Autor Thema: youtube, facebook, twitter  (Gelesen 12523 mal)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13529
  • Fischkopp
Re: youtube, facebook, twitter
« Antwort #105 am: 16:56:31 Fr. 13.September 2019 »
Zitat
Während Facebook jetzt tatsächlich – endlich – einen Opt-in von zwei Milliarden Nutzern für die hauseigene Gesichtserkennung verlangt, startet Amazon da erst durch

Eigentlich, sind wir ehrlich, wird es jetzt schon einmal Zeit dafür: Facebook wird brav und verlangt einen Opt-in für die hauseigene Gesichtserkennung. Das heißt, dass nun etwa zwei Milliarden Nutzer ... ok, dass 1.4 MIlliarden Nutzer und geschätzte 600 Millionen russische Fakeaccounts für die kommenden Wahlen in den USA ihr Einverständnis dazu geben müssen, dass die Social-Media-Plattform im Hintergrund die Gesichter auf den Uploads erkennt und sie mit Namen versieht.

Aha, das heißt, dass das bisher einfach so passierte, und man nicht wirklich darauf aufmerksam gemacht wurde.
https://www.heise.de/tp/news/Speichert-mich-doch-einfach-4516619.html


Zitat
Wenn die US-Einreisebehörden anfangen, Social Media von denen zu durchleuchten, die mit einem Visum einreisen wollen, dann kann das heikel werden, wenn sie nicht wissen, wo sie aufzuhören haben

Stell Dir vor, Du willst in die USA einreisen, freust Dich auf Deinen längeren Aufenthalt, hast sogar ein Visum beantragt und wirst eine Weile in Harvard arbeiten. Ein Lebenstraum geht für Dich in Erfüllung. Du landest fröhlich am Flughafen in – sagen wir – Boston, stellst Dich brav an der Schlange an, die zum Grenzoffizier führt und zeigt nichtsahnend Deine Papiere. Und weil Du Dir immer noch nichts dabei denkst, machst Du ihm auch noch Dein Device und die darauf befindlichen Social-Media-Kanäle zugänglich. Dann wird es plötzlich ernster. Der Offizier geht Dich verschärft an, weil er in der Timeline Posts Deiner Freunde findet, die die offizielle Meinung der US-Regierung nicht wirklich teilen (um es einmal vornehm auszudrücken). Und schon wird Dir die Einreise verweigert und man schiebt Dich wieder ab. So geschehen neulich.
https://www.heise.de/tp/news/Facebook-und-Twitter-und-die-Ecke-dahinter-4511519.html

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7976
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: youtube, facebook, twitter
« Antwort #106 am: 17:40:39 Fr. 13.September 2019 »
Hat es nicht auch schon Einreiseprobleme gegeben wegen nicht vorhandenem Social-Media-Account?
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

dejavu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1021
Re: youtube, facebook, twitter
« Antwort #107 am: 19:38:36 Fr. 13.September 2019 »
Was macht eigentlich der Chefduzen Social-Media-Account?
Leiharbeit und Werkvertragsmißbrauch verbieten! Weg mit dem Dreck!

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7976
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: youtube, facebook, twitter
« Antwort #108 am: 09:35:14 Sa. 14.September 2019 »
Chefduzen ist in einer anderen Liga, wir sind jetzt schon mit allen Chefs auf Du und Du.
Mit so einem SM-Account wischt sich Chefduzen den Hintern.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13529
  • Fischkopp
Re: youtube, facebook, twitter
« Antwort #109 am: 19:08:03 Sa. 14.September 2019 »
Edward Snowden sagt Facebook und Google den Kampf an

Smartphone-Nutzer müssten erfahren, "wie sehr wir auf Schritt und Tritt verfolgt werden", sagte der Whistleblower Edward Snowden

https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/edward-snowden-wir-muessen-die-massenhafte-datensammlung-stoppen-a-1286691.html

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7976
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: youtube, facebook, twitter
« Antwort #110 am: 16:20:36 Do. 19.September 2019 »
Zitat
Öffentlichkeit
Wie die EU-Kommission Facebook bei politischer Werbung im Stich ließ

Vor der Europawahl verbot Facebook länderübergreifende politische Werbung, um Einflussnahme aus Russland und China zu erschweren. Damit schieße der Konzern gegen die europäische Demokratie, klagten EU-Politiker. Nun stellt sich heraus, dass die EU-Kommission von dem geplanten Verbot wusste.
...
...

