Neuigkeiten + Diskussion > (Sozial-) Politikforum & Aktuelles von Chefduzen

Rechter Terror

(1/63) > >>

Kuddel:
Die Aufklärung des NSU Terrors wird weiterhin durch die Behörden verhindert.
Der Nationalsozialistische Untergrund bestand nicht nur aus 3 Personen und die Strukturen sind bis heute nicht zerschlagen.
Vor einem erneuten Formieren neuen rechten Terrors wurde seit langem gewarnt und er wird bereits wieder sichtbar.

Zwei faschistische Bombenanschläge in Dresden

Und es geht weiter wie gehabt. Die bürgerlichen Medien schmeißen wieder Nebelbomben.
Tagelang hieß es, es sei nicht geklärt, ob die Anschläge von links oder rechts gekommen seien.
Man braucht weder Kriminalist, noch erfahrener politischer Analyst zu sein, um zu wissen, daß ein Anschlag gegen eine Moschee nicht von Linken verübt worden ist. Dazu reicht eine einzige verbliebene Hirnzelle. Darf man bei Journalisten aber nicht mehr voraussetzen.

Tagelang wird dreist behauptet, Indymedia sei eine antifaschistische Homepage oder ein linksradikale Seite, dabei ist es nichts weiter als eine offene Informationsplattform mit linkem und antifaschistischem Anspruch.

Und in alter NSU Tradition sind die Behörden wieder dabei die Aufklärung des Terrors zu sabbotieren:

--- Zitat ---Dresden:
Polizei untersucht Ermittlungspanne vor Moschee
Bei der Errichtung von Absperrungen am Tatort sind der Dresdner Polizei womöglich Fehler passiert. Derweil startete die Einheitsfeier mit höchster Sicherheitsstufe.



Zurzeit werde untersucht, ob es einen "ablauforganisatorischen Fehler bei der Stellung einer geeigneten Absperrung gab", zitieren die Dresdner Neuesten Nachrichten den Sprecher des Landeskriminalamtes Sachsen.

Demnach könnten die Beamten der Polizeidirektion Dresden, die für die Absperrung zuständig waren, versäumt haben, das Gelände ausreichend zu sichern. Menschen, die nichts mit den Ermittlungen zu tun hatten, könnten so ungehindert auf das Gelände um den Tatort gelangt sein und dabei womöglich Spuren zerstört haben. Dazu gehörten nicht nur Zaungäste und Gemeindemitglieder, sondern auch Journalisten und Innenminister Markus Ulbig (CDU), berichtet die Zeitung.

Den Dresdner Neuesten Nachrichten zufolge sperrte die Polizei den Tatort erst am späten Vormittag nach der Tatnacht erneut ab, nachdem er mehrere Stunden lang frei zugänglich war und der Sohn des Imam mehrere Teile aufgelesen hatte, die vermutlich zu dem Sprengsatz gehörten.
--- Ende Zitat ---
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-10/dresden-polizei-absperrung-sprengstoffanschlag-moschee-fehler


Rudolf Rocker:

--- Zitat ---Tagelang wird dreist behauptet, Indymedia sei eine antifaschistische Homepage oder ein linksradikale Seite, dabei ist es nichts weiter als eine offene Informationsplattform mit linkem und antifaschistischem Anspruch.
--- Ende Zitat ---
Du hast dabei leider die wichtigste Information vergessen und somit wird dein Text für alle, die es nicht mitbekommen haben unverständlich:
Auf linksunten.indymedia.org wurde nach den Anschlägen ein Bekennerschreiben veröffentlicht in der eine linke Gruppe sich zu den Anschlägen bekannte. Dieses Schreiben war eine so offensichtliche Fälschung, das sie von den Betreibern von linksunten.indymedia.org umgehend gelöscht wurde. Da hatte dieses Bekennerschreiben merkwürdigerweise schon eine weite Verbreitung in neofaschistischen Kreisen erfahren.
Während die Ermittlungsbehörden wohl schon recht früh von einer Fälschung ausgingen und Nachgewiesen werden konnte, das das Bekennerschreiben aus einem linken Flugblatt zusammengezimmert wurde laberte der dümmliche sächsische Innenminister Markus Ulbig weiter irgendwas von linker Gefahr. Tja, da muss wohl wieder was im Koks gewesen sein, Herr Ulbricht...ähh Ulbig.

https://linksunten.indymedia.org/de/node/191803
https://linksunten.indymedia.org/de/node/192258

shitux:
Am gestrigen Freitag konnte der sächsische Innenminister endlich eine Erfolgsmeldung vermelden.

Wie der Sprecher des Ministeriums bestätigte wurde in Dresden-Räcknitz  ein " explosiver Sprengsatz" entdeckt. Auch wenn man sich sicher sei dies sei aufgrund der Größe auch als Bombe zu bezeichnen, so ermittle man doch in alle Richtung.
" Wir werden prüfen und ermitteln in wieweit das eine Fälschung sein könnte. Ich will nicht das Wort Fake benutzen. Ekelich, einfach ekelich so ein Wortmischimaschi"

Es gab zwar schon vor einiger Zeit verlässliche Hinweise auf diesen und weitere Gegenstände, nicht zuletzt durch Luftaufnahmen und/ oder mittels der Historie von Dresden, so wollte man doch vor eindeutigen Schuld zu Weisungen einer Verurteilung gegen Nazi´s vorbeugen.

Auf die Frage eines aufgeweckten Journalisten an das Ministerium, dass diese Bombe doch wohl eindeutige Altersspuren aufwiesen, die auf ein geschätztes Alter von knapp über 70 Jahre und auf eine Fliegerbombe hinwiesen, siehe hier:
http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/SACHSEN/2000-Dresdner-muessen-wegen-Fliegerbombe-aus-ihren-Wohnungen-artikel9645836.php

wurde vom Behördenvertreter nicht ausgeschlossen, dass genau dieser Eindruck von linken Aktivisten entstehen sollte.
" Und wenn dann noch Drogen hinzu kämen ..."
 




Kuddel:
Ich habe mir lange überlegt, ob es gut ist, für dieses Thema einen gesonderten Thread zu beginnen.
Schließlich bin ich eigentlich ganz glücklich darüber, daß dieses Forum sich nicht von Arschlöchern die Themen diktieren läßt, sondern sich kontinuierlich den wichtigen gesellschaftlichen Fragen widmet, der Sozialen Frage und der Frage der Machtverhältnisse.

Aber bei der Frage nach den Machtverhältnissen, kommt man nicht umhin, sich damit auseinanderzusetzen,  daß es für die Herrschende Klasse es eine Option zu sein scheint, die bürgerliche Demokratie durch eine neue Form von Faschismus zu ersetzen.

Wenn die bürgerlichen Medien "Terror" kreischen, wenn bei einer linken Demo eine Mülltone umgeworfen und entzündet wird, herrscht konsequentes Wegsehen und Schweigen, wenn der rechte Rand sich bewaffnet, Poliker angegriffen und eingeschüchtert und Brandanschläge und Mordversuche zum Alltag werden.

Gegen dieses Verschweigen sollten wir hier Fakten zusammentragen.

Der Nationalsozialistische Untergrund NSU bestand nicht aus 3 Mitgliedern, es war ein großes Terror-Netzwerk zu dem auch V-Leute des Verfassungsschutzes gehörten. Dieses Netzwerk ist nicht zuerschlagen worden. Auch heute versucht die Bundesanwaltschaft zu verhindern, daß Licht ins Dunkel des Terrorgeflechts kommt.

Der Braune Terror operiert nicht so sehr im Geheimen, wie so gern behauptet wird. Bereits vor Bekanntwerden eines Zusammenhangs zwischen den Morden an acht türkeistämmigen und einem griechischstämmigen Kleinunternehmern und dem NSU hatte die Band 2010 auf ihrem Album "Adolf Hitler lebt!" die Mordserie gefeiert und weitere Anschläge befürwortet. Diese Band veröffentlicht ühre Propaganda munter weiter. Die ersten 5 Titel ihres 2016 erschienen Albums lauten: 01. Komm Mit Uns 02. Der Abschiebemann (Beruf Der Zukunft) 03. Fahnenmeer 04. Willkommen! Liebe Mörder 05. Abschieben.
Das Netz ist voll mit offenem Rassenhaß, Antisemitismus, Holocaustleugnung und Mordaufrufen, man hält es nicht einmal mehr für nötig in Paßwortgeschützte Foren zurückzuziehen und sich hinter zweideutigen Formulierungen zu verstecken. facebook und youtube ermögklichen die offene Hetze und schützen die Hetzer.

Während man von Migranten fordert, sie sollten sich zu einer offenen Gesellschaft und dem Rechtsstaat bekennen, um hier leben zu dürfen, verkünden die Reichsbürger völlig offen, daß sie den deutschen Staat, dessen Gesetze, Institutionen und Vertreter nicht anerkennen. Ständige bewußt provozierende Rechtsbrüche von Reichsbürgern sind ebenso bekannt, wie der Waffenbesitz vieler Mitglieder. Hier wird aber nicht "Terror!" gerufen, sondern der bekennende Anhänger der Reichsbürger Xavier Naidoo wird von Staat und Mainstreammedien zu einem Führer der Massenunterhaltung gemacht. Am 9. Juli 2006 sang Naidoo anlässlich der Begrüßung der deutschen Fußballnationalmannschaft nach der Weltmeisterschaft 2006 auf der Fanmeile in Berlin. Im Juni 2010 besuchte er die deutschen Truppen in Afghanistan und gab dort mehrere Konzerte. In den Jahren 2011 und 2012 war er einer der Juroren und Coaches in der deutschen Gesangs-Castingshow The Voice of Germany.

Und nun noch ein paar kurze Meldungen.

Morddrohung:

--- Zitat --- Geistlicher bedroht
„Sonst passiert dir das Gleiche wie dem anderen Pfarrer“
Die Morddrohungen gegen einen aus Afrika stammenden Pfarrer waren konkreter als bislang bekannt. Ein Brief spielte auf den Fall eines Kollegen an, der von Rechten fast zu Tode geprügelt worden war.
--- Ende Zitat ---
https://www.welt.de/regionales/bayern/article158879373/Sonst-passiert-dir-das-Gleiche-wie-dem-anderen-Pfarrer.html


--- Zitat ---Politiker, die sich für Flüchtlinge einsetzen, werden immer öfter eingeschüchtert. Rechtlich ist es nicht leicht, dem beizukommen.

Die zersprengten Briefkästen, die Hassmails und die anonymen Anrufe sind ihr Alltag geworden, sagt Karen Larisch. Und auch die Angst, die mit ihnen kommt.
--- Ende Zitat ---
https://www.welt.de/politik/deutschland/article153393154/So-werden-Politiker-von-Fluechtlingsgegnern-bedroht.html


--- Zitat ---Immer mehr Mord- und Gewaltdrohungen gegen deutsche Politiker.

Zum Beispiel Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD). Er erhält massive Drohungen von Rechtsradikalen. So viel „Rohheit“ wie heute habe er noch nicht erlebt. Was geschrieben werde, sei „unterirdisch und voller Hass“.

Nach einem Talkshowauftritt kämen „schon mal locker 500 Zuschriften“. Maas habe sogar eine Neun-Millimeter-Patrone im Briefkasten seiner Privatwohnung gefunden.

Die Zahl der Gewaltandrohungen nahm deutlich zu, seit er Pegida als eine „Schande für Deutschland“ bezeichnete.
--- Ende Zitat ---
http://www.mopo.de/24176148

Daß die Rechtsrock Szene eng mit dem Verfassungsschutz verwoben ist, ist bekannt. Die Veröffentlichungen dazu (insbesondere im NSU Zusammenhang) haben zu keinerlei Beeinträchtigungen ihrer Aktivitäten geführt. Eine neue Sternstunde der Rechtsrocker:

--- Zitat --- Neonazi-Konzert in der Schweiz
"Bei der Horde hätten 500 Polizisten nicht gereicht"

5000 Rechtsextreme sind am Wochenende für ein Konzert in den Schweizer Ort Unterwasser eingefallen.
--- Ende Zitat ---
http://www.spiegel.de/politik/ausland/neonazikonzert-in-der-schweiz-ein-anruf-bei-gemeindepraesident-rolf-zuellig-a-1117103.html

Bei dem Einfall von mehr als 5000 rechtsradikalen Deutschen zeigen sich die schweizer Behörden macht- und hilflos.


--- Zitat ---"Reichsbürger" schießt mehrere Polizisten nieder

Bei einer Razzia sind vier Polizisten in Bayern zum Teil schwer verletzt worden. Sie wollten einem "Reichsbürger" die Waffen abnehmen. Der Mann feuerte ohne Vorwarnung auf die Beamten.
--- Ende Zitat ---
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/georgensgmuend-reichsbuerger-schiesst-mehrere-polizisten-nieder-a-1117289.html

Das kommt heraus, wenn man konsequent wegsieht und behauptet, der Feind stehe links.

Rudolf Rocker:

--- Zitat ---"Reichsbürger" schießt mehrere Polizisten nieder
--- Ende Zitat ---
Man stelle sich vor, das wäre ein syrischer Flüchtling gewesen. Da würden jetzt schon die Sondersendungen laufen!

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln