Autor Thema: Tausende gehen in München gegen Nationalismus auf die Straße  (Gelesen 29 mal)

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4093
  • Sapere aude!
Zitat
Tausende gehen in München gegen Nationalismus auf die Straße

In mehreren europäischen Städten haben Menschen heute gegen Nationalismus und für soziale Gerechtigkeit demonstriert - so auch in München. Zentraler Kundgebungsort war der Odeonsplatz, laut Veranstaltern waren mehr als 20.000 Demonstranten dabei.

Quelle: https://www.br.de/nachrichten/bayern/ein-europa-fuer-alle-grossdemo-gegen-nationalismus-in-muenchen,RQqExKD
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4093
  • Sapere aude!
Zitat
"Ein Europa für alle" Zehntausende demonstrieren gegen Nationalismus

In einer Woche ist Europawahl, viele befürchten einen Aufschwung der Rechtspopulisten. Dagegen haben Zehntausende Menschen unter anderem in Berlin, Wien, Paris und London ein Zeichen gesetzt.

Quelle: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/ein-europa-fuer-alle-zehntausende-demonstrieren-gegen-nationalismus-a-1268206.html
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12657
  • Fischkopp
Ich bin weniger begeistert von der "Demonstration gegen Nationalismus" (Europa für alle).

Ich bin der Meinung, daß attac, Greenpeace oder Pro Asyl sich lieber um ihre Kernthemen (Umweltschutz, Menschenrechte, Bürgerrechte) kümmern sollten, denn von Politik haben sie offensichtlich keine Ahnung.

Ein Blick auf die Bündniszusammenstellung läßt einen erschaudern. Da ist der esoterische Bio-Ausbeuterverband Demeter dabei, genauso wie die Europa-Jubelverein aus der Wirtschaft, die Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa. Daß Grüne, Linkspartei und SPD da auch noch drunter stehen, wundert auch nicht wirklich.

Was alles da mitmarschiert ist oder aufs Rednerpodium steigen durfte, ist noch fürchterlicher: Andrea Nahles, Katarina Barley und Udo Bullmann, Spitzenkandidat der Sozialdemokraten bei der Europawahl. Heiko Maas twitterte "Großartig, wie viele Leute bei #1Europafüralle auf der Straße sind! Danke für dieses Signal."

Hat jemand mal ne Kotztüte?

Seit Monaten stoßen alle Medien ins gleiche Horn: Wer nicht für Europa ist, ist für die Rechten!
Na, das ist ja ne tolle Auswahl. Natürlich halte ich nicht Nationalismus und Grenzschließungen für eine Alternative zur EU. Auf so eine Wahl lasse ich mich nicht ein! So, wie ich nicht bereit bin, mich zwischen Trump und Putin zu entscheiden (weil beide scheiße sind!), werde ich mich auch weder für Nationalisten und Faschopack, noch für die EU entscheiden.

Was ich denn gegen die EU habe?
Es ist ein Projekt der Kapitalisten, nicht der Menschen. Es ist der feuchte Traum Hitlers, Europa unter deutscher Vorherrschaft (und dafür brauchten noch nicht einmal Panzer zu rollen). In Griechenland wurde die Demokratie abgeschafft, das "Oxi" der Bevölkerung ignoriert, um die Menschen in Armut werfen zu können. Die Abschottung der Europäischen Außengrenzen mit High-Tech und Frontex kostet Jahr für Jahr tausende Menschenleben. Die EU macht Deals mit Autokraten, Warlords, Gangstern, Faschisten und Terroristen in Staaten außerhalb Europas, um mit ihrer Hilfe Migranten aufzuhalten. In Libyen gibt es KZ-ähnliche Flüchtlingslager. Sklaverei, Vergewaltigung, Zwangsprostitution, Folter und Mord gehören zum Tagesgeschäft. Das sind die Handlanger/Geschäftspartner der EU.

Die EU ist auf dem Weg zu einer imperialistischen Großmacht in Konkurrenz zu den USA, China und Rußland. Dazu will sie eine eigene Armee aufbauen.

Es wird so gern gefaselt von "europäischen Werten". Was bitteschön soll das denn sein!?! Ein Großteil der europäischen Regierungen ist auf strammen Rechtskurs, teilweise mit deutlich faschistischen Tendenzen. Sollen wir uns dem etwa anschließen, weil das ja Europa ist?

Ich bin gegen Nationalismus, gegen europäische Außengrenzen, gegen Grenzen. Ich bin gegen Ausbeutung und Militarismus.

Ich bin für eine Solidarität aller Menschen, die gegen Ausbeutung und Unterdrückung kämpfen, für ihre Rechte, für eine Verbesserung der Sozialen und ökologischen Bedingungen, egal welcher Nationalität und egal auf welchem Kontinent!

Ich fühle mich nicht als Europäer.

Mein Name ist Mensch!

https://youtu.be/iRRnioXUTfk

Ich habe viele Väter, ich habe viele Mütter
Und ich habe viele Schwestern und ich habe viele Brüder
Meine Väter sind schwarz und meine Mütter sind gelb
Meine Brüder sind rot und meine Schwestern sind hell

Ich bin über zehntausend Jahre alt und mein Name ist Mensch
Ich bin über zehntausend Jahre alt und mein Name ist Mensch

Ich lebe von Licht und ich lebe von Luft
Ich lebe von Liebe und ich lebe von Brot
Ich habe zwei Augen und kann alles sehn
Ich habe zwei Ohren und kann alles verstehen

Ich bin über zehntausend Jahre alt und mein Name ist Mensch
Ich bin über zehntausend Jahre alt und mein Name ist Mensch

Wir haben einen Feind. Er nimmt uns den Tag
Er lebt von unserer Arbeit und er lebt von unserer Kraft
Er hat zwei Augen und er will nicht sehen
Er hat zwei Ohren und will nicht verstehen

Er ist über zehntausend Jahre alt und hat viele Namen
Er ist über zehntausend Jahre alt und hat viele Namen

Ich weiß, wir werden kämpfen und ich weiß, wir werden siegen
Ich weiß, wir werden leben und wir werden uns lieben
Der Planet Erde wird uns allen gehören
Und jeder wird haben, was er braucht

Es wird keine zehntausend Jahre mehr dauern, denn die Zeit ist reif
Nein, es wird keine zehntausend Jahre mehr dauern, denn die Zeit ist reif
(Die Zeit ist reif, die Zeit ist reif)