Quelle: netzpolitik.org

Ohja, der Unterbietungswettbewerb ist mörderisch, plötzlich steht sogar Facebook besser da als sämtliche EU-Regierungen zusammen.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13529
  • Fischkopp
Re: youtube, facebook, twitter
« Antwort #111 am: Gestern um 09:34:19 »
Heißt es nicht, die Sozialen Medien würden die Gesellschaft demokratisieren?

Diskussionskultur bei Twitter:
(Über Fridays for Future Aktivsitn Luisa Neubauer)
Zitat
Nachdem Luisa #Neubauer die Welt per Flugzeug bereist hat, hält sie jetzt die Blockade von Flughäfen & Brücken für legitim. Von der Doppelmoral zur Öko-Kriminalität ist es bei #FridaysforFuture offenbar nur ein Schritt.
Zitat
Ist die größte Lüge der Klimapolitik nicht mit einem Stipendium der Heinrich-Böll-Stiftung munter Langstrecke zu fliegen und sich trotzdem als unabhängige Klimaretterin hinzustellen?
Zitat
Und natürlich lasse ich keine Gelegenheit aus, meine geltungsgierige Schminkmurmel in jede Kamera zu halten oder meinen Sprechdurchfall bei regelmäßigen Interviews rauszugöbeln. Hauptsache. Ich. Bin. Präsent. Und. Im. Mittelpunkt.
Zitat
„Extinction Rebellion“: Luisa Neubauer hält Flughafenblockaden für legitim - WELT.
Also doch, #LangstreckenLuisa ruft zu zivilen Ungehorsam (Straftaten?) auf.
Zitat
Ich sage doch..Wer zahlt ihre miete das Abendessen??  All die jenen sollten sich fragen warum sie eine solche  verrückte unterstützen
Zitat
Ein Protest gegen die Eltern. Mit Vollgeschissenen Hosen. Bequemer Protest ohne Pflichten. Autos und Flugzeuge bereits erfunden und gerne genutzt #LangstreckenLuisa  Langeweile Konflikte entstehen. #KlimaParty macht doch Laune und der Strom kommt aus der Steckdose. PEINLICH
Zitat
Zum Flughafen demnächst immer den Taser mitnehmen, falls #LangstreckenLuisa|s Freundinnen vor dem Gate im Weg rumgammeln sollten.
Zitat
Das ist kein ziviler Ungehorsam, das ist einfach Terror gegen allgemeine Einrichtungen.
Der Staat ist für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und das Funktionieren der Wirtschaft verantwortlich. Sperrt die #LangstreckenLuisa , weg solange es noch geht.

usw., usf.

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7976
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: youtube, facebook, twitter
« Antwort #112 am: Gestern um 11:31:42 »
Es ist nicht alles schlecht, Renate Künast darf jetzt inhaltlich kritisch beleidiǵt werden.
Wir nähern uns höchstrichterlich dem AfD-Umgang an.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

dejavu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1021
Re: youtube, facebook, twitter
« Antwort #113 am: Gestern um 11:34:27 »
Zitat
Ich sage doch..Wer zahlt ihre miete das Abendessen??  All die jenen sollten sich fragen warum sie eine solche  verrückte unterstützen
Da ist er, der kleine Unterschichtler. All die jenen die sie verteidigen...
Leiharbeit und Werkvertragsmißbrauch verbieten! Weg mit dem Dreck!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13529
  • Fischkopp
Re: youtube, facebook, twitter
« Antwort #114 am: Gestern um 14:09:26 »
Da ist er, der kleine Unterschichtler.

Dein Unterschichtenhaß ist ja genauso geil wie deine Geschichtsvergessenheit.

Nikita

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1205
Re: youtube, facebook, twitter
« Antwort #115 am: Heute um 02:34:28 »
Ich verfolge die Social Media Kommentare zum Klimaaktivismus intensiv.  Aus meiner Sicht sind es braune Horden, die mit viel Hass gegen jede Art von Umweltschutz hetzen. Sie schüren Hass gegen Jugendliche und Kinder, verbreiten Unwahrheiten und sprechen jedem, der sich für Umweltschutz einsetzt, den Verstand ab. Oft schlägt einem dort der pure braune Hass entegen. Argumente bleiben die dabei schuldig.

