Autor Thema: Rechter Terror  (Gelesen 33203 mal)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14778
  • Fischkopp
Re: Rechter Terror
« Antwort #240 am: 10:00:54 So. 23.Februar 2020 »
Die Berichterstattung war, wie immer, gruselig! Da noch noch etwas, was mir
beim Lesen durch den Kopf ging, .. Nie wieder Faschismus sagen Viele, aber
mir kommt die Frage angebrachter vor: "Wie oft noch?" Bis endlich alle
aufwachen!!

Sunlight hat es recht gut auf den Punkt gebracht.
Man tut jetzt fürchterlich geschockt. Alle sind betroffen. Wir haben ein aufgeheiztes Klima, alle sind jetzt irgendwie antifaschistisch, auch die Medien und Politiker.
Jetzt wollen alle "Zeichen setzen" und reden von einer bunten, pluralistischen Gesellschaft und freiheitlichen Werten.

Es bleibt das Gefühl absoluter Hilflosigkeit.
Es bleibt alles wie gehabt.
Es ist weiterhin schwerer eine Wohnung oder einen Job zu finden, wenn man sich mit einem ausländischen Namen bewirbt.
Die Jobcenter belegen ihre "Kunden" weiter mit Sanktionen.
Es werden in Deutschland weiter etwa 10 Wohnungen täglich zwangsgeräumt.
In den Betrieben herrscht ein Klima der Angst und Menschen gehen krank zur Arbeit.

Wir gehen in wirkungslosen Demos auf die Straße und die Medien nennen das Beweis für das Funktionieren unserer Demokratie. Die mediale Aufregung und das antifaschistische Klima werden schnell wieder vorbei sein. Dann wird die rechte Propaganda der Eliten wieder die Berichterstattung der Medien und den gesellschaftlichen Diskurs bestimmen.

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4980
  • Sapere aude!
Re: Rechter Terror
« Antwort #241 am: 12:02:42 So. 23.Februar 2020 »
Zitat
wirkungslosen Demos

Als wirkungslos sehe ich die Demos jetzt nicht an. Immerhin wurde Kemmerich in Thüringen durch antifaschistische Demos zum Rücktritt gebracht und CDU und FDP haben realisiert, dass sie nicht einfach so mit der AfD paktieren können.

Andererseits ändern die Demos nichts Grundsätzliches an den Machtverhältnissen. Dazu müsste man die Machtfrage stellen und eine Gesellschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung anstreben. Wäre gut im Hinblick auf die weit verbreiteten Ohnmachtsgefühle (Grundlage von Angst und Aggression), wenn die Machtfrage aufgeworfen würde.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Sunlight

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 665
  • Bücherwurm
    • IT-Sicherheit | Datenschutz | Hacking
Re: Rechter Terror
« Antwort #242 am: 01:57:24 Mo. 24.Februar 2020 »
Redner nahmen auch die gesellschaftlichen Verhältnisse und insbesondere die faschistische AfD als geistige Brandstifterin ins Visier.

Partei "Unaussprechlich" ist geistiger Brandstifter, rassistisch, völkisch, fremdenfeindlich,
staatszersetzend und gefährlich. Wer diese Partei wählt trägt mit die Verantwortung
für alle Ereignisse. Sie muss aus den Landesregierungen und aus dem Bundestag!

Die Berichterstattung war, wie immer, gruselig! Da noch noch etwas, was mir
beim Lesen durch den Kopf ging, .. Nie wieder Faschismus sagen Viele, aber
mir kommt die Frage angebrachter vor: "Wie oft noch?" Bis endlich alle
aufwachen!!

Sunlight hat es recht gut auf den Punkt gebracht.
Man tut jetzt fürchterlich geschockt. Alle sind betroffen. Wir haben ein aufgeheiztes Klima, alle sind jetzt irgendwie antifaschistisch, auch die Medien und Politiker.
Jetzt wollen alle "Zeichen setzen" und reden von einer bunten, pluralistischen Gesellschaft und freiheitlichen Werten.

Es bleibt das Gefühl absoluter Hilflosigkeit.

NEIN, man ist nicht hilflos, sondern man muss auf die Strasse und jetzt endgültig
die "Braune Brühe" bekämpfen.

Das Motto ist: » “Nazis raus” - Nie wieder Faschismus «

Möchte nicht erleben nach einer Wahl im Nationalsozialismus wach zu werden.
Das wäre grauenenvoll, diese Vorstellung verleiht ungeahnte Kräfte Nazis zu
bekämpfen und zwar jetzt!!! Thüringen war eine Lehrstunde. Es hat klargemacht,
wie schnell das gehen kann.

CDU und FDP haben dafür einen vor den Latz bekommen, richtig so und zu wenig.
Die SPD und die Linken mögen sein, wie sie wollen, aber nicht rechtsextrem, staatszersetzend, völkisch, fremdenfeindlich. Sie haben auch noch nie versucht
schon die Kleinsten mit einem Malbuch ideologisch zu vergiften.

So frustriert kann ich nicht sein, als das jemals ein Kreuz bei der"Braunen Brühe"
landet.






» “Nazis raus” - Nie wieder Faschismus «

» Wir sind alle Indymedia - Wir sind alle linksunten «

»#delete Facebook#«

Hartzhetzer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 696
Re: Rechter Terror
« Antwort #243 am: 06:26:37 Mo. 24.Februar 2020 »
Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.
- Albert Einstein -

Jedoch ist das genau das, was in einer Marktwirtschaft Alternativlos ist.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14778
  • Fischkopp
Re: Rechter Terror
« Antwort #244 am: 09:09:40 Mo. 24.Februar 2020 »
Einerseits gibt es eine ideologische Basis und Schützenhilfe für die "Braune Brühe" bei den Eliten der Wirtschaft, bei staatlichen Institutionen, den Mainstreammedien und den Bürgerlichen Parteien.

Andererseits gibt es mindestens 5% der Bevölkerung, denen es mindestens scheißegal ist, wie nah die AfD dem Nationalsozialismus ist und wie stark die direkten Verbindungen zu offenem Terror und politischen Morden sind. Ihnen ist es wohl nicht nur egal, sie wünschen sich ein autoritäres Regime, das jeden aus dem Weg räumt, der nicht hineinpaßt.

Angesichts der aktuellen rassistischen Morde von Hanau ist das bitter.


Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8529
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Rechter Terror
« Antwort #245 am: 09:40:25 Mo. 24.Februar 2020 »
AfD ist der sichtbare gesellschaftliche braune Dreck, der staatliche hockt in den konservativen Mitteparteien.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2844
Re: Rechter Terror
« Antwort #246 am: 15:13:01 Mo. 24.Februar 2020 »
Ich erhielt gerade folgende Mail mit Bitte um Verbreitung:

Liebe Freunde in Hamburg und woanders:

Aufruf an die Gewerkschaften   
„Wir schlagen vor, dass die Gewerkschaften zu einer zehn-minütigen Arbeitsniederlegung aufrufen – am Tag der zentralen Trauerfeier, die die Stadt Hanau in Abstimmung mit den Angehörigen plant. Es ist Zeit, dass die Gewerkschaften ein deutliches Zeichen gegen rechte Gewalt setzen, und gegen diejenigen, die den Boden für diese Gewalttaten bereiten. Es geht um uns alle. Es geht um unsere Zukunft. Schon einmal wurde alles zerstört, was von den Gewerkschaften erkämpft wurde!“

Für diejenigen, die den ganzen Aufruf lesen und vielleicht auch unterstützen wollen unser Link:  https://1918unvollendet.org/

Bitte leitet den Aufruf an alle weiter, die das interessieren könnte und die das unterstützen möchten. Folgender link müsste gehen:
https://1918unvollendet.org/hanau/

Auch folgender Link:
https://www.petitionen.com/erklaerung_zu_den_morden_in_hanau#form   
um mehr Aufmerksamkeit zu gewinnen.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14778
  • Fischkopp
Re: Rechter Terror
« Antwort #247 am: 19:16:34 Mo. 24.Februar 2020 »
Alle Augen richten sich auf die psychische Verfassung des Täters, auf
den Täter selbst. Mir wäre lieber gewesen, man hätte dem Täter nicht
soviel Raum gegeben, seinen Namen nicht erwähnt, sondern sich mehr
um die Opfer gekümmert. 

Die Berichterstattung war, wie immer, gruselig!

