Autor Thema: We are all prostitutes!  (Gelesen 3131 mal)

  • Gast
We are all prostitutes!
« am: 02:45:11 Di. 31.Dezember 2002 »
Auf seine Weise ist jede Arbeit Prostitution.

Die linke Szene hat jedoch ein recht gestörtes Verhältnis zum Thema Sex. Prostitution und Porno gelten als "äh!bäh!". Feministinnen setzten an einigen Orten ein Verbot von Peepshows durch. Einige der Frauen, die so ihren relativ einfachen Broterwerb verloren hatten sahen sich dann gezwungen anschaffen zu gehen.

Es gab hier auch die unsägliche porNO-Kampagne, die diesen gesamten Arbeitsbereich tabuisierte. In der Amerikanischen und britischen Subkultur wurden Prostituierte, Stipperinnen und Pornomodels interviewt, auf Bühnen geholt und in den Kunstbetrieb eingeführt. Mit dem Begriff Begriff der "Sexworkers" diskutierte man diesen Bereich erstmalig nicht moralisch, sondern politisch. Respekt wird den Frauen gezollt, die sich selbst managen, die sich und ihre Arbeit mit stolz betrachten.

In einigen deutschen Großstädten gibt es versuche der Selbstorganisation von Sexarbeiterinnen.

Der ganze Horror von Gewalt, Erpressung in der Branche (von dem Ausländische Frauen am schwersten betroffen sind) muß auch diskutiert werden, mit der ganzen Pseudomoral ist den Betroffenen jedenfalls nicht geholfen.