Autor Thema: Terror, Terror und nochmal Terror  (Gelesen 74535 mal)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7857
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Terror, Terror und nochmal Terror
« Antwort #45 am: 09:56:56 Do. 22.Dezember 2016 »
Ich finde, wir sollten uns nicht an den Spekulationen beteiligen und uns nicht verrückt machen lassen.
Das was uns als "Volkes Meinung" verkauft wird, ist nur das Gebrabbel aufgeputschter Journalisten.

Wichsvorlage für Innenminister!

Aber ein bißchen spekulieren sollte schon sein, z.B. warum lassen die "Terroristen" so gerne am Tatort ihren Ausweis fallen, gibt es da ein Terroristenkodex? Darf der das auch mit einem abgelaufenen Ausweis?
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Just B U

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 893
Re:Terror, Terror und nochmal Terror
« Antwort #46 am: 11:27:44 Do. 22.Dezember 2016 »
Zitat
Mittwoch, 21. Dezember 2016

Entwarnung! Ermittler finden Verdächtigen im Handschuhfach



Berlin (dpo) -
Überraschender Fahndungserfolg der Polizei in Berlin: Nur zwei Tage nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche haben Ermittler den Hauptverdächtigen Anis A. im Handschuhfach des gestohlenen Lastwagens entdeckt. Zuvor konnten die Ermittler bereits die Papiere des Tunesiers unter dem Fahrersitz sicherstellen.


(...)

http://www.der-postillon.com/2016/12/entwarnung-ermittler-finden.html
Die Dummheit der Einen ist die Macht der Anderen.
Je dümmer u. desinteressierter die Einen desto mächtiger die Anderen.

Hätte man den christlichen Klerus mit der gleichen Vehemenz verteidigt, wie Teile der Linken das heute mit dem islamischen tun, hätte die Aufklärung nie stattgefunden.
Seyran

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7857
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Terror, Terror und nochmal Terror
« Antwort #47 am: 14:57:43 Do. 22.Dezember 2016 »
Wer braucht schon den Postillon?

Zitat
Geht weiter mit dem Terrorbingo!

Old and busted: Ausweis am Tatort gefunden.

New hotness: Auf der Flucht sein Handy verloren. Mit dem Handy kann man die Person heutzutage wahrscheinlich besser zuordnen als mit dem Pass…

Reicht euch noch nicht? Ich hab noch einen!

Der Terrorverdächtige Tunesier Anis Amri ist den deutschen Sicherheitsbehörden offenbar bereits vor Monaten durch alarmierende Äußerungen aufgefallen. Nach SPIEGEL-Informationen tauchten bei Ermittlungen gegen mehrere Hassprediger Ergebnisse aus der Telekommunikationsüberwachung auf, in denen sich Amri offenbar als Selbstmordattentäter anbot.

Attentäter bereits überwacht

Quelle: Fefes Blog

Komisch, ich dachte kuriose Pannenserien wären dem Verfassungsgeschützten NSU vorbehalten, ein Erfolgsmodell setzt sich halt durch.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Sunlight

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 548
  • Bücherwurm
    • Kuketz-Forum  IT-Sicherheit - Datenschutz - Hacking
Re:Terror, Terror und nochmal Terror
« Antwort #48 am: 15:25:45 Do. 22.Dezember 2016 »
Zitat
Kuddel
Jetzt haben wir den Salat, Nizza-Terror in Berlin.

Kann man so sagen, ja! Das war zu erwarten, war nur eine Frage Zeit. Jetzt mal das Ganze aus der
Sicht eines Betroffenen, der schon Jahrzehnte mit den Bedingungen und Auswirkungen der
Transport-Logistik lebt. Die waren sowieso nicht toll, aber jetzt ist "Ende im Gelände". Die Zeit des
Augen verschließen und beten, dass nichts passiert, ist beendet.
Es findet sich seit November von den irrsinnigen, verrückten Mörder, was anderes sind sie nicht,
eine Anleitung zum Töten von Ungläubigen mit LKWs im Internet.

Zitat
„Ungläubige mit LKWs töten“: IS veröffentlichte diese Anleitung im November

Von Kathrin Sumpf

20. December 2016 Aktualisiert: 21. Dezember 2016 8:14

"LKWs sind als Waffen ideal - man sollte möglichst hohe und schwere Trucks benutzen", steht im Magazin "Rumiyah" vom November, herausgegeben vom "Islamischen Staat". Die italienische Webseite "Analisidifesa" sieht klar die Parallelen zum Anschlag in Berlin. LKWs könnte man auch entführen – auch darauf wies der "Islamische Staat" hin.

http://www.epochtimes.de/politik/welt/anleitung-des-islamischen-staat-rumiyah-november-2016-um-mit-einem-lkw-unglaeubige-zu-toeten-a2005216.html

Zitat
admin

Kurz mal was Grundsätzliches:
Solidarität unter den Ausgebeuteten und Entrechteten ist die Grundlage dieses Forums.
Wer versucht unter ihnen Gräben aufzureißen zwischen Nationalitäten, Hautfarben, Sexueller Ausrichtung, etc., hat in diesem Forum nichts verloren.

Wenn ich ehrlich bin, mir ist es völlig schnuppe, welche Nationalität/Religion/Hautfarbe dieser feige Mörder
hatte. Deshalb Zustimmung für dein Posting. Mörder ist Mörder und dafür sieht das Strafgesetz eine
Bestrafung vor. Gibt so einen schönen Satz aus Berlin: "Meinen Hass kriegt ihr nicht, jetzt erst recht!"
Meine Einstellung zu den Menschen hat sich auch nach dem Anschlag nicht verändern und ich verachte
die AfD aus tiefstem Herzen, weil sie das wieder für ihre Zwecke benutzt.

Zitat
Schluepferstuermer

Noch besser, jetzt wird zur Hetzjagd aufgerufen.

K. A. ob Fake. Aber bei Phoenix lief gerade als Laufschrift,"100.000€ Belohnung für einen 178cm großen und braune Augen mit schwarzen Haaren.
Der Name wurde auch genannt. Der Polizei und den Verantwortlichen ist alles Recht.  kotz *würgh* AAAAAh kotz *würgh* AAAAAh kotz *würgh* AAAAAh


was ich mir denke: Es könnte auch ein Nazi o.ä. den Bus gelenkt haben. Denn denen ist alles egal. Hauptsache, die Stimmung schwenkt auf ihre Richtung.

Wenn es der Täter war, soll ihn die ganze Härte des Gesetzes treffen und er darf nie wieder
aus dem Gefängnis rauskommen. 12 Tote, einschließlich des getöteten LKW-Fahrers, 48, teils
schwerst Verletzte, reicht! Irgendwo brauchen wir noch eine Ordnung in unserem Staat.

Wobei mich die Pannen, die das vielleicht verhindert hätten, wenn es sie nicht gegeben hätte,
ziemlich wütend machen. Mal wieder hat der Staat versagt, diesmal mit tödlichen Folgen.

Die öffentliche Fahndung nach Anis Amri ist rechtens, aber viel u spät. Was hätte bis zu der
Fahndung noch passieren können? Der war auf der Flucht und noch viele LKW sind unterwegs.
Die Kollegen haben alle ein Recht darauf ihren Feind per Bild zu kennen, damit sie auf sich
aufpassen können. Ein toter LKW-Fahrer und trauernde Angehörige, unabhängig von den
anderen Hinterbliebenden, reicht. Das Ganze mal von dem Aspekt aus betrachten!
»Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt!«
»Keiner geht allein zum Amt  §13 SGB X«
»Keine Abgabe von Dokumenten ohne Kopie u. Stempel«
»No Nazi Net - Für soziale Netzwerke ohne Nazis«
»Netz gegen Nazis.de«

»»» Wir sind alle Indymedia - Wir sind alle linksunten «««

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:Terror, Terror und nochmal Terror
« Antwort #49 am: 16:46:55 Do. 22.Dezember 2016 »
Manchmal hat es auch Vorteile, keine Internetverbindung (und kein Fernseher) zu haben.
Man ist dieser Gehirnwäsche nicht so ausgeliefert!
@sunlight: Ich finde es nicht sonderlich toll wenn Leute, neben dem ganzen Müll der von den "Qualitätsmedien" sowieso schon verbreitet wird auch noch bewusste "Fake-News" wie die von epochtimes verbreiten!

Wer braucht eine Bedienungsanleitung, um mit einem Lkw Leute totzufahren? Die Grundvoraussetzung kann man wohl in jeder Fahrschule lernen!
Und was deine Angst der Diskreditierung der Mitarbeiter der Transport-Logistik angeht: Das geht vorbei! Glaub mir! Als überzeugter "Killerspiel- Zocker" weiß ich wovon ich spreche!

Was mich immer wieder wundert ist übrigens, das sich Leute über die Ideologie des IS aufregen und im zweiten Satz dann die Ideologie von Pegida/ AfD abfeiern, obwohl es sich hierbei um ein und dieselbe Ideologie handelt.
Nur eben einmal mit islamistischem und einmal mit christlichen Vorzeichen.
Aber das werden Leute wie Nestor wohl nie kapieren!






Sunlight

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 548
  • Bücherwurm
    • Kuketz-Forum  IT-Sicherheit - Datenschutz - Hacking
Re:Terror, Terror und nochmal Terror
« Antwort #50 am: 17:06:29 Do. 22.Dezember 2016 »
Gegenfrage, welche Quelle wäre dir denn recht? Denn es gibt die Anleitung tatsächlich.
Selbstverständlich wäre die Original-Quelle am überzeugensten, leider ist die arabisch.
und entspricht auch nicht meinem Aufenthaltsort im Internet.
»Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt!«
»Keiner geht allein zum Amt  §13 SGB X«
»Keine Abgabe von Dokumenten ohne Kopie u. Stempel«
»No Nazi Net - Für soziale Netzwerke ohne Nazis«
»Netz gegen Nazis.de«

»»» Wir sind alle Indymedia - Wir sind alle linksunten «««

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:Terror, Terror und nochmal Terror
« Antwort #51 am: 17:31:21 Do. 22.Dezember 2016 »
Zitat
Selbstverständlich wäre die Original-Quelle am überzeugensten, leider ist die arabisch.
Gegengegenfrage: Wenn Du kein arabisch kannst, woher weißt du dann, was die Originalquelle angibt?

Sunlight

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 548
  • Bücherwurm
    • Kuketz-Forum  IT-Sicherheit - Datenschutz - Hacking
Re:Terror, Terror und nochmal Terror
« Antwort #52 am: 17:40:08 Do. 22.Dezember 2016 »
Kollegen, die arabisch sprechen und mich darauf aufmerksam gemacht haben.
Habe schon versucht nach der Quelle zu suchen, möchte da aber im Net nicht
hin. Deshalb habe ich deutsche Quellen gesucht, die darüber schreiben.
Deep Web wäre noch eine Möglichkeit.
»Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt!«
»Keiner geht allein zum Amt  §13 SGB X«
»Keine Abgabe von Dokumenten ohne Kopie u. Stempel«
»No Nazi Net - Für soziale Netzwerke ohne Nazis«
»Netz gegen Nazis.de«

»»» Wir sind alle Indymedia - Wir sind alle linksunten «««

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:Terror, Terror und nochmal Terror
« Antwort #53 am: 18:24:42 Do. 22.Dezember 2016 »
Mir geht es hier vorrangig um epochtimes.de!

Zitat
Die deutsche Epoch Times berichtet ausführlich über die Flüchtlingskrise und verarbeitet dabei überproportional häufig negative Nachrichten über Flüchtlinge, wofür die Zeitung vom Branchendienst Meedia als Teil eines politisch "rechten Paralleluniversums" bezeichnet und darin mit einschlägig bekannten rechtspopulistischen bis rechtsextremen Publikationen wie u. a. dem esoterischen Kopp Verlag, dem staatlichen russischen Nachrichtenportal Sputnik oder der einschlägigen rechtskonservativen Presse wie Compact oder Junge Freiheit verglichen wurde.
https://de.wikipedia.org/wiki/Epoch_Times


Zitat
Klicks mit Kritik an Flüchtlingspolitik
http://www.deutschlandfunk.de/epoch-times-klicks-mit-kritik-an-fluechtlingspolitik.761.de.html?dram:article_id=338942


Sunlight

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 548
  • Bücherwurm
    • Kuketz-Forum  IT-Sicherheit - Datenschutz - Hacking
Re:Terror, Terror und nochmal Terror
« Antwort #54 am: 18:27:16 Do. 22.Dezember 2016 »
Ja, habe ich gerade auch gesehen, sorry! Aber gerade erst, ging mir nur um den
Inhalt, nicht aufgepaßt. Danke, Rudi!
»Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt!«
»Keiner geht allein zum Amt  §13 SGB X«
»Keine Abgabe von Dokumenten ohne Kopie u. Stempel«
»No Nazi Net - Für soziale Netzwerke ohne Nazis«
»Netz gegen Nazis.de«

»»» Wir sind alle Indymedia - Wir sind alle linksunten «««

rebelflori

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1027
Re:Terror, Terror und nochmal Terror
« Antwort #55 am: 19:43:20 Do. 22.Dezember 2016 »
! No longer available
Sollten das Radio aus Pietätsgründen jetzt nicht lieber auf den Song "Driving Home for Christmas" verzichten?

@Sunlight Hinter epochtimes steckt ne sekte, währe genau so als ab du, scientology Times lesen würdest. ;D ;D

Rappelkistenrebell

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2900
Re:Terror, Terror und nochmal Terror
« Antwort #56 am: 19:44:07 Do. 22.Dezember 2016 »
Aus: Ausgabe vom 23.12.2016, Seite 1 / Titel

Beugehaft für Bachmann!
Unheimliche Allianz aus Rechten und Behörden will Bürgerkrieg – warum wusste der Pegida-Boss mehr über Berliner Attentat als der IS und die Polizei?
Von Sebastian Carlens



Nun sollte es bald mal klick machen: Lutz Bachmann ist schneller als die Ermittler – was weiß er noch?
Foto: Fabrizio Bensch dpa- Bildfunk

Diesmal ist die Polizei sich sicher: Der Attentäter, der am Montag mit einem gekaperten Lkw zwölf Menschen auf einem Berliner Weihnachtsmarkt ermordete, ist identifiziert. Es soll sich um den Tunesier Anis Amri handeln. Der Verdächtige selbst hatte den Beamten entscheidend geholfen, indem er seinen Pass im Wagen zurückgelassen haben soll, die Polizei will ihn erst am Dienstag abend gefunden haben. Auch seine DNA sei mittlerweile nachgewiesen worden, so der WDR am Donnerstag. Nun fehlt nur noch der Verdächtige selbst – obwohl er als »Gefährder« bekannt sein soll, hatte ihn die Polizei aus den Augen verloren.