Darauf ist Elke Dangeleit bei Telepolis auch gekommen:
https://www.heise.de/tp/features/Attentate-in-Hanau-Fehlende-Kultursensibilitaet-bei-Medien-und-Politikern-4666495.html

Schluepferstuermer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1123
Re: Rechter Terror
« Antwort #248 am: 21:52:58 Mo. 24.Februar 2020 »
Wir sollten die AfD mit ihren finanziellen Parteiprogrammn packen

Was ist das Konzept der AfD
- bei der Rente
- beim Lohn
- bei Miete
Usw.

Dies müßte vorallem bei RTL, SAT1, PRO7 und der BILD dies offen gelegt werden.

ARD, ZDF und eine gute Zeitung ist doch bei den Braunen nur linksgerichtet.
lg Schlüpferstürmer

Die Massenmedien sind schon lange die 4. Macht im Staat.
Wir haben folglich Legislative, Judikative, Exekutive und Primitive.
"Bild" Euch Eure Meinung
----

Wer die CxU und SPD in ihrer Terrorherrschaft gegen das eigene Volk lobt, lobt ihren braungefärbten Nazicharakter!!

Sunlight

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 665
  • Bücherwurm
    • IT-Sicherheit | Datenschutz | Hacking
Re: Rechter Terror
« Antwort #249 am: 00:55:27 Di. 25.Februar 2020 »
Ich erhielt gerade folgende Mail mit Bitte um Verbreitung:

Liebe Freunde in Hamburg und woanders:

Aufruf an die Gewerkschaften   
„Wir schlagen vor, dass die Gewerkschaften zu einer zehn-minütigen Arbeitsniederlegung aufrufen – am Tag der zentralen Trauerfeier, die die Stadt Hanau in Abstimmung mit den Angehörigen plant. Es ist Zeit, dass die Gewerkschaften ein deutliches Zeichen gegen rechte Gewalt setzen, und gegen diejenigen, die den Boden für diese Gewalttaten bereiten. Es geht um uns alle. Es geht um unsere Zukunft. Schon einmal wurde alles zerstört, was von den Gewerkschaften erkämpft wurde!“

Für diejenigen, die den ganzen Aufruf lesen und vielleicht auch unterstützen wollen unser Link:  https://1918unvollendet.org/

Bitte leitet den Aufruf an alle weiter, die das interessieren könnte und die das unterstützen möchten. Folgender link müsste gehen:
https://1918unvollendet.org/hanau/

Auch folgender Link:
https://www.petitionen.com/erklaerung_zu_den_morden_in_hanau#form   
um mehr Aufmerksamkeit zu gewinnen.

Sehr wichtig und mir fällt dazu spontan etwas ein:

Zitat

4. Der Schwur von Buchenwald

Der Zweite Weltkrieg endete mit der vollständigen Kapitulation Deutschlands. Die Siegermächte – die Sowjetunion, die USA, Großbritannien und Frankreich – hatten Deutschland vom Faschismus befreit. Die Überlebenden des Konzentrationslagers Buchenwald schworen: »Die Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln ist unsere Losung. Der Aufbau einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel.« Das waren die Forderungen der Revolution von 1918/19. Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sollten nie mehr von Großkapital und Militarismus bestimmt werden.
» “Nazis raus” - Nie wieder Faschismus «

» Wir sind alle Indymedia - Wir sind alle linksunten «

»#delete Facebook#«

Hartzhetzer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 696
Re: Rechter Terror
« Antwort #250 am: 06:41:10 Mi. 26.Februar 2020 »
Wir sollten die AfD mit ihren finanziellen Parteiprogrammn packen

Was ist das Konzept der AfD
- bei der Rente
- beim Lohn
- bei Miete
Usw.

Dies müßte vorallem bei RTL, SAT1, PRO7 und der BILD dies offen gelegt werden.

ARD, ZDF und eine gute Zeitung ist doch bei den Braunen nur linksgerichtet.

Das finanzielle Parteiprogramm finden AfD Wähler gut, Menschen die diesen Nazidreck wählen sind enttäusche Konservative oder Neoliberale die vorher in der Regel CDU oder FDP gewählt haben und denen deren Politik mittlerweile zu Menschenfreundlich geworden ist. Die kommen nicht auf die Idee dem Marktwirtschaftlichen Prinzip die Schuld für gesellschaftliche Probleme zu geben. Schuld sind für Rechte immer nur die anderen Konkurrenten die (was für ein Witz) unfair im Wettbewerb waren, sowie andere Menschengruppen oder aber die Opfer des Kapitalismus selbst. Warum sollen die Rechten das Prinzip Marktwirtschaft scheiße finden, das ist doch die Grundlage von deren Ideologie. In der Rechten Ideologie werden doch gerade die Marktwirtschaftlichen Lügen bis ins grauen hinein für für alle Staatsbürger über die Ausübung von (O Ton Höcke wohl dosierter Grausamkeit) der Staatsorgane zur absoluten Bürgerpflicht gemacht.
Wettbewerb, Disziplin, Pünktlichkeit, Gehorsam, Law and Order, alles Dinge auf die Nazis stehen, wo sie einen harten bekommen, Dinge die in einer Marktwirtschaft mit parlamentarisch - demokratisch organisiertem Staat ihrer Meinung nach zu kurz kommen. Vor allem, kommt Rechten in einem parlamentarisch - demokratisch organisiertem Staat die Staatsidee, der Zweck der Nation, die Nationale Identität zu kurz. Nazis haben kein Problem mit einem 12 Stunden Arbeitstag für Hungerlohn, Nazis haben auch kein Problem damit von Millionären regiert und Privateigentümern abhängig gemacht/ gegängelt zu werden. Rechte haben ein Problem wenn das ganze Richtungslos, also NUR zum Kapitalistischen Zweck der Geldvermehrung stattfindet. Wenn das ganz allerdings dem Zweck ihrer herbei fantasierten, durch wohl dosierter Grausamkeit von Staats wegen zur erzwungenen Realität gewordenen Nationalen Volksgemeinschaft dient, dann bezahlen Rechte gern 80% ihres Gehaltes als Miete.

Mir scheint das so das sich viele heutige Linke in dem glauben bewegen das politisch Rechte nur der gezielte schliff von freundlicher politischer Missionierung und ein paar sozialen Annehmlichkeiten fehlt. Wenn sie das nur hätten, wenn man es ihnen nur begreiflich machen könnte wären viele Anhänger der heutigen Rechten maximal bloß noch Konservativ. Wahrscheinlicher ist meiner Meinung nach ein Bürgerkrieg zwischen den Menschen die Schluss machen wollen mit der Marktwirtschaft und ihren Prinzipien und den Menschen die die Mechanismen des Marktes in einem 4. Reich zur vollen Blüte des im perversen Möglichen treiben wollen.

Warum nur ist heute verboten, was zwischen 1933-45 Staatspropaganda war? - Online Shops für Nazis
Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.
- Albert Einstein -

Jedoch ist das genau das, was in einer Marktwirtschaft Alternativlos ist.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14778
  • Fischkopp
Re: Rechter Terror
« Antwort #251 am: 18:17:29 Mi. 26.Februar 2020 »
Zitat
Berlin geht bei den Konsequenzen aus Hanau voran: Fortgesetzte Razzien gegen Shisha-Bars angekündigt – und Hetzkampagne gegen Mietaktivisten begonnen
https://www.labournet.de/?p=163558

Zitat
Trotz Hanau: RRG plant weitere Razzien gegen Shisha-Bars in Berlin

Der Berliner Innensenator Andreas Geisel (SPD) will die Razzien gegen Shisha-Bars in Neukölln fortsetzen – trotz des faschistischen Terroranschlags mit 10 Todesopfern. Dabei argumentiert er damit, dass es ja nur „ein Anschlag“ von einem „psychisch labilen Mann“ gewesen sei.




Nach dem Massaker gegen Migrant*innen in Hanau, bei dem 10 Menschen getötet wurden, wird viel über die Verantwortung von Regierung und Polizei debattiert. Durch die NSU-Morde und die aufgedeckte Rolle der V‑Männer des Verfassungsschutzes und der Polizei war die öffentliche Meinung bereits gegen die Sicherheitsbehörden gerichtet.

Die Berliner Polizei gestaltete das Motiv des faschistischen Angriffes in Hanau durch ihre rassistischen Razzien gegen Shisha-Bars in Berlin entschieden mit. Auch die bürgerlichen Medien wie die Berliner Zeitung (BZ) berichteten wiederholt rassistisch über “arabische Großfamilien” und ihre angebliche Kriminalität.

2019 fanden in Berlin insgesamt 237 Polizeieinsätze im Rahmen des sogenannten „War on Clans“ statt. Dabei gingen öfters mehrere Hundertschaften mit über 200 Polizist*innen mit Maschinengewehren in Bars und terrorisierten die Menschen, die darin arbeiten oder Zeit verbringen.(...)
https://www.klassegegenklasse.org/trotz-hanau-rrg-plant-weitere-razzien-gegen-shisha-bars-in-berlin/


Schluepferstuermer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1123
Re: Rechter Terror
« Antwort #252 am: 19:53:47 Mi. 26.Februar 2020 »
Ich würde es differenzieren.

Die gut verdienen und FDP und Union wählten, da gebe ich Dir Recht.
Die meinte ich aber nicht.

Es gibt aber auch jene, die zuvor die SPD und die Linke wählten, die nur kurz die Wahlplakate der AfD sehen, PrivatSender(RTL usw.) Bildzeitung lesen und denken, die SPD usw. bringen nichts für mich. Werden von Slogans der AfD gewonnen (weil die versprechen für den kleinen Mann, da zu sein). Die müssen aufgeklärt werden, welchen Unsinn die AfD finanziell für ihn schwafelt.



Für mich sind die Verantwortlichen verdeckte Nazis.
lg Schlüpferstürmer

Die Massenmedien sind schon lange die 4. Macht im Staat.
Wir haben folglich Legislative, Judikative, Exekutive und Primitive.
"Bild" Euch Eure Meinung
----

Wer die CxU und SPD in ihrer Terrorherrschaft gegen das eigene Volk lobt, lobt ihren braungefärbten Nazicharakter!!

tleary

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 865
  • Yellow Submarine
Re: Rechter Terror
« Antwort #253 am: 20:41:47 Mi. 26.Februar 2020 »
Aufruf an die Gewerkschaften   
„Wir schlagen vor, dass die Gewerkschaften zu einer zehn-minütigen Arbeitsniederlegung aufrufen – am Tag der zentralen Trauerfeier, die die Stadt Hanau in Abstimmung mit den Angehörigen plant. Es ist Zeit, dass die Gewerkschaften ein deutliches Zeichen gegen rechte Gewalt setzen, und gegen diejenigen, die den Boden für diese Gewalttaten bereiten. Es geht um uns alle. Es geht um unsere Zukunft. Schon einmal wurde alles zerstört, was von den Gewerkschaften erkämpft wurde!“
Der Hanauer Attentäter war doch "nur" psychisch gestört! Er hatte Wahnvorstellungen und Allmachtsfantasien, gepaart mit einem allgemeinen Überlegenheitsgefühl. Die rechte Ideologie harmonierte nur gut mit diesen Vorstellungen, und wurde als Legitimationsmittel für sein Vernichtungsvorhaben benutzt. Schaut euch mal ein paar selbst aufgenommene Videos von ihm an, und ihr merkt, daß dieser Mensch nur psychisch gestört war. Eine gute Analyse dazu lieferte die Psychologin Lydia Beneke auf "Der Westen". Zu Psychologen kann man ja durchaus kritisch stehen, aber mit ihrem Beitrag hat sie meiner Meinung nach wohl recht:

Hanau: Kriminalpsychologin über Attentäter Tobias R.: „Vieles zusammengekommen...“
(Auszug)
Zitat
Kriminalpsychologin Lydia Benecke sieht zwei deutliche Persönlichkeitszüge bei dem mutmaßlichen Todesschützen von Hanau: Wahn und Narzissmus. Wie das ihn für die rassistische Ideologie empfänglich machte, hat die 38-jährige Expertin im Interview erklärt.

Frau Benecke, Tobias R. hat in Videoaufnahmen und in einem Manifest seine wirren Vorstellungen geäußert. Was für ein Typ Täter zeigt sich da?
Er äußert Symptome, die man eindeutig Wahn zuordnen kann. Er hat den festen Glauben, dass er sein Leben lang von einem Geheimdienst überwacht wird und eine höhere Macht ihn und alle anderen Menschen steuert, Gedanken liest und beeinflusst. Das wird besonders deutlich, als er unterschiedliche Szenen beschreibt, in denen er mit höheren Mächten spricht und auf Antworten wartet. Diese glaubt er über Träume und geheime Botschaften zu erhalten. Das sind also deutliche Symptome, die auf Wahn hindeuten.
Der ganze Beitrag:
https://www.derwesten.de/panorama/vermischtes/tobias-r-hanau-attentaeter-kriminalpsychologin-das-machte-ihn-unsympathisch-id228487047.html

Beim Münchner Attentäter vor 2 Jahren verhielt es sich ähnlich. Im übrigen finde ich es auch unsachlich, daß da jetzt einfach so der AfD dafür die Schuld dafür gegeben wird. Der Attentäter in Hanau hatte keine Kontakte zu dieser Partei. - Und nein, ich bin kein AfD-Fan und habe auch keine Sympathien für das politische Programm dieser Partei. Aber manche (Sunlight) laufen hier ja richtig Amok und agieren alles andere als analytisch.

Es ist ja immer einfach - und wird von den Medien auch gern gemacht - so einen Täter als Rechtsradikalen hinzustellen. Damit spricht man auch das westliche politische und wirtschaftliche System frei, dafür grundsätzlich mitverursachend zu wirken. Es verstärkt nämlich indirekt durch dieses Ausgeschlossenwerden von Außenseitern wie dieser Hanauer einer war, und die allgemeine Vereinzelung, die Verstärkung solcher psychischen Störungen Einzelner in dieser Gesellschaft.
»Wir wissen, so wie es ist, kann es nicht weiter gehen. Aber es geht weiter.«
(Autor unbekannt)

Sunlight

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 665
  • Bücherwurm
    • IT-Sicherheit | Datenschutz | Hacking
Re: Rechter Terror
« Antwort #254 am: 21:57:51 Mi. 26.Februar 2020 »
Aber manche (Sunlight) laufen hier ja richtig Amok und agieren alles andere als analytisch.

Falsch! Das Gegenteil ist der Fall, denn bei solchen Ereignissen schaue ich mir
meist viele Stunden erst die Berichterstattung verschiedener Medien-Quellen
an, ob Fernsehen, oder Internet. Manchmal schreibe ich auch erst etwas am
anderen Tag dazu und lasse hier im Forum anderen den Vortritt.

Was Rechtsradikalismus und rechten Terror angeht, zeige ich ganz klare Kante.
-->> Nazis raus <<--, noch klarer geht es nicht, auch real und schon sehr lange.

Im übrigen finde ich es auch unsachlich, daß da jetzt einfach so der AfD dafür die Schuld dafür gegeben wird.

Ich erspare jetzt dem Forum alle Aussagen dieser "Partei Unaussprechlich"
aufzuzählen. Sie ist ganz klar geistiger Brandstifter durch ihre Aussagen.

Der Hanauer Attentäter war doch "nur" psychisch gestört! Er hatte Wahnvorstellungen und Allmachtsfantasien, gepaart mit einem allgemeinen Überlegenheitsgefühl. Die rechte Ideologie harmonierte nur gut mit diesen Vorstellungen, und wurde als Legitimationsmittel für sein Vernichtungsvorhaben benutzt.


In der Liste bekommen alle Opfer Namen, nicht der Täter. Nicht zu fassen!  ::)
Genau das, was bis jetzt stattgefunden hat, die Augen vor dem
Rechtsradikalismus und Terror zu verschließen.

Zitat
Die Liste - 208 Todesopfer rechtsextremer und rassistischer Gewalt seit 1990

Seit 1990 wurden in Deutschland 208 Menschen Opfer rechtsextremer
oder rassistischer Gewalt. Offiziell anerkannt sind bislang allerdings
nur 85 Fälle.

Wie lang soll die Liste noch werden, bis der Letzte begriffen hat, dass Deutschland
ein Problem mit Rechtsradikalismus und Terror hat.?
» “Nazis raus” - Nie wieder Faschismus «

» Wir sind alle Indymedia - Wir sind alle linksunten «

»#delete Facebook#«