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7976
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: youtube, facebook, twitter
« Antwort #116 am: Heute um 09:55:31 »
Die braunen Horden scheinen im gesamten deutschsprachigen Teil des Internets die Meinungshoheit inne zu haben, ich verfolge sehr selten SM aber schaue mir regelmäßig Kommentare der Qualitätspresse-Artikel an, ich glaube die Rechten machen das gezielt, es soll/darf keine andere Meinung neben der ihren geben.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13529
  • Fischkopp
Re: youtube, facebook, twitter
« Antwort #117 am: Heute um 10:23:35 »
Ja. Die Dimensionen und die Wucht dieses Hasses sind kaum vorstellbar. Ich habe mitbekommen, wie einfache Leute plötzlich mit einem Mordsbrass auf Greta Thunberg rumgelaufen sind. Als deren Argumente nahezu wortgleich ausfielen, wurde ich erst recht stutzig.

Es ist eine gesteuerte und gezielte Kampagne. Der Vorläufer war die Merkel-muß-weg-Kampagne. Man erreichte damit Menschen mit einer diffusen Unzufriedenheit. Die spieste sich aus realen Problemen wie Miete, Löhne und Renten. Hinzu kommt eine wachsende Abgehängtheit auf dem Land, wo die gesamte Infrastruktur den Bach runtergeht, und nicht Orte für Kultur und Bildung verschwinden, sondern gleichzeitig  die Notwedigkeiten des Lebens, wie Kita, Arzt und Kaufmann. Gleichzeitig wird das öffentliche Verkehrsnetz weiter ausgedünnt. Das war ja der Grund für das Entstehen der Gelbwestenbewegung in Frankreich.

Die Logik der Argumentation war sehr eigen. Merkel ist verantwortlich für die Flüchtlingsströme ins Land. Die Flüchtlinge sind verantwortlich für die sozialen Einschnitte (die Kosten für die Flüchlinge können wir uns nicht leisten). Der Spruch "wir schaffen das!" triggerte die Leute und sie gingen ab gegen "Merkel und ihre Flüchlinge".

Gleichzeitig gab es die politische Ahnungslosigkeit und Verpeiltheit der Antifaszene. Dort betrachtete man die Unzufriedenen und diffus Wütenden als Gegner, als Rechte und Faschisten. Wäre man in Frankreich mit der Situation genauso umgegangen, wäre aus der Gelbwestenbewegung eine faschistische Bewegung geworden. Antifapolitik mit Hand und Fuß würde bedeuten, sich mit den Abgehängten und Wütenden auseinanderzusetzen und mit ihnen zu diskutieren. Es wäre nicht weiter schwer, darauf hinzweisen, daß Merkel die Flüchtlinge nicht "geholt" hat und die Probleme mit Miete, Lohn oder Rente nicht von den Flüchlingen gemacht wurden, sondern von den Kapitalisten. Und man müßte diesen Leuten gleichzeitig anbieten, mit ihnen gemeinsam gegen die Einschnitte im Öffentlichen Transport zu kämpfen, gegen die Stillegung von Büchereien und Schwimmhallen, gegen Vermiter und Ausbeuter. All das wurde zumeist versäumt. Mit den herablassenden und aggressiven Sprüchen diesen verwirrten und verzweifelten Menschen gegenüber, hat man sie förmlich in die Arme der AfD getrieben.

Die faschistische Bewegung wird von einer kleinen Elite geführt mit engen Verbindungen zur Wirtschaft. Die kleine Gruppe führt einen Kampf um das Bewußsein der Bevölkerung. Dies ist so erfolgreich durch die Asozialen Medien, die es erst möglich machen. Diese Medien sind keineswegs nur ein neutrales technisches Mittel zum Verbreiten von Informationen. Die Verbreitung der Nachrichten werden gesteuert durch Algorithmen. Die Algorithmen unterliegen absoluter Geheimhaltung. Es wird nicht die Öffentlichkeit informiert und auch dem Staat wird kein Einblick gewährt in solche "Betriebsgeheimnisse".