Vielleicht wären die Ermittlungen rascher erfolgreich gewesen, wenn sich die Beamten an einen guten Bekannten gewandt hätten. Der Dresdner Pegida-Boss Lutz Bachmann wusste nicht nur vor der Polizei, sondern auch schneller als der »Islamische Staat« (IS), wer der Täter ist. Genau zwei Stunden nach dem Anschlag schrieb Bachmann am Montag um 22.16 Uhr bei Twitter: »Interne Info aus Berliner Polizeiführung: Täter tunesischer Moslem.«

Zu dieser Zeit verdächtigte die Polizei noch den Falschen. Am Dienstag streuten Ermittler den Namen eines pakistanischen Asylbewerbers, der am Montag festgenommen worden war. Doch er ist unschuldig, wie die Polizei später einräumen musste: Ein übereifriger Zeuge, der den Täter verfolgt haben will, musste seine Aussage korrigieren: Er habe gar nicht gesehen, ob der Mann aus dem Lkw kam. Nach der – auch bei der Polizei beliebten – Methode des »Racial profiling« rannte er wohl dem erstbesten arabischen Passanten hinterher.

Der zu Unrecht Verdächtigte ist am Dienstag freigelassen worden und seitdem verschwunden. Das britische Blatt Daily Mail berichtete, dass der 23jährige nicht mehr in seine Unterkunft zurückgekehrt sei, seine Verwandten könnten ihn ebenfalls nicht mehr erreichen. Er hat gute Gründe, um sein Leben zu fürchten, denn im Internet lassen sich sein voller Name und unverpixelte Bilder finden. Die Bundesanwaltschaft bestätigte am Donnerstag gegenüber jW lediglich, dass er »auf freiem Fuß« sei.

Bachmann, der rechte Hetzer mit gutem Draht ins Ministerium, feixte am Mittwoch, nachdem die Polizei den Pakistani laufenlassen musste: »Da stimmte meine Info von 1h nach dem Anschlag wohl doch? Polizei sucht nun doch Tunesier« – und in der Tat: Bachmann hatte recht.

Doch woher bezieht ein vielfach vorbestrafter Krimineller (Drogenhandel, Diebstähle, Körperverletzung, Volksverhetzung) seine Exklusivinformationen? Aus der »Glaskugel«, wie er am Donnerstag wiederum bei Twitter juxte?

Entweder wusste die Polizeiführung tatsächlich bereits am Montag abend von Anis Amri – und jagte demnach wissentlich den Falschen, der zudem in Gefahr gebracht wurde und nun verschwunden ist. Der »Whistleblower«, von dem der notorische Gesetzesbrecher Bachmann informiert worden sein will, wäre entsprechend ranghoch. Oder aber: Die Polizei fand den Pass tatsächlich erst später. Dann kannte Bachmann das Dokument früher oder weiß, wer ihn im Lkw deponierte. Die Fahrerkabine sei erst »nach der Bergung am Dienstag« untersucht worden, räumte Polizeisprecher Winfrid Wenzel am Donnerstag ein. Durch wie viele Hände ging der Wagen bis dahin? Warum wurde nicht vor Ort eine professionelle Spurensicherung vorgenommen?

Die unheimliche Nähe zwischen Rechten und Behörden ist nicht neu. Erst am 16. Dezember teilte Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (CDU) mit, dass zwei Bundespolizisten, die die rechtsterroristische »Gruppe Freital« mit Informationen versorgt hatten, vom Dienst suspendiert wurden. Sprengstoffanschläge, die im Vorfeld des 3. Oktober in Dresden stattfanden, gingen auf das Konto eines Pegida-Redners, den Bachmann selbst auf seine Bühne gebeten hatte. Diese Anschläge sollten zunächst »Linken« in die Schuhe geschoben werden (jW berichtete). Es gibt Kräfte in diesem Land, die mit aller Gewalt in den Bürgerkrieg wollen. Und das ist keineswegs nur der IS.

Lutz Bachmann scheint einige der Antworten zu kennen, die nach dem schrecklichen Attentat vom Montag alle beschäftigen. Wenn die Polizei auch darauf nicht von selbst kommt: Das Instrument, um aus diesem Ehrenmann mehr herauszubekommen, wäre Beugehaft – so lange, bis er umfassend auspackt.

Quelle

https://www.jungewelt.de/2016/12-23/001.php
Gegen System und Kapital!


www.mlpd.de

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13290
  • Fischkopp
Re:Terror, Terror und nochmal Terror
« Antwort #57 am: 20:16:43 Do. 22.Dezember 2016 »
Ernstzunehmende Leute haben schon sehr früh gesagt, daß Bachmann vom Verfassungsschutz ist.
Das könnte sehr gut hinhauen. Der Staat will und braucht rechte Srömungen. Nach der lange Zeit erfolgreichen NSU-Strategie, probiert man es nun, die "besorgten Bürger" zu einem braunen Mob aufzuputschen.

Meine sonstigen Eindrücke von dem momentanen Terrorwahn:
Die BILD hat "ANGST" in Riesenlettern auf der Titelseite und es funktioniert nicht. Den Leuten geht es am Arsch vorbei. Journalisten sind fassungslos und berichten über die überraschende Normalität unter den Menschen. Psychologen erklären, daß es gut ist, wenn man sich nicht betroffen oder in Angst versetzt fühlt. Und Merkel erklärt, daß sie stolz auf die coole Haltung der Bevölkerung ist.

Wer durchdreht, sind die Medien.
Nur noch wirrer Scheiß, gewürfelte Buchstaben ergäben mehr Sinn, bzw. Wahrheitsghalt.

Was die ganze Zeit als Stimmunswandel gehandelt wird, ist, daß die Halb- und Vollfaschisten nun noch lauter gröhlen, was sie immer schon gesagt haben. Und die Innenminister ziehen das aus ihren Schubladen, was schon immer ihr Programm war, aber nicht durchsetzbar.
Diese rassistische und antidemokratische Klima herrscht nicht in der Bevölkerung, sondern in den Medien. Unter diesen Medien und diesen Politikern trauen sich die brauen Ratten wieder aus ihren Löchern. Sie sind laut, ekelhaft und bedrohlich.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13290
  • Fischkopp
Re:Terror, Terror und nochmal Terror
« Antwort #58 am: 08:29:32 Fr. 23.Dezember 2016 »
Die Feinde der Demokratie sitzen in hohen Positionen:

Zitat
CSU-Reaktion auf Anschlag
Grenzen dicht, Bundeswehr ins Inland

Die CSU übt sich nach dem Terror von Berlin in den erwartbaren Reflexen. Parteichef Seehofer positioniert sich gegen Zuwanderung, fordert Inlandseinsätze der Bundeswehr
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/csu-reaktion-auf-anschlag-grenzen-dicht-bundeswehr-ins-inland/19160570.html

Zitat
Union nimmt Flüchtlinge ins Visier
Einzelne Politiker von CDU und CSU drohen nach Anschlag in Berlin Asylsuchenden, die keine Papiere haben


Ohne die Ermittlungsergebnisse der Polizei abzuwarten oder mit betroffenen Personen gesprochen zu haben, verkündete der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident 14 Stunden nach der Tat, dass »wir unsere gesamte Zuwanderungs- und Sicherheitspolitik überdenken und neu justieren müssen«.
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1036196.union-nimmt-fluechtlinge-ins-visier.html

Rappelkistenrebell

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2900
Re:Terror, Terror und nochmal Terror
« Antwort #59 am: 10:49:26 Fr. 23.Dezember 2016 »
False Flag? IS- Anschlag? Saufkumpel von Butz Lachmann ? Mitarbeiter des Verfassungsschutzes oder eines anderen Geheimdienstes? Wer gab ihm den Auftrag seinen Ausweis liegen zu lassen? Niemals werden wir die Wahrheit erfahren! Sytematisch werden wir belogen während das Regime weiterhin Bürgerrechte abbaut und den Überwachungsstaat ausbaut

Eilmeldung Mutmaßlicher Attentäter Amri angeblich in Mailand erschossen

Stand: 23.12.2016 10:36 Uhr

 http://www.tagesschau.de/newsticker/eilmeldung-2233.html
Gegen System und Kapital!


www.mlpd.de