Autor Thema: Rechter Terror  (Gelesen 33241 mal)

Hartzhetzer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 699
Re: Rechter Terror
« Antwort #210 am: 06:46:45 Mi. 06.November 2019 »
Zitat
Mich ödet dieses Herumsuhlen in dem Glauben, die Rechten hätten alles in der Hand und fest im Griff, einfach nur an.

Das ist nichts weiter, als eine bequeme Ausrede für das eigene Nichtstun.
Es gibt nur eine winzige Minderheit, die man als echte Faschisten bezeichnen kann. Wesentlich mehr Menschen haben keinen Bock auf den Scheiß. Die Mehrheit ist verwirrt, verpeilt und richtungslos.

Die vage antifaschistischen Menschen sind völlig ohne Erfahrung und Kampfestradition.
Die Antifaschistische Bewegung ist sehr selbstbezogen, setzt auf die direkte (und notwendige) Auseinandersetzung mit mit den Faschos, vergisst aber die Notwendigkeit die Mehrheit der unpolitischen Menschen mitzunehmen.

Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.
- Albert Einstein -

Jedoch ist das genau das, was in einer Marktwirtschaft Alternativlos ist.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14790
  • Fischkopp
Re: Rechter Terror
« Antwort #211 am: 18:39:25 Mi. 06.November 2019 »
Verstehe nicht ganz, in wieweit das Video eine Antwort auf das drüberstehende Zitat sein soll.

Das Video zeigt einfach den Rechtsruck von Oben.
Die Schweinemedien propagieren den Sozialdarwinismus.
Die rechtsradikalen Tendenzen werden in den Redaktionen sorgsam vorbereitet.

Unsere Gegner sind eben nicht nur die Stiefelfaschos.
Es ist die Herrschende Klasse. Die Medien sind genauso deren Helfershelfer wie die gewaltbereiten Nazis.

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 656
Re: Rechter Terror
« Antwort #212 am: 16:30:55 Do. 07.November 2019 »
Holocaust-Überlebende und Senatorin (89) Liliana Segre erhält in Italien dauerhaften Polizei (Carabinieri)-Schutz in Italien wegen antisemitischer Beleidigungen und Drohungen.  :'( >:(

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 656
Re: Rechter Terror
« Antwort #213 am: 12:04:58 Fr. 06.Dezember 2019 »
gestern Abend, 21.45 Uhr lief eine Monitor - Doku über Uniter
https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/monitor/videosextern/monitor-vom-05-12-2019-100.html
(habs nicht gesehen)
Zitat
Zitat
Themen: Uniter: Paramilitärisches Training für Zivilisten?

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 656
Re: Rechter Terror
« Antwort #214 am: 17:09:01 Fr. 06.Dezember 2019 »
https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.villingen-schwenningen-rechtsradikale-schwergewichte-posieren-in-vs.c6988a0e-ea1c-411d-8f21-7ec9c47b196e.html
rechtsradikale Gruppierung in Villingen-Schwenningen die laut Artikel vom Verfassungsschutz beobachtet sein soll
Zitat
In Villingen-Schwenningen sorgten Wodans Erben bislang noch nicht für Schlagzeilen. Doch das könnte sich jetzt ändern, denn selbst überregionale Medien recherchieren gerade über den Bezug der Gruppierung zur Doppelstadt und könnten ihr damit – einmal mehr – zu zweifelhaftem Ruhm verhelfen.
Dass rechtes Gedankengut in Schwenningen offenbar auf besonders fruchtbaren Boden fällt, ist nichts Neues: Mit dem Stadtrat, NPD-Funktionär und Kommunalpolitiker der Deutschen Liga für Volk und Heimat, Jürgen Schützinger, kommt ein ebenfalls "rechtes" Schwergewicht aus Schwenningen, das dort entsprechende Kreise um sich zieht

sollen wir solche Infos jetzt posten oder nicht? Macht es sinn diese Artikel zu verlinken? Oder werden dadurch die Gruppen erst bekannt? Es heißt aber auch: Es gibt kein ruhiges Hinterland. Was meint ihr?

