Autor Thema: Frankreich aktuell  (Gelesen 19880 mal)

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13368
  • Waldkauz (8>
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #255 am: 15:33:59 Fr. 01.Februar 2019 »
Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12288
  • Fischkopp
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #256 am: 15:53:12 Fr. 01.Februar 2019 »
Gelbwesten in Deutschland?

Soweit ich es beurteilen kann, ein eher trauriges Spektakel.
Einmal ist es das #Aufstehen und Linkspartei-Umfeld, das da in gelber Weste auftaucht, aber eher nachmachend und gutgemeint und weniger aus einer vergleichbaren Motivation von Wut und Verzweiflung geboren.

Die Mehrheit der Gelbwesten in D sind stramm rechts organisiert. Die benutzen die Maskerade aus politischem Kalkül.

Außen Gelbweste, innen Reichsbürger
https://www.tagesspiegel.de/berlin/gekaperte-proteste-in-berlin-aussen-gelbweste-innen-reichsbuerger/23911796.html

„Gelbwesten“-Kopien von rechts
https://www.bnr.de/artikel/aktuelle-meldungen/gelbwesten-kopien-von-rechts

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7394
  • Banane
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #257 am: 17:20:48 Fr. 01.Februar 2019 »
Sich mit angemeldeten teutschen Demos im gleichen Dunstkreis der französischen Gelbwestenproteste zu sehen sagt schon viel über die Beteiligten aus.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13368
  • Waldkauz (8>
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #258 am: 17:30:06 Fr. 01.Februar 2019 »
Zitat
Soweit ich es beurteilen kann, ein eher trauriges Spektakel.
Ja, das ist auch meine Einschätzung. Das sind überwiegend rechte Gruppen oder so ein merkwürdiger Querfrontmischmasch aus Rechten, Reichsbürgern und Wagenknecht- Sekte, wie er auch schon bei den Montagswahnmachen..äh - Montagsmahnwachen zu finden war.

Hier nochmal was zu den Gelben Westen in Frankreich:
Versuchte Vereinnahmung durch die extreme Rechte

Zitat
Die nicht zutreffende Darstellung der Proteste als insgesamt extrem rechts entwickelte sich unterdessen, vor allem seit dem Jahreswechsel 2018/19, zum Argument für einen Teil der gesellschaftlichen Eliten (etwa in bürgerlichen Medien) und das Regierungslager, um die „Gelbe Westen“-Bewegung insgesamt zu diskreditieren. Ein weiterer, mit Bestimmtheit negativer Nebenaspekt dieser Polarisierungsstrategie besteht darin, dass die extreme Rechte in vieler Menschen Augen zur „wichtigen und für die Regierung gefährlichen Oppositionskraft“ aufgewertet wird.
Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7394
  • Banane
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #259 am: 11:09:01 Sa. 02.Februar 2019 »
Nur die Vernunft(!) kann siegen, eine Parteigründung (vernünftig?!)!
Genau, sich dem etablierten System unterordnen bzw. mitspielen funktioniert ja so gut bisher, noch eine, die Vernunftspartei schlechthin, bringt das Heil, genau, wäre nur schon mal jemand vorher darauf gekommen.
Arte hat schon mal eine Fr. Medienprofi ausfindig gemacht, eine Gelbweste ohne gelbe Weste.

https://youtu.be/GeMb_XchnwE

Wer sich direkt auf die Schuhe kotzen lassen will, "Jacline Mouraud" (Fr. Medienprofi) persönlich.
https://youtu.be/GeMb_XchnwE?t=1623
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13368
  • Waldkauz (8>
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #260 am: 15:02:10 Sa. 02.Februar 2019 »
@ Troll. Gucke mal Antwort #252 ;)
Die Tante fand ich auch ziemlich gruselig.
Die Doku zeigt aber wie breit das Bündnis tatsächlich ist. Vom ländlichen Raum erfährt man sonst relativ wenig. So ein breites Bündnis kenne ich hier nur aus dem Wendland.