Twitter, facebook und Co. sind die Propagandamaschinen der Faschisten. Es handelt sich um superreiche und mächtige Konzerne. Twitter: Umsatz 1,403 Mrd. US-Dollar (2014). BlackRock investierte im Januar 2013 80 Millionen Dollar in Twitter. Die Finanzierung des Unternehmens erfolgte anfänglich über Investoren, zu denen unter anderem Facebook Inc. und die russische Investmentgesellschaft Mail.ru Group gehören. Facebook: Umsatz 55,8 Mrd. USD, Im Mai 2018 erreichte der Börsenwert des Unternehmens 512 Mrd. USD. Auch der Softwarekonzern Microsoft hat sich an dem Unternehmen beteiligt. Das russische Investment-Unternehmen Mail.ru Group schoss knapp 500 Millionen Dollar hinzu. Im Januar 2011 beteiligte sich auch die US-Investmentbank Goldman Sachs mit rund 400 Millionen Dollar.

Über inhaltliche Einflußnahme wurde nur durch einen Whistleblower etwas bekannt. Cambridge Analytica (nach dem öffentlichen Skandal für insolvent erklärt) ist ein Paradebeispiel. Hedgefonds-Milliardär Robert Mercer ist Hauptinvestor einer Tochtergesellschaft in den USA. Mercer hatte sein Vermögen durch Software gemacht, die probabilistische Algorithmen im Hochfrequenzhandel einsetzt. An der Gründung von Cambridge Analytica beteiligt war auch Stephen Bannon, damals Redakteur der ebenfalls Mercer-finanzierten, als rechtsextremen Breitbart News. Bannon war mit den Mercers befreundet; sie verfolgten gemeinsam das Ziel, das politische Establishment in der US-Hauptstadt Washington zu entmachten.  Kogan hatte mittels einer App – angeblich zu wissenschaftlichen Zwecken –  Persönlichkeitstests mit amerikanischen Facebooknutzern durchgeführt, deren Teilnehmer am Ende jedes Tests einem Zugriff auf ihre Profile und die ihrer Kontakte zustimmten. So erlangte Kogan mit 320.000 solcher Tests im Schnitt jeweils etwa 160 weitere Datensätze von Facebookprofilen, deren Inhaber davon keine Kenntnis hatten. Die insgesamt über 50 Millionen Datensätze bildeten die Grundlage für die Arbeit von Cambridge Analytica in US-Wahlkämpfen. Kogan erwarb 2015 außerdem Nutzerdaten von dem Kurznachrichtendienst Twitter. Bezüglich aktueller Aktivitäten wurde angegeben, dass die Firma in vier Kampagnen in Asien, Afrika und Südamerika tätig gewesen sei.


Die erste Kampagne gegen Merkel war der Versuch, eine rechte und wirtschaftsfreundliche Regierung als nicht ausreichend wirtschaftfreundlich und nicht rechts genug zu diskreditieren.

Umweltschutz kostet Geld und das will die Wirtschaft sich lieber sparen. Aktuell befürchten Wirtschaft und politisches Establishment, daß sich die Klimabewegung politisiert und die Erkenntnis, daß der Kapitalismus der Motor der Umweltzerstörung ist, zu einer antikapitalistischen Bewegung führen könnte. Deshalb werden die Faschos wieder vorgeschickt, um mit Hilfe der Asozialen Medien einen ideologischen Kampf gegen die Umweltbewegung zu führen.

So plump die Diffamierungskampagne gegen Klimaaktivisten auch sein mag, die vorgegebenen Argumente werden nachgeplappert. Es geht nicht nur gegen militante Umweltschützer, sogar die Grüne Partei wird zum Feindbild stilisiert. Geht ganz einfach: Grüne = Verbotspartei. Grüne = Multikulti. Und für die schlichteren Gemüter: Grüne = Kinderficker. Gegen die Kids von FFF hat man ganz spezielle Haßtiraden, meiner Meinung nach gepaart mit sexuellen Phantasien. Es ist absolut gruselig, was da abgeht.


Wenn wir gegen Rechtsruck und Faschismus kämpfen wollen, dürfen wir uns nicht allein gegen Stiefelnazis, AfD und Pegida wenden, wir müssen auch gegen facebook, google und twitter kämpfen und deren Zerschlagung fordern!

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7976
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: youtube, facebook, twitter
« Antwort #118 am: Heute um 10:43:56 »
Ja, "AUCH" gegen FB & Co., dennoch sind sie nur Dünger/Verstärker, ich bin bei den NDS, nur eine intensiv inhaltliche Auseinandersetzung überführt die rechte Luftnummer als solche, auf gleiche Weise müssen wir die "erfolgreichste Regierung aller Zeiten" bloß stellen, FfF ist dafür en sehr guter Ansatz.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti