Autor Thema: Antrag auf Befreiung v. Rentenvers.pflicht bei Minijobs  (Gelesen 1155 mal)

Just B U

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 893
Antrag auf Befreiung v. Rentenvers.pflicht bei Minijobs
« am: 18:51:05 Sa. 12.November 2016 »
Hallo allerseits,

was würdet Ihr raten, wenn der AG (Minijob) einem einen Vordruck (Antrag auf Befreiung v. d. Rentenvers.pflicht) vorlegt und bittet - unter Hinweis auf die Vorteile für einen selbst - diesen zu unterschreiben?

Vor- und Nachteile?

War selbst schon auf den einschlägigen Seiten dazu unterwegs, bin aber immer noch unentschlossen ob ich es nun mache oder nicht... ::)

Hinsichtlich der Rente in D-land:
Lt. letztem Rentenbescheid (oder wie das heißt was man von denen regelmäßig zugeschickt bekommt, wohl als Vorbereitung, damit man nicht wenns soweit ist gleich einen Herzinfarkt kriegt) habe ich ca. 400,- Euro im Monat zu erwarten.
Es sei denn ich habe ab morgen einen Job mit 5 000,- Euro brutto oder mehr, dann erhöht sich die zu erwartende Rente natürlich noch um einiges... ;D
Scherz.
Leider.
Aber wie gesagt, was meint Ihr denn so zu der Angelegenheit?
Die Dummheit der Einen ist die Macht der Anderen.
Je dümmer u. desinteressierter die Einen desto mächtiger die Anderen.

Hätte man den christlichen Klerus mit der gleichen Vehemenz verteidigt, wie Teile der Linken das heute mit dem islamischen tun, hätte die Aufklärung nie stattgefunden.
Seyran

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4981
Re:Antrag auf Befreiung v. Rentenvers.pflicht bei Minijobs
« Antwort #1 am: 00:30:42 So. 13.November 2016 »
Mal kurz überlegt:

Vorteil des Verzichts:
mehr netto

Nachteile des Verzichts:
keine Auswirkung auf die spätere Rente
falls der Minijob das einzige Arbeitsverhältnis ist: keine Pflichtbeitragszeiten in der RV, welche ggf. für den Anspruch auf eine EM-Rente wichtig werden könnten

Gerade mit Blick auf den letzten Punkt will eine Unterschrift gut überlegt sein.
Das durch die Versicherungspflicht bedingte geringere Netto spielt für aufstockende Alg2-Bezieher keine Rolle, da hier effektiv das JC die Beiträge zahlen würde (weniger netto = höherer Aufstockungsbetrag).

Just B U

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 893
Re:Antrag auf Befreiung v. Rentenvers.pflicht bei Minijobs
« Antwort #2 am: 19:45:20 So. 13.November 2016 »
Danke Dagobert.
Ich als "Aufstockerin" hab also - zu dem Schluss komme ich -  keinerlei "Nachteil" wenn ich mich NICHT von der RV-pflicht befreien lasse.
Die Dummheit der Einen ist die Macht der Anderen.
Je dümmer u. desinteressierter die Einen desto mächtiger die Anderen.

Hätte man den christlichen Klerus mit der gleichen Vehemenz verteidigt, wie Teile der Linken das heute mit dem islamischen tun, hätte die Aufklärung nie stattgefunden.
Seyran