Wernichtsweissmussallesgl

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 394
Re: Rechter Terror
« Antwort #215 am: 21:22:24 Sa. 07.Dezember 2019 »
Die Rechtsradikalen machen das alles sehr geschickt. Die Vernetzen sich Weltweit und tragen den Hass auch hier nach Deutschland. Ich habe die ganzen Sendungen auf ZDF Info gesehen. Grausam. Über Linksterroristen wurde nicht soviel berichtet. Das ist ein rechtes Netzwerk das von ganz oben gesteuert wird.
damit Superreiche , superreich bleiben. Und es wurde auch von einer Organisation berichtet die den Frauen das Wahlrecht aberkennen wollen.Der braune Sumpf kennt da keine Grenzen mehr was da Forderungen kommen. Wer so leben will bitteschön aber ohne mich.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14790
  • Fischkopp
Re: Rechter Terror
« Antwort #216 am: 14:18:15 Sa. 04.Januar 2020 »

NachbarArsch

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 157
Re: Rechter Terror
« Antwort #217 am: 15:56:55 Do. 09.Januar 2020 »
Wärend nen haufen Leute sich über nen schlecht umgedichtetes Kinderlied aufregen (ist ja auch unverschämt, sowas gab es ja noch nie) und andere schwerverletzte Polizisten herbeifantasieren um Knüppelsessions der Bullen in Connewitz zu rechtfertigen. Schiessen Lokalpolitiker mal eben auf 20 jährige mit Migrationshintergrund.
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1131115.streit-um-schusswaffen-bewaffnete-politiker.html

Die CDU hat es ja auch schwer. Die einen werden von Nazis erschossen, die anderen sind nazis und erschiessen Leute. Eine echte Volkspartei.

RoterProlet

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
  • Arbeiter*innen aller Länder, vereinigt euch!
Re: Rechter Terror
« Antwort #218 am: 16:23:09 Do. 09.Januar 2020 »
Wärend nen haufen Leute sich über nen schlecht umgedichtetes Kinderlied aufregen (ist ja auch unverschämt, sowas gab es ja noch nie) und andere schwerverletzte Polizisten herbeifantasieren um Knüppelsessions der Bullen in Connewitz zu rechtfertigen. Schiessen Lokalpolitiker mal eben auf 20 jährige mit Migrationshintergrund.
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1131115.streit-um-schusswaffen-bewaffnete-politiker.html

Die CDU hat es ja auch schwer. Die einen werden von Nazis erschossen, die anderen sind nazis und erschiessen Leute. Eine echte Volkspartei.

Zitat
Wie heißt der schießende CDU-Politiker aus Köln-Porz? – eine Anleitung zum Selbst-heraus-Finden
Am 30. Dezember hat ein CDU-Politiker in Köln-Porz auf einen 20-jährigen Jugendlichen geschossen. Doch bis jetzt ist der Name des mutmaßlichen Schützen in keiner größeren Zeitung genannt worden. Das liegt auch daran, dass mittlerweile die Kanzlei Höcker über ihn wacht, bei der auch der ehemalige Geheimdienstchef Hans-Georg Maaßen arbeitet. Sie geht gern mit Abmahnungen gegen Zeitungen vor. Doch mit wenig Aufwand kann man seinen Namen auch selbst herausfinden.

Folgende Daten sind bisher über den Schützen bekannt: Er ist Mitglied der CDU-Fraktion in der Porzer Bezirksvertretung. Auf der Webseite der Stadt Köln gibt es natürlich einen Überblick über die Bezirksvertretungen und deren Mitglieder (mit Bild). So erfährt man dort, dass die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung aus sechs Personen besteht, darunter aber die Hälfte – also drei Personen – weiblichen Geschlechts sind. Verbleiben also drei mögliche Personen.

Eine davon ist allerdings der Bezirksbürgermeister, der sich auch selbst schon geäußert hat, also als Täter ausscheidet. Verbleiben zwei Männer: der eine, den man nicht in unnötigen Verdacht bringen will, trägt den Namen des weltweit bekanntesten Deutschen, eines großen Philosophen und Ökonomen. Nach dem veröffentlichten Bild auf der Webseite der Stadt Köln kommt diese Person schon deshalb nicht in Betracht, da das Bild uralt sein müsste, falls es eine Person darstellt, die heute 72 ist.

