so und nicht anders" gelesen. Wer Rat sucht, der fühlt sich am Ende auch wie blöde.

Wenn Jüngere da sind, braucht "unsere" Ecke sich keine Sorgen um fehlende Fachkräfte zu machen.  ;)

"so und nicht anders" ist ein wie ein Schachspiel zwichen JC und Elo.. Für alles andere, wie man H4
bekämpfen könnte kann das SGB uns mal..

Und genau da sieht es draußen auf der Straße so leer aus.. JC und Co kann sich gegenwärtig in
Sicherheit wiegen  :-\

Und zu deinem letzten Satz den makaberen Witz "Wo willst Du denn die ganzen Arbeitslosen her holen ?"
 ;)
Lass Dich nicht verhartzen !

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3584
  • Rote Socke
Re: über das "System Hartz IV"
« Antwort #36 am: 17:14:10 Fr. 04.Oktober 2019 »
Die eingehende Problemanalyse beim Elo ist mir auch schon positiv aufgefallen.
Bleibt da nur zu hoffen, das sich die Fragesteller möglichst früh gemeldet haben.
Mitunter sitzt denen ja auch die Zeit im Nacken.

Zitat
JC und Co kann sich gegenwärtig in Sicherheit wiegen  :-\
Würde ich nicht so pauschal sagen. Leider ist mir nicht bekannt,
wie viele Leute gegen JC Wahnsinn vorgehen. Aber ich werde das Gefühl nicht los,
es sind noch zu wenige. Und was hinter den Kulissen abgeht, werden wir im Regelfall nicht erfahren.
Schließlich macht ja keiner Reklame damit, wenn er vor dem SG erfolgreich war.

Zitat
Und zu deinem letzten Satz den makaberen Witz "Wo willst Du denn die ganzen Arbeitslosen her holen ?"
;D Aber die Frage ist gut. Es gibt etwa 6 Millionen davon.
Es würde mich schwer wundern, wenn sich nicht welche dafür interessieren
wie H4 funktioniert und mit diesem Wissen Sand ins Getriebe streuen können.  ;D
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4093
Re: über das "System Hartz IV"
« Antwort #37 am: 18:54:03 Fr. 04.Oktober 2019 »
Die eingehende Problemanalyse beim Elo ist mir auch schon positiv aufgefallen.
...

Das ist der wichtigte Punkt als Berater, diesen Part zuerst zusammen zu bekommen.
Schließlich kennt mann oft die Vorgeschichte nicht, die zum Problem führten, noch
kann man den Ratsuchenden in den Kopf schauen..
Aber anhand von den ersten Beiträgen des Ratsuchenden, kommt man schnell dahinter,
wie viel Standing bei Ratsuchenden vorhanden ist.

Ich habe mich anbei auf das Menschliche ein zu gehen fixiert und bin froh, wenn andere
Ratgeber dazu das "Passende SGB-Besteck" etc. liefern..

Ähm, Hab schon lange nix mehr vom Dagobert gelesen. Wäre interesannt auch seine
Meinung hier lesen zu können.  :)

Zitat
...
Würde ich nicht so pauschal sagen. Leider ist mir nicht bekannt,
...
Schließlich macht ja keiner Reklame damit, wenn er vor dem SG erfolgreich war.

Anbei habe ich nur an das JC, nicht SG oder SGB gedacht..
Gibt so ein Aufkleber von der FAU. Ein Bildchen Aktion und darunter der Satz:
"Und am Ende waren wir es, die Erwerbslosen".
Hätte m.E. schon im letzten Jahrzehnt losgehen müssen.. Jetzt spielen Gewöhnungs-
effekte und andere dusteren Dinge wie z.B. Verschwörungstheorien einen Streich  :-[

Zitat
...
Es würde mich schwer wundern, wenn sich nicht welche dafür interessieren
wie H4 funktioniert und mit diesem Wissen Sand ins Getriebe streuen können.  ;D

Interessieren tut sie das m.E. schon, doch da kommt mann schnell auf dem Punkt
zurück, was man sich zur Abwehr von JC-Ärgernissen zumuten kann / muss / will..

Nu haben wir die erste Runde im H4-Hamsterrad durch.. Hmm.. Und nu ?
Lass Dich nicht verhartzen !

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3584
  • Rote Socke
Re: über das "System Hartz IV"
« Antwort #38 am: 19:07:17 Fr. 04.Oktober 2019 »
Onkel Tom äußerte:
Zitat
Ähm, Hab schon lange nix mehr vom Dagobert gelesen. Wäre interesannt auch seine
Meinung hier lesen zu können.  :)
Darauf wäre ich auch mal neugierig.

Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !


Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4093
Re: über das "System Hartz IV"
« Antwort #40 am: 17:44:44 Di. 08.Oktober 2019 »
Schön  ;D ;D ;D
Lass Dich nicht verhartzen !

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3584
  • Rote Socke
Re: über das "System Hartz IV"
« Antwort #41 am: 18:13:54 Di. 08.Oktober 2019 »
Herrlich !  ;D
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4093
Re: über das "System Hartz IV"
« Antwort #42 am: 18:46:24 Di. 08.Oktober 2019 »
Würde ich in Kölle leben, wäre ich garantiert dabei.. Die KEAs finde ich cool
und hoffe, das sie weiter am Ball vor Ort bleiben..

Letztes Mal, wo in Hamburg mit Scheiße gegen H4 gearbeitet wurde, war eine
Schubkarre voller echter Elefantenkötz und ein Cop wurde neben der Karre
beordert, weil befürchtet wurde, das damit gegen die Hamburger Arbeit geworfen
werden könnte.. War lustig, aber schon laange her..

Hut ab  8)
Lass Dich nicht verhartzen !

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13773
  • Fischkopp
Re: über das "System Hartz IV"
« Antwort #43 am: 18:54:10 Di. 08.Oktober 2019 »
Die KEAs sind ein tolles Vorbild für guten Erwerbslosenaktivismus, für ein Engagement mit Hand und Fuß.

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4093
Re: über das "System Hartz IV"
« Antwort #44 am: 20:03:36 Di. 08.Oktober 2019 »
Ich möchte nicht wissen, was sone Aktionen so an Vorbereitungsenergie kostet, zumal
ist mir das anhand eigener Erfahrungen bewusst .
Gerade der Kapazitätsbedarf hat schon so manche Anti-H4-Aktionsgruppe keiner werden
und schließlich auflösen lassen.. Leider.

Gibt es noch die Gruppe "Die Überflüssigen" ? Die finde ich auch ok, habe aber
mindestens 10 Jahre nix mehr von denen mitbekommen..

Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Die_%C3%9Cberfl%C3%BCssigen_(Gruppe)

Erinnert mich alles an das ehemalige "Aktiondbündnis gegen 1 Euro Jobs" in Hamburg.
Rasannte und teils sportliche Überraschungsbesuche bei der Trägermafia..  :D

Es freut mich, mal wieder was von dieser Sorte von Protest (A bissel Fun mus auch dabei
sein..) lesen zu können und drücke den H4-Gegner_innen die Daumen, das alles gut geht
und nicht eher zu Grunde geht, bevor H4 nicht beerdigt ist  :)

Zu den Keas : https://www.die-keas.org/

 ;D
Lass Dich nicht verhartzen !