Autor Thema: Caritas: Zu wenig Geld für Strom  (Gelesen 717 mal)

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5052
Caritas: Zu wenig Geld für Strom
« am: 19:42:20 Di. 14.Juni 2016 »
Zitat
Zu wenig Geld für Strom

Der im Arbeitslosengeld II veranschlagte Anteil für Strom und die Mehrbedarfe für die Warmwasserbereitung sind zu niedrig. Eine aktuelle Caritas-Studie zeigt, dass der Stromanteil im Regelbedarf eines alleinstehenden Erwachsenen um 20 Prozent (7,26 Euro) im Monat erhöht werden muss. Auch bei Paaren und kleinen Kindern muss es mehr werden.
https://www.caritas.de/fuerprofis/fachthemen/sozialpolitik/energiearmut/zu-wenig-geld-fuer-strom

shitux

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 518
Re:Caritas: Zu wenig Geld für Strom
« Antwort #1 am: 22:07:01 Di. 14.Juni 2016 »
Luschtich, luschtich, gar luschtiche Forderung
Wenn eine Regierung schon das BSG-Urteil-  in dem es sich über nicht aktuelle Stromkostenberechnung auslässt- völlig ignoriert, dann hört sie auch ganz bestimmt auf die Caritas .......

Kadavergehorsam begünstigt Verbrechen u. Verbrecher