Es verbleibt also nur noch eine Person, deren Foto auch durchaus mit dem in der Presse genannten Alter kompatibel ist.

Warum wird der Name nicht genannt?

Was also – fragt man sich am Ende – soll es bringen, wie ein Schießhund darüber zu wachen, dass der Name nicht fällt? Sehr viel wahrscheinlicher ist doch einfach, dass damit die gesamte Berichterstattung über den Vorfall unterbunden werden soll.

Nach der Devise „Was verboten ist, das macht uns gerade scharf“ führt allerdings die Geheimniskrämerei viel eher dazu, dass Menschen sich für den Namen des Schützen interessieren und diesen auch recht leicht herausfinden können. Wer den Namen wissen will, kennt ihn also auch.

In sozialen Medien haben bereits viele Personen ihre Recherchen öffentlich gemacht.
https://perspektive-online.net/2020/01/wie-heisst-der-schiessende-cdu-politiker-aus-koeln-porz-eine-anleitung-zum-selbst-heraus-finden/

Es ist ziemlich einfach.... Herr H. B.
„Einen Finger kann man brechen, aber fünf Finger sind eine Faust!“
Ernst Thälmann, Vorsitzender der KPD
Geboren am 16.04.1886 – Von den Nazis ermordet am 18.08.1944

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 656
Re: Rechter Terror
« Antwort #219 am: 13:27:42 So. 12.Januar 2020 »
inzwischen sollen viele PolitikerInnen auch KommunalpolitikerInnen bedroht werden, so auch der Bürgermeister Langscheid, der inzwischen sogar einen Waffenschein beantragen will - es gab eine Soli-Kundgebung von Hunderten von Menschen für ihn inzwischen
https://www.derwesten.de/region/nrw-demo-in-kamp-lintfort-zeigt-erschuetternde-entwicklung-id228114447.html
Rechte kamen leider auch
Zitat
Es hat Signalcharakter: Die Polizei rät einem Bürgermeister, lieber nicht öffentlich in der eigenen Stadt zu reden – weil es zu gefährlich ist.


Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14790
  • Fischkopp
Re: Rechter Terror
« Antwort #220 am: 11:44:21 Di. 18.Februar 2020 »
Zitat
Aktuell geht das Bundesamt für Verfassungsschutz davon aus, dass es in Deutschland circa 12.700 gewaltorientierte Rechtsextremisten gibt.
https://www.fr.de/politik/mutmasslich-rechtsterroristischen-gruppe-terrorzelle-hatten-verbindungen-afd-13545197.html

Wir haben also bereits eine Braune Armee, die sich sehen lassen kann.

Gut vernetzt und mit einem parlamentarischen Arm:
Zitat
Mitglieder der mutmaßlich rechtsterroristischen „Gruppe S.“ hatten Verbindungen zur AfD
https://www.fr.de/politik/mutmasslich-rechtsterroristischen-gruppe-terrorzelle-hatten-verbindungen-afd-13545197.html

Wie beim NSU gilt wohl das Konzept des bewaffnenten "führerlosen Widerstands".
Zitat
Ihr Ziel soll es gewesen sein, Chaos auszulösen und so die Gesellschaftsordnung der Bundesrepublik ins Wanken zu bringen. Wie die dpa meldet, sollen Angriffe auf sechs Moscheen in kleineren Städten geplant gewesen sein. Es wurden mehrere Waffen gefunden.
Das Gefahrenpotenzial der Mitglieder der mutmaßlich rechtsextremen Gruppe wird auch anhand von Steffen B. deutlich. Dieser soll nach Informationen des Redaktionsnetzwerks Deutschland aus Schönebeck in Sachsen-Anhalt stammen. Die Polizei soll bei ihm eine „Slam Gun“ gefunden haben. Hierbei handele es sich um eine großkalibrige und selbst gebaute Waffe, wie sie auch der Halle-Attentäter Stephan B. verwendet hatte.
s.o.

Zitat
Steffen B. soll Verbindungen zu einer rechtsextremen Bürgerwehr haben. Und auch der mutmaßliche Anführer der "Gruppe S." könnte in der Vergangenheit Bezüge in die organisierte rechtsextreme Szene gehabt haben. Nach SPIEGEL-Informationen tauchte der Name von Werner S. vor Jahren auf einer internen Interessentenliste der NPD München auf.

Brisant ist auch ein weiteres Detail der Ermittlungen: Bei einem der Verdächtigen handelt es sich um einen Verwaltungsmitarbeiter der Polizei in Nordrhein-Westfalen. Das teilte Landesinnenminister Herbert Reul (CDU) mit.
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/die-unauffaelligen-herren-der-gruppe-s-a-c47efbc4-9233-419b-8b94-068eb1b32e1b

Zitat
Neben dem Behördenmitarbeiter und Werner S. sticht besonders Tony E. aus der Gruppe heraus, laut Medienberichten die »rechte Hand« von S. Nach Ende der Razzia seien auf dem Grundstück des 39-jährigen E. im Landkreis Uelzen mehrere Neonazis aufgetaucht, schrieb das »Antifaschistische Infoportal Lüneburg«. Diese Angereisten hätten dann Anwohner und Journalisten eingeschüchtert. E. sei weiterhin in dem »Freikorps Heimatschutz« organisiert gewesen, einer Gruppe, die sich nach eigener Aussage auf den »Krieg« vorbereitet. Medien berichteten auch von Kontakten der »Gruppe S.« zu den »Vikings Security Germania« und »Wodans Erben Germania«, beides deutsche Abspaltungen der extrem rechten Organisation »Soldiers of Odin« aus Finnland. Die hiesigen Ableger inszenieren sich wie das Original als Bürgerwehr. Zwei Unterstützer sollen in diesen rockerähnlichen Gruppen aktiv gewesen sein.
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1133034.rechter-terror-nach-dem-vorbild-von-christchurch.html

Zitat
Sie wollten den Massenmord

Die mutmaßliche Terrorzelle um Werner S. will mit ihren Anschlägen für ein Fanal sorgen. Angeblich zehn Anschläge zur gleichen Zeit sind geplant.
https://www.n-tv.de/politik/Sie-wollten-den-Massenmord-article21582839.html

Zitat
Der Wortführer Werner S. spricht nun auch auf dem Treffen in Minden Klartext. In mehreren Gemeinden sollen zeitgleich kleine Gruppen in Moscheen eindringen und dort betende Muslime umbringen. Konkret: Zehn Männer werden in zehn Bundesländern als Kommandos zuschlagen, heißt es laut »Spiegel« bei abgehörten Telefonaten. Gegenüber der »dpa« berichten Sicherheitskreise von sechs Moscheen, die als Ziele auserkoren worden. Ein bis zwei Männer der Gruppe werden bei dem Treffen beauftragt, die notwendigen Waffen zu besorgen. Alle legen dafür zusammen, rund 50 000 Euro. Die Teilnehmer diskutieren weitere Anschläge. Das Ziel: Durch die Massaker scharfe Gegenreaktionen hervorrufen - einen Bürgerkrieg erzwingen.
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1133034.rechter-terror-nach-dem-vorbild-von-christchurch.html

Interessant:
Zitat
Die Behörden hatten nach einem Medienbericht einen Informanten innerhalb der mutmaßlichen rechten Terrorzelle.
https://www.wz.de/politik/inland/bericht-behoerden-hatten-spitzel-in-mutmasslicher-terrorzelle_aid-49017175