In Paris ist übrigens wieder Demo- Time:
https://www.rt.com/on-air/450400-yellow-vest-paris-protest/
Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7394
  • Banane
Re:Frankreich aktuell
« Antwort #261 am: 15:30:56 Sa. 02.Februar 2019 »
Du hast recht.

Ich bin nicht (mehr) links. Ich mache mich auch nicht mehr stark für linke Positionen oder linke Politik. Ein angeblich!! Linker Ramelow ist mir absolut zuwider. Vllt. gibt es in diesem Zusammenhang bezgl. Ramelow/ Thüringen ja einen Thread?
 
Es macht für mich jedoch definitiv keinen Unterschied mehr ob Schwarz-Gelb oder Rot-Grün. Rot-Grün und Schwarz-Gelb sind austauschbar in meinem Denken!! ...

Ich verorte mich trotz eines "linken" Ramelow, einer angeblich aus dem "linken" SPD-Flügel stammenden Nahles und vielem anderen denen Linkes angedichtet wird, links.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13368
  • Waldkauz (8>
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #262 am: 15:39:57 Sa. 02.Februar 2019 »
Ja, wir sind dann eben Linksradikal!
Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12288
  • Fischkopp
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #263 am: 15:44:49 Sa. 02.Februar 2019 »
Es sind bisher 2000 Menschen festgenommen worden, 11 kamen ums Leben, es wurden mehr als 9.200 Gummigeschosse auf die Demonstranten verschossen, ca. 1900 Demonstranten wurden verletzt,



100 davon schwer, 4 Menschen wurde die Hand abgerissen, 17 verloren ein Auge.

Trotz allem kriegt man die Gelbwesten nicht von der Straße.
Mich berührt diese Wut und das Durchhaltevermögen der Menschen dieser Bewegung ungemein.
Ihre Diskussionen sind inspirierend.
Was interessieren da die albernen Zahlen, die die Medien über die Beteiligung bringen, stets mit dem Tenor, es werden weniger, die Zeit der Gelbwesten ist vorbei.



@troll, aber shitux war auch ein schwieriger Orientierungspunkt, der wußte nie wo links, rechts, oben oder unten ist.

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3869
  • Sapere aude!
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #264 am: 16:00:18 Sa. 02.Februar 2019 »
@troll, aber shitux war auch ein schwieriger Orientierungspunkt, der wußte nie wo links, rechts, oben oder unten ist.
Viele Menschen wissen das -infolge des Geschwafels von der "Mitte"- nicht mehr. Sie müssen erst wieder begreifen, dass rechts ist, wer sich auf die Seite der Kapitalisten schlägt, und links ist, wer eine von Ausbeutung und Unterdrückung befreite Gesellschaft will.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13368
  • Waldkauz (8>
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #265 am: 17:32:45 Sa. 02.Februar 2019 »
Die gleiche Taktik der Bullen wie in Deutschland: Die Leute solange provozieren bis sie sich wehren und dann irgendwas von gewaltätigen Demonstranten faseln!
Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12288
  • Fischkopp
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #266 am: 21:36:07 Di. 05.Februar 2019 »
Zitat
In Frankreich haben sich zehntausende Menschen am heutigen Aktionstag gegen „Soziale Not“ beteiligt.

Sie folgten einem Aufruf der Gewerkschaft CGT und forderten höhere Löhne und Gehälter sowie die Wiedereinführung der Vermögenssteuer. Den Protesten der Gewerkschafter schlossen sich viele Vertreter der Gelbwesten-Bewegung an. In Paris blieb der Eiffelturm geschlossen, weil sich die Mitarbeiter an der Kundgebung beteiligten. Größere Protestaktionen gab es auch in Marseille, Straßburg, Le Havre und anderen französischen Städten.

Angesichts der Gelbwesten-Proteste, die seit mehreren Wochen jeweils samstags vor allem in Paris stattfinden, brachte das französische Parlament ein Gesetz gegen Randalierer auf den Weg. Der von der Regierung eingebrachte Entwurf verbietet es Demonstranten, sich zu vermummen und räumt Polizei und Behörden mehr Befugnisse ein. Kritiker befürchten eine Einschränkung von Bürgerrechten. Dem Gesetz muss nun noch der Senat zustimmen.
https://www.deutschlandfunk.de/frankreich-zehntausende-protestieren-gegen-soziale-not.2932.de.html?drn:news_id=973826

"In Paris blieb der Eiffelturm geschlossen, weil sich die Mitarbeiter an der Kundgebung beteiligten."

Haha! Endlich mal eine vernünftige Haltung. Man kann nicht arbeiten, weil man demonstrieren muß!

Es gibt sicherlich wieder Leute im Forum, die zu bedenken geben, daß so ein Verhalten nicht legal ist.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12288
  • Fischkopp
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #267 am: 11:15:56 Mi. 06.Februar 2019 »
Die Herrschenden schieben Panik.

Zitat
„Anti-Randalierer-Gesetz“ in Frankreich
Volle Kanne gegen das Demo-Recht

Das Parlament will gegen „notorische Unruhestifter“ vorgehen und verschärft Demoverbote. Das ist selbst in der Regierungspartei umstritten.




Die Abgeordneten der französischen Nationalversammlung wollen – wie vor ihnen bereits die Senatoren – mit verschärften Gesetzen gegen gewalttätige „Casseurs“ (Randalierer) am Rande von Demontrationen vorgehen. Eine entsprechende Vorlage ist am Dienstagnachmittag verabschiedet worden. Der Anlass dafür sind die Krawalle mit Plünderungen und Sachbeschädigungen bei Kundgebungen der Gilets jaunes, der sogenannten Gelbwesten, in den vergangenen Wochen. Sowie gewaltsame Konfrontationen zwischen „Black blocks“, den Schwarzen Blöcken, und der Polizei.

Dahinter steckt die Absicht, „notorische“ Unruhestifter, die der Polizei bereits bekannt sind, daran zu hindern, an öffentlichen Kundgebungen teilzunehmen. Auch soll die Möglichkeit präventiver Kontrollen und legaler Durchsuchungen von potenziellen Demonstranten erweitert werden. Und schließlich sollen Teilnehmende für eventuelle Schäden bei ausartenden Demonstrationen persönlich haften.
...
Vorbelastete „Unruhestifter“ sollen aber mit einem Demonstrationsverbot belegt werden, wenn „ausreichende Gründe vorliegen“ für den Verdacht, dass diese Person „mit ihrem Verhalten eine schwere Gefahr für die öffentliche Ordnung darstellt“. Bei Zuwiderhandlung droht eine Haftstrafe von sechs Monaten.

Die jetzt erweiterten Kompetenzen der Polizei erinnern an die Ausnahmebestimmungen des Notstands anlässlich der islamistischen Attentatswelle nach 2015. Der Senat wollte zudem, dass selbst in der weiteren Umgebung, Autos und Gepäck durchsucht werden dürfen. Die bereits geltende Vermummungsverbot bei Kundgebungen stellt künftig ein Strafdelikt dar, das im Höchstfall mit einem Jahr Gefängnis und 15.000 Euro Geldbuße geahndet werden kann.
...
http://www.taz.de/Anti-Randalierer-Gesetz-in-Frankreich/!5570644/

Jaja, dieser freiheitliche Freie Westen® .

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13368
  • Waldkauz (8>
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #268 am: 12:01:07 Mi. 06.Februar 2019 »
Kommt mir bekannt vor! Hört sich so an, wie das Gesetz das in Deutschland vor 2 (?) Jahren verabschiedet wurde.
Die Auswirkungen konnte man auf dem G20 gut beobachten.
Dazu dann noch Bullen, die machen können was sie wollen ohne Konsequenzen befürchten zu müssen.
Ungute Mischung!

Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3248
  • Polarlicht
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #269 am: 12:14:58 Mi. 06.Februar 2019 »
Ja, echt ätzend. Scheinbar ist man darauf aus, die absolut berechtigten,  überfälligen Proteste eskalieren lassen zu wollen. Damit die "Gelbwesten" einfacher in Misskredit gebracht werden können.

Die notorischen Unruhestifter sitzen im Parlament und Senat und in der Sesseln der Ausbeuter!

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)