Autor Thema: Brexit: Gütertransportgewerbe ist verunsichert  (Gelesen 2289 mal)

Sunlight

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 711
  • Bücherwurm
Brexit: Gütertransportgewerbe ist verunsichert
« am: 14:31:16 Fr. 24.Juni 2016 »
Zitat
Das Votum der Britten für einen Austritt aus der Europäischen Union löst beim deutschen Gütertransportgewerbe
für Verwunderung und Sorge aus. „Der zwar beschlossene, aber erst noch zu vollziehende Austritt von Großbritannien
aus der EU sorgt auch im deutschen Güterkraftverkehrsgewerbe für große Verunsicherung“, erklärt Dr. Adolf Zobel,
stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL).
Großbritannien scheide damit in absehbarer Zeit definitiv aus dem EU-Binnenmarkt aus und werde aus Sicht der
EU-Mitgliedsstaaten zu einem Drittstaat, mit dem die Spielregeln u.a. für Handelsbeziehungen erst neu festgelegt
werden müssen. Vorbild könnten dabei beispielsweise die Vereinbarungen mit Nicht-EU-Staaten wie Norwegen oder
mit der Schweiz sein. Was am Ende nach dem Übergangsprozess, der erst einmal auf zwei Jahre angelegt ist,
herauskommt und ob es zu einschneidenden Handelseinschränkungen kommen wird, lasse sich heute noch gar
nicht absehen. Zobel: „Für deutsche Güterkraftverkehrsunternehmen ist der grenzüberschreitende Verkehr mit
Großbritannien von großer Bedeutung und in etwa vergleichbar mit Frankreich-Verkehren. Es gibt eine Reihe von
Unternehmen, die sich auf Großbritannienverkehre spezialisiert haben. Für die wären solche Einschränkungen natürlich
fatal.“ ......................

Transport-Online.de

Ein Ereignis hat vielfältige Folgen! Welche Folgen es für die Transport-Branche haben wird, muss man abwarten.
Jeder EXIT hätte, egal welcher, Folgen, weil es den inzwischen frei fließenden Warentransport in der EU behindern
würde. Jeder Stau, jede Stand/Wartezeit kostet Geld.
» “Nazis raus” - Nie wieder Faschismus «

» Wir sind alle Indymedia - Wir sind alle linksunten «

»#delete Facebook#«

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13419
  • Waldkauz (8>
Re:Brexit: Gütertransportgewerbe ist verunsichert
« Antwort #1 am: 15:19:10 Fr. 24.Juni 2016 »
Zitat
Ein Ereignis hat vielfältige Folgen! Welche Folgen es für die Transport-Branche haben wird, muss man abwarten.
Jeder EXIT hätte, egal welcher, Folgen, weil es den inzwischen frei fließenden Warentransport in der EU behindern
würde. Jeder Stau, jede Stand/Wartezeit kostet Geld.
Den frei fließenden Warentransport nach UK hat es nie gegeben. Die Grenzkontrollen in Calais, z.B. sind das heftigste, was man sich so Vorstellen kann!

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5500
  • Sapere aude!
Re:Brexit: Gütertransportgewerbe ist verunsichert
« Antwort #2 am: 20:21:26 Do. 18.Oktober 2018 »
Zitat
Brüssel - Brexit-Verhandlungen in der Sackgasse

Die gestrigen Verhandlungen in Brüssel über den geplanten Brexit brachten erneut keine Einigung zwischen der britischen Regierung und den restlichen EU-Ländern über die Bedingungen von Großbritanniens Austritt.

Quelle: https://www.rf-news.de/2018/kw42/erbitterte-verhandlungen-der-imperialisten-um-die-vorteile-im-handelskrieg
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!