Was steckt dahinter, daß die Behörden Terrornetzwerke unterschiedlich behandeln, ein unterschiedliches Interesse an der Aufklärung haben?
Zitat
Martina Renner, die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion, forderte von den Behörden verstärkte Transparenz. »Sofern bei den Durchsuchungen Hinweise auf Anschlagsplanungen gefunden wurden, müssen die Betroffenen umgehend informiert werden«, sagte die Politikerin gegenüber »nd«. Sie wies darauf hin, dass in anderen Verdachtsfällen von rechtem Terror die Staatssicherheit offenbar nicht so hart durchgreift, wie bei der »Gruppe S.« »Auffällig ist doch, wie schnell und entschlossen die Behörden hier handeln, während im Nordkreuz-Komplex auch nach Jahren noch wesentliche Fragen offen und viele Akteure unbekannt sind
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1133034.rechter-terror-nach-dem-vorbild-von-christchurch.html

Auch das gehört dazu: Combat 18 sind nicht nur Theoretiker sondern auch Praktiker des bewaffneten Kampfes von rechts:
Zitat
Die Farce des „Combat 18“-Verbots

Vor wenigen Tagen verbot Bundesinnenminister Horst Seehofer die neonazistische Terrorstruktur „Combat 18 Deutschland“ (C18). Dass es bei diesem medial inszenierten Verbot um reine Symbolpolitik und nicht um die Zerschlagung einer rechtsterroristischen Organisation ging, verdeutlichte nicht nur die monatelange Ankündigung des Verbots im Vorfeld, die es den C18-Mitgliedern ermöglichte, problemlos alle relevanten Beweismittel zu beseitigen.

„Combat 18“ stammt ursprünglich aus Großbritannien und gilt als bewaffneter Arm des in Deutschland schon seit 20 Jahren verbotenen Nazi-Netzwerks „Blood & Honour“ (B&H).

Dass das Label „Combat 18“ in Deutschland fortan zwar unter Strafe steht und wohl möglich auch einzelne Randfiguren des Netzwerkes juristisch ihre Köpfe hinhalten müssen, darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Struktur hinter C18 ungestört weiterarbeiten kann. Dies geht aus einer Konzertankündigung hervor, die in der Szene derzeit nicht-öffentlich zu einer weiteren Auflage des Rechtsrock-Formats „Rock im hohen Norden“ am 15. Februar 2020 in die Nazi-Kneipe „Titanic“ in Neumünster einlädt: Denn neben der „Titanic“-Hausbardin Karin Mundt soll an diesem Abend auch die Dortmunder C18-Hausband Oidoxie ein Unplugged-Konzert geben.

Oidoxie – Soundtrack, Keim- und Schaltstelle der „Kampfgruppe Adolf Hitler“


Bei Oidoxie handelt es sich nicht nur um eine seit den 1990ern aktive, offen neonazistische Rechtsrockband mit Kultstatus, die C18 mit „Terrormachine“ gleich ein ganzes Album widmete. Die Band Oidoxie und ihr Umfeld sind vielmehr als nahezu identisch mit den deutschen C18-Strukturen zu betrachten: Ihr Sänger Marko Gottschalk, seit mittlerweile zwei Jahrzehnten in internationalen B&H bzw. C18-Kreisen aktiv, ist Schlüssel- und Führungsfigur des deutschen Ablegers. Die aktuelle C18-Generation rekrutierte sich personell maßgeblich aus dem Bandanhang „Oidoxie Streetfighting Crew“, die internationale Vernetzungsarbeit geschieht offensichtlich im Fahrwasser der diversen Auftritte von Oidoxie im europäischen Ausland.
https://www.antifa-kiel.org/events/combat-18-zerschlagen-oidoxie-konzert-in-der-titanic-nms-verhindern/

Zitat
Neumünster erlebte Großdemo

Die Demonstration verschiedener Antifa-Gruppierungen in Neumünster ist am Sonnabend ruhig verlaufen. Über 300 Teilnehmer demonstrierten gegen ein Rechts-Rock-Konzert in der Kneipe „Titanic“. Ein großes Polizeiaufgebot sicherte die Kundgebung ab.
https://www.kn-online.de/Lokales/Neumuenster/Grossdemo-in-Neumuenster-Ausschreitungen-gegen-die-Polizei

Die Polizei sicherte nicht die Kundgebung, sondern die Nazikneipe.


Bereits 2012 erhielt die Nazikneipe Polizeischutz vor Antifaschisten

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4998
  • Sapere aude!
Re: Rechter Terror
« Antwort #221 am: 19:53:46 Di. 18.Februar 2020 »
Zitat
Pegida-Demonstration - Björn Höcke ruft zum Umsturz auf

Bei der Rede des Thüringer AfD-Chefs auf der 200. Pegida-Demonstration in Dresden gab es lautstarke Proteste. Höcke hatte dafür nur Spott übrig.

Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/pegida-demo-dresden-bjoern-hoecke-ruft-zum-umsturz-auf-li.76258

Zitat
“HARTER KERN”: 8 FAKTEN ZUR RECHTEN TERRORGRUPPE, VON DER DU VIELLEICHT NICHT GEHÖRT HAST

420„BÜRGERKRIEGSÄHNLICHE ZUSTÄNDE“ & IDEOLOGISCHE NÄHE ZU HÖCKE:
Eine Neo-Nazi Terrorzelle, die sich “Harter Kern” nennt und die Anschläge auf Moscheen und Politiker geplant hatte, wurde vergangenen Freitag von der Polizei hoch genommen. Dabei wurden Waffen und Sprengstoff sichergestellt. Die zwölf Festnahmen machen deutlich, welche Gefahr von Rechtsextremen in Deutschland ausgeht. Dennoch: Keine Talkshows, keine Sondersendungen, keine breiten Debatten über die Gefahr des Rechtsextremismus. Für viele Medien hat es nicht einmal für die Titelseite gereicht.

Quelle: https://www.volksverpetzer.de/aktuelles/harter-kern/
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 656
Re: Rechter Terror
« Antwort #222 am: 14:29:18 Mi. 19.Februar 2020 »
Zitat
Auch in Baden-Württemberg
Razzien wegen mutmaßlicher rechter Terrorzelle
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.auch-in-baden-wuerttemberg-razzien-wegen-mutmasslicher-rechter-terrorzelle.63223a73-506f-40f4-91f7-9e361d43ed89.html

 die rechte Terrorzelle in Berlin "Harter Kern"
Zitat
Sie wollten Anschläge auf Politiker, Muslime und Asylsuchende verüben, nannten sich „Der harte Kern“. Nach der Zerschlagung einer mutmaßlichen rechten Terrorzelle werden immer erschreckendere Details über die zwölf verhafteten Mitglieder und Unterstützer (31 bis 60 Jahre) bekannt. Ihr mutmaßlicher Kopf gilt schon seit Monaten bei Behörden als rechtsextremer Gefährder.
https://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/rechtsextreme-terrorzelle-wer-ist--der-harte-kern---36249122

@#221: Höcke soll wegen Volksverhetzungsverdacht angezeigt worden sein:
https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/pegida-anzeige-gegen-hoecke-wegen-verdachts-der-volksverhetzung-16641744.html
Zitat
Anzeige gegen Höcke wegen Verdachts der Volksverhetzung

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14790
  • Fischkopp
Re: Rechter Terror
« Antwort #223 am: 08:31:14 Do. 20.Februar 2020 »
Zitat
Bei Schüssen an zwei Tatorten im hessischen Hanau sind neun Menschen getötet und weitere Menschen verletzt worden.

...das Bekennerschreiben auf eine fremden- und ausländerfeindliche Motivation hindeuten soll.
https://www.sueddeutsche.de/politik/hanau-tote-schuesse-bekennerschreiben-1.4805916

dejavu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1097
Re: Rechter Terror
« Antwort #224 am: 14:58:59 Do. 20.Februar 2020 »
Zitat
Auch das "eigene Volk" müsste gesäubert werden, insistierte R., wobei er sich hier eine "Halbierung der Bevölkerungszahl" vorstellen könne. Er wolle all diese minderwertigen Menschen eliminieren, auch wenn es sich um "Milliarden" handelte, erklärte der Bankkaufmann.
Irrer Reihenhäusler.
Leiharbeit und Werkvertragsmißbrauch verbieten! Weg mit dem Dreck!